nerviger Dauerton beim Gasgeben

Diskutiere nerviger Dauerton beim Gasgeben im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Bitte habt Nachsicht, ich bin erst seit kurzem hier im Forum unterwegs. Zu meinem Problem habe ich mit der Suche nichts passendes finden können...

statron

Dabei seit
20.02.2021
Beiträge
32
Zustimmungen
12
Bitte habt Nachsicht, ich bin erst seit kurzem hier im Forum unterwegs.
Zu meinem Problem habe ich mit der Suche nichts passendes finden können.

Ich fahre seit kurzem einen Superb III Mj.16, 2.0 TDI mit DSG.
Ich war lange Zeit Benzin/LPG-Fahrer und bin daher mit der Geräuschkulisse des Diesels noch nicht so vertraut. Aber folgendes Dauergeräusch ist mir bisher aufgefallen und liegt mir
deutlich nervig im Ohr. Ich bezweifle stark, dass dies normal ist.

Immer wenn man das Gaspedal antippt, ertönt ein leiser, aber deutlich hörbarer Dauerton im mittlereren Fequenzbereich. Ein hochfrequentes Fiepen ist es nicht.
Dier Ton ist anhaltend und gleichbleibend und verändert sich weder in Tonlage noch in der Intensität. In den höheren Drehzahlen wird er durch die Motorgeräusche überdeckt.
Wenn man sich erst einmal darauf eingeschossen hat, nervt das gewaltig.
Ich kenne das Geräusch von einer defekten Benzinpumpe meines alten Fahrzeuges. Nur was das deutlich lauter. Strömungsgeräusche könnten auch einen solchen Dauerton verursachen.
Es könnte aber auch ein Aktuator sein, der angesteuert wird und dann so vorsich hintrötet.
Nur wo muss ich hier ansetzen? Nimmt man den Fuß vom Gas, verschwindet der Dauerton. Wie auch im Schubbetrieb.

Hat jemand einen Tip für mich?
Besten Dank schon mal im Voraus!
 

fireball

BOFH
Moderator
Dabei seit
27.10.2014
Beiträge
13.901
Zustimmungen
5.365
Ort
Viernheim
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
Kilometerstand
260.062
Könnten der Turbolader an sich oder eine kleine Undichtigkeit im Ladedruckbereich sein.
 

silverbee

Dabei seit
12.06.2020
Beiträge
52
Zustimmungen
4
Ort
Langenhagen
Fahrzeug
Skoda Superb Sportline 2.0 (Facelift)
Kilometerstand
25.000
Diese Thema wird auch im anderen Forum schon behandelt, leider noch ohne Ergebnis.
 

statron

Dabei seit
20.02.2021
Beiträge
32
Zustimmungen
12
Danke für den Querverweis. Ich werde den Thread bei MT im Auge behalten.
Bin ich also nicht der einzige, bei dem das so ist. Ich kann das gut nachfühlen. Wer hier sensible Ohren hat, der hört das dauerhafte "Tuten" sehr deutlich.
Klar, wer früher viel laut Mugge gehört und sich ansonsten in seiner Freizeit oder zu Hause nur lautstark unterhält, wird dem Geräusch wohl keinerlei Beachtung schenken,
weil er es nicht hört.
Wie gesagt, es lässt sich klar und deutlich reproduzieren, wenn man das Gaspedal antippt und minimal Gas gibt.
Ich werde heute mal testen, ob man das Phänomen auch mit dem Tempomaten nachstellen kann...
 

statron

Dabei seit
20.02.2021
Beiträge
32
Zustimmungen
12
Ich möchte das Problem noch etwas präzisieren.
Während der Fahrt kann man das Phänomen ebenfalls mit dem Tempomaten nachstellen.
Zum einen kann man diesen nervenden Hupton auch im Stand hören, wenn man die LL-Drehzahl geringfügig anhebt, resp. das Gaspedal antippt. Das ist jederzeit reproduzierbar. Der Hupton kommt eindeutig aus der Mittelkonsohle.
Ich werde wohl mal zum Freundlichen fahren und vorstellig werden.
 

silverbee

Dabei seit
12.06.2020
Beiträge
52
Zustimmungen
4
Ort
Langenhagen
Fahrzeug
Skoda Superb Sportline 2.0 (Facelift)
Kilometerstand
25.000
Bin gespannt, was der Freundliche sagt,...
 

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
4.165
Zustimmungen
1.029
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
115000
Es würde mich nicht wundern, wenn das Geräusch durch eine an der Spritzwand fixiert z.B. Leitung verursacht wird.
 

statron

Dabei seit
20.02.2021
Beiträge
32
Zustimmungen
12
Es gibt neue Infos:
Es waren zwei Anläufe beim 🙂 nötig, weil der erste (jüngere) Service-Leiter den Dauerton einfach nicht wahrgenommen hat. Ich war schon am Verzweifeln.
Wir vereinbarten noch einen Hörttest mit einem (älteren) Kollegen, der den besagten Dauerton sofort zweifelsfrei erkannte und sich dahingehend äußerte, dass
ihn das auch stören würde. Um ganz sicher zu gehen, würde er aber nochmal einen Hörtest an einem Vergleichsfahrzeug vornehmen.
Auch wenn man dieses "Störgeräusch" nur im Inneren des Fahrzeuges hört, vermutet er die Ursache außerhalb. Er geht von Körperschallübertragung
aus, was die Identifikation des Störenfrieds jedoch nicht einfacher macht. Seine erste Überlegung ging in Richtung Ansteuerung der Abgasklappe.
Aber für genauere Aussagen braucht er mein Fahrzeug auf der Bühne und möglicherweise nicht nur für einen Tag.

