MrMaus Firmenwagen

Diskutiere MrMaus Firmenwagen im User-/Fahrzeug- Vorstellungen Forum im Bereich Skoda Community; Kleiner Pfiffikus :thumbup:

  1. SeSa

    SeSa

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    492
    Ort:
    Gröditz
    Fahrzeug:
    Skoda Superb lll, Limousine, 200 KW, 4x4
    Werkstatt/Händler:
    ASC Riesa, Skoda Vertragshändler
    Kilometerstand:
    9000
    Kleiner Pfiffikus :thumbup:
     
  2. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.596
    Zustimmungen:
    3.371
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Ja
     
  3. #183 4tz3nainer, 16.02.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    8.908
    Zustimmungen:
    3.328
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Wie schnell bist du da gefahren? 180?
     
  4. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.596
    Zustimmungen:
    3.371
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Tacho 180... Da ist er auch abgeriegelt.
     
  5. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    1.540
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Das nenne ich sparsam. . . :whistling:
     
    Tuba gefällt das.
  6. #186 TheSmurf, 16.02.2020
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    3.836
    Zustimmungen:
    2.840
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III TSI & VW e-up! (1. Gen)
    Autobahntourismus :whistling:
     
    MrMaus gefällt das.
  7. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.596
    Zustimmungen:
    3.371
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Da ich einmal pro Jahr in DE bin fällt das kaum ins Gewicht. Andererseits soll ja auch für solche, die so Fahren, tagein, tagaus gesagt werden, was ein Suv hybrid so nimmt. Denn das ist sicher nicht da wo er sich wohl fühlt.
     
    michnus und TheSmurf gefällt das.
  8. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.596
    Zustimmungen:
    3.371
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Gestern bin ich in einen tollen Stau gekommen mit einem leeren Akku.
    Ich hab dann mal den Watchdog neu gestartet.
    Es waren dann eine Stunde für 10km. Und wirklich einfach Stop and Go.
    Der Outlander macht das dann so dass er bis 25% entlädt(statt rund 28 im Normalen Betrieb) der Verbrenner springt dann kurz an, lädt auf 27% auf und dann gehts wieder elektrisch weiter.
    Am Ende waren es dann 6.2l/100km. Das wären weder mit dem V60, noch mit dem Octi 1.6 TDI drin gewesen.
     
    TheSmurf gefällt das.
  9. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.596
    Zustimmungen:
    3.371
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    So zweieinhalb Wochen sind durch, seit dem letzten Tanken.
    Seither sind 1137 km dazugekommen. Gemäss aktuellem Tankstand sind 12.1 Liter Sprit wieder weg.
    Daran bin vor allem ich schuld, weil ich die Heizung zu spät gestellt hatte, einmal sass der Stecker nicht richtig. Aber 2-3 mal sprang der Verbrenner an, weil es mit der Reichweite eben doch nicht ganz gereicht hatte.
    Zusätzlich sind 260.32kWh, plus wohl noch so 9 oder so, die er gerade lädt, was etwas mehr oder weniger sein kann,
    Damit sind das dann für diesen Tank/Zeitraum 23.69 kWh und 1.06L pro 100km. Oder in nur einer Energiefrom gerechnet: 27.26kWh oder 8,11L pro 100km


    Im Gesamtshcnitt sind das jetzt 18kWh und 2.83L pro 100km, Oder umgerechnet 27.51 kWh oder 8.19l pro 100km

    Mitlerweile hat es bis ende Monat noch viele Termine, Privat aber vor allem Beruflich hereingeschneit.
    Bis ende Monat rechne ich im schlimmsten fall (Keine Schnelladungen und nur 35 km Reichweite) macht das 1260 km Elektrisch und 600km per Benzin(okay, dann müssten aber auch alle durchgeführt werden und da ist bis jetzt noch ein Fragezeichen, wegen dem doofen Virus.).

    Im April-Mai darf ich dann nochmal bei einem weiter entfernten Kunden 4-5 Produktionsbegleitungen durchführen. Das wird dann auch wieder auf den Tank gehen, aber das ist dann halt eben so.
    Da Rechne ich mit irgendwo 1000-1200 km Zusätzlich, und davon halt nur 300-400 Elektrisch. Da kommen dann mal eben 80 Liter Sprit hinzu, was sich für mich mittlerweile nach einer Menge anhört, für 4-5 Tage.
    Da das dreischichtig gehen muss, und dazwischen noch verbesserungen passieren sollen, werde ich das leider nicht in einer Woche machen können, das wäre halt interessant gewesen.

    Ich plane erstmal bis ende Monat, und da sieht es so aus, als würden noch 48 Liter Sprit nötig, wobei ich noch 32 im Tank habe:-( . Hier muss ich gucken wie oft ich Chademieren werde, aber ich habe das Gefühl, das wird so einfach nicht reichen.
    Das wären ja rein Rechnerisch 150 km, die ich laden müsste. Mit der langsamen Geschwindigkeit von nur 10kW im Schnitt vom Outi wären das dann 3h, und ich weis nicht genau, wo ich diese unterbringen soll. Aber mal gucken.
     
  10. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.596
    Zustimmungen:
    3.371
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Und minus 200 km Benzin :thumbsup:
     
  11. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.596
    Zustimmungen:
    3.371
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    B0171EB2-5D5E-482B-99C1-418509FCE737.jpeg

    :cursing::evil::cursing::cursing::cursing:

    Ich hab sehr viel über Akkus gelernt, in der letzten Zeit.....
    Wenn mehr interesse Besteht kann ich gerne ausführlich werden, aber in Kurz:
    PHEVS sind nicht geeignet um rein elektrisch zu fahren.....

