Nachlass PLUS Service?????

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von pic86, 10.01.2005.

  1. pic86

    pic86

    Dabei seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro tiptronic
    Werkstatt/Händler:
    Wolfratshausen
    Kilometerstand:
    100000
    Ich habe zu diesem Thema in einem anderen Thread offtopic geschrieben und würde gerne Eure Meinung wissen: Einerseits kursieren hier wilde Zahlen, was alles an Nachlässen und Schnäppchen möglich ist, andererseits gibt es klare Vorstellungen, was der Händler da alles an Leistung und Kulanz zu erbringen hat.

    Passt das noch zusammen?

    Mal aus meiner Sicht als GF eines Unternehmens, das Medizinprodukte herstellt:
    Mir ist jeder Kunde gleich lieb und hat in jedem Fall Anspruch auf beste Behandlung... aber mal ganz ehrlich: wenn ein Kunde in besonderem Maße zu Umsatz und Gewinn beiträgt, ist meine Möglichkeit des Entgegenkommens grösser.

    Wer bei uns ein Gerät für beispielsweise € 4.000 kauft, sechs Wochen handelt, dreimal den Aussendienst zur Demo bestellt, das Gerät zwei Wochen kostenlos testen will und am Ende den Service dann irgendwo machen lässt, hat uns zwar einen Auftrag und damit Umsatz beschert, aber einen Gewinn von maximal 200 - 300 Euro.

    Wir haben auch Kunden, die (fast) nicht handeln sondern nach der Devise verfahreren "lieber zahle ich ein bisschen mehr und habe Top-Service".

    Wenn ersterer Kunde nach Ablauf der Gewährleistung ein Überbrückungsgerät zum Nulltarif braucht, sage ich nein. Bei anderen Kunden bin ich da durchaus entgegenkommender.

    Ich verfahre hier auch selbst nach der Devise "leben und leben lassen". Bei meinem Superb habe ich keine Sekunde gehandelt. Small Fleet Leasing Nachlass und gut ist´s. Überführung, Handyschale, Kofferraummatte, Winterreifen-Montage: alles ohne Murren bezahlt.

    Weil ich respektive die Firma zuviel Geld habe? Sicher nicht.

    Sondern weil es ein Irrtum ist zu glauben, dass kostenloser Service wirklich kostenlos ist. There is no free lunch! Was da vom Händler (r)ausgegeben wurde, muss woanders wieder drauf geschlagen werden.

    Ich habe für die Firma in den vergangenen Wochen mehrere Fahrzeuge gekauft. Mir ist klar, dass ich die woanders billiger bekommen hätte, aber für mich zählt vor allem der SERVICE, den ich hinterher geniesse. Und damit der Händler mir den bieten kann, muss ich ihm Luft dafür lassen.

    Und so gesehen ärgern mich manche Beiträge, aus denen klar hervorgeht, dass dem Kunden schnurzegal ist, wie der Händler leben soll: Prospekte holen, Probefahrt machen, Angebot erstellen lassen - und dann damit die Händler systematisch abklappern und gegeneinander auszuspielen, ist eher modernes Raubrittertum.

    Wohlverstanden, es geht nicht darum, kritiklos alles hinzunehmen; ein, zwei Gegenangebote zur Orientierung zu holen ist verständlich (aber dann sag ich´s dem Händler auch).

    Aber über mangelnden Service zu klagen und nichts dazu beitragen zu wollen, dass solcher Service überhaupt geleistet werden kann, wird eine Marke und ihre Kunden in keinem Fall weiter bringen.

    Dieses ist die objektive Niederschrift meiner subjektiven Meinung. Nix für ungut.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 digidoctor, 10.01.2005
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    kann ich alles nachvollziehen. aber nice guys finish last.

    dein gewerbe kann man mit autohandel kaum vergleichen

    was für geräte baut ihr?
     
