Nach dem Diesel ein Voll-Hybrid? Wie funktioniert der eigentlich?

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Lecter, 16.10.2015.

  1. Lecter

    Lecter Guest

    Wie der ein oder andere vielleicht mitbekommen hat, habe ich vor meinem neuen Firmenwagen Octavia mit Dieselmotor einen eigenen Voll-Hybrid gefahren, einen Toyota Prius. Diesen bin ich knapp zehn Jahre und 200.000km gefahren. Davon war viel Langstrecke und auch die ein oder andere Passstraße dabei, habe also sehr viel Voll-Hybrid-Erfahrung!

    Viele überlegen sich auf Grund der Diesel-Affaire vielleicht zu wechseln - aber wohin? Normale Benziner sind vielen zu teuer im Unterhalt, sprich Realverbrauch. Wieso also keinen Voll-Hybrid von Toyota?

    Hätte ich als Firmenwagen einen Toyota Voll-Hybrid nehmen dürfen, hätte ich zu 100% auch einen genommen!

    Dies hat viele Gründe:

    - keine Steckdose nötig, lädt sich selbst beim bremsen und rollen auf!!!
    - Verbrauch nie über 5l/100km
    - Fahrgeräusche nicht einmal halb so laut wie mein neuer Octavia, in der Stadt, Ampel im Stau usw. meistens sogar ganz leise (100% E-Antrieb)
    - keine Schaltvorgänge
    - im Winter unschlagbar durch extrem feinfühlige Elektronik
    - Viel Platz
    - Versicherung und Steuer sehr günstig
    - Verschleißteile halten mehr als doppelt so lang
    - fünf Jahre Garantie
    - keine Stickoxide oder Feinstaubemissionen
    - keinen Anlasser, Kupplung, Getriebe, Zahnriemen, Lichtmaschine, Keilrippenriemen
    - Kühlung im Sommer auch ohne Motor
    - kein Defekt oder Panne über 200.000km!!!


    Die Nachteile gegenüber meinem Octavia:

    - alle 15.000km Inspektion, kleine und große immer im Wechsel
    - kein Hängerbetrieb möglich
    - weniger Top-Speed
    - Optik - ist geschmacksache

    Falls also der ein oder andere irgendwelche Fragen haben sollte, gerne her damit!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Callahan, 16.10.2015
    Callahan

    Callahan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto Tietjen/Buxtehude
    Kilometerstand:
    55000
    Einen Nachteil hast Du ja schon genannt: Optik :whistling:
    Hinzu käme bei mir noch, dass ich ein Fahrzeug nicht nur nach dem Verbrauch kaufe, sondern auch nach Fahrspaß. Der "angehängte" Benziner ist wohl eher eine Spaßbremse. Und was mache ich nach 5 Jahren, wenn die Garantie abläuft? Ob so ein Fahrzeug dann ohne erhebliche Verluste noch verkauft werden kann? Ein moderner Diesel hat ähnliche Verbrauchswerte und ist in der Anschaffung günstiger.
     
  4. Lecter

    Lecter Guest

    Fahrspaß gebe ich Dir bedingt recht, denn der Voll-Hybrid hat 400Nm Drehmoment. Die Hybridantrieb ist absolut wartungsfrei. Die Defekthäufigkeit am Antrieb tendiert gegen Null. Meinen zehn Jahre alten Prius habe ich mit über 200.000km nach drei Tagen verkauft gehabt. Restwert lag sogar über einem gleich alten Diesel! Es hat sich rumgesprochen das diese Autos nicht kaputtzukriegen sind.
     
  5. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    das mit den 5ltr/100km verbrauch ist natürlich enorm. warum ist der so hoch?
     
  6. #5 Callahan, 16.10.2015
    Callahan

    Callahan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto Tietjen/Buxtehude
    Kilometerstand:
    55000
    Interessant, das hätte ich nicht erwartet. Würde ich so etwas in Erwägung ziehen, wäre ich als Käufer aber dennoch skeptisch.
     
  7. #6 Octarius, 16.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Weil unter der Haube immer noch ein Benzinmotor werkelt und der Strom für den Antrieb nicht extern zugeführt wird. Der Hybridantrieb verbessert lediglich in manchen Betriebsbereichen ein bisschen den Wirkungsgrad, mehr nicht.
     
