Motortuning 16V

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Daniel, 01.06.2002.

  1. Daniel

    Daniel Guest

    Also da packt es mich doch glatt wieder. Ich hab mir ja hoch und heilig geschworen das mein Fabia fertig ist ... aber durchhalten kann ich das glaubich net ;-)

    Aber optisch wird er wohl so bleiben - wenn dann vielleicht im Frühjahr ein KW1, da mich bis dorthin das Verhalten der Vorderachse wahrsch. in den Wahnsinn treibt *g*.

    Aber nun zu dem was ich suche ... Motortuning für den 1.4 16V ... und da wir ja die Möglichkeit haben, will ich doch mal fragen ob jemand Infos rund um das Tuning für den 16V hat. Werde das auf jedenfall angehen - und somit meinen Fabi weiter zum totalen unikat machen :D

    Im Kopf hab ich schon einiges - und wenn es klappt werd ich doch bald mal 500 € los sein ;-) ... aber mal gucken.

    Deswegen mal der Aufruf- wer hat etwas zum Tuning dieses Motors... in der Hoffnung das es auch vom Polo übertragbar ist, bezüglich des Motorkennbuchstabens. Links und Infos wär ich sehr dankbar.

    Hier schonmal was ich gefunden hab - also was nichtmehr doppelt erwähnt werden muß.

    www.ah-tuning.de - Verschiedene Bauteile, und Steuergeräteoptimierung für den 16V

    www.sorg-motorsport.de - Tuning für das Polo-Pendat des 16V ... vielleicht übertragbar.

    www.mft-berlin.de - Turbo-Umbau des 1.4 ... leider nur für den 55 kw
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toaster, 01.06.2002
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Naja... die Frage ist und bleibt halt ob sich die Investition lohnt...
    Ich denke (wie bekannt sein dürfte :D ) eher nicht. Mit motorfreundlichen Modifikationen wird nicht die Mehrleistung rauszuholen sein.
    Alles andere geht massiv auf die Haltbarkeit.

    Und ein Turbo bei einem 1,4 Liter Motor? Na ich weiß nicht...
    Wenn du wirklich was großes vorhast wäre einzig und allein (beim Fabia als Benziner) die 2 Liter Maschine eine gute Ausgangsbasis...

    Je kleiner der Motor je teurere und geringer ist die Mehrleistung ;-(
     
  4. Daniel

    Daniel Guest

    Die Kostenfrage ist mir natürlich vollkommen klar ... aber der 2.0 ist auch keine bessere Ausgangsbasis, warum auch schließlich ist er genauso ein Sauger.

    Das einzige was billiger ist, wären Sportnockenwellen weil man keine 2 braucht.

    Mir geht es auch weniger um DIE Mehrleistung, da wäre der kauf eines neuen Autos sinnvoller... sondern einfach, und wie so oft bei allem was ich am Fabi gemacht hab, um individualität. Optisch will ich nichts mehr machen - denn so wie er aussieht passt alles... und gestylte Fabis sehen leider fast alle gleich aus wegen der kleinen Teileausbeute :-( ... deswegen der technische weg ... ist zum einen interessanter und auch noch individueller ;-)

    Wie man sieht - ist das die argumentation eines Autoirren ... aber muß ja auch niemand weiter verstehen.

    Übrigens, das mit dem Turbo wäre ja der Traum für ca. 2.500 € ... der 75 PS kommt so auf 120 ... beim 100 PS wäre etwa 140 PS drin ... aber das ist schon wieder zu irre ;-)

    Das sich jegliche Investition in ein Auto eh net lohnt ... das is wohl nix neues ;-) ... mit dem Kauf eines Autos verbrennt man eh gleich 30% des Kaufpreises ... also wat solls :D
     
  5. #4 toaster, 01.06.2002
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Klar hast recht... Sinn und Nutzen darf man eh nicht sehen :D

    Mein "Problem" an der Sache ist halt einfach dass mir die Leistung die ich dann für mein Geld bekomme absolut nicht ausreicht .

    Da würde ich mir das Geld lieber sparen und evtl. auf einen "stärkeren Fabia" (sofern es ihn mal gibt...) warten. Wäre es der beliebte 1,8T so kann man dann erst richtig loslegen.

    Denn selbst wenn du auf realitistisch 130 PS kommst. Du wirst es kaum effektiv merken und hättest nur etwas "getan"...

    Aber so wie ich dich kenne wirst du dich eh nicht abhalten lassen :hihi: :rofl:
     
  6. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    Daniel, ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber hat man aus dem 1.4er im Fabia nicht schon alles rausgeholt ?

    Ob da noch Reserven sind ? Die 100 PS sind doch da schon das Maximum, bei dem wenigen Hubraum, denke ich.

    Nicht das es so ausgeht wie beim immer wieder "verbesserten" 1.4 MPI, der mal ein unscheinbarer, aber zuverlässiger Favoritmotor war und "kaputtgetunt" wurde (was Dir jeder SkodaMeister bestätigen wird) !

    Gruß Michal ! ;-)
     
  7. #6 Gremlin, 02.06.2002
    Gremlin

    Gremlin Guest

    naja...wenn ich mir so manche motorradmotoren anschaue...

    1100ccm und 170PS :D

    da dürfte aus dem 1.4 auch noch was zu holen sein...

    nur billig wirds wohl nicht :]

    CU Gremlin

    --
    0 - 100 km/h in 3.5 sec. 8o
     
  8. Ivan

    Ivan Guest

    Dan versuch den 1,4 Motor von Fabia so hochdrehen lassen, wie den 1100 ccm mit 170PS auf Motorrad und der loesst sich in Einzelmaterialien auf.

    @daniel
    Der 1,4 bringt die 100PS doch nur bei sehr hoher Drehzahl und der Drehmoment ist zu klein.
    Da ist man trotz weniger max. Leistung schon mit dem 1,6l in Felicia bei 75 PS flotter unterwegs.
    Also entweder einen groesseren Motor einbauen, oder den alten verchromen (Individualitaet).
    Weiterer Chiptuning bringt 6-9 % an Maximalleistung. Du wirst aber nicht viel Freude daran haben, den der Drehmomentverlauf wird Dich dann zwingen nur hochzudrehen. Da waere Turbo schon was mehr. Aber die Lebensdauer ist dann im....
     
  9. Daniel

    Daniel Guest

    Also ich glaube mit Hochdrehen hab ich keine großen Probleme :D

    Ausserdem geht es mir wirklich nicht um DIE Megaleistung ... meiner Meinung nach sind die 100 PS im Fabia ausreichend und für ein Auto dieser Klasse mehr als souverän.
    Denn da kann ich mich wirklich nicht beschweren, und ich wüsste nicht, wann ich jemals ein Auto das in der gleichen Klasse angesiedelt ist, oder sogar noch günstiger zu erwerben ist ziehen lassen mussten ... somit ist der Fabia in diesem Punkt eigentlich mehr als ausreichend.

    Mir geht es hauptsächlich um Individualität und um eine optimale Leistungsausbeute - und sei es nur gering.
    Grundsätzlich würde es mich ja interessieren wieviel der Motor wirklich leistet - aber vom Gefühl her sag ich mal der liegt etwa genau bei den 100 PS.

    Aber vor allem wegen der komischen Luftzufuhr bin ich sehr interessiert an einer Kaltluftzufuhr für den Motor ... und damit sich das auch lohnt müsste das Steuergerät angepasst werden.

    Und die Sache mit dem Turbo ist eigentlich die einzig lohnende Investition ... denn für das Geld einen Krümmer, Nockenwellen und Zylinderkopf bearbeiten lassen und dann 20 PS mehr kriegen ... dafür kriegt man auch den Turbo ... nur dafür ist mir mein Auto noch zuviel wert ... und ich glaub in Deutschland sind wenige Leute verrückt genug einen Fabia Turbo zu erwerben :-))
     
  10. Ivan

    Ivan Guest

    Ist fuer mich schwer nachvollziehbar.
    Eigentlich bist Du mit der Leistung zufrieden, trotzdem willst Du Steigerung, obwohl der Motor schon sowieso ziemlich viel aus dem Hubraum rausholt, damit Du Individualitaet ausdruecken kannst?
    Kann man denn Individualitaet somit ausdruecken?
    Es geht schon leichter wenn man Trabi auf Cabrio umbaut...
     
  11. #10 Achim G., 17.06.2002
    Achim G.

    Achim G. Guest

    Hai Daniel !

    Also die Sache mit dem Benziner tunen - das is halt eine lange und teuere Geschichte. Auch wenn Du Dir einen Turbo reinbaust wirst Du evt. um einen anderen Krümmer und evt. andere Anpassungen des gesamten Fahrzeugs nicht drumrum kommen. Z.b. sei Dir gesagt, dass z.B. die Audi 5-Zylinder Turbos im Typ44 (182 + 165PS ) wegen der für den Hubraum (2.2 bzw. 2.3l) "hohen" Leistung gekühlte Einspritzventile(!!) haben. Als Anschauungsmaterial:
    http://www.audi100-online.de/Technik/Motor/Turbos/turbos.html

    Das Ding was ausschaut wie ein Staubsauger ist nämlich genau diese Kühlung.
    Ausserdem kam (und kommt) es bei diesen Fahrzeugen wegen den hohen Temperaturen z.B. zu Rissen des Abgaskrümmers (dort, wo der auf dem Kopf geschraubt ist). Was der kostet kann man sich ja ausmalen.

    Jetzt kannst Du Dir mal das Verhältnis von 1.4l und 140PS vorstellen und was das dann zum Thema thermische Belastung bedeutet.
    Freilich - möglich ist alles. Nur zu welchem Preis.

    Auch genehmigt Dir der TÜV vielleicht nur ca 10 PS mehr ohne Anpassung der Bremsen und das wird dann tüchtig teuer.
    Solche Sachen wie Kopf schleifen (und somit die Verdichtung erhöhen) is eher was für alte Autos bei denens nicht so drauf an kommt ob der Motor jetzt demnächst mal hops geht. So wie z.B. bei meinem alten Audi. Bei dem hab ichs dann aber wiederum nicht gemacht, weils in keinem Verhältnis zu den Kosten stand. Da gäbs dann noch so Tricks wie Ein - und Auslasskanäle polieren oder (im Falle mienes Ex Audis)Drosselklappe vom 5E verwenden usw. - aber das scheidet ja bei einem neuen Auto absolut aus.

    Sinnvollste Angelegenheit ist immer noch eine Kombination aus verschiedenen Maßnahmen (Nocke+Abgasanlage+Steuergerät usw.) wie sie von proffessionellen Tunern angeboten wird.

    Kurzum: entweder ordentlich investieren und dann ordentlich mehr Spass haben oder am besten die Finger davon lassen.

    Zu solchen Wundermitteln wie irgendwelche Ansaugrohre die angeblich 5PS mehr Leistung bringen braucht man ja wohl nix mehr zu sagen...

    Gruss
    Achim
     
  12. Daniel

    Daniel Guest

    Die Sache ist jetzt dann doch vom Tisch - weil ich das Auto einfach nimmer lang genug behalte, da Verkauf nächstes Jahr geplant - um da wirklich was davon zu haben ausser Kosten.

    Der Motor lässt sich durch Motorsporttuning Problemlos auf 140-150 PS bringen - möglicherweise sogar durch 1.6 Kopf auf 160 ... geht halt um den Preis ... möglich ist alles, nachdem ich mich da mal rundum informiert habe.

    Aber das was mir da einfällt... Bremsen anpassen??? Man kann den TDI problemlos auf 150 PS chippen ohne das es Anpassungen der Bremsanlage gibt.
     
  13. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    @ Daniel

    Wer ist denn Dein Märchenerzähler?

    Spaß beiseite, von problemlos kann man bei der Steigerung der Motorleistung von 100 auf 140 oder gar 160 PS bei dem Fabia wirklich nicht sprechen.
    Bei Literleistungen von über 100 PS mit einem Sauger muß schon gehörig in die Trickkiste gegriffen werden.
    Und das kostet.....in diesem Fall wohl ne Menge Euro und Laufleistung.

    Persönliche Meinung:
    Wenn ich einen Wagen so kurze Zeit fahren wollte, dann würde ich mir jede Änderung verkneifen.

    Gruß Reiner
     
  14. Daniel

    Daniel Guest

    @Reiner

    Das ist das Märchen vom Radkäppchen und dem bösen Golf was sonst

    Turboumrüstung kostet ca. 3.000 € - bringt ca. 130 PS

    vollkommenes Motorsportsauergtuning kostet 5.000 € und bringt 150 PS

    Über die persönliche Nutzung brauchen wir hier im Forum eh nicht diskutieren. Siehe Dieselfahrer mit Laufleistungen unter 20.000 KM

    P.S.: Ich schenk Dir eine Goldwaage für meine Aussagen ;-)
     
  15. #14 Achim G., 19.06.2002
    Achim G.

    Achim G. Guest

    @Daniel

    Aber auch der auf 150PS gechipte Diesel wird nicht recht viel mehr als 10km/h schneller fahren als die Serie. Dann ist nämlich die bauartbedingte Maximaldrehzahl eines Diesels erreicht. Soweit ich weiss, sind bei einem Diesel keine Drehzahlen von nennenswert über 4500 U/min drin. Aber korregiert mich, falls das geht. Deshalb bringt ja Chiptuning auch nicht viel in der Top-Speed , sondern eher was fürs Drehmoment. Wenn man sich allerdings zu seinem Chip eine Verlängerung des 5. Ganges gönnt könnte ich mir vorstellen, dass der TÜV protestiert und eine grössere Bremsanlage einfordert.

    Beim Benziner ist da halt alleine durch die Erhöhung von Drehzahl mehr zu machen. Wenn ein Auto anstatt bis zu 6000 jetzt bis zu 7000 Touren Leistung bringt, wirkt sich das sehr wohl in der Geschwindigkeit aus (muss man ja nur mal nachrechnen) und das sind mehr als 10km /h.
    Und was sind schon 7000 Touren?? Frag mal die Motorrad-Junkies. Die Waffen drehen bis 13000 U/min oder noch höher. Das wirkt sich dann allerdings auch in der Laufleistung der Motoren aus. Hab mir mal sagen lassen, dass der Motor von so einem "Sport"-Motorrad mit 100000 in der Regel hinüber ist und dann massiv an Leistung verliert.
    Das ist dann auch gleich die Überleitung dazu, dass ich den 1.4l - Motor nicht noch mehr Leistung abverlangen würde. Das geht sicher auf die Gesamtlaufleistung. Freilich ist meiner Meinung nach auch schon der 1.8 T fast schon "überzüchtet" (obwohl ich ihn mir selbst kaufen würde). Bei dem sind aber halt alle Teile schon von Serie auf die Leistung ausgelegt und alle diese Bauteile kann man auch bei einem Tuning nicht austauschen, weil man's sonst nicht mehr bezahlen könnte. (Stichworte: Kühler, Ölkühler, Kurbelwelle, va. auch Getriebe und Antreibswellen uswusw...)

    Naja - für Dich Daniel hat sichs ja eh erledigt - aber dann wars halt für alle anderen, die's evt. vor haben.

    Der 2.0 wäre wahrscheinlich eine bessere Ausgangsbasis für Tuning. Alleine schon, weils ihn bei Audi und VW als 130 PS - Variante auch gibt.

    Gruss
    Achim
     
  16. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    Bevor Du 5000 Euro (!!!!) investierst, um Deinen Motor zu optimieren, der ja ohnehin schon ausgereizt ist, würde ich lieber einen größeren Motor einbauen , da müßte sogar noch eine ganze Stange übrig bleiben !!

    Aber da Du ja eh nächstes Jahr Deinen Wagen verkaufen willst, bleibt Dir das ja erspart.

    Ich hoffe nur, Du machst Deine Drohung mit dem Peugeot nicht wahr !!?? 8o

    Gruß Michal ! :fish:
     
  17. #16 FabiBasti, 20.06.2002
    FabiBasti

    FabiBasti Guest

    @ Reiner
    Standard bei dem Honda S 2000
    Literleistung von 120 PS

    :respekt:


    Aber ich bin auch der Meinung , daß der 2.0 eine gute Basis bietet.

    Tschaui

    Fabibasti
     
  18. #17 octavius, 21.06.2002
    octavius

    octavius

    Dabei seit:
    14.01.2002
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    also:

    Der Hondamotor ist ein Hochdrehzahlmotor!!
    das ist was ganz anderes (ähnlich M3)
    Der dreht bis 8000 o.ä.
    Da fliegen andere Motoren auseinander.

    bei einem Sauger kann man nicht viel machen. Alles Beutelschneiderei. Da hilft nur Turbo oder Kompressorumbau, was Schwachsinn bei so einem Auto ist, denn dann kostet der Umbau mehr, als das Auto wert ist.

    Und nach dem Umbau passiert evtl. nicht das, was man sich erhofft hat.
    Ich wollte mein 330i Cabrio mit einem Kompressor von 250 auf 340 PS hochpushen (8,5T€). (Bremsen hätten ausgereicht.)
    Zum Glück habe ich mal die Getriebeübersetzung durchgerechnet und bin darauf gekommen, das mein 5er Gang so übersetzt ist, das trotz aller PS nicht mehr als 250 echte km/h drin sind, weil bei 6700 U/min der elektron. Begrenzer einsetzt, den ich auch mit nur 250PS erreiche! Ja, und ein 6Gang-Getriebe habe ich nicht. Und den Motor kann man maximal bei 6900 aufmachen. Also lohnt es nicht!


    Falls jemand seinen Skoda-Sauger chiptunen will, was auch immer es bringen möge (theoretische 5-10%),
    dann hat www.skn-tuning.de Skoda Benziner auf Anfrage im Programm!

    Das ganze Rumgetune lohnt wirklich nur beim 1,8T Benziner. Bei Dieseln muss man schon Glück haben, das sie nicht rußen (meine keine Powerbox).
     
  19. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    ich weiss echt nicht was ihr mehr alls 250 km/h wolltt... auf deutschen autobahnen is doch eh, wenn da keine geschw. begrenzung is, eh immer stau
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rene21

    Rene21

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Greiz / Vogtland
    Fahrzeug:
    Octavia 2 RS Combi EZ 11/2006
    Werkstatt/Händler:
    Kein Skoda Vertragshändler mehr, seit 5 Jahren glücklich!
    Kilometerstand:
    327500
    Mir würde ja schon reichen, das ich mit meinen 75 PS über die Drehzahlgrenze komme und der Motor nicht abriegelt. Das geht mir ganz schön auf die Nerven das das Auto bei jedem kleinen Gefälle auf der Autobahn abriegelt. Habe gestern (laut Tacho) so geschätze 210 geschafft. Und vor mir ist ein Fabia TDI Kombi weggefahren. Der Motor nimmt ja selbsttändig so nach 10 sek. Drehzahlgrenze das Gas weg. Da der Motor ja auf der Grundlage des 100 PS er gebaut ist, dürfte es ja eigentlich kein Problem (jetzt vom Motor her) sein, die Grenze höher zu verlegen.
    Aber ich glaube ja eher, das sich größere Felgen wohl eher lohnen werden. (nachteil, das man nicht mehr so einen schnellen Sprint hat).
     
  22. Daniel

    Daniel Guest

    Die Grundlage des 100 PS hat damit aber nichts zu tun, denn der 16V dreht nicht nur wegen des Drehzahlbegrenzers höher als der 16V.

    Einfach den Begrenzer rauszunehmen wäre wohl das Todesurteil, denn die Techniker von VW (oder bessergesagt Audi, denn die bauen ja eigentlich fast jeden VAG Motor, oder?) werden das nicht ganz unbewußt gemacht haben. Um so höher die Drehzahl eines Motor umso höher die Gefahr eines Kolbenklemmers was mit ziemlicher Sicherheit ein Loch im Motorblock als Ergebnis haben könnte.
     
Thema: Motortuning 16V
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia 1.6 16v motortuning

Die Seite wird geladen...

Motortuning 16V - Ähnliche Themen

  1. Skoda Fabia 2007 1.4 16V: Massiv Feuchtigkeit unter dem Autoteppich

    Skoda Fabia 2007 1.4 16V: Massiv Feuchtigkeit unter dem Autoteppich: Guten Abend, nachdem ich meinen Suchauftrag im Internet ratlos aufgeben musste, suche ich nun hier Rat. Diverse Tipps wie das richtige Abdichten...
  2. Fabia & 16V Schriftzug Aufkleber

    Fabia & 16V Schriftzug Aufkleber: Hallo, Leider finde ich nichts hier im Forum aber hoffe das mir jemand helfen kann?!? Ist das nur ein Aufkleber oder sind die gesteckt? Wenn...
  3. 1,4 16V Schaltgetriebe - Differential defekt?

    1,4 16V Schaltgetriebe - Differential defekt?: Hallo zusammen, bezüglich der Funktion des Differentials in meinem 1,4er 16V mit Schaltgetriebe sind mir zwei Fragen in den Sinn gekommen. 1)...
  4. Skoda Fabia 1,4 , 16v, 75 PS springt nicht an

    Skoda Fabia 1,4 , 16v, 75 PS springt nicht an: Hallo, wie einiger meiner Leidensgenossen habe ich das Problem dass mein Skoda Fabia 6Y2 nicht richtig anspringt. Nachdem die Motorelektronik...
  5. Skoda Fabia 1.4 16V Elegance

    Skoda Fabia 1.4 16V Elegance: Hallo Zusammen Ich bin neu hier und habe hier mal ein paar Fragen. Durch einen Jobwechsel möchte ich mir einen günstigen Skoda Fabia 1.4 16V...