MP3-Radio; Digital-Radio; Blaupunkt "Woodstock DAB 52" -> Berichte, Erfahrungen, Entscheidungshilfen

Dieses Thema im Forum "Car-Hifi / Navi / App Forum" wurde erstellt von Joker1976, 31.01.2003.

  1. #1 Joker1976, 31.01.2003
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 43500km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Hallo zusammen!

    Zerreisst mich jetzt bitte nicht, aber über die Suchfunktion habe ich jetzt nichts passendes gefunden, lasse mich aber gerne belehren!

    Also, ich bin am überlegen mir endlich mal -nach jetzt schon knapp 7 Jahren- ein neues Autoradio anzuschaffen.
    Eigentlich wäre es ja nicht unbedingt nötig, da das alte (Clarion) noch sehr gute Dienste verrichtet.
    ABER:
    Da ich viel Zeit am PC verbringe, also mit dem Thema mp3 halbwegs vertraut bin und mit der "CD-Salat" im Auto auf den "Keks" geht bin ich in letzter Zeit immer stärker am überlegen, ob ich mir nicht ein solches mp3-Radio zulegen soll. Ich erhoffe mir damit einen klasse Klang bei -im Normalfall- einer einzigen CD im Auto.

    Bei dem Umsehen nach mp3-Radios ist mir dann noch etwas anderes ins Auge gefallen: DAB - digitaler Radioempfang!
    Dank diesem digitalen Radio soll der Empfang CD-Qualität haben, was mir ja nur zum Vorteil werden kann, bisher höre ich im Auto zu 90% Radio.

    So, nun habe ich also auf der einen Seite mp3, auf der anderen Seite digitaler Empfang und dazwischen noch den konventionellen Radioempfang. Ich habe mich also auf die Suche nach einem Radio gemacht und sofort eines gefunden, das mich auch optisch sehr anspricht, obwohl es von der Beleuchtung her wohl eher nicht zu meinem Skoda-Grün passen würde:

    Blaupunkt "Woodstock DAB 52" :

    [​IMG]
    Quelle Blaupunkt


    Nun meine Fragen:

    - Was haltet ihr von mp3 im Auto
    - Ist mp3 fürs Auto schon ausgereift genug
    - Was wißt ihr über Vor- und Nachteile von mp3

    - Hat jemand Erfahrungen mit DAB (digitalem Radio) - am besten aus meiner Region
    - ist DAB schon "anwendungsfähig" und genug ausgereift
    - Vor- und Nachteile von DAB

    - Was meint ihr zu dem Radio von Blaupunkt, welches mir optisch so gut gefällt?
    - hat vielleicht sogar schon jemand Erfahrungen damit sammeln können?


    UND UND UND.....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    mp3 im Auto is ausgereift und funktioniert einwandfrei.

    mehr als 100 Tracks auf einer CD in bester Klangqualität sprechen eindeutig für sich. Das handling der CDs ist bei vielen mp3 fähigen Radios auch sehr gut (man kann teils ordner anlegen, sortieren und so weider)
    Wüsste nicht, was da negativ auffallen tät
     
  4. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Zu dem Thema kann ich folgendes Beitragen: Mein Blaupunkt Radio Valencia CD 52 wird beim CD Spielen auf Dauer wahnsinnig heiß, auch andere hier im Forum haben mir das bei Blaupunkt allgemein bestätigt und selbst der Blaupunkt Support gibt zu das Temperaturen über 60° normal sind... :stinkig:

    Bei DAB brauchst du wahrscheinlich spezielle Antenne?
     
  5. carver

    carver Guest

    Moin Joker!

    Wie Du meiner Signatur entnehmen kannst habe ich besagtes Radio.
    Als erstes muß ich sagen, daß ich recht zufrieden damit bin.
    Bis auf ein paar Anlaufschwierigkeiten und den wirklich mangelhaften Blaupunktsupport habe ich nichts zu meckern.