  8. #7 Callahan, 16.10.2015
    Callahan

    Callahan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto Tietjen/Buxtehude
    Kilometerstand:
    55000
    Und der verbaute Benziner nun wahrlich kein Überflieger ist.
     
  9. Lecter

    Lecter Guest

    Ein so großes Auto mit knapp 140PS und so einen Realverbrauch schafft sonst kein anderes Auto! Meiner war Bj. 2004(!), die neueren schaffen teilweise unter 4l/100km!

    Der Hybridantrieb ist der Attkinson-Benzinmotor mit Elektromotor - also eine Einheit. Der Wirkungsgrad wird auch nicht nur ein bischen, sondern um fast 40% erhöht.

    Soll er auch nicht, da dies ein Fünftakter ist um die Abgase noch weiter zu minimieren.
     
  10. #9 Octarius, 16.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Schau mal bei Spritmonitor vorbei und lies was die VW Diesel so zusammen fahren. 5 liter bei meinen 170 PS im größeren Octavia hab ich zwar nie als Durchschnitt. Ich fahre aber auch nicht besonders sparsam. 6 liter sind es aber selten und wenn ich es darauf anlege komme ich sehr wohl auf 5 liter oder auch darunter. Deiner sollte sich auch in dem Bereich bewegen.
     
  11. smares

    smares

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Casa Automobile GmbH
    Kilometerstand:
    179000
    Ich habe mir in 2012 auch den Yaris Hybrid angeguckt aus Spaß weil ich ihn vergleichen wollte mit meinem damaligen D-4D Yaris (1,4 Liter Hubraum, 90 PS), und bei ähnlichem Fahrspaß hatte ich 5,5 Liter Verbrauch mit dem Hybriden erreicht vs. 4,8 im Diesel. Der Hybrid lohnt sich meiner Meinung nach nur für Stadtverkehr, wo der Elektromotor wirklich unterstützend wirken kann, und gar nicht für Langstrecke.
     
  12. #11 KART2108, 16.10.2015
    KART2108

    KART2108

    Dabei seit:
    15.05.2015
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    O3 Combi 1.4 TSI Edition
    Kilometerstand:
    9000
    Ich glaube der ganze Ansatz, dass man von einem Diesel Octavia auf einen Hybrid Prius wechseln würde eher gewagt.

    Der Scgwerpunkt am Octavia ist ja nicht das Triebwerk, sondern Cleverness, Platz und geringer Preis bei VAG Qualität. Die angegeben 4l/100km bei Toyota klingen ja ganz toll, aber bei Überland und Autobahnstrecken ist Hybridtechnik einfach nur Mehrgewicht, das ich mitschleife. Der größte Vorteil eines Hybriden liegt in der Innenstadt bei 100% Elektroantrieb und Überlandfahrten mit häufigerem Stop&Go Verkehr damit sich die Akkus wieder laden.

    Langstreckenfahrer nutzen einfach lieber den Diesel, weil die Motoren so gesehen pro Liter bei dem beliebtesten 150PS Diesel eben auch nur 5 Liter verbrauchen, dafür aber nicht nur 180km/h Spitze fahren
     
  13. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Alzey
    Fahrzeug:
    Skoda Citigo Sport
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Holscherer Kirchheimbolanden
    Kilometerstand:
    27000
    Weitere objektive Nachteile bzw. Einschränkungen:

    - der Anschaffungspreis
    - nur mit Automatik lieferbar bzw. machbar
    - das leise Fahrgeräusche halte ich aufgrund meiner Erfahrungen als Radfahrer für nicht ungefährlich für Fußgänger

    Subjektive Dinge:

    - das Image - im Skoda wurde ich hier bisher im Verkehr immer als neutral wahrgenommen, man ist aus dem Klassenkampf irgendwie raus, wohingegen man im Prius wahrscheinlich immer als "Öko-Intellektueller" wahrgenommen wird - ist aber subjektiv
    - die schon genannte Optik


    Ansonsten stehe ich prinzipiell erst einmal jeder Technolgie offen gegenüber.
    Da der Autokauf für mich aber auch mit Emotionen zu tun hat, kam bisher kein Toyota in Frage.
     