    Die Akkugarantie von Mitsubishi sagt: ab 70% gibts einen neuen Akku.
    Problem dabei: das Akkumanagement ist im Mitsubishi drecksdoof.... Angeblich kann mit einer Kapazitsmessung das Ganze wieder verbessert werden. Ich bin gespannt...
     
  12. #192 4tz3nainer, 16.05.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    8.908
    Zustimmungen:
    3.328
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Nach 15000km nur noch knapp 80% Kapazität?8|
     
  13. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    7.985
    Zustimmungen:
    3.216
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    80000
    Die obigen Grafiken sind für einen Außenstehenden nicht geeignet, irgendetwas daraus ableiten zu können.
     
    Tuba gefällt das.
  14. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.596
    Zustimmungen:
    3.371
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Gemäss der Saudiofen BMU —-> JA
     
  15. #195 metalgod, 18.05.2020
    metalgod

    metalgod

    Dabei seit:
    28.08.2015
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Basel
    Fahrzeug:
    Superb III L&K Limo (06.2019), 2.0 TSI 200kW, 4x4, DSG, KW DDC
    Werkstatt/Händler:
    Römergarage, Frick
    Kilometerstand:
    32'000
    Hallo MrMaus,
    ich habe mir den ganzen Thread mal durchgelesen. Vielen Dank für die wirklich interessanten Einblicke und die Mühe welche Du Dir gemacht hast.

    Firmenfahrzeugregelungen sind eine Sache für sich. Wenigstens habt Ihr wohl eine Einheitliche Regelung. Bei uns hat jeder Mitarbeiter irgendwie was anderes ausgehandelt.
    Ich beispielsweise bekomme einfach eine Monatspauschale und habe eine Tankkarte zur freien Nutzung (wenn ich privat nicht gleich jede Woche nach Moskau fahre). Das Fahrzeug gehört aber mir (habe es also auch gekauft und zahle für den Betrieb auch selbst). Die monatliche Pauschale deckt einen guten Teil davon ab.
    Dafür muss ich dann auch nichts versteuern (wie bei einem Firmenwagen) und kann die Kilometer für den Arbeitsweg auch noch steuerlich abziehen. Für mich stimmt's so ...

    Es scheint Dir Spass zu machen, Deine Reisen zu planen und abzuwägen, wo Du nun eine Pause machst, wie viel Du ladest, etc..Hey, das finde ich voll ok. Für mich persönlich wäre das zu viel Abenteuer. Ich will reinsitzen, losbrausen und wenn der Tank leer ist fahre ich zur Tankstelle und fülle auf. Meine Pausen lege ich ein nach meinem Befinden und nicht weil mir das ein Akkuladestand vorgibt. Ich weiss, das kann man bei dem Outi im Prinzip auch so machen, halt dann einfach mit einem entsprechenden Verbrauch.
    Aber wenn ich "müsste" dann schon auch eine Technologie bei der der Verbrenner den Akku laden kann. Akku laden nur an der Steckdose käme für mich nicht in Frage.

    Es freut mich, dass Du eine für Dich passende Lösung gefunden hast. Und nochmals danke, dass Du uns an Deinen Erfahrungen teilhaben lässt.
     
    michnus, Tuba und MrMaus gefällt das.
  16. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.596
    Zustimmungen:
    3.371
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Naja. Da ist nicht viel dabei. Ich mache einfach die Routenplanung statt bei google maps, bei plugshare...da schreibe ich raus wo es einen QC hat, und das wars.

    Ich bin mittlerweile soweit, Verbrenner oder Vollstromer.
    Die mittlerwile 35 km sind ein Witz. Und da ist genau der kleine Akku schuld. Ein Model3 oder S wäre bis jetzt kaum ein Problem gewesen. Und dort ist ja das mit dem Laden problemfreier...


    Kann ich auch, weil ich anscheinend Realkosten zahle...
     
Thema:

MrMaus Firmenwagen

Die Seite wird geladen...

MrMaus Firmenwagen - Ähnliche Themen

  1. Superb iv oder V60 Twin Engine als Firmenwagen?

    Superb iv oder V60 Twin Engine als Firmenwagen?: Hallo zusammen, Momentan stehe ich vor schwieriger Auswahl. Vorteile von Volvo: Allrad (privat habe ich superb 3.6 mit allrad) und 2.0...
  2. Elektrofahrzeug Firmenwagen. Welche Möglichkeiten gibt es fürs Laden daheim?

    Elektrofahrzeug Firmenwagen. Welche Möglichkeiten gibt es fürs Laden daheim?: Hallo liebe Community, Ich bekomme demnächst einen Skoda Superb iv als Firmenwagen und freue mich schon darauf. Aber aktuell habe ich noch die...
  3. Steuerliche Betrachtung beim Leasing eines Firmenwagens

    Steuerliche Betrachtung beim Leasing eines Firmenwagens: Ich mache jetzt mal auf Wunsch zum Thema einen eigenen Strang auf. Ich möchte das Thema Versteuerung des geldwerten Vorteils über Pauschalsatz...
  4. Superb III 2.0 TSI 272 PS - Tuning für Firmenwagen

    2.0 TSI 272 PS - Tuning für Firmenwagen: Hallo! Ich bekomme demnächst einen Superb III 272 PS TSI. Da es ein Firmenwagen ist, kommen nur Anpassungen in Frage, bei denen die Garantie...
  5. MrMaus S3

    MrMaus S3: Nun Möchte ich mein Fahrzeug auch noch Richtig vorstellen, und einen kleinen Bericht dazu Schreiben, den ich Entsprechend auch immer wider...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden