Nach einer Woche Stillstand Batterie platt

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Strohmann, 11.04.2008.

  1. #1 Strohmann, 11.04.2008
    Strohmann

    Strohmann

    Dabei seit:
    20.08.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lünen Dorfstrasse 16 44534 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi 51Kw Schrägheck Limousine
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft in Münster Autohaus Rößler, Inspektionen und alles beim Autohaus Merz in Kamen
    Kilometerstand:
    91000
    Hallo zusammen,

    hab ein Problem mit meinem 2006er Fabia, wenn der Wagen eine Woche steht wenn ich bespielsweise in Urlaub war, ist danach die Batterie komplett platt. Ich habe jetzt mit einem Freund zusammen die anschlüße von der Batterie durchgemessen. bei dem ganz linken Anschluß der Batterie zieht der Wagen noch knapp 0,3V. Problem ist jetzt wenn ich nur den Anschluß ab mache funktioniert gar nichts im Auto, kein Licht, keine Innenraumbeleuchtung, keine Anzeige an den Instrumenten, keine Zentralverriegelung ...!

    Hat jemand ne Idee was es sein könnte oder evtl nen kompletten Schaltplan vom 2006er Fabia Schrägheck?

    Gruß Axel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 daniel86, 11.04.2008
    daniel86

    daniel86

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfaffenhofen a.d.Ilm Herzog Albrecht Strasse 19 Pf
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS
    Kilometerstand:
    51600
    grüsse



    hm also das problem hab ich ja gar nicht, hab sogar eine komplettanlage im auto und da passiert nix.

    bin in einer fahrgemeinschaft und muss da nur alle zwei oder gar drei wochen fahren und er springt jedesmal gleich wieder an,

    hast du mal die ruheströme gemessen???

    also am radio etc???

    im ausgeschaltetem zustand meine ich. ich kumpel hatte da auch da hat das radio immer strom gezogen :!:

    Grüsse Daniel
     
  4. #3 O2 Kombi, 11.04.2008
    O2 Kombi

    O2 Kombi

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Kombi, Ambiente, 1,9 TDI, DPF, DSG
    Hallo Axel,

    ich nehme mal an du hast dich verschrieben und meinst 0,3 A, ansonsten ist die Messung eh für die Katz.

    Ich hatte mit dem Fabia das gleiche Problem und habe auch gut 300 mA Ruhestrom messen können. Wichtig bei der Messung ist, dass nach ausschalten der Zündung eine halbe Stunde nichts an Auto angefasst wird (also Türen auf zu, Zentralverriegelung usw.) erst dann gehen alle Steuergeräte in den Standby Modus. Wenn jetzt eine Ruhestrommessung vorgenommen wird, ist ebenfalls darauf zu achten, dass das Messgerät unterbrechungsfrei in den Stromkreis eingeschleift wird, sonst wacht eventuell wieder ein Steuergerät auf.

    Ich bin damals mit den Angaben in die Werkstatt gefahren und dort wurde festgestellt das eins von den vielen Steuergeräten nicht abgeschaltet hat.

    Lt. Aussage vom Freundlichen haben die dann den Akku abgeklemmet und eine Weile alles ohne Saft gelassen, dann hat sich alles zurückgesetzt. Kam mir damals allerding schon merkwürdig vor, da ich den Akku zum laden ja auch einen Tag im Keller stehen hatte. Jedenfalls war es dann in Ordnung und ist auch nicht wieder aufgetreten. Lt. Werkstattaussage soll der Ruhestrom am Akku zwischen 20 - 30 mA liegen, das ist dann normal.

    Radio ist aber auch ein heißer Tipp, egal ob Original- oder Fremdgerät.

    Gruß Uwe.
     
  5. Roomy

    Roomy

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuenhagen MOL
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 + Prins VSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Godzik Possendorf / Richter Meißen
    Kilometerstand:
    71654
    Servus,

    ich hatte im Fabia das gleiche Problem und habe alles mögliche gecheckt: Ruhestrom, Radio... Am Ende wars schlicht und einfach die Baterie selbst. Nach zwei Jahren totale Arbeitsverweigerung. Also die Baterie als Störenfried mit einbeziehen.

