neuer 1,4 l tsi von vw

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von sebastian, 04.09.2005.

  1. #1 sebastian, 04.09.2005
    sebastian

    sebastian

    Dabei seit:
    03.01.2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg/Perleberg
    ich habe in der autobild gelesen, dass vw einen neuen tsi motor mit 1,4 l und !!!!170 ps !!!! und 240nm anbieten will. der verbrauch soll dabei so um die 7 liter liegen. zu den fahrleistungen gibt es noch keine angaben. im neuen golf gt, der auf der ifa vorgestellt wird, soll der motor sein debüt feiern. langfristig plant vw, den 2,0 fsi durch den 1,4 tsi zu ersetzen. vielleicht bekommt skoda diesen motor ja auch, zb für den roomster *träum* aber da ist wohl eher der wunsch vater des gedankens.
    mfg sebastian

    http://www.autobild.de/aktuell/meldungen/artikel.php?artikel_id=9545
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 turbo-bastl, 04.09.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    der Diesel scheint ja wohl der aufgepumpte PD aus Golf und Occi zu sein. Ist ja auch eine Bestätigung, dass man ihn wohl weitgehend bedenkenlos (außer bei DSG) auf 170 PS chippen kann, wenn VW dies auch tut (mal abwarten, ob der Golf GT ein anderes Getriebe bekommt).

    Aber dieser 1.4er klingt irgendwie geheimnisvoll... vielleicht der 1.4er 16V mit nem Turbo drin und ein paar anderen Veränderungen. Glaube eher nicht, dass es eine komplette Neuentwicklung ist (hat VW kein Geld dafür :D).
    Klingt aber spannend, vor allem: viele werden wohl bei einem Golf 1.4 an der Ampel grinsen, 1 MInute später aber eher heulen :pfeifen:
     
  4. #3 PJM2880, 05.09.2005
    PJM2880

    PJM2880

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Luxemburg; Esch-sur-Alzette
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 2.0TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    Garage Serge Tewes
    Kilometerstand:
    110000
    Der 1.4l hat nen Kompressor und nen Turbolader.
    >KLICKmich<

    MFG
     
  5. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.483
    Zustimmungen:
    545
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Dieser Motor ist ja schon länger in der Gerüchteküche. Wenn man den nun konkreten Berichten trauen darf, scheint VW mal wieder ein Coup gelungen zu sein. Da sich die Verbräuche kaum von dem eines Diesels unterscheiden könnte man schon ins Nachdenken kommen. Die Fahrleistungen sind auch erste Sahne: 0-100 7,9s, vmax 220km/h... Drehmoment 240 Nm bei 1750-4500/min, was auf satten Durchzug schließen lässt.
    Mittelfristig werden die TSI die FSI Motoren ersetzen. In Planung sind auch Varianten mit 1,2 und 1.6 Liter Hubraum.
     
  6. fetzig

    fetzig Guest

    Aber 7,2l auf 100 km?

    Bei stur 90 kmh im 5. ten!
    7,2l braucht meiner mit 74 kw bei 130 kmh auf der Autobahn ohne Kompressor und Turbolader.

    Verbrauchsvorteile gegenüber gleichstarken 2 L Motoren oder größer? gibts bestimmt, aber müssen die denn immer so übertreiben?
     
  7. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    man man ihr habt doch einen anner murmel *g* (nich böse nehmen ich meins ned so)

    @bastl so gern ichs bestätigen würde aber der 170PS PD TDI ist nicht wirklich mit dem aktuellen 136/140 PSer zu vergleichen, die gravierendste änderung besteht aus den piezo PD (PPD) elementen, so ist es nun, ähnlich wie beim common rail verfahren möglich mehrere einspritzungen pro hub vorzunehmen. Das komt der leistung und der laufruhe zugute.

    Es ist nun möglich bis zu 8 einspritzungen pro kolbenhub vorzunehmen, vorher nur eine.

    schade... denn sonst würd ich meinen Passi auch gern chippen, aber nu ja, ist doch ne menge anders...

    @fetzig dein 16V ist nicht im ansatz mit dem konzept des tsi vergleichbar, durch die direkte einspritzung und die zwangsbeahtmung kann man das schichtladeprinziep optimieren, dadurch kann man mit enormen luftüberschuss fahren.

    das twinkonzept finde ich schon seit der 9. klasse genial, hab drauf gewartet das es nun bei den direkteinspritzern sein comeback feiert.

    durch den kompressor hat man selbst im leerlauf bzw. niedrigsten drehzahlen satt luft in den zylindern, so reicht eine kleine zündladung um die zündkerze herum um das gemisch zu enzünden (schichtladeprinziep) der turbo sorgt dann obenrum für den druck, wo dann der kompressor kaum noch was bringt.