  4. Cashi

    Cashi

    Dabei seit:
    07.09.2003
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München / B. Kösen
    Fahrzeug:
    Skoda Oktavia Combi
    Kilometerstand:
    32000
    In gewissen Punkten kann ich Dir nur recht geben. Auch ich halte nicht's von der "
    Geiz ist geil" nummer. Aber ein wenig aufs Geld zu schauen ist sicher nicht schlecht.
    Ich zahle im großen und ganzen auch die Preise , die ausgeschrieben sind.
    Handeln ... naja kommt ganz auf den Artikel bzw. das Produkt an.
    Bei meinem Auto habe ich schon nachgefragt , wass noch drin ist.
    Und der Verkäufer fing langsam an , nochmal durchzurechnen.
    Und siehe da , es ging immer noch was. Im großen und ganzen ,
    werden beide Seiten ihr Geschäft machen. Die sind ja geschult.
    Und bei den jetzigen Rabataktionen sieht man(n) erst ,
    wass für Gewinnspannen noch drin sind.
    Aber ich zahle auch lieber ein paar Cent mehr und habe dafür einen
    Ansprechpartner , der mal nicht auf die Uhr schaut , oder ob er ein
    Geschäft machen kann. Dann komme ich auch garantiert wieder.

    Aber eines täte mich interessieren....
    Bist Du Kfz Händler oder im Einkauf einer Firma ?
    Und ... hattest Du einen schlechten Tag ?

    MfG Cm
     
  5. #4 Pitjes1, 10.01.2005
    Pitjes1

    Pitjes1 Guest

    :polizei:
    Guter Beitrag! Und Du hast meine volle Zustimmung. Als "Nicht-Permanent-Feilscher" hat man im Endeffekt die besseren Karten. Davon mal abgesehen halte ich "unsere" PiA-Schatzbogen-Leute für super kulant.
    VG aus EBE
     
  6. Hardy

    Hardy Guest

    ich kann jeden deiner einzelnen punkte nachvollziehen; und trotzdem gibt es viele menschen, die handeln müssen-denn 2-3000€ haben oder nicht haben ist für viele verdammt viel geld.
    und zumindest ich bin in dem moment mir selbst der nächste; bei uns wird auch ständig gefeilscht und nachverhandelt.

    das ist das gleiche, als wenn sich der wirtschaftsminister darüber aufregt, dass die deutschen keine deutschen autos mehr kaufen. wenn ich für das gleiche oder weniger geld mehr autos bekomme, warum soll ich denn dann etwas aus wolfsburg oder rüsselsheim kaufen ?!?! :grübel: :grübel:
     
  7. pic86

    pic86

    Dabei seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro tiptronic
    Werkstatt/Händler:
    Wolfratshausen
    Kilometerstand:
    100000
    @ cashman - Hey, ich fahre Skoda, also schau´ ich sowieso auf´s Geld :zwinker: Nein, ich bin, wie auch bereits geschrieben, in der Medizintechnikbranche und habe keinesfalls einen schlechten Tag. Ich habe nur beim Lesen in anderen Threads den Eindruck bekommen, dass (zu) viele mit ihrer Jagd nach Prozenten der Marke, dem Service und vor allem dem Wiederverkaufswert, und damit allen Skoda-Kunden, schaden.

    @digidoc - Nice guys finish last? Na, da bin ich anderer Meinung. Unser Gewerbe kann man übrigens sogar relativ gut mit dem Autohandel vergleichen. Komplette Systeme kosten zwischen 10.000 und 40.000 Euro / Stück, es gibt so eine Art "Tuning" per Software, statt Probefahrt sind´s bei uns Demostellungen und die IAA heisst bei uns MEDICA... und die Kunden sind allesamt ausgewiesene Meister und Kenner Ihres Fachs :king: und haben alles, was Du anbietest schon mal woanders besser und billiger gesehen.
    Wir stellen vor allem Insufflatoren. Lichtquellen und Kameras her, aber auch Saug-/Spülpumpen und Morcellationssysteme.

    @pitjes - Dankeschön, Zuspruch kann ich bei dem Thema immer brauchen! Gruss nach EBE!