    Grüße Roomy
     
  6. #5 fabia12, 11.04.2008
    fabia12

    fabia12

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.730
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 elegance ; Skoda Superb 2.5 TDI elegance
    Ruhestrom messen lassen dann bekommt man sowas raus ob irgend ein Steuergerät nicht abschaltet.


    Mfg Fabia12
     
  7. Fraker

    Fraker

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    S/A
    Fahrzeug:
    Ibiza SC FR 2,0 TDI 143 PS
    Kilometerstand:
    27000
    Hi, ich hatte das selbe Problem. Bei mir lag es an einem Fremdradio mit Navi. Ich hatte trotz des Hinweises auf den Adapter für VW/Audi/Skoda diesen nicht verbaut. So hat das Navi die eigene Position fortlaufend neu berechnet und die Batterie war nach ein paar Tagen Stillstand leer...Mit dem Adapter, der das Gerät nach einiger Zeit komplett ausschaltet war dann alles OK.



    LG Frank
     
  8. #7 Strohmann, 13.04.2008
    Strohmann

    Strohmann

    Dabei seit:
    20.08.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lünen Dorfstrasse 16 44534 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi 51Kw Schrägheck Limousine
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft in Münster Autohaus Rößler, Inspektionen und alles beim Autohaus Merz in Kamen
    Kilometerstand:
    91000
    OK ich danke euch für die ganzen Tipps und werde mal versuchen anhand dessen raus zu bekommen woran es liegt! Hab da einen Kfz-Elektriker an der hand der mir dabei hilft dann sollten die Messungen schon vernünftig und verwertbar sein. Natürlich hab ich mich bei den 0,3V vertippt haben in A gemessen!
     
  9. BlaSh

    BlaSh

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.9TDI
    Ich nutze mal diesen Thread. Unser Fabia ist nach einigen Tagen ohne Bewegung leider auch völlig tot. 8| :(

    Jemand ne Idee? In Verdacht haben wir das Becker Navi-Radio (war schon beim Kauf verbaut).

    Wir würden heute auch mal Ruhestrom messen. Kann mir jemand sagen wo man am besten das Messgerät dranhängt und welche Soll-Werte man haben müßte?
     
  10. #9 oimel4all, 11.08.2009
    oimel4all

    oimel4all

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.4 TSI Greentec BJ 2012
    Kilometerstand:
    500
    Ja, das leidige Problem mit der leeren Batterie - hatte ich auch vor kurzem :cursing:

    Also am besten ist, wenn du erstmal den Minuspol deiner BAT abklemmst. Dann baust du dir mit einem "ordentlichen Kabel" erstmal eine Brücke.
    Parallel zu dieser Brücke schließt du dein Ampermeter (Multimeter) an.
    Ich empfehle dir zunächst auf den größten Messbereich zu gehen und dann immer weiter runterschalten, bis du 'ne verwertbare Anzeige bekommst. (entfällt natürlich bei Geräten mit AUTO-Range)
    Der Ruhestrom sollte dann so zwischen 10 und 20 mA liegen.
    Wenn nicht, dann beginnt die lustige Fehlersuche -> am besten eine Sicherung nach der anderen ziehen und den Strom ablesen. So findest du relativ schnell den fehlerhaften Verbraucher.

    (Bei mir war es der LiMa Regler, der mir die BAT leer zog -> 4,5A Ruhestrom macht keine BAT lange mit X( )
     
  11. BlaSh

    BlaSh

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.9TDI
    Vielen Dank! :thumbup:

    Erst ging ne ganze Weile gar nichts, dann wurde das alte, analoge Multimeter als Schuldiger ausgemacht. :cursing:

    So, Ruhestrom 700mA. 8| Nach Ziehen der Sicherungen folgende Erkenntnisse:

    - Radio-Sicherung raus: noch 100mA
    - Sicherung fürs Motorsteuergerät raus: noch 10mA

    Irgendwie zieht das Radio (ein älteres Becker Traffic Pro HighSpeed) Saft von der Zündung

    Wird der Wagen einfach nur abgestellt, also Radio und Zündung aus (Schlüssel bleibt stecken), leuchtet die "ON"-Taste am Radio und der Hund zieht Saft. Erst wenn der Schlüssel gezogen wird, geht die "ON"-Taste aus und das Diebstahlwarnlämpchen blinkt, dann nimmt es auch kein Strom mehr.