    VW ging ja zwischenzeitlich von der schichtladung weg zum homogenbetrieb, aber ich vermute mal das sie nun solche verbräuche erzielen können, eben durch das aufladungskonzept.

    Bin schon richtig auf nähere technische details gespannt, da das was ich hier grad schreibe meinem logischen sachverstand entspringt. Kann ja auch sein das ich voll daneben liege (aber beim tdi weiß ichs...)

    Schade ist einzig das sich die benzin direktenspritzer nicht auf gas umrüsten lassen, sonst wär er ne echte alternative zum diesel.

    Fakt ist aber sicherlich das sich nicht viel an den rumpfmotoren geändert haben wird.

    Hoffe ich hab was zum verständnis beigetragen, vielleicht kanns ja jemand noch bestätigen oder kommentieren.

    Benni
     
  8. mck

    mck

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Eckernförde
    Fahrzeug:
    Fabia I Extra 1.4 55 kW
    Kilometerstand:
    116000
    Zum TSI habe ich spontan mal das hier bei vwvortex gefunden:

    VWVortex

    Text ist in Englisch. In der aktuellen "Gute Fahrt" ist der Artikel auf deutsch zu lesen.

    Gruß
    Karsten
     
  9. #8 Malte1408, 11.09.2005
    Malte1408

    Malte1408 Guest

    @Benni

    mit Luftüberschuss und Schichtladung fahren ja auch schon die FSI. Allerdings nur rund 90 Sekunden... dann ist der NOX-Speicherkat gesättigt und muss regeneriert werden. Das geht dann im Homogenbetrieb mit viel CO aus einem fettem Gemisch.

    Wenn der TSI mit enorm viel Luftüberschuss läuft und auch deshalb diese guten Verbrauchswerte erreicht, frage ich mich. Was machen die mit dem ganzen NOX.

    Ich vermute das der TSI mit einem Durchbruch in der NOX-Katalysatortechnik daher kommt bzw. diese ihn erst innerhalb Euro IV möglich gemacht hat.

    Die Abwendung vom Schichtladebetrieb lag wahrscheinlich an den strenger werdenden Emissionsgrenzen.

    Gruß
    Malte
     
  10. mck

    mck

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Eckernförde
    Fahrzeug:
    Fabia I Extra 1.4 55 kW
    Kilometerstand:
    116000
    Wohl kaum! Der 1.6 mit 115 PS im Golf z. B. erfüllte auch mit Schichtladung die EU4 Norm. Im Dezember 2004 wurde auf Homogen-Betrieb umgestellt. Dadurch stiegen die Verbrauchswerte leicht an, aber man kann den Motor jetzt auch mit Super betanken. Außerdem fällt der teure NOX-Kat weg.

    Der Kunde freut sich, weil er nicht Super Plus tanken muss, VW freut sich, weil die Herstellungskosten gesunken sind.

    Gruß
    Karsten
     
  11. #10 kleiner20hh, 12.09.2005
    kleiner20hh

    kleiner20hh Guest

    Hmm...also ich habe die Artikel in der "Auto Bild" und der "Auto Motor Sport" auch gelesen. Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass so ein kleiner Motor auch besonders langlebig ist. Allein schon aufgrund der aufwendigen Technik.
    Gut...der Otto-Normal-Fahrer bestellt sich sein Auto und verkauft es mit 50.000km wieder. Aber ich als extremer Vielfahrer komme da schon ins Grübeln was so eine 1,4l Maschine alles aushält. Und aufgrund des günstigen Verbrauches...und ich halte rund 7l für 170PS für günstig, werden wohl einige Käufer vom Diesel auf diesen oder ähnliche Motoren umsteigen, die dann aber auch nicht gerade zu den Wenigfahrern gehören könnten.

    Vielleicht ist es ja auch unbegründet. Aber diesen Denkansatz habe ich in beiden Artikeln vermisst.

    Was sagt ihr dazu?

    Lg...aus Hamburg vom Flo
     
  12. mck

    mck

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Eckernförde
    Fahrzeug:
    Fabia I Extra 1.4 55 kW
    Kilometerstand:
    116000
    Zur Qualität des Motors ist Folgendes auf www.vwvortex.com zu lesen:

    Habe leider bis jetzt keine deutsche Version dieses Pressetextes gefunden. VW hat also schon 300.000 km mit dem TSI erfolgreich absolviert. Der Motor ist für den Longlife-Service vorgesehen.
     
  13. #12 turbo-bastl, 12.09.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    diese Skepsis gab es ja schon bei den PD-TDIs. Ist aber wohl unbegründet, habe hier noch nichts von einem Totalschaden durch defekte PD-Elemente gehört, Pietsprock dürfte mittlerweile fast 350.000km problemlos überstanden haben...

    also ich kann mir nicht vorstellen, dass VW instabile Motoren auf den Markt wirft. Im Gegenteil, man kann ja erwarten, dass so ein renomierter Hersteller den TSI unter übelsten Bedingungen getestet hat und er bei der Marktreife angelangt ist.

    Was mich daran aber interessiert:
    Die FSI-Motoren können ja nicht (oder nur mit Problemen) auf Autogas umgerüstet werden. Ein dickes Manko, gerade für potentielle Diesel-Umsteiger. Wird das beim TSI anders, oder - noch besser! - kann es ihn demnächst vielleicht auch mit Autogas ab Werk geben?
     
  14. #13 Dr.Evil, 12.09.2005
    Dr.Evil

    Dr.Evil

    Dabei seit:
    27.09.2004
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aach 78267 Baden-Württemberg Hofweg 4
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Kombi 2.0 Sport und Style Edition
    Werkstatt/Händler:
    Das plane ich nach Bedarf, hauptsache eine Skoda-Werkstatt macht die Arbeit
    Kilometerstand:
    146509
    Mein jetztiger 1.4er ist voll ok... Leistung und Vebrauch angemessen.
    Aber so ein 1.4er mit Zwangsbeatmung, des klingt gut...
    Aber eh Skoda den mal wieder bekommt, vergehen wohl ein paar Jahre wieder...

    ABER ANSONSTEN EIN SEHR INTERESSANTER MOTOR!

    MFG
     
  15. #14 NiteCrow, 12.09.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    Kenn mich nicht genau mit der Technik aus, jedoch können FSI-Motoren nicht umgerüstet werden. Jedoch soll es laut Gerüchteküche ab Herbst von BRC eine Gasanlage hierfür geben. Ich selber denke jedoch, dass es wenn erst nächstes Jahr möglich wird.

    Und G-Lader und Bypass und sowas ist auch nur schwer bis gar nicht zu realisieren. Weiß nicht was das ist, weiß nur dass es wohl nicht ging. Also denke da sollte man seitens LPG erstmal nichts erwarten.
    Vor allem nicht dass VW die ab Werk mit LPG anbietet... Das schaffen nichtmal die meisten Autohersteller... und die dies machen verkaufen die kaum weil die Verkäufer keine Ahnung davon haben. Auch nicht dass es überhaupt Gas gibt ;)
     
  16. #15 Malte1408, 12.09.2005
    Malte1408

    Malte1408 Guest

    Hi,

    natürlich erfüllt der die Euro IV-Norm auch mit Schichtladung. Aber diese Motoren sind nicht ständig im Schichtladebetrieb. Es gibt drei Betriebsarten beim FSI. Schichtladung -> Lambda 1,6 - 3, Homogen-mager -> Lambda ca. 1,55 sowie der klassische Homogenbetrieb mit Lambda=1

    Und gerade der sparsame Schichtladebetrieb wird nur unter bestimmten Bedingungen freigegeben. Z.B. ist eine Bedingung das genug Unterdruckvorrat im Bremskraftverstärker vorhanden ist usw. da durch die weite Öffnung der Drosselklappe im Schichtladebetrieb kaum mehr Unterdruck um Saugrohr ist. Das ist nur ein Beispiel es gibt noch sehr viele andere Bedingungen die erfüllt sein müssen.

    Aber das wichtigste ist der NOX-Speicherkat. Der Schichtladebetrieb wird nur solange gefahren bis der NOX-Speicherkat gesättigt ist und das dauert halt so 90 Sekunden. Danach erfolgt eine 2 Sekunden dauernde Regeneration von Stickoxiden.

    Der NOX-Seicherkat lagert aber nicht nur NOX sondern auch Schwefel ein und der kann nicht so einfach regeneriert werden.
    Dafür muß die Temperatur des Speicherkats so auf 650°C erhöht werden und dauert dann so 2 Minuten. Die Temperaturerhöhung erreicht man dann auch im Homogenbetrieb mit zusätzlich sehr spätem Zündzeitpunkt.

    Lange Rede kurzer Sinn, die Verbrauchseinsparung durch die Schichtladung und Magerbetrieb wird durch das ständige Regenerieren oder durch das "nicht zum Regenerieren kommen" wieder aufgefressen. Kann der Speicherkat aufgrund von viel Teillast, Stadtverkehr und dadurch geringer Abgastemperaturen nicht vom Schwefel regeneriert werden gibt es auch erstmal keine Schichtladung mehr.