    1. MP3: Für mich reicht der Klang auf jedenfall aus und es ist sehr praktisch. Bei diesem Radio mußt Du nur darauf achten, daß Du keine Multisession verwenden kannst, da sonst nur die erste Session gelesen werden kann.
    Ab und an hat er Probleme die ID-Tags richtig zu lesen, was aber auch an mit an den Dateien lag.
    Und man braucht ein ziemlich großes Gedächtnis, um ins richtige Verzeichnis zu finden.:grübel:

    2. DAB: Feine Sache! Über Sender aus Deiner Region kann ich nun keine Aussage treffen, aber entlang der A9, A93,A72 ist der Empfang gut (schlechter Empfang geht ja nun nicht, da sonst keine Daten übertragen werden und somit schlagartig das Programm abbricht).
    Aber man sollte darauf achten, daß man TRAFFIC ausschaltet, wenn man DAB eingeschalten hat, sonst hat man (zumindest ich) jede Minute einen Piepton, was recht nervend ist.
    Aber der Sound ist echt genial und bei mir bekomme ich Sender, welche ich sonst nur über's Netz hören kann.

    3. Radio: Also mir war die Optik egal und ich habe kein anderes Radio in dieser Preisklasse (günstigster Preis: 425 Oiros) gefunden. (Gibt es überhaupt noch so eine Kombination?)
    Das Radio hat einen sehr umfangreichen Equalizer, welcher wohl auch Klangfetischisten zufrieden stellen kann.
    Wie fälschlicherweise auf der HP von BP angegeben, hat es kein AutomaticSound (GALA).
    4 Pre-Out
    Aber das kannst Du ja auch im Netz nachlesen. :]
    Ich weiß nicht, wie es jetzt ist, aber ich mußte noch eine DAB-Antenne dazunehmen (ca. 90 Öre), ich habe eine von Andrews genommen (amerikanischer Hersteller , welcher das frühere RFT-Staßfurt aufgekauft hat).

    Nun flüchte ich erstmal!

    Viel Spaß!

    PS: Bei weiteren Fragen stehe ich Dir natürlich zur Verfügung.
     
  6. berni

    berni Guest

    Hi Joker,

    gegen ein Blaupunkt MP3-Radio gibt es nichts einzuwenden.
    Mit einem Programm wie "CDex", das Du unter www.kostenlos.de runterladen kannst, ist es einfach Deine CDs im Rechner einzulesen und ins MP3-Format umzuwandeln.
    Ich habe mir das LOS ANGELES MP 71 geholt.

    [​IMG]

    Ist zwar ein Auslaufmodell, hat aber im Gegensatz zu seinem Nachfolger ein wirklich gut übersichtliches Display. Das Bedienteil ist nicht abnehmbar. Das Radio ist mit einer Key-Karte gesichert.
    Der einzige "Nachteil" ist, dass es nicht mit der Mittelkonsole bündig ist wie ein Werksradio sondern etwas nach vorne übersteht.

    Ich vollstens zufrieden damit. Ich brauche keinen separaten Wechsler mehr.
    Auf eine CD (im MP3 Format) brenne ich mir bis zu 10 CDs.
    Gruss berni
     
  7. berni

    berni Guest

  8. viaRS

    viaRS

    Dabei seit:
    13.12.2002
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    bald Skoda Superb II Elegance 1.8 DSG
    Ich sass schon vor einem Jahr an diesem Problem, als ich mir meinen RS gekauft habe und auch ein neues Radio anschaffen wollte.
    Ich habe mich damals für ein JVC KD-SH909R entschieden mit MP3 für damals 650€.
    Sicherlich ist es ein High-end Gerät aber gerade bei MP3
    Radios muss man auf Qualität achten.
    Zu MP3:
    Die technologie ist ausgereift und einfach nur Klasse.Du müsst nur bei dem Brennen der CD aufpassen mit wieviel bit die Lieder sind von der Soundqulität her 128 bit sind normal ab 160 bit sind sie Klasse. Je höher die bit´s desto größer sind die Lieder und umso weniger passen drauf.

    Zu DAB
    Damals hätte ich ein DAB empfänger mit dazu kaufen müssen, das hatt sich für mich nicht gelohnt, da ich nur CD höre. Aber für dich wäre es wohl eine lohnende Anschaffung, zwar ist das Netz in D erst zu 80% einsatzfähig aber da tut sich recht viel.

    P.S. Meine größte CD fasst 213 Lieder mit 160 bit und Multisession CD´s kann ich auch abspielen aber das hängt dann mit den geräten zusammen
     
  9. #8 pirellie, 31.01.2003
    pirellie

    pirellie Guest

    hej joker,

    genau wie carver bin auch ich im besitz des woodys - seit gut 8 monaten! in bezug auf den dab-empfang kann ich dir hier in der region ma/lu absolut dazu raten - mittlerweile empfängt man hier in 5 ensemblen (2 regionale: ma & lu; 3 landesweite: rlp, bw & hessen) gut 20 unterschiedliche radiosender. darunter sind u. a. swr3, dasding, sunshinelive, bigfm, regenbogen.. - das alles in absolut genialer qualität -> nix mit ukw-rauschen etc..!!! in anderen regionen sieht es da schon schlechter mit dem dab-angebot aus - so sind in einem großteil hessens (hinter farankfurt) nur 3 sender zu empfangen & ab hannover richtung norden sieht's dann ganz schlecht aus. dafür hat man dann aber den integrierten ukw/mw-tuner.
    ebenso ist mp3 'ne feine angelegenheit und erspart einem den cd-wechler. zusätzlich kann man das woody auch mit 'ner mmc oder sd-karte füttern.
    wenn du lust hast, kann ich dir das woody mal vorführen - schließlich wollten wir uns ja eh mal treffen! allerdings hab' ich erst nach dem 10.02. wieder luft, sodaß es erst danach klappen würde.

    vorher kannst du ja schon mal die folgenden seiten nach weiteren infos durchforsten:

    www.digitalradio-info.de -> speziell den forenbereich unter http://www.digitalradio-info.de/forum/list.php?f=1&collapse=1

    www.sender-tabelle.de

    per www.guenstiger.de ist das woody momentan für um die 350,- € zu haben.

    übrigens brauch' man für den dab-empfang auf jeden fall eine zusätzliche/neue antenne. wobei ich von der zusätzlichen scheibenklebeantenne eher abraten würde. beim austausch der fabi-antenne gegen eine kombinierte dab/ukw-antenne hab' ich keine großen probleme gehabt.

    alles weitere können wir ja per pn oder persönlich abklären.
    in diesem sinne..

    msg pirellie (c;p
     
  10. carver

    carver Guest

    Also, ich habe die Scheibenklebeantenne, da mir eine kombinierte zu teuer war.
    Ist auch wesentlich weniger Einbauaufwand.
    Gut, Empfangsqualität kann ich nicht vergeleichen, da ich der Einzige in meinem Bekanntenkreis mit DAB bin.

    Viel Spaß!

    PS: Meins habe ich erst seit 7 Monaten.*gg*
     
  11. Ivan

    Ivan Guest

    Zu mp3:
    Vorteile:
    - viel weniger Speicherplatz noetig als fuer unkomprimierte Musikstuecke - damit natuerlich bestens fuer Internet oder Musiksammlung geeignet.
    - Verfuegbarkeit der komprimierter Stuecke im Netz

    Nachteile:
    - im Netz sind fast ausschliesslich 128kBps kodierte mp3 verbreitet, die schon deutliches Qualitaetseinbusen bedeuten.
    - wenn man sich gekaufte CDs selbst - vielleicht in groesseren Bitraten kodieren will, muss man sich die Muehe geben und am Computer sitzen. MP3 CDs sind aufgrund der grosser Musikstueckanzahl unuebersichtlicher und die Radios brauchen manchmal ziemlich lange um zwischen den Stuecken zu springen, weswegen das ganze nicht unbedingt schneller als ein CD Wechsler funktioniert.