  14. #13 Slaigrin, 16.10.2015
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Der Schadstoffausstoß ist für mich einer der weniger interessanten Punkte beim Autokauf, deshalb finde ich diese aktuelle VW-Geschichte auch hoffnungslos übertrieben. Aber es kann ja jeder kaufen was er will.
    Sofern sich jetzt nicht wirklich was an der Besteuerung des Dieselkraftstoffes ändern sollte wird es bei mir auch weiterhin ein Diesel bleiben.
     
  15. #14 niklasMA, 16.10.2015
    niklasMA

    niklasMA

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    Bodensee
    Fahrzeug:
    Rapid TDI
    Interessant finde ich bei der Diskussion hier, dass sie in Bezug auf die Umweltbelastung - ganz wie ich das auch sonst erlebe - nur um den Verbrauch auf der Straße kreist. Der Verbrauch ist wichtig, aber wenn man genau vergleichen möchte sollte man auch die Umweltbelastungen berücksichtigen, die durch die Herstellung und Entsorgung des Akkus im Hybrid entstehen, denn der Akku ist ja gegenüber dem "normalen" Auto das Teil, das den günstigen Verbrauch im Wesentlichen ermöglicht. Übrigens müssten neben den CO2-Effekten auch andere Belastungen berücksichtigt werden, auch im Hinblick auf Gesundheitsschädigungen!

    Leider geht diese Belastung durch Akku-Herstellung und -Entsorgung auch nicht in die Gernzwerte für Abgasnormen ein und führt auf diese Weise erneut dazu, dass die Verfechter eines solchen Konzepts sich und den Kunden etwas vormachen. Das ist bedauerlich und sollte doch eigentlich nach all den schlechten Erfahrungen mit solchen praxisfernen Angaben endlich vermieden werden...
     
  16. Lecter

    Lecter Guest

    @Octarius: Mein Octavia verbraucht 6,1l/100km bei gleichem Fahrstill und Fahrprofil - berechnet, nicht laut BC! D.h. wenn ich die höhere Leistungsdichte von Diesel gegenüber Superbenzin hinzurechne, verbraucht der Octavia fast 30% mehr Kraftstoff als mein zehn Jahre alter Voll-Hybrid! Mein Diesel rechnet sich nur insofern, weil ich ihn als Firmenwagen fahre - privat hätte ich ihn niemals gekauft!

    @smares: Nach ca. zwei Wochen hat man es erst raus, wie man einen Voll-Hybrid fährt - nämlich gänzlich anders als einen Diesel! Der Voll-Hybrid will eine starke Beschleunigung und danach gleiten, der Diesel will langsam beschleunigt werden und früh geschalten (entfällt beim Voll-Hybrid komplett). Dadurch wärst Du locker unter 4,5l/100km gekommen, wetten!?

    @Jopi: Du erwähnst den Anschaffungspreis - in diesem Kapitel verliert der Skoda deutlich, da der Toyota Prius z.B. Ausstattungsmerkmale serienmäßig hat für unter 30k, die es bei Skoda entweder nur gegen saftigen Aufpreis oder garnicht gibt, wie z.B. Fahrzeugkühlung bei abgestelltem Auto über Solar oder LED-Scheinwerfer rundum! Außerdem hat der Prius keine Automatik - er hat eine Leistungsverzweigung die völlig ohne Schaltvorgänge, Drehmomentwandler oder Kupplung auskommt. Ich habe übrigens in zehn Jahren und 200.000km niemals eine gefährliche Situation erlebt, wegen meinem leisen Auto, eher erstaunte Gesichter anno 2004 bis heute ;-)

    @Slaigrin: Deshalb finde ich jede Verschärfung der Abgaswerte als notwendig, nicht alle sind freiwillig zum Umdenken zu bewegen...

