Neue Führerscheinregeln: Motorradfahren mit Autoführerschein

Diskutiere Neue Führerscheinregeln: Motorradfahren mit Autoführerschein im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Bin da zwiegespalten. Ich habe mit 15/16 meinen 1B Führerschein gemacht und bin bis 19 mit dem Mopped gefahren. Dann habe ich aus Kostengründen...

  1. #41 Ravenclaw, 25.06.2019
    Ravenclaw

    Ravenclaw

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E Limo 1.4 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    104000
    Aber wenn man darauf bock hat, dann zieht man doch trotzdem einfach die Stunden in der FS durch auch wenn es nicht so toll erscheint. Kann es schon verstehen aber wenn man es unbedingt will, muss man da durch und im nachinein bist du dann froh es doch gemacht zu haben, weil du dann fahren kannst.

    Und ein paar Stunden sparst du dir an Theoriestunden durch dein Autoschein.
     
  2. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.362
    Zustimmungen:
    9.806
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb III Combi TDI 110 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1100
    @chris193 - nimm Dir einen Fahrschulbogen und versuch es mal. Die Chancen stehen gut, dass Du durchfallen würdest. Nicht weil Du doof bist, sondern weil viel Fahrschulwissen wegen Nichtgebrauch verschütt geht. Daher gibt es keinen besonderen Bonus für PKW-FS-Inhaber.
     
    Herwyn gefällt das.
  3. #43 Skodakenner, 25.06.2019
    Skodakenner

    Skodakenner

    Dabei seit:
    29.08.2018
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    38
    Finde es nicht schlimm die paar Fahrstunden reichen für ein generelles Verständnis. Vor allem darf jeder auch ein 50er moped fahren (die gerne mal schneller sind wie 50) ohne extra prüfung also warum nicht mit prüfung eine 125er fahren? Ich würde zb wenn das durch ist mir mit 25 eine 125er kaufen da die perfekt ist für in die arbeit fahren kostet nicht viel in der Anschaffung und der Unterhalt ist günstiger wie ein Auto.
     
  4. #44 Silvioxy, 25.06.2019
    Silvioxy

    Silvioxy

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Von einer höheren Führerscheinklasse sollte zu einer niedrigen eigentlich ein paar Praxisstunden und evtl. eine Theoriestunde ohne Prüfung ausreichend sein.
     
    chris193 gefällt das.
  5. #45 chris193, 26.06.2019
    chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    4.484
    Zustimmungen:
    1.133
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    13337
    Für mich lohnt sich der Aufwand in dem Fall nicht wirklich. Es ist nicht so, dass ich dann auch tausende Kilometer im Jahr fahren würde. Dafür mal eben 1.00-1.500€ investieren ist mir definitiv zu teuer. Fahrpraxis habe ich, bin die knappen 4 Jahre damals täglich gefahren, später dann hin und wieder auch große Maschinen - zuletzt vor 3 Jahren.

    Klar, mein Fahrschullehrer war damals auch eher ein Realist. Er hat uns damals auch vermittelt, dass es eben im normalem Alltag eben kaum zum Ideal langt, dass sich alle - oder eben viele - an die Regeln halten. Die wichtigsten Grundregeln behält man bei. Vor einiger Zeit habe ich mal aus Spaß einen Bogen durchgetippt - war soweit i.O., hätte nicht gereicht zu bestehen. Ich glaube 3 Fehlerpunkte über dem Limit.

    Dennoch - bereits jetzt darf ich Maschinen bis 125ccm fahren - ob ich nun die Praxis habe oder nicht, der Unterschied zu größeren Maschinen bis 34 PS ist sooo riesig nun auch wieder nicht. Von daher wäre ich für eine Freigabe bis 34 PS.
     
    ByteVRS gefällt das.
  6. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.362
    Zustimmungen:
    9.806
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb III Combi TDI 110 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1100
    Oh doch, Du vertust Dich da ziemlich. Es ist ein deutlicher Unterschied, ob Du auf eine öttelöttelöttel125er oder eine määäämääämäää500er mit 25 kW steigst.

    Nein. Bloß nicht. Wer 25 kW (oder mehr) fahren will, sollte eine Ausbildung dafür haben. Es reicht nicht, wenn er weiß, was ein Stop-Schild ist.
     
  7. #47 Skodakenner, 26.06.2019
    Skodakenner

    Skodakenner

    Dabei seit:
    29.08.2018
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    38
    Naja es gibt genug die die richtige Ausbildung gemacht haben und es immer noch nicht können.
    Finde es sollte so geregelt werden das man fahrstunden machen sollte aber die anzahl sich nach fahrerischen können richten sollte, also das zb jemand der es auf anhieb gut kann weil er schon länger 50er oder so fährt, sollte weniger stunden haben müssen wie jemand der es nicht auf die Kette kriegt.
     
  8. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.362
    Zustimmungen:
    9.806
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb III Combi TDI 110 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1100
    Das ist doch ein alter Hut, ich habe damals auch nur 2 Stunden auf der BMW gehabt. Pflichtstunden machen, und wer dann fit ist, geht in die Prüfung. Wer nicht, macht noch mehr Stunden.