    Wie funktioniert es eigentlich und ist der Qualitaetsunterschied bemerkbar? Kommt drauf an:
    Im Gegenteil z.B. zu einer Casette, hoert man es anders als "Zu wenig Bass oder Hoehen oder Rauschen"
    Erstens werden zwei Kanaele in eine Monospur + Unterschied LR umgewandelt. Je kleiner das Stereospektrum ist, desto kleiner ist der Unterschied LR - desto weniger braucht man zu speichern. (Da die Bitrate konstant ist, spielt das wichtige Rolle - denn etweder besseres Stereo, aber schlechtere Qualitaet, oder umgekehrt)
    Dann werden die Hohen und tiefen Frequenzen abgeschnitten, wonn denen man annimt, dass die meissten Anlagen sie nicht spielen koennen (bzw. sie niemand vermissen wird)
    Dann analysiert man das Frequenzspektrum anhand z.B. Fouriertransformation, so dass man, einfach gesagt, fuer jede Frequenz Pegel sehen kann. Dann nimmt man an, dass wenn bei 3000Hz ein Impuls steht, der dreifach groesser als der Impuls in der Naehe - bei 3100HZ vorhanden ist, wird der naheliegende sowieso uebertoennt, so schneidet man ihn ganz raus.
    Da aber jeder Klang - jedes Instrument aus der "Hauptfrequenz" (die die Tonhoehe angibt) und vielen anderen "Harmonischen" besteht, schneidet man diese harmonischen Frequenzen irgendwelchem Instrument ab - also veraendert man die Klangfarbe.
    Am Ende hat man etwas - was an sich selbst nicht so schlecht klingt - was aber dem Original nicht mehr entspricht. Jetzt kommt drauf an, was man so hoert:
    Laute Rockmusik leidet weniger, elektronische - Techno, Pop usw. auch nicht so sehr, je filigraner aber die Toene sind - z.B. bei Soul, Jazz und Klassik, desto schlimmer wird es...
    Das ganze hat natuerlich in richtiger HiFi Welt , wo man die CD Qualitaet noch verbessern versucht, nichts zu suchen.
    Nicht jeder ist aber ein Musikgeniesser, der die Topqualitaet schaetzen kann oder will - und im Auto sind es noch wenigere. Je besser die Anlage, je verwoehnter das Ohr, desto mehr sind die Unterschiede hoerbar.
    Ich persoehnlich sehe wenig Sinn daran eine Anlage im Auto mit separater Endstufe, Subwoofer und teueren LS zu bauen um dann mp3 zu hoeren.
    Einen "Normalhoerer" koennen aber die praktischen Vorteile schon ueberzeugen, wenn er sich die Musikstuecke aussuchen und downloaden kann und will.
     
  12. Daniel

    Daniel Guest

    Wir hatten es schonmal ... aber ich werde es gerne wiederholen ...
    Eine MP3 File in Variabler Bitrate VBR2 oder VBR3 ist klein und kein Unterschied zu hören ... naja, ausser man ist ein Hund oder eine Fledermaus.

    Aus dem Netz ziehen wir eh nix, weil verboten ;) !!!
    Mit moderner Rechnerleistung ist eine CD schneller gerippt als Du den ersten Track anhören kann.

    Bezüglich Unübersichtlich stimmt auch nicht, mein Kenwood, seinerzeit eines der ersten ist genauso zu Bedienen wie mit Wechsler ... es mehrere Ebenen mit Ordner anzulegen, alles kein Thema.

    Was stimmt, ist der nicht so schnelle Zugriff auf die Tracks - mit Audio-CD nicht zu vergleichen, die Wechselzeiten zwischen den einzelnen Ordern sind hingegen schneller als Wechsler.

    Es spricht eigentlich nichts dagegen ... aber selbst der Audiophile Hörer kann ja immernoch auch die CD-Funktion zurückgreifen. Ich oute mich hier als Halbtaub, denn ich merke keinen Unterschied.

    MP3 gerne wieder ... ausserdem nicht zu vergessen, eine MP3 CD mit einem Album ist sehr viel schneller gebrannt als eine ACD ;)
     
  13. Ivan

    Ivan Guest

    Nichts davon schliesst das, was ich geschrieben habe.
    Variable Bitrate ist natuerlich viel besser, nur ist sie bei weitem nicht so verbreitet wie die konstante.
    Sag mir jetzt nicht, dass die mp3 Stuecke nicht aus dem Internet angesaugt werden, weil es verboten ist - gaebe es den Internet nicht, wuerden wir nicht mal wissen, was "mp3" heisst. MP3 Kodierverfahren wuerde um 1989 im Frauenhoffer Institut entwickelt um die Soundtracks von MPEG Filmen zu komprimieren. Erst jetzige Internetzeit hat es allerdings verbreitet und bekanntgemacht.
    Absolute Mehrheit der Leute hoert sich eben die 128er mp3s an.
    Wenn ich (persoehnlich) schon auf legaler Weisse die CD gekauft habe, so ist es fuer mich immer umstaendlicher sie zu rippen und ins mp3 zu kodieren - (bzw. warten, bis ich genug Material fuer ganze mp3 CD habe) als sie in den CD Wechsler reinzuschieben und gleich abhoeren. Mit 12 CDs im Wechler und einer im Radio kann ich wirklich reichlich Musik hoeren, ohne die CDs umzutauschen.
    Ich habe natuerlich nichts persoehnlich gegen mp3 - nur gibt es einfach systembedingt nicht die Moeglichkeit, dass ein mp3 codiertes Stueck CDidentische Qualitaet haben kann. Mit erhoehter Bitrate ist der Unterschied natuerlich immer kleiner, aber die Feinheiten sind das, was wirklich guten Sound ausmacht. Jeder muss fuer sich selbst entscheiden, was fuer ihn ausreichend ist.
    Ich bin mir aber sicher, dass auch Du als "halbtaub" bei guter Studioanlage und ein wenig Uebung den Unterschied zwischen einer 24Bit und 16 Bit Aufnahme hoeren wuerdest (wie die meissten, die das versuchen) und der Unterschied zu mp3 Dich erschrecken wuerde.
    Es ist genauso wie beim Auto - einer mit ruhiger Fahrweisse sagt - 100PS sind mehr als ausreichend und er stellt den Unterschied zwischen 200PS und 300PS Auto sowieso nie fest. Fuer einen RS Fahrer ist 180PS gegen 150PS ein immenser Unterschied und ein DTM Rennfahrer haellt 250PS Auto fuer eine lahme Ente. Ich koennte keinesfalls zwichen 750PS und 850PS unterscheiden - bei Formel 1 sind es aber verschiedene Welten. Weil ich den Unterschied nicht merke, bedeutet das nicht, dass es ihn nicht gibt und er fuer andere keine Bedeutung hat.
     
  14. #13 Joker1976, 02.02.2003
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 43500km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Aufgrund der vielen Postings, denen ich entnommen habe, daß mp3 eine gute Anschaffung ist, DAB auch keiner mehr hergeben will und sogar welche hier sind, die mit dem Blaupunkt zufrieden sind habe ich mir ein

    Blaupunkt Woodstock DAB 52

    gekauft und schon eingebaut - bis auf die Scheibenklebeantenne, denn für´s Kleben ist es zu kalt...


    Ich danke euch allen für eure Beiträge! In einiger Zeit, sofern ich es nicht vergesse :D , werde ich dann noch meine Eindrücke und Erfahrungen mit mp3, DAB, Blaupunkt schildern um dieses Thema damit zu komplettieren - für die Suchoption und die, die dann noch kommen *fg*
     
  15. Silvio

    Silvio Guest

    Hi !

    ... muß jetzt auch noch kurz meinen Senf dazugeben . ;-)
    Thema Bittrate:
    Die Aussage das im Netz nur Files mit 128k liegen ist nicht ganz richtig. Das war mal am Anfang so. Mitlerweile hat sich in den Tauschbörsen eine 192er Bitrate fast als Standart etabliert und mit den files hat man schon eine sehr gute Klangqualität (egal welcher Codec).
    Thema MP3 aus dem Netz:
    Also ich kenn Leute die haben sich seit 2 Jahren keine original CD mehr gekauft, weil sie sich den ganzen Kram mit emule.edonkey,audiognome etc. aus dem Netz saugen.
    Ich persölich mach das nätürlich nicht und kauf mir jede CD schön im Handel wie sich das gehört . ;-) :rofl:

    :böse:
     