    @niklasMA: Danke, darauf habe ich solange gewartet wie auf die Behauptung, ein Voll-Hybrid sei nicht langstreckentauglich. Aber der Reihe nach - der Toyota Prius hat nach 2000 gefahrenen Kilometern die selbe CO2-Bilanz, wie ein hier produziertes und verkauftes konventionell angetriebenes Auto. Weisst Du eigentlich wie klein der Akku eigentlich ist und wie er aufgebaut ist? Er hat die Größe 30x80x15cm und wird am Ende des Fahrzeuglebens (der Akku ist für über 1Mio. Kilometer gut!) komplett der Verwertung zugeführt! Dies alles ist nachweisbar dokumentiert und hat zusammen mit den extrem guten Abgaswerten dem Prius seit zig Jahren etliche Umweltpreise beschert, die ohne stichhaltigen Nachweis nicht möglich gewesen wären! Zudem sind Getriebe, Kupplung, Anlasser, Lichtmaschine und sämtliche Antriesriemen nicht vorhanden und können folglich auch nicht kaputtgehen oder Energie und Umweltgifte bei der Produktion vergeuden! Thema Langstrecke - eine Paradedisziplin jedes Voll-Hybriden von Toyota denn: Beschleunigt stark, läuft viel leiser bei 130-160km als jeder Diesel und verbraucht keine 5l/100km. Mein persönlicher Rekord lag bei 4,2l/100km bei einer 252km Autobahnfahrt! Der Voll-Hybrid arbeitet gerade auf der Autobahn sparsam, da dort das segeln stark zum tragen kommt! Hat schon was bei 130km/h komplett ohne Verbrennungsmotor auszukommen bei leichten Gefällen oder Bremsvorgängen - diese Ruhe vermisse ich sehr in meinem Octavia...
     
  17. #16 PolenOcti, 17.10.2015
    PolenOcti

    PolenOcti

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 3 1,4, Fabia 3 1,0 MPI
    Werkstatt/Händler:
    EU-Händler, Markenhändler
    Kilometerstand:
    57000, 250
    Mal ne Frage, was ist eigentlich nen Voll- Hybrid?
     
  18. smares

    smares

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Casa Automobile GmbH
    Kilometerstand:
    179000
  19. #18 Octarius, 17.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Wie kommst Du darauf dass der Diesel langsam beschleunigt werden will? Da braucht man eher mehr Kraftstoff - siehe oben, 6,1 liter bei gleicher Fahrweise, oder doch nicht gleich?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    grundsätzlich - gleichgültig ob Benzin oder Diesel oder Elektrik:

    es ist sparsamer nie mit Teillast (konkret immer so etwa 3/4 Gaspedalstellung) kurz zu beschleunigen und danach im freilauf zu rollen. Freilauf deswegen damit die rollstrecke möglichst lange ist ohne den Widerstand von getriebe und Motor. (ob Motor jetzt im leerlauf weitergeht , mit Abschaltautomatik abgeschalten wird oder von Hand ist Nebenschauplatz)

    bei Eelektrik ist sowieso die Besonderheit, dass Motor nichtmal Leerlauf hat sondern ohne Last immer abgeschalten ist. ähnliches gilt dann auch für Schwungradmotoren oder gar Luftdruckmotoren.
     
  22. #20 Octarius, 17.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Das trifft auf den Elektromotor nicht zu. Er hat eine andere Wirkungsgradkurve.
     
Thema: Nach dem Diesel ein Voll-Hybrid? Wie funktioniert der eigentlich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie funktioniert eine Hybrid-Fähre

Die Seite wird geladen...

Nach dem Diesel ein Voll-Hybrid? Wie funktioniert der eigentlich? - Ähnliche Themen

  1. Webasto nachgerüstet mit ipcu. innengebläse funktioniert nicht!

    Webasto nachgerüstet mit ipcu. innengebläse funktioniert nicht!: Hallo bräuchte eure hilfe. Habe eine gebrauchte Webasto tt C gekauft die in mein skoda octavia II combi tdi rs bj2008 eingebaut. heizgerät...
  2. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  3. Voll LED Scheinwerfer

    Voll LED Scheinwerfer: Der Kodiaq in seiner Style Ausstattung hat ja Voll LED Scheinwerfer mit AFS. Hat jemand mal nähere Infos dazu? Leider keine Matrix LED...
  4. Lichtschalter ausbauen, Mechanismus funktioniert nicht mehr

    Lichtschalter ausbauen, Mechanismus funktioniert nicht mehr: Hi Zusammen, ich möchte den Lichtschalter ausbauen – wie es funktioniert mit dem Reindrücken – Drehen – Rausziehen weiß ich schon. Leider hat es...
  5. Heizung funktioniert nicht so wie sie soll.

    Heizung funktioniert nicht so wie sie soll.: Hallo Leute, habe seit kurzem bei meinem 3.6er das Problem mit der Heizung im Innenraum. Beim Beginn der Fahrt kommt nach kurzer Zeit warme Luft...