Nebenstrom Ölfilter

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Drachier, 19.12.2004.

  1. #1 Drachier, 19.12.2004
    Drachier

    Drachier

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo zusammen,
    habe meinem kleinen blauen Blitz zur 30.000er Inspektion einen Nebenstromölfilter spendiert! :megaphon:
    (war da nicht mal ein Tread dazu)???
    Den Tipp zu dieser Fa. hatte ich jedenfalls von hier! ;-))
    Die Fakten: TOP OEL Filter der Fa.Neffgen aus Koblenz
    Kosten:
    Filtergehäuse: 129€
    Einbausatz: : 49€
    + 3 Filtereinsätze: 30
    macht mit MwSt. und Skonto: 236,45€

    Den Einbau hat (ohne großes Motzen) mein Skoda Autohaus erledigt.
    Einbau inkl.MWSt.: 169,92€

    Summa summarum: 406,37€

    Gründe für den Einbau waren:
    1. Frühere positive Erfahrungen mit einem NTZ-Filter (weiss da jemand eine Adresse)?
    2. Längere Ölwechselintervalle (15.000-Filterelement, 30.000 Ölwechsel)
    Nach der Garantie werde ich dann vermutlich auf 60.000 Intervalle gehen.
    3. Weniger Verschleiss des Motors durch besser gefiltertes Öl. Längere Lebensdauer von Turbo und PD-Elementen. Kein Ölschlamm mehr.
    4. Umweltschutz

    Anscheinend verschleisst der 1,9 PD das Öl doch recht schnell, denn auch vor diesem KD ist mir wieder aufgefallen wie rauh der Motor lief (bei Ölstand fast voll) und wie ruhig er jetzt nach dem KD wieder tut.
    Beste Grüße
    Drachier ;-)
    Hat eigentlich noch wer anderes einen Nebenstromölfilter in Gebrauch?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toaster, 19.12.2004
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Nein ich will ja jetzt nicht als Umweltsau durchgehen... aber meines Erachtens hätte man das Geld sinnvoller ausgeben können...

    Ich möchte nur einmal zu bedenken geben, dass jeder Flottenbetreiber sofort umrüsten würde, wenn ja wenn sich dieser Filter lohnen würde!

    Was aber am meisten dagegen spricht, null Garantie und Kulanz auf den Antrieb. Skoda wird immer ein Argument haben, warum es zu Problemen kommt. Und sei es nur durch angeblichen Mangel an Öldruck durch zusätzliche Wege.
     
  4. #3 Drachier, 13.01.2005
    Drachier

    Drachier

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken
    Hòla Leutchen,
    soo schon wieder 3TKM draufgerumpelt auf meinen kleinen blauen...
    Erstes Fazit:
    Alles bestens, kein Ölverbrauch, wesentlich weicherer Motorlauf, besserer Durchzug von unten.
    Das Öl ist jetzt auch nicht mehr so schwarz und wässrig.
    Denke für Leute die Ihr Fahrzeug, viel und lange Fahren wollen ist diese Form des "Motor-Tunings" empfehlenswert!
    Gute Fahrt Euch allen da draussen!
    Drachier :zwinker:
     
  5. SIMIE

    SIMIE Guest

    Hi,

    also die Autobild hat gerad nen Test am laufen, bin aber gerad zu faul den Bericht zu suchen.

    Das Öl ist vielleicht nicht mehr so schwarz als ohne diesen Filter, aber wie schon erwähnt wurde hat dieser Nebenstromfilter Einfluß auf den Öldruck, und die verbrauchten Additive kann er auch nicht ersetzen ;-)

    aber halt uns mal weiterhin auf den laufenden, ist jedenfalls schon mal interessant was darüber zu erfahren.

    Simie
     
  6. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Hat sich denn am Dieselverbrauch etwas geändert (weniger geworden)?
    Oder ist das nicht messbar gewesen?

    MfG

    gelig
     
  7. #6 Cashman4, 23.01.2005
    Cashman4

    Cashman4 Guest

    Wenn ich das so überschlage, hättest Du für 400€ auch 100 Ltr. gutes 0W-30 bekommen können, das sind ca. 6 Ölwechsel a 30 000 km macht 180 000 km ???? Wie lange willst Du Dein Auto eigentlich fahren damit sich der Filter zumindest rechnerisch bezahlt macht??