    Davon ab: richtig zitieren macht sehr viel Sinn. Kann man üben auf der Teststrecke.
     
  9. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    622
    Fahrzeug:
    Superb Style Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Das wird dann aber eine spannende Festlegung, ab wann "bekommt man es auf die Kette"? Für diese Feststellung braucht es eine Prüfung und damit wäre das Gesamtkonstrukt wieder hinfällig.
    In Gänze ist dieser Vorstoß in meinen Augen Quatsch. Wer ein Motorrad fahren will soll auch ein paar Stunden nehmen. Ob die Prüfung dann komplett Theorie und Praxis umfassen muss, darüber könnte man sprechen. Die Abstufung mit A, A1 und A2 ist eh schon gegeben und abhängig vom "fahrerischen Können" wird man auch früher oder später zur praktischen Prüfung zugelassen.
     
  10. #50 chris193, 26.06.2019
    chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    4.484
    Zustimmungen:
    1.133
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    13337
    Mein Gutster, ich bin schon große, schwere und leistungsstarke Moppeds gefahren. Klar ist´s ein Unterschied, ob 11 oder 25 kw - dennoch reicht eine sehr verkürzte Ausbildung aus. 5 Fahrstunden und ein praktischer Test > ferdsch.

    [OT]: Richtig zitiert, dennoch komisch formatiert...
     
  11. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.362
    Zustimmungen:
    9.806
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb III Combi TDI 110 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1100
    Richtig, @chris193, es ist ein Unterschied. Und für Dich würde das reichen. Für mich auch. Aber eben nicht für jeden, und deshalb sollte das gut geregelt sein.

    Du kannst aber auch nix ... :pinch:
     
  12. #52 MateuszSGE, 26.06.2019
    MateuszSGE

    MateuszSGE

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Fahrzeug:
    Skoda Kodiaq Style 1.5
    Werkstatt/Händler:
    Brass Aschaffenburg
    Kilometerstand:
    220
    Achtung!!!!! Kommentar enthält sehr viel Ironie und nicht ernst gemeinte Aussagen!!!!!!!!!!

    Also ich sehe das ganze positiv :D wenn die Regelung in Kraft treten sollte dann kann man das Thema mit organspende sich sparen dann gibt's genug spender unterwegs :D

    Spaß bei seite, ich persönlich finde es fraglich ob das so gut wäre für die jenigen die noch nie mit Zweirad was zu tun hatten (ich schließe mich da mit ein ;)) sich in den offenen Verkehr zu beteiligen, meiner Meinung nach wie manche hier geschrieben haben die Grundausbildung ist das A und O weil ich kann mir ned vorstellen das die 90min Theorie und 6 Stunden Praxis so lehrreich sein können :wacko: klar kriegt man in den 6 Stunden Praxis das Gefühl wie so ein Motorrad sich fährt usw usw aber das ist zu wenig um es denke ich zu beherrschen.
     
    Tuba gefällt das.
  13. #53 chris193, 27.06.2019
    chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    4.484
    Zustimmungen:
    1.133
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    13337
    Ich glaube da wurde ich missverstanden. Es bringt demjenigen nichts, der noch nie Mopped gefahren ist, einfach so den Führerschein für Maschinen bis 34PS zu erlangen. Das bringt absolut nichts, außer böse Aua.
    Mir geht´s eher um die Abgrenzungen der jeweiligen Unterklassifizierungen. Ich habe den FS 1b erworben und kann Bikes bis 125ccm fahren. Klar, ich könnte mit vertretbarem Aufwand auf A1 (?) also bis 34PS aufsteigen. Aber dann den A (unlimitiert) zu erlangen wäre wieder mit einem kompletten Neuerwerb gleichzusetzen. So oder so, neben dem finanziellen Aufwand - der noch überschaubar ist - kommt der zeitliche Aufwand. Theorie & Praxis-Ausbildung mit bestenfalls 4-6 Wochen bei Intensiv-Kursen.

    Herr von-und-zu @Tuba ... Wer hier nochmal auf die Teststrecke sollte?! Foren-Führerschein abgelaufen?
    Code:
    [QUOTE="Tuba, post: 1895672, member: 55798"]Oh doch, Du vertust Dich da ziemlich. Es ist ein deutlicher Unterschied, ob Du auf eine öttelöttelöttel125er oder eine määäämääämäää500er mit 25 kW steigst.
    
    
    Nein. Bloß nicht. Wer 25 kW (oder mehr) fahren will, sollte eine Ausbildung dafür haben. Es reicht nicht, wenn er weiß, was ein Stop-Schild ist.[/QUOTE]
     
  14. #54 matzel81, 27.06.2019
    matzel81

    matzel81

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    37
    Falsch. Stichwort Aufstiegsprüfung. Das Innehaben einer kleiner Motorrad-Klasse (z.B. A1) berechtigt nach 2 Jahren dazu durch ablegen einer praktischen Prüfung in die nächsthöhere Klasse aufzusteigen. Dabei ist kein theoretischer oder praktischer Unterricht vorgeschrieben.