    Ich würde den ganzen Spaß morgen mal ausbauen, momentan weiß ich nicht wie alles geklemmt ist. Kennt jemand das Problem und/oder kann mir sagen wie ich es am besten klemmen sollte. ?(

    Das ist das gute Stück: :thumbsup:

    [​IMG]
     
  12. Krampi

    Krampi

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,

    hier wird wieder einiges rumgegruselt ^^.
    Das ist natürlich unfug. Wenn ich erst den Minuspol abklemme , dann ein Ersatzkabel einsetze und dann parallel dazu messe kann ich rein gar keinen Strom messen.
    Die Strommessung ist immer eine Reihenmessung.

    Zusammenfassung:
    Batterien gehen leer durch aktive Steuergeretäe ( kurz ECU - Electronic Control Unit ) , durch FremdECUs wie Radios, oder auch einfach durch längeres rumstehen z.B. in einer Tiefgarage oder auf einem großen Parkplatz. Da wacht dann euer Auto jedesmal auf wenn einer mit dem Schlüssel funkt und vergleicht die Codes. So war meiner auch leer nach 4 Wochen. Batterie wieder geladen - geht wieder.

    Ruhestrom sollte 20 bis 30 mA nicht übersteigen.

    Messung des Ruhestroms ist folgendermaßen: ( am besten zu zweit sein )

    1. Auto aus, Türe zu, Auto zu, Minuspol von Batterie lösen, Klemme abheben und nur leicht drauflegen auf die Batterie.
    2. Türe vom Fahrer öffnen, mit einem Schraubendreher die Türfalle zudrücken damit die Tür meint sie ist zu. Das Innenlicht muss ausgehen. Auto mit Funk zusperren.

    Nun 1 Stunde warten da z.B. das Motor ECU auch mal im Nachlauf sein kann und darum kann auch wie oben beschrieben noch 100mA vom MotorECU fließen - was definiti nicht auf eine Sleep Indikation hinweist.

    3. Also nach 1 Stunde steckt ihr das Multimeter auf mA Messung.
    Nun haltet mit der einen Hand das Messgerät an den Minusanschluß - aber Vorsicht - er darf nicht vom Minuspol der Batterie abheben - dann haltet mit der anderen Hand die zweite Messtrippe an den Minsuspol der Batterie.
    Jezt !!! hebt die Batterieanschlußklemme vorsichtig hoch. Nun habt ihr den wahren Ruhestom vor Augen. Sollte OV - Overload oder -- im Messgerät stehen dann schnell wieder den Anschluß drauflegen und das Messgerät eine Stufe höher schalten ggf. das Multimeter umstecken da der mA Bereich oft nur bis wenige 100 mA geht.

    4. Während der eine nun die Kabel hält kann der andere eine Sicherung nach der anderen ziehen. Wartet ruhig 5 Sekunden bis ihr die nächste nehmt.Fällt der Strom auf 20 bis 30 mA ab habt ihr das defekte ECU.
    Hier hilft manchmal ein kompletter Kl.30 Reset - sprich das ECU mal länger wie 10 Minuten ohne Sicherung lassen. Vorsicht manche ECU haben mehrere Sicherungen - dann alle des betreffenden ECUs ziehen.


    Noch zum Thema Autoradio Becker:
    Das ist dann eigentlich auch Richtig so :-) - sprich bei Dir ist alles i.O.

    Das Radio überwacht die Klemme S ( S wie Schlüsel ) es geht nur Augenscheinlich aus - erst wenn der Schlüssel gezogen wird geht es ganz aus. Damit wollen die Hersteller eine schnellere Hochfahrzeit erreichen auch um die ganzen Initphasen des Navis zu verkürzen.
    Also Schlüssel steckt bedeutet Klemme S liegt an - bedeutet das Radio bleibt an - nur das Display geht aus.

