Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)

Diskutiere Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw) im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?...

  1. Sadir

    Sadir

    Dabei seit:
    02.04.2016
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    S3 Style TDI 4x4 140 kW DSG AHK alles drin was ich brauch
    Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?
    Habe mal gehört man sollte gerade beim Diesel nicht höher als 2500 drehen. Würde sich denn der Öko Modus des Suberb da anbieten und die Komforteinstellung, so das beim DSG der Motor von sich nicht so hoch dreht? Oder liege ich da falsch?
    Wie sind eure Erfahrungen?
     
  2. #2 triscan, 24.10.2016
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    328
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Warm fahren bevor man LEistung abruft halte ich für sehr wichtig.
    Richtiges Einfahren mache ich schon lange nicht mehr. Ich bezeichne es als Herantasten ans mögliche.
    Ich habe die ersten 1000 km aber bisher immer an einem Tag gefahren....
     
    Ronny.B gefällt das.
  3. #3 kaufmannt, 24.10.2016
    kaufmannt

    kaufmannt

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Joy 1.6 TDI DSG
    Die Info hatte ich auch sowohl beim BMW wie Skoda bekommen, da sich die Bauteile erst "aneinander gewöhnen" sollen. Bin einfach nicht so gerast und fertig.
     
  4. #4 Al3xander, 24.10.2016
    Al3xander

    Al3xander

    Dabei seit:
    16.06.2015
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    261
    Fahrzeug:
    Superb III Combi, 4x4, DSG, TDI 190 PS, L&K, Quarzgrau
    Ich bin die ersten 1.500km auf Comfort sehr behutsam gefahren. Keine Volllast, kein hohen Drehzahlen.

    Dann habe ich mich noch weitere 1.000km zurückgehalten aber langsam gesteigert.

    Danach gab es dann keine Zurückhaltung mehr (wobei ich den Motor stets warm fahre und auch nicht heiß abstelle).
     
    kaufmannt gefällt das.
  5. Hoinzi

    Hoinzi

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    604
    Ort:
    MKK
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III 2.0 TSI 4x4 DSG (ich), Skoda Yeti 1.4 TSI 4x4 Drive (sie)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass Lohr am Main
    So mache ich das auch, auch wenn ich keine 1.000 km am ersten Tag fahre. Sehen andere auch so:

    http://www.heise.de/tr/artikel/Wie-geschmiert-1369325.html

    Und ich hatte damit mit meinen letzten Fahrzeugen auch nie Probleme. Der Ölverbrauch war immer so gering, das zwischen den Inspektionen nichts nachgefüllt werden muss.
     
  6. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    2.395
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    60000
    Ich fahre die ersten 1000 km auch immer besonders vorsichtig. Ob es wirklich notwendig ist? ?( Aber schaden wird es auch nicht.
     
  7. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.615
    Zustimmungen:
    2.716
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Eco modus ist meiner Ansicht nach das allerdümmste was man die ersten 1000 km machen kann!

    Du hast noch raue teile, die sich aufeinander einschleifen müssen und du reduzierst dann die Förderleistung der Ölpumpe?
    Nicht sehr schlau oder?

    ich habs so gemacht, dass ich die ersten km sehr behutsam gefahren bin, wenig gas, nur bis 2000 gedreht hab, und eben dann mit jeden 330km um 500 erhöht... Diese Drehzahlen aber beim beschleinigen Manuell (wenn warm) ausgedreht.
    Eco kam ab 3000 km mal rein.
    Sport erst ab 5000.


    Generell mach ichs auch heute noch so; unter 80grad öltemp maximum halbgas und maximal 2500 1/min
    Bis 90 grad wenn mal überholen(traktoren oder so und dann nur mit genügend Platz) maximum 3000 und erst ab 100grad gibts über 3000... und vollgas.

    Beim diesel würde ich wohl alles -500 1/min...
     
  8. #8 JeffLoomis, 24.10.2016
    JeffLoomis

    JeffLoomis

    Dabei seit:
    19.06.2016
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug:
    Superb TDI (150 PS, HS)
    Kilometerstand:
    50000
    Im Endeffekt braucht man bei den modernen Turbomotoren, egal ob Benziner oder Diesel, doch keine hohen Drehzahlen, um gut voranzukommen oder gar zu überholen.

    Man sollte höchstens auf der Autobahn ein wenig auf die Geschwindigkeit achten, aber ansonsten braucht man doch auch keine große Disziplin, um den Motor die ersten 1.000-1.500 km ein wenig schonender zu bewegen. Ich drehe meinen Motor selbst heute nur sehr selten mal höher als 2.500 u/min.

    Von daher: Ich würde es dir auf jeden Fall ans Herz legen.
     
    tehr gefällt das.
  9. #9 Edefix76, 24.10.2016
    Edefix76

    Edefix76

    Dabei seit:
    16.12.2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    27
    Siehe auch Bedienungsanleitung Seite 146. Dort gibt es extra ein Kapitel "Einfahren".
     