    Wenn jetzt wie Benni meinte der 1,4TSI seine guten Verbrauchsdaten durch ein großes Lambda bei hoher Aufladung erreicht (was ich auch glaube), dann muß da sich auch was an der NOX-Katalysator-Technik getan haben, denn diesen Motor ständig im Homogenbetrieb mit Lambda=1 zu betreiben oder ständig einen schnell gesättigten NOX-Speicherkat zu regenerieren wäre bestimmt bei der Leistung nicht so sparsam.


    :hmmm:

    Gruß
    Malte
     
  17. #16 sebastian, 13.09.2005
    sebastian

    sebastian

    Dabei seit:
    03.01.2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg/Perleberg
    also in der aktuellen auto bild ist ein fahrbericht zum gt. und er wird sehr gelobt. hier einige auszüge:

    " technik, die begeistert:turbo plus kompressor.damit kommt der kleine motor im gt ganz groß raus...klar, dass damit das sogenannte turboloch beim anfahren völlig verschwindet. der motor im golf nimmt augenblicklich gas an, beschleunigt ohne jede verzögerung, bleibt dabei leise, kann bis zu 7000/min gedreht werden und fühlt sich im fahrbetrieb an wie ein motor mit gut doppelt soviel hubraum...der kleine tsi soll mit nur 7,2litern super plus auskommen. ... vw erprobt derzeit wagen im dauertest, die schon über 300000km mit dem kleinen tsi motor abgespult haben-ohne probleme, so heißt es. ...basis wird die sportline ausstattung, 17zoll räder und gti bremsen sind serienmäßig. preis: 22500 euro." quelle: autobild, 36/05

    klingt doch ganz interessant. ab februar 2006 ist er zu haben. hoffentlich auch bald für skoda.
     
  18. Coky

    Coky

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Klingt für mich irgendwie nach PR-Arbeit...

    Ich kann nur sagen: Abwarten! Mindestens 1, wenn nicht 2 Jahre. Dann sind die Kinderkrankheiten (hoffentlich) überwunden.
     
  19. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    korrigier mich, aber kommen die NOX werte nicht durch sauerstoff mangel zustande? das wird ja eigentlich durch die aufladung und den luftüberschuss wieder ausgeglichen und sollte daher fast schon unkritisch sein.

    mhh oder täusch ich mich nu?

    das die schichtladung nur so "selten" zum einsatz kommt ist natürlich echt schade, wusste ich gar nicht das es so problematisch ist mit dem nox kat. das schwefel problem hat ja vw umgangen idem sie superplus vorschreiben. der homogene fsi läuft ja standardmässig mit super.

    alles in allem eine vom konzept her ser interessante maschiene, man stelle sich noch die kommenden leistungsstufen vor, der 1,4er gibt es auch schon mit 1,6 liter hubraum (längerer hub) und ebenfalls als fsi, bin mir sicher das auch der schnell entwickelt werden kann. den 2,0 gibt es ja schon mit turbo im GTI. Mit dem 1,8er könnte man ne richtige wuchtbrumme bauen, aber ich denke VW wird den aufwändigen 1,8 20V versuchen einzustellen...
     
  21. #19 Malte1408, 13.09.2005
    Malte1408

    Malte1408 Guest

    Hi,

    nene, NOX kommt durch Luftüberschuss. Luftmangel erhöht HC und CO und Ruß.

    Deshalb haben auch die Diesel alle eine Abgasrückführung um den Sauerstoffüberschuss zu reduzieren und damit etwas weniger NOX zu produzieren. Der Diesel läuft ja Prinzipbedingt immer mit Luftüberschuss und wird nicht über eine Ansaugdrosselung sondern qualitativ gesteuert.

    Der Diesel darf aber auch nach Abgasgesetzgebung mehr NOX produzieren als ein Benziner...

    Gruß
    Malte
     
Thema:

neuer 1,4 l tsi von vw

Die Seite wird geladen...

neuer 1,4 l tsi von vw - Ähnliche Themen

  1. Ölverbrauch 1Z FL 1.8 TSI

    Ölverbrauch 1Z FL 1.8 TSI: Moin Freunde des guten Autogeschmacks, hab mir im August nen 1.8er TSI geholt (bj 09/2010 bei 62500km). Es wurde beim Erwerb alles neu gemacht,...
  2. VW Soundsystem Helix in Superb II?

    VW Soundsystem Helix in Superb II?: Hallo Kollegen, passt das VW Soundsystem Helix für die Reserveradmulde auch in einen Skoda Superb II Kombi BJ 2014? Auch im Hinblick auf Stecker...
  3. Fabia III Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?

    Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?: Die Frage ist gestellt. Was kann man am F3 ohne größeren Aufwand machen, um mehr Leistung rauszuholen? Wie weit kann man den Motor pimpen? Welche...
  4. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...
  5. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...