MrMaus Firmenwagen

Diskutiere MrMaus Firmenwagen im User-/Fahrzeug- Vorstellungen Forum im Bereich Skoda Community; Du könntest den Stromverbrauch selbst angucken, ist in Spritmonitor säuberlichst eingetragen. Für mich ist nur wichtig zu sagen, dass man selbst...

  1. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Du könntest den Stromverbrauch selbst angucken, ist in Spritmonitor säuberlichst eingetragen.
    Für mich ist nur wichtig zu sagen, dass man selbst mit einem 40km Akku relativ weit kommt, wenn man will.
    Manchmal geht es eben nicht. Ich hab die Rechnung jetzt nicht da aber es sind glaube ich etwas um die 15kWh plus den Berbrauch von oben im Schnitt.

    ich weiss ein Model 3 könnte man nur mit diesem elektrischer Energie betreiben. Aber dafür war bei Bestellung das Budget nicht ausreichend.....
     
  2. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    So heute nochmal einiges, bevor dann die Zusammenfasssung kommt.
    Gestern hat das mit dem Laden auf der Arbeit nicht funktioniert, ich hab einfach nicht überprüft, ob er lädt und Voilà..... Die Standheizung ist trotzdem noch los. Also bei Abfahrt war der Akkustand "-5%". Real 25%, normalerweise schmeisst er den Verbrenner irgendwo nahe 30% an.
    Jedenfalls war das dann beim Nachhause fahren ein ziemlich "normaler" Tag, vom Verkehr her. Das wird wohl sehr sehr Nahe der 25kWh sein, die ich normalerweise im Schnitt nutze. Der Verbrauch war bei 7.8 Liter.
    Wie das aber doch auch immer ist, wenn einiges nicht funkioniert, hat sich der Watchdog unterwegs aufgehangen. Und mir Fehlen 10 km... Aber die Anzeige im KI meldete 7.8L/100km.
    Also der Wagen als "BEV" nutzt 25kWh/100km, das sind dann mal die 23 Rappen 5.75 CHF/100km. Getank habe ich neulichst für 1.52 CHF/l, das entspräche dann 11.9 CHF/100km, als Verbrenner.
    Der V60 hatte auf dieser Strecke mit ähnlicher Geschwindigkeit einen Verbrauch von 4.8 Litern, bei 1.67 CHF/L wären das dann 8.02 CHF/100km.

    Das Schöne an dieser Situation und diesem Wagen; er lädt sowiso nach. Ich habe also nur relativ Kurz einen Leistungsverlust und der Motor läuft trotzdem nicht ständig. Da müsste VAG noch was dazulernern....

    Was mir aufgefallen ist, aber das stimmt nicht jedes mal: wenn der Defrost Modus eingeschaltet wird schaltet sich auch im EV Modus der Verbrenner mit ein. Ich verstehe nicht ganz warum, vor allem, wenn Heizung und Klima schon aktiv waren......


    Jetzt wo es so kalt ist, und am Morgen die Autobahn leer ist reicht der Akku nicht mehr bis in die Firma. Wobei ich mir nicht sicher bin, welches jetzt das Problem ist, aber es werden beide ein Teil dazu beitragen.
    So fahre ich nicht im EV Modus sondern im "Normal". Hier ist es so, dass sich der Verbrenner erstmal auf ca.70°C Wasser aufheizt, jetzt wo es Kälter ist. Ich weiss jedoch nicht, ab welcher Temperatur er das macht.
    Von wo, dass das kommt ist noch klar, denn das Basis, bzw die früheren Modelle konnten nicht mit Strom heizen.

    Apropos nicht mit Strom Vorheizen:
    Gestern (war nicht soooo mein Tag) habe ich herrlichst verschlafen...
    Also für nichts vorgeheizt, aber dann eben hat sich der Verbrenner gestartet, weil Kalt....
    Da Gestern, wie heute Morgen sonst kaum jemand unterwegs war, können wir die Fahrten ungefähr vergleichen.
    Gestern ohne Vorheizen hat er 3.2L auf 100km und 1.1L auf 35 km benötigt, dazu 20.1kWh/100km ab Steckdose auf die 35 km 7.4
    Heute mit Vorheizen hat er 2.6L auf 100km und 0.9L auf 35 km benötigt, dazu 20.3kWh/100km ab Steckdose auf die 35 km 7.7 Vorheizen nicht eingerechnet. Da kommen noch 1.3kWh dazu.