    @ Hardy - Kein Händler ruft Listenpreise auf. Und wenn man / frau jetzt beispielsweise für einen Fabia mit UPE 12.000 zwei Prozent mehr rausschindet, sind das € 240. Klar, das ist Geld, gerade bei einem kleinen Wagen, aber es mindert eben auch Service, Kulanz und Wiederverkauf.
     
  8. Hardy

    Hardy Guest

    ok; um 240€ würde ich wahrscheinlich auch nicht ewig handeln; aber wenn jemand 2000€ rausholen kann-why not ?! der händler muss den deal ja nicht eingehen. wenn er ihn eingeht, gehe ich bei normalen kaufmännischen denken davon aus, dass er mit diesem geld immernoch zurecht kommt.

    der kapitalismus hat numal über marx, engels und deren thesen gesiegt - and that´s is it ! :jongleur:
     
  9. pic86

    pic86

    Dabei seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro tiptronic
    Werkstatt/Händler:
    Wolfratshausen
    Kilometerstand:
    100000
    @ Hardy: Zwischen den beiden Extremen "Marx & Engels" und "Leben und Leben lassen" ist jede Menge Platz.

    Was ich sage hat auch wenig mit den Thesen der beiden Herren zu tun sondern mit dem simplen Gesetz von Angebot und Nachfrage. Zuviel Angebot und zuwenig Nachfrage sorgt dafür, dass zuviele Händler Deals eingehen, die sie an Rand des Ruins oder darüber bringen.

    Gegen den bestmöglichen Preis spricht nichts - aber dann muss ich auch bereit sein, auf ein bestimmtes Maß von Service und Kulanz zu verzichten. Und genau da fällt mir auf, dass die, die den Preis am tiefsten drücken hinterher oft noch Wunderdinge bei eben diesem Service verlangen.
     
  10. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    pic86 - ich bin der gleichen Meinung. Andererseits muß der Händler auf der anderen Seite als Kaufmann (oder sagen wir lieber kaufmännischer Angestellter) wissen was er tut. Ich persönlich konnte ein paar Prozente + eine originale Windschutzscheiben-Folie (für den Winter) und einen original SKODA-Stift für meine leere Stifthalterung im Fabia ergattern. :headbang: Aber dann hörte es schon auf - und ich muß sagen, der Service in der WS stimmt. Dafür verzichte ich doch liebend gern auf ein paar Prozente "Schnäppchen"

    Und da ich vor habe wieder in diesem AH ein neues Auto zu holen (in 2 oder 3 Jahren) vielleicht auch früher falls es mich packt (Hoffentlich hat die Frau nicht zugehört) mache ich mir wegen dem WVW nicht so große Sorgen - aber es stimmt schon, wenn zu viele Rabatte gewährt werden hat das eine negative Auswirkung auf die Marke bzw. das Modell der Marke. Dann nimmt niemand mehr den Schwacke ernst - kannste ja gleich 20% abziehen wird es dann heißen.

    [OT]
    Hardy
    - mhh, denke mal das es nicht so ist. Außerdem sind es keine Thesen was die 2 verfasst haben sondern wissenschaftliche Erkenntnisse. Und die haben sich bewahrheitet, sind von Arbeitgeberseite anerkannt - und warte es ab - wir sind wieder auf dem Weg zum Frühkapitalismus (1-Euro-Job) und bewegen uns immer weiter weg von der sozialen Marktwirtschaft. Bald arbeiten manche für eine warme Mahlzeit und ein Dach über dem Kopf - wie in China. :-(
    [/OT]
     
  11. Hardy

    Hardy Guest

    ich wollte jetzt auch keine disskusion über geschichtliche ereignisse vom zaune brechen; klar war das etwas überspitzt dargestellt.
    aber es ist doch so; jeder vernünftig rechnende kaufmann kann nur diese preise anbieten, mit denen er auch alles andere (service etc...) abdecken kann. kann er das nicht, geht er über kurz oder lang bankrott.

    klar ist es unverständlich, wenn jemand, der feilscht und handelt bis zum schluss, dann auch noch laut schreit, wenn die tasse kaffe, die er im autohaus bekommt, nicht auch noch mit handgeschäumter sahne versehen ist (vorsicht-wieder übertrieben !!) :duspinnst:
     
  12. #11 Weisser Riese, 10.01.2005
    Weisser Riese

    Weisser Riese Guest

    @pic86

    Mensch Du stöst ja Grundsatzfragen an. Ich denke das Statement ist für alle Beteiligten (Käufer und Verkäufer) wünschenswert. Leider läuft es nicht immer nach dem Motto "alles Super - nix Problem".
    Service ist ganz wichtig, das Vertrauenverhätnis untereinander auch. Mir ist lieber der Techniker (Meister) und auch der Kaufmann (Verkäufer) sagt ich habe zu diesem Punkt keine Ahnung oder sagt ein deutliches nein zum Preis, als das leider verbreitete Gesülze und Blablabla. Aus diesem Grund fahre ich zu meiner freundlichen auch 30 Minuten (anstelle nur ca. 2 Minuten). Ich denke dieses Vertrauen macht sich bezahlt - für beide Partner.
    Das von mir gesetzte Preislimit bei meinem zweiten Skoda wurde, zu meiner angenehmen Überraschung, von meiner Freundlichen bestätigt. Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich entsprechend lang rumgemährt habe (so ca. 1,5 Jahre)
    Ich glaube ohnehin, daß in einem gemeinsamen Europa die Preise in etwa gleich sein müssen - gibt ja auch anders keinen Sinn.
    Klar die Zeiten haben sich geändert, Autoverkaufen wird nicht mehr so sein wie es einmal war. Um so wichtiger ist es für ein techn. Gerät einen vertauensvollen Ansprechpartner zu haben.
    Trotzdem regt mich der Preis für Scheibenklar etc. beim Kundendienst immer auf, obwohl dies nur ein geringfügigen Anteil ausmacht.

    P.S. Zu berücksichtigen sind auch noch die regionalen Unterschiede. Als ehemaliger Münchner (teilweise nun dort auf geschäftl. unterwegs) ist mir bekannt, daß dort ein ganz anderes Preisniveau vorliegt. Aus meiner Sicht muss man Autopreise und Serviceleistungen von hochpreisigen und günstigen (ländl.) Regionen unterscheiden.
    So rechtfertige ich mir zumindest den eingeräumten Nachlaß für meinen Supi.

    Und noch was: Der Händler baut die Autos nicht. Wenn bei Neuwagen Reklamationen auftreten kann im allgem. der Händler nichts dazu. Ich denke hier muß der Hersteller in die Pflicht genommen werden und somit dürfte es eigentlich egal sein ob 5.- Euro oder 5.000.- Euro am Wagen verdient wurden- quietsch, klapper, blink muss abgestellt werden Service hin oder her.

    cu DWR
     
  13. pic86

    pic86

    Dabei seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro tiptronic
    Werkstatt/Händler:
    Wolfratshausen
    Kilometerstand:
    100000
    Da gebe ich Dir 100% recht - Murks MUSS immer und sofort abgestellt werden, egal, wie der Preis war.... aber da fängt doch die Frage nach den Grenzen für sowas schon an: "Mein neuer Skoda, für den ich Ihnen 19,5% Nachlass, zwei kostenlose Inspektionen, einen Satz Fussmatten und Winterräder aus dem Kreuz geleiert habe, zirpt im Bereich des Armaturenbretts bei Tempo 132 auf Landstrassen zweiter Ordnung an Dienstagen in ungeraden Kalenderwochen nach 16 Uhr. Sie bringen das in Ordnung und geben mir SOFORT einen unentgeltlichen Leihwagen, sonst kaufe ich meiner Frau als Zweitwagen demnächst einen Toyotamitsubishiopelhondawasweissich."

