Motorschaden bei Abgasuntersuchung 90PS TDI

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von CMDR, 25.03.2014.

  1. CMDR

    CMDR

    Dabei seit:
    08.11.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    ein Kumpel rief mich gerade ganz aufgelöst an, sein Occi hat bei der AU einen Motorschaden erlitten.

    Werkstatt und Prüfer weisen jede Schuld von sich.

    Symptome: Motor drehte bei der AU plötzlich auf Maximaldrehzahl und ließ sich nicht mehr ausschalten (mußte abgewürgt werden).

    Es ist ein 90PS TDI mit 160.000km. Es geht bei diesem Wagen nun darum, ihn zu erhalten oder zum Ausschlachten freizugeben.

    Ist das schonmal jemandem untergekommen? Wer kann eine Ferndiagnose geben?



    Danke und Gruß

    CMDR
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octarius, 25.03.2014
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Wahrscheinlich ist der Turbo hops gegangen. Wenn Dein Kumpel Glück hat ist der Motor selbst noch in Ordnung.
     
  4. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    meiner Meinung nach sollte die Werkstatt gegen solche Schäden versichert sein und daher den Schaden übernehmen.

    Grüße
     
  5. #4 Octarius, 25.03.2014
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Die Werkstatt hat aber keinen Fehler gemacht und dürfte hier nicht haftbar zu machen sein. Der Motor bzw. die Anbauteile waren mit Sicherheit vorgeschädigt.
     
  6. #5 TubaOPF, 25.03.2014
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    6.972
    Zustimmungen:
    2.655
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Ein Motor, der durchgeht (also hochdreht wie beschrieben) saugt Öl an und läuft damit wie mit Diesel. Das kann niemand voraussehen und kann dutzende Ursachen haben. Wenn die Werkstatt ihn durch Abwürgen zum Stehen gebracht hat, ist vermutlich nicht viel passiert, außer dass die Kupplung wohl dabei gelitten hat.

    Gruß - Kay
     
  7. #6 MontesCarlo, 25.03.2014
    MontesCarlo

    MontesCarlo

    Dabei seit:
    11.08.2013
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Fabia Monte Carlo 1.2 TSI
    Kilometerstand:
    9770
  8. #7 DieselJörg, 25.03.2014
    DieselJörg

    DieselJörg

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb Combi FL 2,0 TDI 125 kw MJ 2014 und einen der letzen OII Family Combi 1,2 TSI
    Kilometerstand:
    10000
    Ich hatte so ein Erlebnis mal live mit einem PSA 1,6l 110 PS Diesel.

    Ich mußte ca. 30 Minuten warten bis ich dran war. Da war der Motor schon wieder kalt.

    Der Tüv hat den Motor mehrmals auf max. Drehzahl hochgejagt. Dabei war in einem Fall ein metallisches Geräusch zu hören. Zum Glück hat's der Turbo überlebt.,,,
     
  9. CMDR

    CMDR

    Dabei seit:
    08.11.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Danke für die Infos, also wahrscheinlich der Turbo. Gegen die Turbos bei den TDIs immer so schnell kaputt, oder ist das ein Einzelfall?

    Komisch ist, daß der Wagen nicht mehr anspringen will. Der müßte doch wenigstens mit 20 PS noch laufen, eben ohne Turbounterstützung, oder?

    Gruß

    CMDR
     
  10. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Da war ganz sicher schon vorher was im Argen. Die 4 Vollgasstöße muss auch ein betagter Motor aushalten.
     
  11. #10 Octarius, 25.03.2014
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Schau mal ob er noch Kompression hat.
     
  12. #11 Tanktourist, 26.03.2014
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
    Ja aber nicht bei kaltem Motor. Da muß man mindestens 20km warmgefahren sein, bevor man den Motor bis in den Begrenzer dreht. Wie dämlich muß der Prüfer sein, einen kalten Motor derart hochzudrehen? Jeder halbwegs intelligente Fahrer weiß das! Im vernünftigen Normalbetrieb hätte der Motor vermutlich noch lange gehalten. Natürlich kann man vorhersehen, daß ein Diesel beim Überdrehen sein Öl ansaugt. Ich würde den Motor so lange weiterlaufen lassen, bis ich an der Reihe wäre. Wenn das jemanden nicht paßt, würde ich fragen, ob er den Motorschaden bezahlen will!
    Ich wüßte nicht, warum man sich Turbo, Motor und Kupplung einfach so von jemandem zerstören lassen sollte. Würdet Ihr ein Auto kaufen, mit dem jemand derart umgegangen ist? Nein? Warum laßt Ihr das dann beim TÜV zu?
     
    TDImFabia gefällt das.
  13. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI 66kw Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    105000
    Da scheinen die Konstrukteure bei den 1,6l CR-Diesel mitgedacht zu haben. Im Stand dreht der max. 2500rpm. Nützt aber dem Kumpel vom TE wenig.
     
  14. #13 triscan, 26.03.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000

    Wo steht das, dass der Motor kalt war ?
     
  15. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    ich sag mal so: in den Werkstätten (die AU machen) sind die Motoren zum größten Teil eiskalt, da passiert zu 99,8% nichts. :wacko: wenn man Glück hat werden die Motoren 20min im Leerlauf laufen gelassen.
    die meisten Leute interessiert es nicht, sonst würden sie die Autos nicht am Vortag zur AU auf den Hof stellen wenn es Nachts dann auch noch friert :cursing:
    dann gibt es auch noch genügend Leute für die Warmfahren ein Fremdwort ist :pinch:

    Mercedes schreibt z.B. nur 40°C Öltemperatur vor
    VW sagt bis 60°C Öltemperatur warmfahren und dann solange Vollgasstöße bis 80°C erreicht sind, ab 80°C darf die Messung beginnen...
     
  16. #15 triscan, 26.03.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Warum sollte mich als Kunden das Warmfahren vor einer AU interessieren ? Das ist Sache des Prüfenden. Woher soll der Laie wissen, wann welche Temperatur richtig ist ?
    Wie will man bei - 10° Aussentemperatur ein Auto richtig warmfahren ? Mein Superb wird da erst nach 30 Kilometer Autobahn warm (Öltemp ~ 100°)

    Also, wenn der Motor OK ist sollte die AU kein Problem sein.
    Selbst auf den Motorprüfständen der div. OEMs werden die Motoren kalt in Betrieb genommen und die entsprechende Leistung abgerufen.
    Teilweise (je nach Motor/Hersteller) werden sogar alle Motoren auf dem Prüfstand gefahren.
     
  17. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Lassen wir das Warmfahren mal außen vor.
    Erstmal muss man dem Laien ja an dieser Stelle mal mitteilen, dass es bei der Diesel-AU tatsächlich erforderlich ist, das Fahrzeug im Stand auf Höchstdrehzahl zu bringen. Das ist so unsinnig und unlogisch zugleich.
    Dass das Materialmordend ist steht außer Frage, warm oder kalt.

    Fakt ist, dass diese Verfahrensweise zwingend vorgeschrieben ist, sowohl die Werkstatt als auch die Prüfer machen schlichtweg nur Ihren Job. Der Besitzer des Fahrzeuges trägt aus meiner Sicht hier das volle Risiko, so schade es ist.

    Es ist übrigens kein Einzelfall, dass ein Dieselmotor bei der AU gehimmelt wurde...


    ...getapatalked.
     
  18. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Einen hab ich auch schon "gehimmelt", der war aber auch vorher schon nicht ganz i.O.

    Wenn der Motor richtig warm ist (Öl > 80°C) und keine Vorschäden hat oder z.B. der Zahnriemen fällig ist dann interessiert den Motor das einen Feuchten Furz ob er in den Begrenzer gejagt wird.

    Als ich noch Laie war und mit dem Diesel meiner Mom zum TÜV gefahren bin, bin ich vorher extra auf die Autobahn und habe ihn einige Kilometer Vollgas getreten 8o

    Es lässt sich nun mal im alltäglichen Betrieb (egal ob Werkstatt oder Prüfstelle) nicht bewerkstelligen, dass jeder eiskalt hingestellte Diesel 30km warm gefahren wird, da nehme ich die Kunden in die Pflicht. Ein bisschen Interesse am Kfz schadet nicht :whistling:

    Die Trübungsmessung ist zwar suboptimal aber keineswegs sinnlos oder unlogisch @Cordi.
     
  19. #18 triscan, 26.03.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Warum sollten hohe Drehzahlen bei warmen Motor materialmordend sein ?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 TubaOPF, 26.03.2014
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    6.972
    Zustimmungen:
    2.655
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    In meinem direkten Berufsumfeld (also nicht "hab ich mal irnkwo gehört", sondern eigene Firma und betreute Werkstätten) sind seit 1.12.1999 eine hohe 5stellige Zahl Diesel-AU durchgeführt worden. Von Motorschäden weiß ich in genau 2 (zwei) Fällen, beide Mal ist der ZR gerissen. Nicht "zuwenig Öl", nicht "durchgegangen". 2 von 60-90.000 (grob geschätzt).

    Gruß - Kay
     
  22. #20 Bernd64, 26.03.2014
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Welcher Ottonormalautofahrer weiß denn heutzutage schon, was bei einer AU im Detail passiert.
    Die allermeisten sind ja bei einer AU/HU nicht einmal dabei :)
    Wie soll man sie denn da in die Pflicht nehmen ?

    Gruß Bernd
     
Thema: Motorschaden bei Abgasuntersuchung 90PS TDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorschaden bei abgasuntersuchung

    ,
  2. abgasuntersuchung diesel motorschaden

    ,
  3. abgasuntersuchung drehzahl

    ,
  4. werkstatt schuld an motorschaden,
  5. diesel saugt öl an,
  6. abgasuntersuchung diesel öl im turbo,
  7. was passiert wenn der tüv den motor hochgejagt,
  8. tüv abgas drehzahl höhe,
  9. tdi au ,
  10. motorschaden während tüv prüfung,
  11. diesel au kalter motor,
  12. abgasuntersuchung motorschaden,
  13. Auto in Werkstatt und bei abgasuntersuchung motorschaden wer zahlt den schaden,
  14. motorschadem bei au,
  15. werkstatt lässt skoda octavia Motor hochdrehen,
  16. motorschaden während TÜV ,
  17. au hochdrehen,
  18. tdi kalt hochdrehen,
  19. abgasuntersuchung diesel drehzahl,
  20. sulerb 170 tdi hochstdrehzahl,
  21. traktormotor im kalten zustand hochdrehen,
  22. diesel au motorschaden,
  23. au motorschaden,
  24. nach abgasuntersuchung zu hohe drehzahl,
  25. schaden motor nach abgasuntersuchung
Die Seite wird geladen...

Motorschaden bei Abgasuntersuchung 90PS TDI - Ähnliche Themen

  1. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....
  2. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...
  3. Octavia RS TDI VFL 2007 BMN

    Octavia RS TDI VFL 2007 BMN: Guten Morgen Kann ich bei meinem BMN auch Teile ´von anderen Hersteller des Konzerns nehmen? Bei mir das Saugrohr wohl Defekt. MfG Sascha
  4. Neuvorstellung...dtmracer111 Octavia RS TDI

    Neuvorstellung...dtmracer111 Octavia RS TDI: Hallo mein Name ist Sascha Wohne in Timmenrode / Harz. Seit 13.2.15 bin ich Besitzer eines Skoda Octavia RS TDI Kombi. Bj.2/07 Ich Musste mich...
  5. Motorlager Tausch 2.5 TDI

    Motorlager Tausch 2.5 TDI: Moin, Hat das schon mal jemand tauschen lassen , bzw wie kann ich herausfinden welches Motorlager dran Schuld ist , dass der Wagen im Leerlauf...