    Wer das finanziell anguckt sieht hier knapp 29.9 Rappen 30.4 Rappen dem Mehrverbauch gegenüber( den 0,2L).
    CO2 Technisch sieht es so aus, dass das Vorheizen 32.5g CO2 verursacht, aber der Verbrenner zum Heizen 474g Co2 Rausschmeisst.
     
  3. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Na Hallo erstmal

    Dann holen doch wir hier mal wieder hoch.
    Ich habe gemerkt, dass mein Excel einen Fehler hatte(die Formeln weit genug runterziehen ist eine Kunst!:cursing::cursing::cursing:). Die Angaben weiter vorne sind also so nicht ganz korrekt:thumbdown::thumbdown::evil:
    Der Schnitt ist jetzt bei 2.44l Sprit und 17.4 kWh auf 100km, umgerechnet auf eine Energiequelle 25.60 kWh oder 7.62L auf 100km..

    Jedenfalls.

    Dieses Jahr sind erst 1414km zusammengekommen. Aber das war nicht so mein Tank... 2 mal vergessen zu Laden, das zieht mal schnell einige liter aus dem Tank:thumbdown::thumbdown::thumbdown:(okay lieber nicht einstecken als in die Hose Pinkeln:thumbsup:), Das ACC hat mehrmals zu viel Gas gegeben(ich mag die Regelung nicht so wirklich, das kann VAG deutlich besser, sanfter und vorausschauender) und den Verbrenner eingeschaltet (EV geht nur wenn man manuell oder mit Limiter Fährt, aber weder mit ACC noch mit Tempomat.).
    Dann wenn man Defrost reinmacht schaltet er den Verbrenner manchmal an. Und weil die AB häufig nicht voll(aber trotzdem weit weg von leer), war sehe ich es nicht ein ein Verkehrshindernis zu sein, dann reicht dann mit der Heizung die Energie nicht immer für den Arbeitsweg. Das Schlimme: es ist nicht vorauszusagen, wann und warum es nicht reichen soll.... Da könnte man den Verbrenner etwas effizienter einsetzten.
    100 m vor dem Ziel anmachen finde ich einfach nur doof. Aber ihn aus Prinzip mal starten um dann vielleicht 10 km übrig zu haben auch...

    Jedenfalls soll heute Abend getankt werden. Bis dahin müsste das mit Strom klappen. Bis jetzt bin ich seit dem letzten Tanken 1611 km gefahren und habe dabei 24kWh und 2.18 l/100km benötigt. Umgerechnet auf eine Energiequelle: 31.31kWh oder 9.32L/100km....


    Was ist mit der Zukunft:
    Da ich im Januar kaum Privat unterwegs war und häufig mit dem Zug auf Schulungen war, habe ich eben wenig km gemacht. Nun weil wir hier Mindestanforderungen haben an Km, die Privat wie auch beruflich gemacht werden müssen:cursing::thumbdown:, muss ich zusehen, dass ich noch einiges gefahren kriege. Nach momentanem Stand schaffe ich nicht mal die Beruflichen, welche mich zum Firmenwagen überhaupt berechtigen. Warnung habe ich erhalten. Klar nicht so schlimm; es ist erst Januar, und ich musste noch nie mit dem Auto raus; das kommt noch. Trotzdem

    Jetzt werden wir halt doch nach Speyer/ Sinnsheim Fahren mit dem Outlander, und nicht mit dem Superb. Ich bin dann jedenfalls gespannt wie sich das macht, und was er sich gönnt.
     