  16. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Thema Bitrate: Diese Zahl sagt IMHO wenig. Entscheidend ist das Material was damit encodiert wird.
    Wenn nur gesprochen wird, können auch 64 kBit Stereo ausreichend sein, z.B. wenn Leute ihre Dieter-Bohlen-Hörbücher :pig: auf MP3 CD zusammen fassen wollen. Bei derart anspruchslosem Material hört man dann ziemlich nichts von der Kompression
    Je komplexer das Material wird z.B. Jazz oder Klasische Musik, desto höher sollte man mit den Bitraten gehen. Tricky können auch Electronic-Stücke werden mit Synthie-Sounds die den Encoder verwirren.
    Besonders sensibel sind gute Lifeaufnahmen wo applaudiert wird und Meeresbrandung und Geräusche in der Art.
    Jeder muß sich seine Idealbitraten suchen. Manche hören eben bereits ab 128kbit keinen Unterschied mehr, andere ab 160 oder 256. Wer höher kodiert als benötig verschenkt rational betrachtet Speicherplatz. Mir kann aber keiner weismachen, daß er 320er Stücke noch von der CD unterscheiden kann, vor allem, wenn er Auto fährt. Und das bedeutet schon eine ziemliche Platzerparnis, besonders im Auto.
    Die Leute, denen hochkodiertes MP3 sofort auffällt, haben auch meist einen Hörschaden; bestimmte Frequenzbereiche fehlen dann und lassen die psychoakustischen Tricks auffliegen.
    MP3 im Auto ist auf jeden Fall sinnvoll, wenn man das Geld zu hochwertigem MP3-Equipment, das fürs Auto immer noch sauteuer ist, hat
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Ivan

    Ivan Guest

    Ja gut - fuer Nachrichten brauche ich auch kein HiFi.
    Ich sage auch nicht, dass ich auf Anhieb sage was ein mp3 ist und was CD und das autofahrend.
    Ich sage, dass der Ziel bei besserer Anlage ist das zu hoeren, was man im Konzert oder Aufnahmestudio gehoert hat! Schon die CD - also 16Bit bei 44,1kHz entspricht dem Original nicht mehr exakt - die Unterschiede sind aber natuerlich nur im Vergleich zu Original bemerkbar.
    Den Unterschied wird es immer geben, solange der Spannungsverlauf des Signals nicht exakt dem Vorbild entspricht und das tut er nicht, weil das was rausgeschnitten wuerde. (Bei einer Microaufnahme werden doch keine "unhoerbaren Sachen" gar nicht aufgenommen)
    In Puncto Soundqualitaet muss mp3 dem CD unterlegen sein - den Soundqualitaet messt man nicht mit "tollem Bass" oder aehnlich, sondern mit der Treue zu dem Original.
    Stoert das im Auto? Meisstens nicht - klingt sogar besser als Casette und dient sowieso nur der Untermalung.
    Ist es praktisch? Na klar! Ist es CD Qualitaet? Nein.
    Uebrigens, bevor man mich als mp3 Gegner um jeden Preiss abstempelt (was ich nicht bin) - die Frage, die ich beantworten wollte war:
    "Was wisst ihr ueber Vor- und Nachteile von mp3?"

    @tobi
    Was meinst Du mit "hochwertiges mp3 Equipment'? Kann sein, dass ich irgendwo irre - aber fuer die Soundqualitaet ist vor allem codierung verantwortlich. Im Auto hat man fuer den mp3 kein separaten D/A Wandler - sondern mp3 wird wieder in einen "CD aehnlichen" Stream umgewandelt und dann durch die vorhandene D/A Wandler gejagt. Da der Decoder digital nach dem Programm arbeitet sollte er eigentlich kein Einfluss auf die Qualitaet haben - egal ob hochwertig oder nicht.
     