    So ÄHNLICH (!!!) neulich wieder erlebt.

    Klar, da soll nix zirpen, wackeln, klappern... aber so kann´s nicht gehen.
     
  14. #13 Weisser Riese, 10.01.2005
    Weisser Riese

    Weisser Riese Guest

    @pic86

    Klaro der Ton macht die Musik.

    Nur leider habe ich auch schon bei div. Freundlichen Extremmurksing und Extremrechnungsstelling gesehen das jeder Grundlage entbehrt hat.

    Gottseidank dürfen wir noch die Freundlichen wählen - fragt sich sich nur noch wie lange

    manche bezeichnen dies als auch Katze und Schwanz Effekt.

    cu DWR
     
  15. pic86

    pic86

    Dabei seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro tiptronic
    Werkstatt/Händler:
    Wolfratshausen
    Kilometerstand:
    100000
    Ich habe ja schon gehört, dass der Schwanz mit dem Hund wedelt, aber das musst Du mir erklären.

    Gruß!
     
  16. maurus

    maurus

    Dabei seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Leider kann man das nicht einfach so verallgemeindern, da es Händler gibt, die auch mit Listenpreis einen lausigen Service bieten und andere, die dank guter Kostenstruktur auch unter dem Listenpreis noch genügend Luft haben für einen superben Service.
     
  17. #16 superb25tdi, 11.01.2005
    superb25tdi

    superb25tdi

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ein Hamburger in Bayern
    Diese "Geiz ist geil" Mentalität mag in gewissen Bereichen der Konsumgüterbranche ihre Berechtigung haben, aber jeder sollte sich darüber im klaren sein das es eben halt auch Bereiche gibt wo feilschen eben nicht alles ist.

    Gerade bei einem Auto, egal ob nun Mercedes oder Skoda, kaufe ich ein Paket aus mehreren Komponenten . . das Auto, die Werkstatt, der Verkauf, das Markenimage, die Lage und Ausstattung des Händlers, all das spielt da mit rein. Klar spielt der Preis eine wichtige Rolle, aber was will ich mit nem guten Preis wenn das Klima zwischen Kunde und Dienstleister Müll ist ?? Da fahr ich doch lieber n paar Kilometer weiter, zahl vielleicht ein paar Prozent mehr aber bin dort besser aufgehoben !

    Und weil hier auch PIA genannt wurde . . . ich glaube nicht das die arroganten und überheblichen Verkäufer in der Wasserburger oder am Frankfurter Ring auch nur ansatzweise einen vernünftigen Preis zustande bekommen. Mich sehen die nie nie wieder ! Da lob ich mir meinen Händler in der Pampa ! Mit Sicherheit hätte ich meinen Wagen anderwo um ein paar Euro preiswerter bekommen, aber ich bin glücklich und dankbar für den hervorragenden Service !
     
  18. pic86

    pic86

    Dabei seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro tiptronic
    Werkstatt/Händler:
    Wolfratshausen
    Kilometerstand:
    100000
    Na, na: ich bin zwar geborener Münchner aber überzeugter Brucker.... Pampa?????
     
  19. #18 Superb02, 11.01.2005
    Superb02

    Superb02 Guest

    Diese ganze Rabattschleuderei is doch ein hausgemachtes Problem der Händler. Einer unterbietet den andern und der schlägt wieder zurück mit noch höheren Rabatten oder Geschenken zum Auto.

    Was, wenn jetzt diverse Händler einer Marke in einer Region urplötzlich nur noch Listenpreise aufrufen oder max. 5% geben würden ? Schon wäre dieser Thread reine Makulatur...

    Ich bin der Meinung (und das weiß ich aus eigener Erfahrung, ich vertick diese Kisten ja), dass jeder Händler sehr wohl weiß, wie weit er mit dem Preis runtergehen kann, Miese macht da meines Wissens keiner. Zumindest in den Autohäusern die ich intern kenne, wird den Verkäufern eine absolute Schmerzgrenze vorgegeben, bis zu der sie rabattieren dürfen - müssen sie soweit runtergehen is immer noch was verdient, kassieren sie mehr gibts Extraprämie (übrigens ist in diese Schmerzgrenze sehr wohl der noch anfallende Servive eingerechnet).