    Ganz zu schweigen von den anderen Argumenten die schon genannt wurden. Farbe und "Wässrigkeit" sind absolut subjektive Eindrücke. Wenn die Filterfeinheit zu hoch ist können auch Additivbestandteile ausgefiltert werden....

    Wichtig beim PD ist nur daß auch ein entsprechendes Öl nach VW 506.01 für verlängerte Intervalle oder nach 505.01 für normale Intervalle eingesetzt wird, da die Motoren da empfindlich reagieren.
     
  8. Käfer

    Käfer Guest

    Viele Vorurteile die über Nebenstromfilter in die Welt gebracht werden sind zum größten Teil Behauptungen, die nicht geprüft sind und ausschließlich der Automobilindustrie, sowie der Ölindustrie helfen. Aus rein politischen Gründen können Automobilkonzerne diese Nebenstromfilter nicht einsetzen. Sie würden die Autos erst nach der 3-5 fachen Laufzeit in Ihre Vertragswerkstätten bekommen. Es gäbe dort ein großes AHa!
    Nebenstromfilter haben viele Vorteile die bereits in diversen Test bestätigt wurden. ZDF und die Dekra haben in den 90 ern einen Golf TDI 100.000 KM ohne Ölwechsel mit einem NTZ Filter laufen lassen. Ergebnis: Geringer Abrieb und Öluntersuchungen OK! Techn. Hochschule Aachen startete einen Feldversuch bei Omnibussen im Stadtverkehr. Ergebnis: Additive blieben erhalten; Kein Druckabfall im Ölkreislauf, da die Ölpumpen genügend Reserven haben; Geringerer Verschleiß; Empfehlenswert. Referenzen vieler Privatleuten usw. Also eine Erprobung hat schon sehr oft stattgefunden. Preis: Naturlich gibt es Anbieter bei denen es nicht rechenbar ist, aber es gibt in Deutschland min. vier Anbieter, die diese Filter anbieten. Der älteste am Markt und günstigste, als auch Partner der Automobilindustrie ist die Fa. NTZ- Filter bei denen ein PKW Filter 111,55 Euro zzgl. Mwst und Versand kostet. Jetzt kann man sich im Kopf ausrechnen, dass sich der Filter sehr schnell amortisiert. Kontakt über den deutschen Vertrieb 02064/603943 oder www.ntz-filter.com
     
  9. #8 olbetec, 19.01.2006
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Mich kostet ein Ölwechsel zwischen 120 und 150 EUR. Für Leute die 30000km und mehr im Jahr fahren (pietsprock bracht das nicht, der rollt eh nur, der fährt ja nicht wie ein normalsterblicher, dann braucht man auch nur alle 60000km ablassen...), ist das Teil nach 2 Jahren amortisiert...
    Für meinen gequälten Kurzstreckenbomber mit seinen 15000er Intervallen und genau soviel Fahrleistung im Jahr lohnt sich das nicht. Für meinen Octi mit 24Mon. Intervall und 30000 bis 50000km WIV erst recht nicht...
    Und von unserem ehemaligen Mitstreiter gremlin habe ich mal eine Ölananlyse gesehen, die mir sagt daß die Additive und der Abrieb keine Probs machen und das bei seiner Fahrweise (siehe spritmonitor) und seinem Düsentuning knapp unterhalb der Rauchgrenze :pirat:...
    Munter bleiben
    OlBe
     
  10. R2D2

    R2D2 Guest

    Bist irre?! Zuletzt hab ich grad mal 48 Euronen für den Spaß gelatzt, mehr braucht das nicht kosten. (Und nein, ich hab keine Finger dabei gerührt, sonder den Wechsel machen lassen.)

    Das mit dem Schonen der Umwelt halt ich für nen guten Witz, das Filterelement muß ja auch entsorgt werden und da ist dann sicher was ganz gesundes. Die Rentabilität ist auch fraglich, denn je nach System müssen Additive beim Filterwechsel rein. Bei meiner Kiste ist es sogar so, daß ich, wenn ich Öl nachfüllen müsste eh gerade mit dem Ölwechsel hin komme, das verschiebt die Rentabilität auch gleich wieder...