    Somit könnte man nach Erlangen der Klasse A1 innerhalb von 4 Jahren auf die große Motorradklasse erweitern. Und dazu müssten lediglich 2 praktische Prüfungen abgelegt werden.
     
  15. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.362
    Zustimmungen:
    9.806
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb III Combi TDI 110 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1100
    Der erfahrene Forumisti weiß, dass bei Zitaten Zitate nicht zitiert werden. Nur Anfänger wissen das nicht ... undwech.gif

    Das heißt "darf" ... *duck* :D
     
  16. #56 kohlenklau, 27.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2019
    kohlenklau

    kohlenklau

    Dabei seit:
    22.09.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Limousine 1.2 Green Tec, Elegance, schwarz, 105 PS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Scharfenberg, Kempen
    Kilometerstand:
    12500
    @ Chris 193
    Nur mal so zur Information: Die 34-PS-Klasse ist seit einigen Jahren Geschichte. A2 geht inzwischen bis 48 PS. Du solltest Dich mal über die neuen Regelung im Netz schlau machen, welche Möglichkeiten Du mit Deinem Schein jetzt hast.

    @andi62
    es stimmt nicht, dass 1980 die Erlaubnis für Motorräder bis 125 ccm weggefallen ist. Die seit einigen Jahren gültige Regelung für Autofahrer besagt, dass derjenige, der seine Fahrprüfung vor 1980 abgelegt hat, Motorräder bis 125 ccm und max. 11 kw (15PS) fahren darf.

    Ich habe 1973 den Führerschein Klasse 4 gemacht. Der berechtigte zum Fahren von Mopeds/Mokicks (bis 50 km/h) und Kleinkrafträdern mit 50 ccm ohne Leistungsbeschränkung und zwar nur mit theoretischer Prüfung. Zwei Jahre später habe den Einser gemacht; mit zwei Fahrstunden mit einer BMW R25.
    Und ich musste noch kämpfen, diese zwei Stunden überhaupt machen zu dürfen, weil mein Fahrlehrer der Meinung war, ich hätte mit zwei Jahren Leichtkraftrad genügend Fahrpraxis.

    Dieser o.g. Klasse 4-Schein wurde dann zum A1 bis 80 ccm und Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h und war bis zur Novellierung der Motorradführerscheine von einigen Jahren, Bestandteil des Autoführerscheins.

    Da bei dem neuen Führerschein A2 der Aufstieg in die nächshöhere Klasse theoretisch nur Zeitabhängig ist, (Besitz dieser Fahrerlaubnis mindestens zwei Jahre auch ohne jemals ausser in der Fahrschule gefahren zu sein)
    und lediglich eine erneute praktische Prüfung abgelegt werden muss, möglich ist.
    Inwieweit eine Fahrschule es zulässt, einen Prüfling, ohne vorherige Überprüfung des Fahrkönnens zur Prüfung anzumelden, ist eine andere Sache aber gesetzlich nicht vorgeschrieben.

    Daher sehe ich es auch nicht so problematisch wie Du, wenn jemand mindestens 60 Minuten Theorie und sechs Fahrstunden gemacht hat, um eine 125iger fahren zu dürfen. Zumal ja bereits Erfahrung mit dem Auto vorliegen soll.
     
Thema:

Neue Führerscheinregeln: Motorradfahren mit Autoführerschein

Die Seite wird geladen...

Neue Führerscheinregeln: Motorradfahren mit Autoführerschein - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 4x Bridgestone Turanza 215 55 R17 94V wie neu für Karoq

    4x Bridgestone Turanza 215 55 R17 94V wie neu für Karoq: Hallo, Ich biete hier 4 neuwertige Reifen vom Karoq meiner Eltern an. Die Reifen wurden 90 km gefahren. Dann wurden 18 Zoll Räder montiert und...
  2. Fragen eines "Neu-Kodiaqaners"

    Fragen eines "Neu-Kodiaqaners": Hallo zusammen, bin Umsteiger vom Superb2 auf den Kodiaq. Manches vermisse ich vom Superb, anderes finde ich im Kodiaq besser. Als Zweitwagen...
  3. Privatverkauf Stratos 17" Komplettradsatz, neu

    Stratos 17" Komplettradsatz, neu: Hallo, zu verkaufen ist ein Komplettradsatz Stratos 17" von einem neuen Superb. Die Räder wurden beim Händler vor der Fahrzeugübergabe...
  4. Privatverkauf Styroporeinsatz für das Reserverad des Skoda Kodiaq - wie NEU

    Styroporeinsatz für das Reserverad des Skoda Kodiaq - wie NEU: Hallo, ich verkaufe einen Styroporeinsatz für das Reserverad des Skoda Kodiaq - wie NEU Teilenummer: 565012115A Preis: 30€ Standort: 85737...
  5. Verkauft Kinderspiegel Babyspiegel Baby Mirror original Skoda NEU

    Kinderspiegel Babyspiegel Baby Mirror original Skoda NEU: Zum Verkauf steht ein original Kinderspiegel von Skoda. Er passt in diverse Modelle wie Octavia, Fabia, Yeti etc. Neu und unbenutzt in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden