Nach Motorgeräuschen Motorschaden

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von insomnia, 25.05.2005.

  1. #1 insomnia, 25.05.2005
    insomnia

    insomnia Guest

    Hallo,

    mein Fabia hat knapp 63000 km runter und wir befinden uns kurz nach der Gewährleistung.

    Vor ca. zwei Wochen war die Ölwarnleuchte an (4000 km nach Ölwechsel). Gleichzeitig hatten wir takvolle Geräusche im Motor (langsam bei geringer Drehzahl ... schnell bei hoher Drehzahl). Ich bin am nächsten Tag gleich zur Werkstatt ... die haben den Wagen aufgebockt, nochmal öl nachgefüllt und mir folgendes gesagt:

    "Ein Ventil läuft nicht ganz rund, das legt sich aber idR. sobald wieder richtiger Öldruck da ist. Fahren sie mal ruhig ein paar längere Strecken. Wenn es dann nicht weg gehen sollte müssen wir ihn mal auf machen"

    Naja nun hatten wir am WE die erste längere Strecke und wir blieben mit einem Knall auf der Autobahn stehen ...


    Naja die Vermutung liegt nahe, dass man uns eine falsche Info gegeben hat und man den Schaden hätte verhindern können ... mit einer sofortigen Reperatur.

    Die Werkstatt hat nun einen Skoda Kulanz Rabatt von 50% "organisiert" ... aber dann bleiben noch ca 1700 € ... und so recht will ich das nicht einsehen.

    Schon komisch ... vor 4000 km war ich bei der 60k Inspektion ... und mit dem Problem in der Werkstatt ...


    Was kann ich tun?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Condor

    Condor Guest

    Hallo,

    eigentlich ist die Lage klar: Die Werkstatt hat Dir eine falsche Info gegeben und muss daher auch für den daraus resultierenden Schaden haften.

    ABER :fingerheb:

    Wenn's sozusagen (zur Not vor Gericht) hart auf hart kommt, wird die Werksatt immer behaupten, dass sie Dir geraten hätten, das Auto sofort reparieren zu lassen. D.h. Du musst also auch beweisen können, dass Dir die Werkstatt diesen "tollen" Tipp gegeben hat. Da das aber meistens mündlich passiert, dürfte es ziemlich schwierig werden.

    ABER nochmals :fingerheb:

    Hätte die Werkstatt damals an Deinem Auto gleich die notwendige Reparatur vorgenommen, wären Dir hierfür Kosten entstanden. Kosten in dieser Höhe musst Du bei der jetzigen Reparatur jedenfalls auch selbst tragen.

    Sprich daher am besten nochmal mit Deiner Werkstatt und mach' Ihnen Deinen Standpunkt klar. Insbesondere versuch' herauszufinden, was (hypothetisch) die ursprünglich notwendige Reparatur gekostet hätte. Vielleicht bist Du ja mit dem 50% Kulanz-Angebot ja sogar besser bedient (z.B. weil die ursprüngliche Reparatur 2.000 € Wert gewesen wäre).

    Viele Grüße und Kopf hoch.

    Condor
     
  4. noi76

    noi76 Guest

    Im Nachhinein ist scheinbar klar, dass eine sofortige Reperatur das Problem evtl. hätte beheben können. Aber im Nachhinein ist man nicht nur bei Autos schlauer.

    Ich schließe mich meinem Vorredner an: Rede nochmal mit der Werkstatt, auf die nette Tour kommt vielleicht noch ein wenig was dabei raus?

    Ansonsten kann Dir nur der Gang zum Gutachter helfen, der Dir bestätigen kann, dass die Werkstatt das Problem hätte vorher erkennen müssen und dass bekommst Du dann vielleicht auch vor Gericht durch. Aber ob das nicht wieder die 1700 EUR auffrist und ob dass dann fair ist?
     
  5. Condor

    Condor Guest

    KLEINER NACHTRAG:

    Ich glaube mich zu erinnern, dass es bei Werkstätten (Kfz-Innung?) eine Schiedsstelle gibt, die man anrufen kann, wenn man mit einer Reparatur nicht zufrieden ist (das "Nur-Öl-Auffüllen-und-Weiterfahren-Lassen" ist wohl schon als Reparatur anzusehen).

    Mach Dich doch auch mal in dieser Hinsicht schlau. Ist sicher günstiger als der Gang vors staatliche Gericht.

    Grüße

    Condor
     
  6. #5 Fussel_01, 25.05.2005
    Fussel_01

    Fussel_01 Guest

    Hallo,

    das mit der Schiedsstelle ist ein sehr guter Einfall. Erstens kostet es nichts und zweitens werden beim ersten Mal verbindliche und unabänderliche Entscheidungen getroffen. Auch wenn du vielleicht nicht die gesamten Kosten erstattet bekommst besteht zumindest noch Aussicht auf ein Einlenken des Autohauses und eine Minderung der Kosten. Spreche aus eigener Erfahrung und kann daher diesem Vorschlag nur zustimmen.
     
  7. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Hallo,

    an die Schiedsstelle kann man sich wenden, wenn der Betrieb Mitglied der Kfz-Innung ist, was aber bei praktisch allen Vertragshändlern der Fall sein sollte.

    Eine Frage stellt sich mir unentwegt. Wie kann es sein, daß ein Wagen mit dieser Laufleistung innerhalb von gut 4000 km nach einem Ölwechsel mindestens 1,5 l Öl verliert - diese Menge ergibt sich, wenn man die Differenz zum Minimalstand und dann noch ca 0,5 l zurechnet, bis die Ölpumpe Luft zieht. Wurde der Ölstand von Dir in diesem Zeitraum kontrolliert?

    Egal wie der Verlust zustande kam (zuwenig eingefülltes Öl schließe ich eigentlich aus); bei diesen Geräuschen handelt es sich vermutlich um Zeichen eines Lagerschadens, den die Werkstatt auf jeden Fall hätte erkennen müssen. Der Tip, einfach weiter zu fahren, erscheint mir da sehr fahrlässig. Ich habe noch nie davon gehört, daß sich ein Motor quasi selbst repariert hat. Das gilt auch für ein eventuell nicht richtig dichtendes Ventil.

    Den Weg mit der Schiesstelle würde ich auf jeden Fall gehen. Und sichergehen, daß die Werkstatt zwischenzeitlich keine Reparatur durchführt, um ein Gutachten zu erschweren. (notfalls Autauschteile sichern!)

    Gruß Reiner
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nach Motorgeräuschen Motorschaden

Die Seite wird geladen...

Nach Motorgeräuschen Motorschaden - Ähnliche Themen

  1. 1.8TSI komisches Motorgeräusch - 2 kurze quicker - Video

    1.8TSI komisches Motorgeräusch - 2 kurze quicker - Video: Servus, Fahrzeug: Octavia 5E, 1.8TSI, Baujahr 12/2015, 7000km ich habe seit ein paar Tagen nach dem Kaltstart zwei kurze quicker. Ich weis nicht...
  2. Motorschaden Octavia Combi 10/2000

    Motorschaden Octavia Combi 10/2000: suche austausch motor für meinen octavia kombi 1,6 l 75 /kw benzin motorkennung BFQ passen auch andere Motoren ?? bitte um hilfe
  3. Nagelndes Motorgeräusch beim 1.8 TSI

    Nagelndes Motorgeräusch beim 1.8 TSI: Hallo liebe Octavisten, ich bin sowohl hier ganz neu, als dass ich auch einen neuen "alten" Skoda Octavia 1.8 TSI besitze. Falls ich mein...
  4. Motorschaden Autobahn - Ferndiagnose

    Motorschaden Autobahn - Ferndiagnose: Moin moin, ich weiß...Ferndiagnose, bin aber neugierig, was es sein könnte. Unterwegs auf der Autobahn: Wagen verliert plötzlich an Schub,...
  5. Motorgeräusch 1.2 110 Ps

    Motorgeräusch 1.2 110 Ps: Mahlzeit. Hab gerade meinen Monte Carlo abgeholt. Alles super soweit . Nur klackert er Stand . Hat jemand eine Audio Datei vom Motorgeräusch für...