    An den Nebenstromfilter kann man glauben oder auch nicht und sich ausrechnen, ob es lohnt oder net; was mich a bisserl wundert, ist, daß jemand mit seinem ersten Beitrag gleich so einen uralten Fred raus kramt.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    @Cashman
    0W30 für 4€ den Liter? Wo denn?

    Der Filter filtert nicht die Additive. Aber die Additive sind nur begrenzt chemisch stabil. Das Öl altert einfach.

    @Drachier
    Dass das Auto besser zieht mit dem Filter, gerade wenn das Öl nur 3000km drin war, ist ja nun wirklich Einbildung! Einbildung ist aber auch eine Bildung.

    MfG, Matthias
     
  13. #11 TDI-Schrauber, 22.01.2006
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wer über den Tellerrand schaut wird bemerken, dass Feinstfilter und vor allem Zentrifugen sehr häufig eingesetzt werden. Sie haben sich ausserordentlich gut bewährt!

    Überall dort wo Motoren lange laufen sollen und/oder die Umweltbedingungen extrem sind werden Feinstfilter eingesetzt. Das sind z.B. Off-Highway Anwendungen wie Bergbau/Minenbetrieb, Baufahrzeuge etc.
    Weiterhin werden Stationärmotoren damit ausgestattet (Stromaggregate, BHKW, Pumpen ...).

    Die Aufgabe eines Feinstfiltes ist es die feinen Schwebstoffe und Partikel aus dem Öl zu filtern. Das sind hauptsächlich Russ, Abrieb aus dem Motor und Silikate (Eintrag ins Öl über Kurbelgehäuseentlüftung und aus der Verbrennungsluft).

    Die Vorteile: die Partikel bündeln sich an einem Ort (im Filter) und können so nicht mehr als chemischer Reaktionspartner dienen (wirksame Oberfläche ist kleiner). Das Öl bleibt länger stabil.

    Weiterhin können sich die Partikel nicht im Motor anlagern. Typische Stellen sind die Kurbelwellen- bzw. Pleuellager und Lagerstellen mit geringem Ölfluss im Zylinderkopf.

    Feinstfilter sollen NICHT die Wechselintervalle extrem verlängern. Das Öl altert so oder so. Jedoch kann in den meisten Fällen das Wechselintervall deutlich vergrössert werden. Zur Trendabschätzung ist eine Ölanalyse nötig (z.B. bei www.wearcheck.de)

    Bei KFZ-Motoren lassen sich die wirksameren Ölzentrifugen leider meistens nicht einsetzen, da die Ölpumpe nicht genügend Reserven hat.
    Die üblichen Feinstfilter stellen jedoch kein Problem dar.

    BYE
    TDI-Schrauber
     
Thema: Nebenstrom Ölfilter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nebenstromfilter käfer

    ,
  2. nebenstromölfilter

    ,
  3. nebenstromfilter pkw

Die Seite wird geladen...

Nebenstrom Ölfilter - Ähnliche Themen

  1. Welcher Ölfilter ist der richtige?

    Welcher Ölfilter ist der richtige?: Hallo zusammen, ich möchte den nächsten Ölwechsel bei meinem Octavia II FL (EZ 2012) selbst machen und habe daher online nach einem neuen...
  2. Innendurchmesser Ölfilter Octavia 3 1.8tsi?

    Innendurchmesser Ölfilter Octavia 3 1.8tsi?: Hallo zusammen, ich möchte an meinen Octavia Bj.2014 1.8TSi 180PS einen Ölwechsel machen. Allerdings ist mir bei der Auswahl des Filters...
  3. Drehmoment Ölfilter und Ölablassschraube

    Drehmoment Ölfilter und Ölablassschraube: hallo ich wollte bei einen Skoda Fabia 6Y 1,4Liter 68PS Benziner Bj.2001 ein öl wechsel machen und wollte fragen wie viel Nm Die...
  4. Kaufberatung Anhängerkupplung und Öl/Ölfilter

    Kaufberatung Anhängerkupplung und Öl/Ölfilter: Hallo zusammen, wir wollen unserem Fabia 2 1.6 Combi Style Edition BJ 2009 eine Anhängerkupplung gönnen. Wir wollen dann auch einen...
  5. Welcher ölfilter beim 3T

    Welcher ölfilter beim 3T: Moin Community, ich hab gerad ma die Suchfunktion genutzt und da bin ich jetz nen bissl ratlos. Ich moechte nen oelwechsel machen und dabei...