    Sorry, aber wer durch die Rabatte in finanzielle Schwierigkeiten kommt oder keinen Service mehr bieten kann deshalb, kann entweder keine Autos verkaufen oder hat einfach keinen Schimmer von seinem Job !
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. brepuS

    brepuS Guest

    Also für mich ist feilschen völlig legitim.

    Wer von der Branche ein wenig Interna kennt, weiss auch das dies nirgend wo zur Enstcheidung über Sieg oder Niederlage bei einem Händler geht. Jeder hat seine Schmerzgrenze und die überschreitet auch keiner, nur um einen Kunden zu kriegen.

    Welcher Händler will erklären, er kalkuliert die Neuwagenmargen so, dass er davon das Überleben seines Hauses finanziert? Völliger Blödsinn. Höchstens zu einem kleinen Teil.
    Die Hauptmarge liegt in der Werkstatt. Und JEDE Garantiereparatur bringt ebenfalls Geld wie eine normale Reparatur. Somit sollte der Hinweis "weniger Service bei Garabntiemängeln" keinesfalls ziehen und sich auch nicht auf die Marge beziehen, die der Händler dem Kunden mal gewährt hatte.

    Auch ich kaufe nie einen Neuwagen unter 15%. Gleichgültig welche Marke. War bis vor 2 Jahren noch DC Kunde. Wollte ne E-Klasse kaufen - für 15%-. Aber aufgrund interner "Strategien" wegen der massiven Probleme der E-Klasse und dem damit ausgebliebenen Absatz, gab es durchweg bei allen Händlern nur noch 5.5 % maximal. Ok. hab ich halt die Marke gewechselt. Nächstes mal geht es dann wieder.

    Das ist legitim. Das ist freie Marktwirtschaft. Und jedes Auto das als Stammkunde (im positiven Sinne) in der Werkstatt bleibt, bringt mehr als die schnell verdienten 15% beim Verkauf.
     
  22. pic86

    pic86

    Dabei seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant 2.7 TDI quattro tiptronic
    Werkstatt/Händler:
    Wolfratshausen
    Kilometerstand:
    100000
    Feste Grundsätze sind sicher was Feines... aber kaufst Du ein Auto oder einen Nachlass?
     
Thema:

Nachlass PLUS Service?????

Die Seite wird geladen...

Nachlass PLUS Service????? - Ähnliche Themen

  1. Super Plus benutzen

    Super Plus benutzen: Hallo, war heute bei meinem :) wegen quitschenden Bremsen.... sind nach scheinbar 3000 km nicht richtig eingefahren ...?(. Gut mal richtig...
  2. Skoda Service App

    Skoda Service App: Hat jemand von euch noch die skoda sercice app und kann mal meine FIN auslesen, ich würde gerne das Produktionsdatum wissen wollen. Danke und Grüße
  3. Service Aktionen

    Service Aktionen: Hallo zusammen, Ich war gerade beim wegen knackender Fensterheber und den schlechten Waschdüsen. Da sagte er mir, das für mein Fahrzeug mehrere...
  4. Motoröltemperatur- Motorölstandsensor nach Service defekt.

    Motoröltemperatur- Motorölstandsensor nach Service defekt.: Hallo Leute, ich hatte vorletzte Woche Freitag einen Termin bei den Freundlichen. 90000km Service wurde gemacht. Öl hab ich selbst mitgebracht....
  5. HUK KFZ-Schutzbrief oder ADAC Plus?

    HUK KFZ-Schutzbrief oder ADAC Plus?: Moin moin... stehe grade wieder vor so einer Frage....am Wochenende habe ich online nen Vertrag bei dem ADAC abgeschlossen für 84€/Jahr. Nen...