    Warum ich eigentlich geschrieben habe ist weil du anscheinen eine Klemme S im Auto hast das Autoradio das aber nicht richtig erkennt. Schau mal in der Anleitung ob es da einen Hardwareschalter gibt welcher eine anderes Verhalten hervorruft.
    Normales Verhalten ist:
    Motor an = Klemme 15 an = Radio an
    Zündung aus = nur noch Klemme S an = Radio auch noch an. Verhalten Kunde sitzt im Auto und wartet . Dabei soll das Radio an bleiben. Manche Radio für immer manche Systeme gehen nach einer definierten Zeit aus weil sie ja wissen das der Motor nicht läuft und somit die Batterie nur leer wird.
    Schlüssel raus = keine Klemme S mehr = alle Verbraucher welche Klemme S überwachen gehen aus.

    Denke stelle das bei Deinem Radio um und dann geht es komplett aus - also Display und das Blinken beginnt wenn du den Schlüssel ziehst.

    Gruß Krampi
     
  13. #12 oimel4all, 12.08.2009
    oimel4all

    oimel4all

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.4 TSI Greentec BJ 2012
    Kilometerstand:
    500
    Wenn du das Multimeter parallel zu der Brücke anschließt, ist es ja in Reihe zwischen der BAT und dem Rest des Fahrzeugs.
    Die Brücke dient nur dazu, dass das Auto auch ohne Multimeter mit Strom versorgt werden kann.
    Natürlich weiß ich, dass man Strom in Reihe misst und Spannung Parallel
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Krampi

    Krampi

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    6
    Hallo oimel4all,

    OK, jezt ist es klar wie Du es meintest. Musst halt dazu sagen das Du die Brücke dann wegnimmst. Weil sonst hält der Laie die Messkabel an die Brücke und sieht rein gar nichts.
    Bei Strommessungen mit 10 Euro Multimetern sollte man halt das Wort parallel halt generell vermeiden ;)

    Gruß Krampi
     
  16. BlaSh

    BlaSh

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.9TDI
    Danke für die ausfühliche Antwort. Das "Problem" ist offensichtlich das am Radio nur Dauerplus und geschaltenes Plus ankommt, aber eben kein echtes Zündungsplus (ist wohl normal nicht nötig). Wir behelfen uns jetzt damit das wir einfach den Schlüssel beim Abstellen kurz ziehen, unpraktisch, aber funktioniert.
     
Thema: Nach einer Woche Stillstand Batterie platt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ruhestrom skoda fabia

    ,
  2. kosten ruhestrommessung werkstatt

    ,
  3. skoda fabia ruhestrom

    ,
  4. prins vsi ruhestrom alles auf klemme 15,
  5. ruhestrom scoda jeti
Die Seite wird geladen...

Nach einer Woche Stillstand Batterie platt - Ähnliche Themen

  1. Batterie motzt ständig

    Batterie motzt ständig: Hallo, bei meinem Spaceback kommt ständig die Meldung ich soll die Batterie aufladen. Jetzt bin ich am Wochenende über 900 km gefahren. Die...
  2. Kühlerlüfter läuft durch, zieht Batterie leer

    Kühlerlüfter läuft durch, zieht Batterie leer: Hallo zusammen, bin neu hier und habe gleich eine Frage zu meinem Skooda Roomster. Angaben zum Fahrzeug: Baujahr 9/2012, Laufleistung 49.000km,...
  3. Problem mit Standheizung S3, 12 Volt Batterie Schwach

    Problem mit Standheizung S3, 12 Volt Batterie Schwach: Hallo Leute, ich habe kleines Problemchen zu melden. Beim Standheizung Einstellen bekomme Fehler 12 Volt Batterie ist Schwach. Skoda Händler hat...
  4. Batterie laden bei Start-Stopp Automatik

    Batterie laden bei Start-Stopp Automatik: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zum Thema Batterie: Mein Yeti ist ein knappes Jahr alt und ständig wenn der Wagen nur...
  5. *Schluck* Elektronik wird immer instabiler aber Batterie ist unschuldig?

    *Schluck* Elektronik wird immer instabiler aber Batterie ist unschuldig?: Der Fabia kam letztens aus der Werkstatt raus, die sich länger mit ihm befasst hatte. Da er dort in letzter Zeit öfter war, beginnen mich...