  19. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Natürlich. Jedes Digital mit endlicher Samplingfrequenz und endlicher Bitrate aufgenommenes Siganal kann nur eine mehr oder weniger gute Nährung des tatsächlichen sein. Auch mit 192 kHz und 32Bit wirst du zwar ein besseres, aber nicht 100%iges Signal erhalten.
    Außerdem 44 Khz 16Bit bedeuten 44000 16Bit Werte für eine Sekunde Material. Damit kannst du Töne bis 22Khz wiedergeben (halbe S-Frequenz, ein Sample gibt dann quasi den vor und eines den Zurückschwingbefehl der Lautsprechermembran). Das ist für die meisten Leute eigentlich mehr als Ausreichend.
    Logisch. Aber außer ein paar Freaks stört das niemanden, da auf die Bedürfnisse zugeschnittene und codierte MP3-Files sich halt nicht mehr unterscheiden lassen. Und die CD ist zumindest was die Samplingfrequenz angeht eigentlich schon zu gut für unser Ohr.... Höchstens ei der Bitauflösung kann man noch drüber streiten.

    Eben es ist einfach nur ungemein praktisch und kann sich ab einer gewissen Menge Lieder auch finanziell auszahlen. Das es nicht wirklich CD-Qualität ist läßt sich verschmerzen, soweit man keinen Hörschaden hat, weil man den Unterschied einfach nicht merkt, vor allem im Auto. Und auch wenn man ne hochwertige Anlage dranhängt. Dann klingen MP3-Lieder, genau wie CDs, nochmal extra gut! Das tatsächlich keine CD-Qualität vorliegt sollte man zwar wissen aber letztendlich ist der subjektive eindruck entscheidend. BTW: Schlimm finde ich wenn Sony ihre MD als CD-Qualität verkauft...

    Da kann man auch Sch... bauen! Versuch mal nen Winamp 2.10 oder so mit Nitrane Engine zu bekommen und hör dir die Lieder an und vergleichs mit nem Winamp ab 2.6 mit Fraunhofer-Engine. Wenn du beide einzeln hast merkst du gar nix. Aber im direkten Vergleich bist du total perplex weil beide einwandfrei klingen und der Fraunhofer trotzdem 1000 mal besser und anders...
    2. Mein MP3-Player hat gerauscht - Firmwareupdate - Rauschen verschwunden!
    3. In letzter Zeit tauchen immer öfter billige MP3-Autoradios auf. Da wird dann teilweise schon an den anderen Komponenten ganz schön gespart, also auch am Wandler oder am Verstärker. Ich meinte damit auch das Gesamtsystem.

    MP3 hat so viele Vorteile, die Nachteile sind einfach nicht relevant!

    Am besten ist natürlich immer noch Live-Musik.
     
Thema:

MP3-Radio; Digital-Radio; Blaupunkt "Woodstock DAB 52" -> Berichte, Erfahrungen, Entscheidungshilfen

Die Seite wird geladen...

MP3-Radio; Digital-Radio; Blaupunkt "Woodstock DAB 52" -> Berichte, Erfahrungen, Entscheidungshilfen - Ähnliche Themen

  1. Rahmen Radio Bolero

    Rahmen Radio Bolero: [ATTACH] Hallo, ich habe vor kurzen meinen ersten Superb Combi 2.0 TDI erworben und somit neu hier im Forum (vorher immer VW gefahren) nun hab...
  2. Suche 2 DIN Fach und Radio Fabia2

    2 DIN Fach und Radio Fabia2: 2-Din Fach ohne "Ablage" http://www.skodacommunity.de/media/dsc00008-jpg.11958/full Hallo ich suche für unseren Fabia 2 1 gutes Radio und die...
  3. Update Radio - 10 Farben Ambientebeleuchtung

    Update Radio - 10 Farben Ambientebeleuchtung: Hallo auf der Motorshow Essen wurde mir am Skodastand gesagt, das man die 2016er Radios updaten kann, so das man auch bei den "alten" Modellen...
  4. Fabia II Suche 2 Din Fach und Radio gebr.

    Suche 2 Din Fach und Radio gebr.: 2-Din Fach ohne "Ablage" http://www.skodacommunity.de/media/dsc00008-jpg.11958/full Hallo ich suche für unseren Fabia 2 1 gutes Radio und die...
  5. Fabia II 5 stappen naar radio een oude auto te vervangen

    5 stappen naar radio een oude auto te vervangen: Hi, onlangs heb ik geprobeerd om de radio van mijn oude auto te vervangen en ik wil delen de ervaring, hoop dat het nuttig voor anderen die...