In erster Instanz ging es mir erstmal darum festzustellen, ob das normal ist.
Und das scheint so nicht zu sein. Damit bin ich erstmal beruhigt und man kann jetzt in Ruhe nach dem Störenfried suchen.

Man kann diesen Dauerton, der dem Klangbild eines Singtones einer Alt-Stimme entspricht, auch im Stand bei erhöhter Leerlaufdrehzahl (ca. 1100U/min) sehr gut reproduzieren
und quasi mit dem Gaspedal "ein- und ausschalten".
 

silverbee

Dabei seit
12.06.2020
Beiträge
52
Zustimmungen
4
Ort
Langenhagen
Fahrzeug
Skoda Superb Sportline 2.0 (Facelift)
Kilometerstand
25.000
Danke für dir Rückmeldung.
Dann kann ich meinem Freundlichen mal den Hinweis geben genauer hinzuhören👍
 

statron

Dabei seit
20.02.2021
Beiträge
32
Zustimmungen
12
Ich bin mit meiner eigenen Fehlersuche weitergekommen und konnte den Fehler eingrenzen.
@fireball lag nicht weit weg mit seiner Vermutung. Offenbar macht das Magnetventiel für die Ladedruckbegrenzung der Druckdose des TL dieen nervigen Dauerton.
Diese vernimmt man zwar nur im Fahrzeuginnenraum, aber über die Spritzwand ist ja eine recht gute Körperschallübertragung möglich.
Zieht man den Stecker vom Magnetventil und hebt den LL-Drehzahl über 1100upm an, gibts keinen störenden Signalton mehr. :thumbsup:
Kann ich die Druckdose am TL irgendwie noch testen, um diese als mögliche Störquelle auszuschließen?

Bei erhöhten LL und offener Motorhaube hört man nichts, bzw. gehen Störgeräusche im allg. Lärmpegel unter.

Das besagte Störsignal liegt übrigens bei etwa 310 Hz und geht damit super ins Ohr, wenn man sich darauf eingeschossen hat...:thumbdown:

Kann mir vll. jemand mit der Teile-Nr für die beiden Silencer-Befestigungen aushelfen?
Ich stell mich im ETKA einfach zu blöde an...

Teilenummer des Magnetventils: VAG 1K0 906 627 B

 

Krieche73

Dabei seit
21.08.2009
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Moosbach
Fahrzeug
Superb Sportline Limousine Stahlgrau
Kilometerstand
15100
Hallo,

auch ich war bezüglich dieses komischen ich bezeichne es mal als summen bei meinem 🙂 und dieser meinte das es normal sei. Nachdem hier der Hinweis bezüglich Ladedruckbegrenzungsventil gefallen ist werde ich das die Tage auch mal versuchen. Eventuell kann man das Ventil auch etwas anders festmachen oder so. Mal schauen ob da irgendwas dabei raus kommt. Sollte es eine Besserung geben, teile ich das natürlich mit.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Krieche73

Dabei seit
21.08.2009
Beiträge
91
Zustimmungen
13
Ort
Moosbach
Fahrzeug
Superb Sportline Limousine Stahlgrau
Kilometerstand
15100
Kleines Zwischenupdate. Habe das Ladedruckregelventil vom Halter abgeschraubt und es erstmal mit Schaumstoff (3cm stark) eingebettet und es dann vorläufig zu Testzwecken mit einem Kabelbinder befestigt. Seitdem ist erstmals Ruhe und das störende Geräusch ist vorbei. Ich werde aber noch versuchen eine bessere Lösung zu finden da es mir so ehrlich nicht gefällt. Es ist aber nur ein geringer Aufwand und bis jetzt hält das alles wie es soll.
 

statron

Dabei seit
20.02.2021
Beiträge
32
Zustimmungen
12
Kurzes Update meinerseits zum Thema:
Das Magnetventil zur Ladedruckbegrenzung wurde erneuert. Auf der Probefahrt waren keine Geräusche mehr vorhanden (*freu*).
Ich dachte ich wäre das Problem endlich los. Leider Fehlanzeige. Am nächsten Tag waren die Geräusche beim Kaltstart wieder vorhanden.
Dafür aber auf der Rückfahrt am Abend nicht mehr. Es gibt Tage da hört man erfreulicherweise nichts, an anderen Tagen will man gleich wieder aussteigen.
Die Ursache liegt also irgendwo anders vergraben...

Der Austausch des Magnetventils war jedoch nicht sinnlos. Seit dem Wechsel verbrauche ich merklich weniger Kraftstoff.
Bei gleichen äußeren Bedingungen und gleicher Fahrweise bin ich auf meiner Pendlerstrecke seitdem reproduzierbar deutlich unter 6L gekommen.
Das hatte mich dann schon etwas überrascht.
 
Thema:

nerviger Dauerton beim Gasgeben

Oben