  10. #10 WOLFI007, 24.10.2016
    WOLFI007

    WOLFI007

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    43
    Ich fahre das Auto sehr schonend ein, dann ist der Verbrauch langfristig niedrig, vorausgesetzt man hat auch sparsame Reifen, Dunlop Winter Sport 5 in 215/60 R16 sind top!
     

    Anhänge:

    Sadir gefällt das.
  11. #11 goetzuwe, 24.10.2016
    goetzuwe

    goetzuwe

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    356
    Ort:
    W
    Fahrzeug:
    Superb III Limo 140KW L&K,...
    Kilometerstand:
    >170.000
    Wenn du dem Motor was gutes tun möchtest lass dir die Öltemperatur anzeigen
    und warte bis die oberhalb 60 °C ist bevor du die 3000 U/min überschreitest
    (bis das Öl bei 60° ist, hat das Wasser schon lange die 90° erreicht).
     
  12. #12 Octavist, 24.10.2016
    Octavist

    Octavist

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    96049 Bamberg
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1,8TSI CDAA
    Werkstatt/Händler:
    derzeit Skoda-AH
    Kilometerstand:
    ca. 197000
    Is schon ne berechtigte Frage mit dem Einfahren. Vor allem, wenn man die Motorisierung anguckt. Das deutet stark auf ne "Vertreterkarre" hin, die ständig am Limit auf der Bahn läuft.
    Also am Anfang gleich Dauervollgas auf der Bahn is wohl nicht so gut. Obwohl das nen "Vertreter" mit nem Leasingauto wenig scheren dürfte...
    Im Normalzustand (Stadt und Landstraße) - völlig normal fahren.
     
  13. #13 triscan, 24.10.2016
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    328
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Naja, wenn man das Auto warm fährt, dann steigert, dann kann man ohne Schäden zu befürchten meiner Meinung nach ab ca. 500km mal so langsam 80% der Leistung abrufen. Kurz. Dann wieder mittlerer Bereich und wieder stiegern. Die 1000km waren bei mir sehr schnell rum.

    Egal ob 525d, Passat, Superb2 habs immer gleich gemacht.
    Gedankt wurde mir das (obwohl eben Leasingauto und Dauervollgas über jeweils 180.000km/3 Jahren) mit relativ geringem Verbrauch von Öl und Diesel. Öl zwischen den Inspektionen war nie aufzufüllen.
    KEIN Defekt am Motor oder Nebenagregaten.

    "Scheren" tuts den Vertreter wahrscheinlich mehr als andere. Er ist auf sein Auto angewiesen. Werkstattaufenthalte kosten mich immer min. einen halben Tag.

    Mein jetziger S3 braucht auch kein Öl, und wenig Diesel. Nur sauviel AdBlue. Das hängt aber wohl nicht am Nicht-Einfahren....
     
  14. Rapid

    Rapid

    Dabei seit:
    13.04.2005
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    485
    Ort:
    Zürich
    Fahrzeug:
    SKODA Superb Combi 2.0 TDi L&K 4x4 DSG, 140 kW
    Werkstatt/Händler:
    AMAG Autowelt
    Kilometerstand:
    Immer einige mehr, als gestern
    Vertreter hin und her. Erst platzt der Turbolader und dann auch noch der Termin. Spätestens dann weis der Eilige, dass man eine Motor einfahren muss. Einfahren heist aber auch, dass das Auto gemischte Wegstecken zurück legt. 1000km Autobahn bedeuten nicht, dass das Getriebe sich in anderen Gängen auch so wohl fühlt, wie bei 120 km/h im Sechsten.
     
  15. #15 schmiernippel, 24.10.2016
    schmiernippel

    schmiernippel

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    31
    Bovor ich einfahre esse ich morgens mein Biodinkel Brötchen, achte den ganzen Tag auf histaminarme Kost, mein Mittagessen besteht aus dem Richtigen Verhältnis von Omega3 und Omega6 Fettsäuren. Lebe colesterinarm, also wenn ich mir nun noch Sorgen mach wie mein Motor mein Getriebe richtig eingefahren muss.. da kann ich nur sagen, fahr normal wie du immer fahren wirst. Es bringt dir wenig wenn du nur zum Einfahren "bio" nimmst..
     
    Maerker2009 gefällt das.
  16. #16 Octavinius, 24.10.2016
    Octavinius

    Octavinius

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    847
    Fahrzeug:
    SuperbIII, 2.0TDI
    Also ich bin die ersten ca. 5000 km nicht über 3000 Touren gefahren. Meistens jedenfalls. Und dann habe ich Vollgas vermieden.
    Warum das so ist? Der Motor hat am Anfang einen höheren inneren Widerstand. Das muß sich erst Alles einschleifen. Damit erzeugt er auch mehr Wärme. Früher hatte man deshalb einen zusätzlichen Ölwechsel bei ca. 1500 km.
    Es gibt Stimmen die meinen, daß ist heute bei modernen Motoren nicht mehr nötig. Das ist auch durchaus möglich.
    Trotzdem fahre ich jeden Neuen vernünftig ein. Wenn dann doch was mit dem Motor ist, wird es nämlich richtig teuer. Und wer will das schon riskieren? ;)

    In den 80'ern hat mir das mal ein :) beim ersten Neuwagen gesagt und seitdem halte ich mich in etwa daran. Habe damit die Erfahrung gemacht, daß mir noch kein Motor hochgegangen ist.
    Den Negativ-Fall habe ich nie ausprobiert. ;) Und werde das auch in Zukunft nicht tun.
     
  17. #17 Skoda-Octavia-Fan, 24.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2016
    Skoda-Octavia-Fan

    Skoda-Octavia-Fan

    Dabei seit:
    12.02.2013
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Joy TSI
    Kilometerstand:
    28000
    Das hast richtig erkannt. AdBlue ist für den SCR-Katalysator, um den Stickoxidausstoß (NOx) zu reduzieren bzw. um die NOx-Abgaswerte einhalten zu können. Wie viel brachst du auf 1000km?
    Ich habe beim O2TDI erst mit 10000km mal Vollgas gegeben und volle Pulle über die Autobahn, beim meinem jetzigen mache ich es ähnlich.
     
  18. #18 triscan, 24.10.2016
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    328
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Mittlerweile fast 2,5 Liter auf 1000.
     
  19. #19 Maerker2009, 24.10.2016
    Maerker2009

    Maerker2009

    Dabei seit:
    11.05.2009
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    443
    Ort:
    Großraum Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
    Kilometerstand:
    41.000
    das ist doch ein überzeugendes Argument für die Diesels mit SCR:
    Harnstoff wird entsprechend dem stöchimetrischen Gleichgewicht dem Diesel zugemischt.
    Viel Power auf der Autobahn verbraucht viele Harnstoff.

    Am Ende wird aus NO, NO2, NO3 (zusammengefasst NOx) das N2, also stinknormaler Stickstoff, aus dem unsere Umgebungsluft ohnehin zu 70% besteht. Und der kommt dann aus dem Auspuff raus.
    Die paar Cent für das AdBlue sollte jeder SuperB - Fahrer locker wegstecken können
     
  20. #20 triscan, 24.10.2016
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    328
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Die paar Cent interessieren ja auch nicht.
    Nur das rumgenerve, dann kommt man nur 5.500 km damit, muss also relativ oft tanken. Auf die Anzeige ist überhaupt keinen Verlass.
    Wenn man dann öfter tausende Kilometer im Ostblock unterwegs ist, dann wirds spassig mit dem Adblue-Getanke.... Ein angemessener Tank oder eine AdBlue Säule direkt neben dem Diesel wäre schön. Hab ich aber noch nicht gefunden.
    So, aber nun bitte backtotopic.
     
Thema: Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diesel dsg richtig einfahren

    ,
  2. Volvo einfahren im Komfort modus

    ,
  3. a6 2019 motor einfahren

    ,
  4. dsg 4x4 richtig einfahren disel,
  5. passat diesel einfahren 2017,
  6. 1 8 TSI Gaspedal latenz,
  7. skoda fabia einfahren,
  8. w passat einfahren notwendig,
  9. einfahren neuwagen diesel
Die Seite wird geladen...

Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw) - Ähnliche Themen

  1. DSG DQ200 beim 1.5TSI - TVS Update äußerst empfehlenswert

    DSG DQ200 beim 1.5TSI - TVS Update äußerst empfehlenswert: Guten Morgen, nachdem ich nun 4800km mit dem Scala weg habe konnte ich gestern mein gewünschtes Update der DSG Software durchführen. Dabei habe...
  2. DSG Oelwechsel bei allen TDI DSG 150 PS kodiaq noetig ?

    DSG Oelwechsel bei allen TDI DSG 150 PS kodiaq noetig ?: Hallo, Ich fahre seit 2017 den 150 PS TDI DSG 7Gang Style Kodiaq und es war ueberall zu lesen das man bei 60 000 km den DSG Oelwechsel machen...
  3. Vernichters neuer Fuhrpark

    Vernichters neuer Fuhrpark: Hallöle, notgedrungener Weise musste ich diesen Sommer den Fuhrpark einmal komplett tauschen. Altfahrzeuge waren ein Superb 2 TDI mit 140...
  4. 2.0 150 PS DSG Motorstandgas

    2.0 150 PS DSG Motorstandgas: Hallo, wir haben unseren Superb seit Mai 2019 und sind im Grunde sehr zufrieden. Was mir jetzt aufgefallen ist, wenn man steht, Motor läuft und...
  5. Motorleistung und DSG

    Motorleistung und DSG: Ich fahre den RS jetzt gute 3 Monaten und bin mit dem Auto wirklich total zufrieden und glücklich, allerdings bin ich von der Motorleistung und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden