Motorschütteln nach Abstellen

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von 3200, 11.06.2003.

  1. 3200

    3200 Guest

    Hallo,

    nachdem mein TDI-Motor bisher (ca. 8Monate; 20.000km) problemlos lief, tritt seit kurzem ein Problem auf:
    - nach Abstellen des Motors schüttelt sich der Motor deutlich und nervig (obwohl ich nicht gerade pingelig bin). Vielleicht freut er sich auch nur, wenn Feierabend ist... :freuhuepf:

    Meine Werkstatt (taugt allerdings nix) meint (wie immer) alles wäre i.o. - nur warum war das Schütteln dann bisher noch nicht da?

    Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte? (Außer daran, dass in letzter Zeit hauptsächlich meine Frau fährt ..... :streit: )

    Viele Grüße
    Dietmar
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 keepondrifting, 12.06.2003
    keepondrifting

    keepondrifting Guest

    Schau einmal ob der Schlauch der AGR abgezogen wurde oder abgegangen ist. Mit abgezogenen AGR Schlauch ist nach dem Abstellen ein kurzes Schütteln bemerkbar.
    Nur mal eine Vermutung ! :grübel:
    Grüsse
     
  4. #3 olbetec, 12.06.2003
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Willkommen im Abstellschlagclub...
    Neben dem AGR-Ventil sitzt eine Abstellklappe, die den Ansaugtrakt beim Abstellen kurz schließt und damit dem Motor die Luft nimmt. Dadurch wird das Schütteln beim Abstellen NORMALERWEISE vermieden. Bei mir ist es seit kurzem so, daß diese verf... Klappe nicht 100% schließt... Bin leider diese Woche noch nicht dazu gekommen, evtl. Lecks im Unterdrucksystem, Fehler (Verstopfung) beim Abstellklappenmagnetventil o. dgl. zu suchen...
    Werde dies aber bei Erfolg natürlich hier und im dieselschrauber posten (da ist schon ein Thread von mir drin...). Habe Freitag auch nochmal einen Termin deswegen...
    Munter bleiben
    OlBe
     
  5. #4 olbetec, 13.06.2003
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Es war das Magnetventil, welches den Unterdruck auf die Abstellklappe freigibt. Es wurde getauscht. Hat wohl nicht mehr richtig (mit vollem Durchgang) geöffnet.
    Andere Ursachen können Undichtigkeiten oder Verstopfungen im Unterdrucksystem sein. (So aber nicht bei mir)
    Munter bleiben
    OlBe

    PS.: Nun schwappt die Cola beim Abstellen nicht mehr auf den Schoß... (na gut, bissel übertrieben...) ;-)
     
  6. GTfan

    GTfan

    Dabei seit:
    17.09.2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    AGR? ?(
     
  7. R2D2

    R2D2 Guest

    AbGasRückführung

    Am besten still legen, sofern möglich. Einfach mal bei dieselschrauber.de gucken oder hier die Suchfunktion bemühen, war erst vor kurzen ein Thema hier...
     
  8. #7 olbetec, 24.09.2004
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    1. Das AGR (oder EGR= exhaust gas return) hat nichts mit dem Schütteln beim Abstellen zu tun.
    2. Bin ich mir nicht sicher, ob ein geschmeidiger Benziner (1,4 74kW von GTfan) so eine Abstellklappe überhaupt (nötig) hat.
    Munter bleiben
    OlBe
    Ps.: Ich liebe Einwort-Postings... :D
     
  9. Jemp

    Jemp Guest

    Hallo zusammen!

    Darf ich mich kurz vorstellen ?
    Mein Name ist Jemp, !! Rütteljemp !! :hihi:
    Ich bin der neue im " Fabia TDI Rüttelclub " :müll:

    Nun hat es mich auch erwischt. Motor rüttelt und schüttelt sich beim Abstellen.
    Nicht immer, aber in letzter Zeit immer öfters.
    Nicht dass es jetzt so schlimm wäre dass ich mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe knallen würde, aber es nervt schon irgendwie.
    Mein Problem sieht folgendermassen aus:
    Anlässlich meiner 30000 er Inspektion bat ich meinen Freundlichen sich die Rüttelkarre doch mal etwas genauer anzusehen.:hihi:
    Als ich den Wagen dann später abholte, versicherte man mir dass dies ein völlig normaler Vorgang wäre, welcher eben eintritt, wenn ein Dieselmotor abgestellt wird. :schuss:
    Wenn dies normal sein sollte, möchte ich gerne wissen wie mann es nennt, wenn sich der Motor leise verabschiedet, so wie das während den ersten 12 Monaten der Fall war.
    Auch habe ich verglichen wie es sich anfühlt wenn Motoren anderer TDI Fabias und Fabia RS abgestellt werden.
    Mann hat mir nur erklärt dass mann nicht mehr machen könne, als diese Dingsdaklappen wie im Tread oben erläutert zu reinigen , was auch gemacht worden sei.

