Nach Reifenwechsel vibriert das Lenkrad

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von Korryptos, 16.10.2011.

  1. #1 Korryptos, 16.10.2011
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Hallo leute

    Es geht um einen Skoda Felicia 1,3l, 50 KW, Baujahr 2000,

    Ich habe auch schon die Suchfunktion benutzt, jedoch erklärt sich mir das vibrieren trotzdem nicht.
    Folgendes:

    Ich habe gestern meine Winterreifen aufgezogen, welche ich auch schon das Jahr zuvor neu gekauft und aufgezogen hatte, dort wurden sie auch schon ausgewuchtet.
    Mit meinen Sommerreifen, die ich diesen Sommer auch neu kaufte und zum ersten Mal gefahren bin, hatte ich ein bisschen einen Rechtsdrall, also das Fahrzeug hat leicht nach rechts gezogen. Sie wurden aber davor auch ausgewuchtet. Bin diesen Sommer etwa 25.000 km mit den Sommerreifen gefahren. Auch mit den Winterreifen, die ich aufgezogen habe, bin ich letzten Winter ca 25.000 km gefahren. Mit den Winterreifen allerdings, zieht mein Auto eher etwas nach links, aber nicht so stark wie mit den Sommerreifen nach rechts. zusätzlich vibriert das lenkrad zwischen 70 und 120 kmh. Was kann das sein, obwohl die Reifen doch letztes Jahr ausgewuchtet wurden? Muss ich eventuell mal die Spur einstellen lassen?

    Danke an euch :)

    PS: Ich habe die Reifen getauscht, also im Vergleich zum letzten Winter, die hinteren nach vorne und umgedreht, damit einigermaßen gleichmäßig abgefahren wird.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zzyzx_Rd, 16.10.2011
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
    Fahre mal mit der Hand übers Aussenprofil und achte dabei darauf, ob es "Treppentritte" aufweist. Spürt man sehr gut wenn es welche hat. Wenn ja würd ich mal die Spur einstellen lassen.
     
  4. #3 felicianer, 16.10.2011
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.086
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Ich würds auch nochmals auswuchten lassen... manchmal is doof...
     
  5. #4 Korryptos, 16.10.2011
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Ich bin jetzt mal bei Sommer- und Winterreifen drüber gefahren mit der Hand und konnte nichts ungewöhnliches feststellen. Allerdings weiß ich auch nicht was Treppentritte sind.

    Was ich allerdings jetzt bemerkt habe und was ich Wahnsinn finde, meine vorderen Sommerreifen, sind schon bis zum Grenzwert abgefahren, und das nach einem Sommer und 25.000 km. Zumindest jeweils rechts. Die linken Seiten der Sommerreifen haben noch etwas mehr Profil. das ist wohl das Resultat vom "etwas nach rechts" ziehen. Bei den hinteren Sommerreifen dasselbe Bild, nur dass die Reifen nicht stark abgefahren sind, sondern noch einigermaßen gutes profil haben. Naja wenn ich nächsten Sommer von vorne nach hinten tausche, könnte ich sie ja noch ein jahr fahren. Trotzdem Wahnsinn, sind übrigens Barum Brillantis 165/70/R13 79T. Meine vorderen Bremsen waren letztes Jahr auch fest, allerdings im Winter. Die wurden gängig gemacht. Vielleicht liegt das ziehen auch irgendwie an den vorderen Bremsen, die quietschen auch etwas beim Bremsen, mein Kollege sagt aber, weiterfahren, is normal und Beläge sowie Scheiben sehen noch gut aus.

    Auch meine Winterreifen sind von Barum, die Barum Polaris 165/70/R13 79T
    Die sehen aber gleichmäßig abgefahren aus. Bis jetzt. Ich habe leider keinen Messchieber da, könnte morgen von der Arbeit meinen mal mitnehmen. Aber bei den Sommerreifen sieht man es mit dem bloßem Auge. Hm naja werde ich die wohl mal auswuchten lassen müssen. Aber schon seltsam warums mich mit denen nicht auch nach rechts zieht.
     
  6. #5 Zzyzx_Rd, 16.10.2011
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
  7. #6 Korryptos, 16.10.2011
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Danke für die Erklärung, solch eine Sägezahnbildung konnte ich allerdings nicht feststellen. Hm wahrscheinlich sollte ich mal Spur einstellen und auswuchten lassen...
     
  8. #7 Zzyzx_Rd, 16.10.2011
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
    Ja, das hätte ich dann auch gesagt. Vorallem weil deine Sommerreifen ja schlecht abgenützt sind.
    Nochmals wuchten + Spur einstellen und dann nochmal Probefahren.
     
  9. #8 Korryptos, 16.10.2011
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Okay dann werde ich morgen eben mal beim ATU anrufen und fragen was das zusammen kosten wird. Auswuchten und Spureinstellen. Viel wirds da beim Feli wahrscheinlich nicht einzustellen geben. Ich denke dort wird es billiger sein als beim :)

    PS: reifendruck lieg vorne wie hinten bei 2,4 Bar, sollte ja nicht zu hoch sein, also daran kann es wohl auch nicht liegen.
     
  10. 123tdi

    123tdi Guest

    zuerst mal du musse wisse das Reifen wenn für Rechts gewuchtet sein nicht links gewuchtet ist. wenn du das Vertauschen du haben Wuchtprobleme.
    Sommerreifen haben normalfall immer besseren Geradeauslauf. Daher ziehen dein Auto etwas stärker als bei Winterreifen.
    Zu Spur einstellen, mag schon stimmen das Spur nicht etwas stimmt, aber das nicht deine Probelm beseitigen mit dem Winterreifen und Vibrierien ab 70km. Du haben vielleicht schlechte Reifen und vielleiciht falsch gelagert, und eben wenn du 25000km mit dem Reifen unterwegs sind bestimmt nicht bei 0gramm. Bestimmt wenn beide Reifen wieder gewuchtet werden, dann haben stimmt 70g bei Vorderachse gefehlt!!!
    Barum Reifen sind jetzt nicht gerade ideale Reifen für deine Probleme, lohnen sich nochmal wuchten fast nicht! bei Barum und Winter und 25000km. vielleicht wenn du Reifen von Rechte seite auf linke seite <montieren dann wenn glück <problem weg weil vielleicht weniger Unwucht!
     
  11. #10 Korryptos, 16.10.2011
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Zu deinem ersten Satz, also die Seiten habe ich nicht vertauscht, nur vorne und hinten.

    Dürfte ich denn die Seiten einfach so tauschen? Haben die Keine Laufrichtung?
     
  12. R2D2

    R2D2 Guest

    Sorry, aber das ist Quatsch, gewuchtet ist gewuchtet; da ist völlig egal, wie rum der Reifen dann läuft.

    Das Ziehen des Autos wird wohl an verstellter Spur liegen, könnte aber auch von der Konizität der Reifen stammen, wofür etwas spricht, dass es mit WR spürbar anders ist. Ich denke trotzdem, dass es das nicht ist, sondern dass hier das Fahrwerk mal vermessen gehört. Die Vibrationen sind natürlich was anderes, die kommen von Unwucht oder von falscher Lagerung der Reifen (Höhenschlag bzw. leichten Standplatten). Soll der Reifenfuzzi doch einfach mal sehen, was er noch machen kann.

    Nachtrag: Achsweises Tauschen der Räder ist richtig, seitenweises oder diagonales Tauschen kann man machen (wenn keine Laufrichtungsbindung) es empfiehlt sich aber nicht.
     
  13. #12 Korryptos, 16.10.2011
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Blöde Frage, Spureinstellen und Fahrwerksvermessung ist doch das gleiche oder?
     
  14. R2D2

    R2D2 Guest

    Jo, zumindest im Volksmund. Die Spur ist ja nur ein Teil der Fahrwerksgeometrie. Oftmals kann aber eh nur die Spur eingestellt werden.
     
  15. #14 Zzyzx_Rd, 16.10.2011
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
    Beim Felicia kann man nur die Spur einstellen.
     
  16. #15 Korryptos, 17.10.2011
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Ich habe gerade meinen Freundlichen angerufen und der meinte, die Achsvermessung kostet im "schlimmsten Fall" 75 Euro. Ich meinte darauf, naja mann kann ja eh nur die Spur einstellen. Dann meinte der aber neine, auch der Sturz. Ich dann so, das wäre mir aber neu, er wiederum, doch, beim Felicia definitiv auch den Sturz iwie an den Stoßdämpfern oder so. Also kann man wohl doch noch etwas einstellen oder wie?

    Ich werde es am mittwoch aber dennoch nicht bei meinem :) machen, eine freie Werkstatt, die mir von einem Arbeitskollegen wärmstens empfohlen wurde, verlangt maximal 60 Euro. Und das mit modernstem Prüfstand. na gut, mal sehen.
     
  17. #16 Corvus Corax, 17.10.2011
    Corvus Corax

    Corvus Corax

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Und ich tippe zusätzlich auf eine Unwucht in den Rädern.
     
  18. CamKey

    CamKey

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    1
    Das ist ein Irrglaube aus der Zeit, wo die Autos max. 30 km/h gelaufen sind. Heutzutage macht man es nicht mehr.

    Der Grund: ein "Ausbrecher" auf der Vorderachse ist selbstkorrigierend, auf der Hinterachse führt er immer zum Drehen des Autos (Du kannst es ausprobieren indem Du abwechselnd die Vorder- und Hinterräder an einem Matschboxauto blokierst und es eine schräge Tischplatte fahren lässt). Die schlechteren Reifen gehören immer auf die Vorderachse, die besseren Hintern. Wird ein Paar so weit abgefahren, dass es erneuert werden muss, kommen die Hinteren Räder nach vorne und die neuen Reifen auf die hintere Achse.
     
  19. #18 Korryptos, 17.10.2011
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Sehr interessant, das habe ich nicht gewusst. Allerdings wenn ich nächsten Sommer nochmal meine Reifen vornde drauf haue, die ich auch schon letztes Jahr vorne hatte, werde ich sie wohl bald ersetzen müssen, da sie ja nach einem jahr und nach 25.000 km leider schon fast an der verschleißgrenze sind. Und ich werde den Felicia wohl nicht mehr länger als 2 Jahre fahren, in einem jahr hab ich ausgelernt, da kommt wahrscheinlich irgendwann ein neues her. Deswegen versuche ich noch länger mit den Reifen zu fahren und kein Geld für neue auszugeben. Sicherheit hin oder her, ich bin der Meinung, wenns mich hinten dreht, dann ja wohl richtig, da helfen auch 1 mm mehr Profil wohl nicht. Das ist philosophie und sicherlich nicht bös gegenüer dir gemeint.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CamKey

    CamKey

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    1
    Ist Irgendwie nachvollziehbar, wobei wenn wir schon am philosophieren sind: würdest Du für 200€ russisches Roulette spielen? Viel mehr kosten neue Reifen nicht ;)
     
  22. R2D2

    R2D2 Guest

    1mm kann verdammt viel ausmachen, da braucht man nicht mehr rum philosophieren, anders ist es, wenn der Verschleiß eh recht gleichmäßig ist, dann macht achsweises Tauschen schon nach wie vor Sinn, denn gleichmäßig abgefahrene Reifen sind doch immer noch am besten. Ich check das bei jedem SR/WR u. WR/SR tausch, wie das Profil so ist und die besseren kommen nach hinten.

    Btw.: könnt ihr das bitte lassen, die direkt vorhergehenden Antworten voll zu zitieren? Das bläht nur den Fred optisch ziemlich auf und dadurch wirds unnötig unübersichtlich
     
Thema: Nach Reifenwechsel vibriert das Lenkrad
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. winterreifen lenkrad vibriert

    ,
  2. neue winterräder vibrieren

    ,
  3. Winterreifen Vibration

    ,
  4. lenkrad zittert nach reifenwechsel,
  5. nach reifenwechsel vibrieren lenkrad,
  6. lenkrad vibriert nach reifenwechsel,
  7. abgefahrene reifen lenkrad zittern?,
  8. barum reifen und lenkradflattern,
  9. lenkrad vibriert beim bremsen skoda octavia,
  10. nach Reifenwechsel wackelt das Auto beim bremsen,
  11. lenkrad wackelt nach reifenwechsel,
  12. Barum Reifen Höhenschlag ,
  13. kann durch einseitig abgefahrene reifen lenkrad wackeln ?,
  14. höhenschlag Reifen !!! Skoda yeti,
  15. Reifen verschleis lenkrad flattern,
  16. nach reifenwechsel vibriert lenkrad,
  17. fahrwerk vibrationen wegen falscher einstellung,
  18. vibration am Lenkrad auto,
  19. neue mit abgefahrenen reifen lenkrad ruckelt,
  20. lenkrad vibriert bei neuen winterreifen,
  21. lenkrad vibriert beim bremsen bei wintereifen,
  22. winterreifen 10 jahre alt lenkrad wackelt,
  23. lenkrad zittert bei 30kmh,
  24. reifenwechsel lenkrad vibriert,
  25. lenkrad wackelt beim bremsen neue winterreifen
Die Seite wird geladen...

Nach Reifenwechsel vibriert das Lenkrad - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf VAG Lenkrad

    VAG Lenkrad: habe noch ein Lederlenkrad mit R-klammer und Tasten ab zu geben. Das lenrad hat keine Beschädigungen und ist unten abgeflacht. Hatte es im Golf V,...
  2. Lenkrad vom Passat 3BG Bora Golf IV

    Lenkrad vom Passat 3BG Bora Golf IV: Wollte nur mal kurz fragen, passen alle Lenkräder von den oben genannten Modellen auf den Superb 1? Wollte eigentlich das 3 Speichen Sportlenkrad...
  3. Felgen zerkratzt beim Reifenwechsel?

    Felgen zerkratzt beim Reifenwechsel?: Hab heute meine Felgen gereinigt, um sie danach zu imprägnieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Rand voll so schwarzem Schmierkram war -...
  4. Lenkrad steht leicht schief...

    Lenkrad steht leicht schief...: An meinem neuen gebrauchten Jahreswagen stand / steht das Lenkrad schief. Vor dem Kauf stand es auf ca, 5 nach 12. Drauf hin wurde eine...
  5. Livestream Goldenes Lenkrad 2016 mit dem Kodiaq

    Livestream Goldenes Lenkrad 2016 mit dem Kodiaq: http://www.autobild.de/artikel/das-goldene-lenkrad-2016-10996109.html Mal schaun, wie der Kodiaq gegen den TeslaX, Ford Edge, Cadillac XTS, Jaguar...