  4. #164 mrbabble2004, 07.02.2020
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    6.182
    Zustimmungen:
    1.711
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    200
    Fahrt ihr nach Hoffenheim zum Fußball? ;)
     
  5. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Mag ich nicht ;)
     
  6. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    1.087
    Fahrzeug:
    Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Was'n das für 'ne seltsame Regelung? Beruflichen Anteil für den Anspruch ist halbwegs verständlich, aber für Privatfahrten. ?(
     
  7. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Ja es ist etwas kompliziert. Und vielleicht auch ungenau beschrieben.

    Aber das ist so: die Dienstwagen(ohne Privatanteil) sind leere Octis, Clios, Megans, in der Basismotorisierung, je nach benötigte Grösse.
    Den Firmenwagen kann man sich selbst aussuchen. Bis die Grenzwerte unter 120 gC02 gefallen sind gabs da doch recht anständiges.
    Da gab es früher Spezialisten, die genau die Beruflichen km erreicht haben und dann erklärt haben 0km Privat. Also keine eigenkosten, da 0km mal irgendwas 0 ergibt.
    Die sind dann statt Octi z.b. V70 gefahren. Auf den Mehrkosten von Versicherung, Ankauf und Unterhalt ist dann die Firma sitzengeblieben. Das gab natürlich unmut, logisch.
    Der Privatanteil, wenn ich den nicht schaffe ist das auch mehr oder weniger egal, weil den Bezahle ich ja und nutze ihn nicht. Aber das Anrecht auf den Wagen verliere ich natürlich, wenn ich Privat und beruflich unter den Beruflichen mindest km bin.
     
  8. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.305
    Zustimmungen:
    3.394
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Du musst für den Privatanteil etwas bezahlen?
    Ich nehme an, bei Krankheit gibt es Ausnahmen?
     
  9. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Natürlich und nicht wenig.

    Ja natürlich. Auch bei Urlaub (Beispielsweise wenn ich dieses Jahr nur die Obligatorischen 2 Wochen nehme, dafür nächstes Jahr 7, kein Problem.). Das kann das System selbst, das ist alles verknüpft.
     
  10. #170 Rumgebastel, 07.02.2020
    Rumgebastel

    Rumgebastel

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    5.294
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    LK Sömmerda
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi FL 1.5 TSI, Octavia 3 Limo FL 1.6 TDI
    Kilometerstand:
    9000 30000
    Funktioniert das so wie hier die 1%-Regel (respektive 0,5%).
     
  11. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    nein. Das geht komplett anders, und das kann jede Firma beinahe machen, wie sie will...
    Wichtig: Es muss deklariert sein und die Sozialabzüge müssen gemacht worden sein.

    Bei mir ist es so, das ist eine "Realkostenrechnung", wobei wir die Formel nicht sehen dürfen.
    Der Kollege, das noch so hat zahlt mit diesem wagen doppelt so viel wie beim vorherigen. Obwohl der preis identisch ist, und der Verbrauch gar runter.....

    Ich sag mal so ich habe jetzt dauernd das Leasing vom Superb zu tragen, aber keinen Sprit oder Unterhalt zu zahlen im Inland.

    Ich bin mir sicher, das rechnet sich für die Firma, die so zu vermieten, aber andererseits rechnet es sich für mich auch.
     
  12. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.305
    Zustimmungen:
    3.394
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Das ist schon seltsam.
    Bei der üblichen deutschen Regel kann man sich den geldwerten Vorteil sofort ausrechnen. Den Betrag, den man monatlich dadurch weniger hat, kann man einigermaßen genau abschätzen.
     
  13. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Die gelten hier nicht.


    Warum?
    Das ist der Mehrwert der Abteilung. Die machen das auch für andere Firmen und berechnen danach die Kosten. Für mich völlig logisch dass die das nicht Preisgeben.
     
  14. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.305
    Zustimmungen:
    3.394
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Wenn ich für etwas bezahlen soll, möchte ich schon wissen, wie sich dieser Betrag berechnet.

    Einzig bei der Grundsteuer für mein Grundstück habe ich keine nachvollziehbare Berechnung.
     