    Kann mir jemand seine Erfahrungen mit diesem Phänomen mitteilen, und ob, oder wie es zu lösen war.
    Oder wie es sich anfühlt wenn TDI Fabias abgestellt werden ?
    Vielen dank für jedes Posting.:knuddel:

    mfg jemp
     
  10. #9 olbetec, 11.10.2004
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Die Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Abstellung des Rüttelproblems sehen laut Deinen Schilderungen schlecht aus: Die Werkstatt nimmt Dich als Kunden nicht ernst / war. :nieder:
    Es reicht schon ein Leck im Unterdrucksystem. Als zweite Folge sind Fehler in der Ladedruckregelung und der Abgasrückführung wahrscheinlich, die auch als Fahrmängel für den Normaluser erkennbar werden können (Leistungsverlust, Mehrverbrauch, Rüßen etc.).
    An der Betätigung der Abstellklappe kann entweder das Magnetventil defekt sein (so war's bei mir z.B.) oder die pneumatische Betätigung selbst, welche sich mit einer Unterdruckpumpe leicht prüfen läßt.
    Also 1. evtl. neuer Kunde bei einer anderen Werkstatt werden.
    2. Unterdrucksystem auf Undichtigkeiten prüfen lassen bzw. erst bei Magnetventil und Betätigung anfangen.
    Munter bleiben
    OlBe
     
  11. Jemp

    Jemp Guest

    @ olbetec

    Hallo.

    Also, ich heute nochmals zurück zum Freundlichen um dem zu erklären dass es beim Abstellen meines Fabias und dem Abstellen anderer Fabias einen gewaltigen Unterschied gibt.

    Nun zu Punkt 2 Deiner Vermutung : VOLLTREFFER

    Entdeckte der Freundliche doch auf Anhieb bösen Gummischlauch des Unterdrucksystems welcher sehr warscheinlich schon ab Werk dazu verdammt war sich am Auspuffkollektor niederzulassen um anschliessend so vor sich hin zu bruzzeln.
    Hatte wohl nen schlechten Tag vergangene Woche, mein Freundlicher. :zensur:

    Also, vielen Dank nochmal

    mfg. jemp
     
  12. fawel

    fawel Guest

    Selbes Problem (u.a. auch keine Beschleunigung, siehe Thread bei 100kmh ist Schluss), selbe Ursache....

    Naja wenigstens meint die Werkstatt der Schlauch sei nun inteligenter vrlegt wurden - mal sehen... :bissig:
     
  13. al1904

    al1904

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern Haidaer Strasse 22 84478 Waldkraiburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi II 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    5700
    hallo zusammen,

    bei meinem fabia 1,9 tdi hat sich vor ca. 4 wochen ebenfals das o.a. schütteln eingestellt.
    daraufhin bin ich munter zu meinem skoda dealer gefahren und habe um überprüfung und beseitigung des problems gebeten.

    nach dem ersten termin war das schütteln nach wie vor vorhanden, sodass ich einen 2. termin wahrgenommen habe. zu diesem termin hatte ich mir die erfahrungen von olbetec (magnetschalter und unterdruck) schriftlich mitgenommen. der kommentar des mechanikers, nach überprüfung des unterdruckes über den schlauch, der zur unterdruckdose führt war, dass alles dicht sei.
    dass sich die abstellklappe (neben AGR-ventil) bewegt hat, habe ich mit eigenen augen gesehen.
    auf die möglichkeit des magnetventils angesprochen, meinte er nur, dass die hier bislang angeführten "älteren" fabias einzelne magnetventile zur steuerung des turbos, des AGR, der besagten abstellklappe usw. hätten und bei mir das alles in einem "kästchen" zusammengefasst ist (vor dem auto stehend links hinten). ausserdem würde er bei einem fehler eines der magnetschalter eine meldung über den fehlerspeicher bekommen - bekommt er aber nicht, bin daneben gestanden als er diesen abgefragt hat. gleichzeitig meinet er, dass das ding nicht kaputt gehen könne.
    auf meine frage, was wir denn nun noch tun könnten, meinte er nur, das sei stand der technik und ich müsse damit leben.

    will ich aber nicht.

    könnt mir jemand einen tipp geben, wie ich hier noch weiter verfahren kann?
     
  14. R2D2

    R2D2 Guest

    Tipp: Neue Werkstatt, neues Glück. Alleine schon für die Aussage "das könne nicht kaputt gehen", hätte ich bei meiner Werkstatt vom Chef die Erlaubnis bekommen dem Mech kräftig in den Hintern zu treten. Daß er ausser Fehlerauslesn nix weiter kann hätte dann den Tritt vom Chef selber zur Folge.
     
  15. al1904

    al1904

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern Haidaer Strasse 22 84478 Waldkraiburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi II 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    5700
    ich habe ihm auch gleich gesagt, dass ich mir durchaus vorstellen kann, dass auch hier teile kaputt gehen können. die frage ist nur wirklich, ob es sein kann, dass dann keine fehlermeldung im fehlerspeicher ist?!
    vielleicht kann ja einer der technik-freaks hier im forum was dazu sagen - BITTE!

    habe dann auch noch die letzten tage in den nbl einen vertragshändler aufgesucht und ihm das problem geschildert.
    der werkstattmeister dort meinte, er würde in so einem falle halt das besagte teil (das mit den magnetventilen) einfach bestellen, ausprobieren und wenn es das nicht wäre an skoda zurückgeben (hat mir das auch angeboten zu machen, konnte aber nicht so lange bleiben), alternativ bestünde ja auch noch die möglichkeit von einem vorführer oder einem lagerfahrzeug die teile kurz mal zu tauschen.

    darauf angesprochen, meinte meine werkstatt, dass im falle eines fehlschlagen des versuches, das teil nur noch mit 20%igem abschlag für ihn zurückzugeben sei (wieso bietet mir das dann ein händler an, für den ich wildfremd bin?).

    nachdem zum jahresbeginn bei mir die garantie/gewährleistung abläuft, habe ich mir auf alle fälle mal einen garantieauftrag "öffnen" lassen.
    ich werde nächste woche mal den vorschlag mit dem versuchsweisen tausch mit einem identfahrzeug machen.

    ....to be continued....
     
  16. al1904

    al1904

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern Haidaer Strasse 22 84478 Waldkraiburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi II 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    5700
    so; inzwischen war ich noch 2x bei meinem händler.
    das erste mal sollte ein vorführer für den "testtausch" herhalten. doch leider wurde diese just an dem tag des termines verkauft.
    der werkstattmeister hat dann mit "überbrücken" der magnetschalter/unterdruckschalter-einheit getestet ob bei meinem fahrzeug die luftzufuhr beim abschalten richtig unterbrochen wird. dies war der fall, und der motor stoppte ohne jenes schütteln ganz sanft. sobald jedoch alles wieder normal angeschlossen war, schüttelte sich der motor beim abstellen wieder, als würde er mit den letzten umdrehungen aus seiner halterung fallen.

    nach diversen anderen "tests" hat sich mein händler durchgerungen doch ein neuteil zu beschaffen.
    dies dann bei einem weiteren termin eingebaut brachte jedoch nicht den gewünschten erfolg.
    gleichzeitig hat man das teil aber nicht wieder ausgebaut.

    weitere lösungsmöglichkeiten konnten mir nicht unterbreitet werden.

    dafür bekam ich - trotz anmeldung der garantieansprüche noch während der laufzeit - eine rechnung für das verbaute teil zugesandt.

    die habe ich natürlich postwendend zurückgeschickt.
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 olbetec, 30.01.2006
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Der Schlauch vom und zum Magnetventil ist nicht verstopft?
    Wurde mit der Unterdruckpumpe geprüft, ob die pneumatische Betätigung der Abstellklappe dicht ist?
    Ist ein Leck im Unterdrucksystem, so daß sich nach dem Abstellen der Unterdruck zu schnell abbaut und dadurch die Klappe nicht mehr VOLLSTÄNDIG schließen kann?
    Mein Magnetventil hat geschaltet und auch keine elektrischen Fehler gehabt. Der Stößel im Ventil hat nur nicht den vollen Durchlass freigegeben, und dann reicht der Volumenstrom nicht mehr aus in der kurzen verbleibenden Zeit die Klappe VOLLSTÄNDIG zu schließen.
    Munter die Rechnung zurückgeschickt
    OlBe

    PS.: Um die hohen Kosten des Ventilblocks zu vermeiden, reicht es auch aus, ein einzelnes Ventil aus den alten Baujahren zu bestellen!
     
  19. al1904

    al1904

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern Haidaer Strasse 22 84478 Waldkraiburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi II 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    5700
    @ olbe

    danke für die tipps, aber:

    den schlauch vom und zum magnetventil hat der werkstattmeister direkt geschaltet - sprich die platine mit den ganzen schläuchen von der magneteinheit wegklipst, und dann mit einem (extra) schlauch von der unterdruckdose kommend direkt die pneumatische abstellklappe (für die luftunterbrechnung) "angesprochen" (folge: motor sanft ausgegangen). fazit: schlauch von unterdruckdose zu magnetventil muss dicht sein, als auch der schlauch von magnetventil zu abstellklappe.

    zusätzlich hatte er vorher schon einmal mit einer unterdruckpumpe das system gecheckt - und zwar den schlauch von der unterdruckdose abgezogen und dann den unterdruck auf das magnetventil geleitet.
    dies beweist zwar nun nicht direkt die dichtigkeit des schlauches zwischen unterdruckdose und magnetventil, aber wenn hier zu wenig u-druck am magnetventil ankäme, dann würde m.e. (hatte ich schon mal, als mir so ein sch...marder den schlauch abgebissen hatte) auch der turbo entsprechend nicht angesprochen werden.

    zum thema "durchlass" im magnetventil: habe neue einheit drin! (klar, wenn die auch als neuteil schon verreckt wäre, hätte ich das gleiche problem - wollen wir aber mal nicht davon ausgehen).

    das "p.s." würde dann aber m.e. - kein mechaniker - dann aber sicher erhebliche bastelaufwand bedingen, oder?
     
Thema: Motorschütteln nach Abstellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auto schüttelt sich beim ausmachen

    ,
  2. 2.0 tdi schüttelt sich beim ausmachen

    ,
  3. tdi schüttelt sich beim ausmachen

    ,
  4. diesel schütteln beim Abstellen,
  5. motor abstellen w204 rütteln,
  6. motor schüttelt beim ausmachen golf4tdi,
  7. auto schüttelt sich beim abstellen ,
  8. Ford focus tdci schüttelt sich beim ausschalten ,
  9. Motor schüttelt sich beim aus machen,
  10. tdi schüttelt leicht beim ausgehen ,
  11. VW passat 3bg schüttelt beim ausmachen ,
  12. auto schüttelt beim abstellen,
  13. motor schüttelt sich beim ausschalten,
  14. diesel schüttelt sich,
  15. diesel schuttelt sich nach abstellen,
  16. beim ausmachen des motor schütelt dad ganzes Auto ,
  17. motor schüttelt sich beim abstellen,
  18. alh motor schüttelt beim abstellen,
  19. auto schüttelt dich beim abstellen
Die Seite wird geladen...

Motorschütteln nach Abstellen - Ähnliche Themen

  1. 4x Klack nach Abstellen des Motors

    4x Klack nach Abstellen des Motors: Guten Morgen Gemeinde:) Ein super Forum habt ihr hier, ich hoffe Ihr könnt mir bei meinem "Problem" helfen. Ich bin seit ein paar Wochen in...
  2. Motor abstellen öl board Buch! !!

    Motor abstellen öl board Buch! !!: Hallo liebe community!!!!! Seit heute zeigt mit mein Octavia dieses an. Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht??? Auto springt nicht an. LG
  3. Tackerndes Geräusch nach Abstellen - 1.2 Tsi

    Tackerndes Geräusch nach Abstellen - 1.2 Tsi: Hallo, mein neuer (km 500) Fabia 1.2 Tsi "knackt" nach dem Abstellen, wenn er warmgefahren ist.Das Geräusch kommt von unterhalb des Fahrzeugs und...
  4. Motor abstellen an der roten Ampel, sinnvoll? Start-Stop-Automatik nachrüstbar?Elektronik umstellen?

    Motor abstellen an der roten Ampel, sinnvoll? Start-Stop-Automatik nachrüstbar?Elektronik umstellen?: Guten Abend, ich fahre einen Roomster 1.6l Bj 08 . Ich habe in den letzten Wochen herausgefunden, dass ich prima Sprit sparen kann wenn ich an der...
  5. Autoplay bei USB-Anschluss abstellen

    Autoplay bei USB-Anschluss abstellen: Guten Abend an alle, bin mir nicht sicher, ob ich den Thread hier oder im Hifi Bereich packen sollte, da es insgesamt eben um eine...