  15. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Und ich würde gerne überall wissen, wo und wie meine Daten verknüpft sind im Netz.

    ich weiss den Betrag der MWST, was ich zahle. Ansonsten wie gesagt kommt es mich billiger als einen eigenen wagen zu halten und ich hab immer einen „neuen“ wagen, dann kst das für mich erstmal gut
     
  16. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Und es kommt mal wieder anders als gedacht.
    Gestern noch von nem Kumpel aufgehalten worden.
    Also kein Tanken, also laden wir heute etwas häufiger :whistling:
    Dazu hab ich ja den stecker
     
  17. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.803
    Zustimmungen:
    3.469
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Dieses Wochenende waren wir in DE unterwegs.
    Und zwar gings nach Sinsheim und Speyer.
    Erstmal bin ich positiv Überrascht. Er läuft Ab 130 echt richtig richtig gut! Leider ist bei Tacho 180 Schluss.
    Aber bis dahin muss sich da viele warm anziehen.
    Hier ist wirklich die Rekuperation dann genial häuffig reicht ein von Gas gehen, wo mann sonst bremsen müsste.

    hier seht ihr die Fahrt Technik-Museum Sinsheim-> Weil am Rhein.
    Ich habe mich wie immer an die Tempolimizen gehalten, aber wenn keine waren Vmax oder die Geschwindigkeit des Vordermannes. Während relativ viel der Zeit wäre ich mit dem Superb schneller unnterwegs gewesen, aber schlussam ende wohl nicht viel schneller, weil ja wieder einer vorne gewartet hätte.
    Aber so gefahren wäre der Superb gefühlt unter 10 geblieben. Wenn auch nur knapp.

    0687EEC2-255E-4CA4-8832-6C103B42829F.jpeg
     
  18. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.366
    Zustimmungen:
    13.091
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    36000
    Sehe ich das richtig, dass der sich 27 Liter auf 263 km genehmigt hat?
     
  19. SeSa

    SeSa

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Gröditz
    Fahrzeug:
    Skoda Superb lll, Limousine, 200 KW, 4x4
    Werkstatt/Händler:
    ASC Riesa, Skoda Vertragshändler
    Kilometerstand:
    9000
    Ich tippe auf 10,3 Liter, 27 wären arg viel.
     
  20. #180 4tz3nainer, 16.02.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.434
    Zustimmungen:
    3.533
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    10,3l/100km mal 2,63 ergeben die besagten 27l;)
     
    SeSa gefällt das.
Thema:

MrMaus Firmenwagen

Die Seite wird geladen...

MrMaus Firmenwagen - Ähnliche Themen

  1. Superb iV - Privat oder Firmenwagen?

    Superb iV - Privat oder Firmenwagen?: Nach so vielen interessanten Diskussionen hier im Forum und aus reiner Neugierde würde mich mal interessieren, welcher Anteil den Superb iV privat...
  2. Superb iv oder V60 Twin Engine als Firmenwagen?

    Superb iv oder V60 Twin Engine als Firmenwagen?: Hallo zusammen, Momentan stehe ich vor schwieriger Auswahl. Vorteile von Volvo: Allrad (privat habe ich superb 3.6 mit allrad) und 2.0...
  3. Elektrofahrzeug Firmenwagen. Welche Möglichkeiten gibt es fürs Laden daheim?

    Elektrofahrzeug Firmenwagen. Welche Möglichkeiten gibt es fürs Laden daheim?: Hallo liebe Community, Ich bekomme demnächst einen Skoda Superb iv als Firmenwagen und freue mich schon darauf. Aber aktuell habe ich noch die...
  4. Steuerliche Betrachtung beim Leasing eines Firmenwagens

    Steuerliche Betrachtung beim Leasing eines Firmenwagens: Ich mache jetzt mal auf Wunsch zum Thema einen eigenen Strang auf. Ich möchte das Thema Versteuerung des geldwerten Vorteils über Pauschalsatz...
  5. MrMaus S3

    MrMaus S3: Nun Möchte ich mein Fahrzeug auch noch Richtig vorstellen, und einen kleinen Bericht dazu Schreiben, den ich Entsprechend auch immer wider...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden