Motorschaden bei 30.000 KM / Zylinderkopf defekt!Keine Kulanz!!?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Sven und Grit, 19.11.2007.

  1. #1 Sven und Grit, 19.11.2007
    Sven und Grit

    Sven und Grit Guest

    Hallo Forum!
    Tja Leute, was soll ich sagen?



    Mir ist echt zum Heulen zumute... Unser Skoda Fabia Kombi 1.4L, 100
    PS, EZ Juni 2004, Laufleistung 30.000 km (!!!) hat von Anfang an Macken
    ohne Ende:

    1. Wasser in den Türen. Bei viel Regen läuft das Wasser über den
    Schweller in den Innenraum, vorne und hinten! 5 x deswegen in der
    Werkstatt gewesen, jedesmal rumgepfuscht, Lack zerkratzt,
    Innentürverkleidung beschädigt. Türen von Innen bearbeitet... angeblich
    alles in Ordnung. Nachdem die garantie dann abgelaufen war, nochmal
    dagewesen und plötzlich hieß es "ja, bekannter Fehler,
    Produktionsfehler bei Skoda... aber Ihre Garantie ist ja leider
    abgelaufen...! Kotz!!



    2. und das ist viel heftiger: Es leuchtete im Mai diesen Jahres die
    Motorsteuerungsleuchte auf und der Wagen stotterte wie verrückt... Ab
    in die Werkstatt, diesmal aber (leider) nicht zur Vertragswerkstatt
    sondern zu einer freien Meisterwerkstatt unseres Vertrauens, da auch HU
    und Inspektion anstanden und wir es dort wesentlich günstiger bekommen
    konnten. Fazit: Aussetzer bei einem Zylinder... Zylinderkopfspulen 4 x
    gewechselt, Benzinzusatz zum "Durchpusten der Ventile" Kosten 600,00 €!
    Lampe leuchtete danach noch mal auf, dann wieder nicht mehr...



    Und jetzt der Hammer: Letzte Woche, gleiches Problem wieder, Lampe blinkte (!), Motorstottern, kurz vor dem Absaufen...

    Diesmal zur Vertragswerkstatt. Ergebnis: Zylinderkopf defekt!!! Und
    das bei Kilometerstand 30.000!!! Muß also gewechselt werden.
    Kostenpunkt: 2000,00 €!!! Kulanzantrag bei Skoda Deutschland...
    Abgelehnt!! Begründung: Wir hätten die Inspektion vor einem halben Jahr
    bei einer Vertragswerkstatt machen müssen!! Das ist doch die
    Oberfrechheit, oder nicht?? Die freie Werkstatt hat immer Originalteile
    verwendet, alles gecheckt etc... und ist auch eine Meisterwerkstatt!

    Ich könnte echt abkotzen und bin sowas von sauer!!!

    Ich habe mich nun mal "schlau" gemacht und habe erfahren, dass es
    ein Gerichtsurteil gibt, das besagt, dass man bei Kaufvertrag, also
    Eigentum, die Werkstatt frei wählen kann, anders ist es bei Leasing,
    ist ja klar! Da in unserem Kaufvertrag NICHTS davon steht, dass wir
    ausschließlich zu Vertragswerkstätten gemußt hätten, werde ich nun
    meine Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen! Ich bin echt
    enttäuscht, wollten wir doch nächstes Jahr den größeren Bruder, den
    "Oktavia-Kombi" kaufen... das hat sich jetzt auf jeden Fall erledigt...



    Wer hat denn noch solche Erfahrungen gemacht? Wäre es nicht wenigstens in Ordnung, dass Skoda

    die Hälfte der Kosten übernimmt?? Ich meine, bei 30.000 KM
    Laufleistung einen so derben Motorschaden zu erleiden, ist doch nicht
    normal, oder? Das Auto hatte nie Ölmangel, wurde nie im roten Bereich
    gefahren und immer ordentlich behandelt!



    Was meint ihr dazu??

    Danke und Grüße aus Hamburg,

    Sven und Grit
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nebukadnezar, 19.11.2007
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Das wird dir nichts nutzen, da es hier nicht um einen Gewährleistungsfall sondern um eine Kulanzleistung geht.
    Und Kulanz ist eine freiwillige Sache des Herstellers, die kannst du nicht einklagen. Deswegen sollte man, wenn man auf die Kulanz nicht verzichten möchte auch die Inspektionen immer bei Skoda machen lassen.
     
  4. #3 Sven und Grit, 19.11.2007
    Sven und Grit

    Sven und Grit Guest

    ... ich hoffe trotzdem, dass Skoda es einsieht, dass so ein schaden bei erst 30.000 km gar nicht okay ist, oder?? Da dürfte doch wenigstens etwas Kulanz drin sein, oder??

    Gruß,
    Sven
     
  5. Dobby

    Dobby

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Skoda wird sich (wie meiner Meinung nach wahrscheinlich 90% aller anderen Hersteller auch...) darauf berufen, daß der Schaden nicht aufgetreten wäre, wenn Du Deine Inspektionen in einer Skoda-Werkstatt hättest machen lassen. Und da beweise denen mal das Gegenteil. ?-(

    Wir haben es dann hier nicht mit normaler Logik zu tun, sondern mit ganz knallhart kalkuliertem betriebswirtschaftlichem Denken. 8-|

    Ich sehe da für Dich leider auch nur wenig Chancen.... (Auch ein Grund, warum ich lieber das Mehr-Geld in die Hand nehme und meine Autos die ersten 5-6 Jahre unabhängig von der Garantie in der Fachwerkstatt durchchecken lasse. Nach der Zeit hat man dann eh nur noch wenig Chancen auf Kulanz.)
     
  6. #5 Felicia RS, 19.11.2007
    Felicia RS

    Felicia RS

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    1000MB "Lucie" / 2x Felicia FUN / Felicia Combi Winterauto / Trabant 601 Universal
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann
    Kilometerstand:
    18692
    Wenn du auf Kulanz noch was reißen willst, würde ich es über den Kummerkasten der Autobild versuchen. Motorschaden bei 30.000 km kommt als Artikel bestimmt nicht gut und die Hersteller und Importeure zeigen sich dann meist sehr entgegenkommend.

    Gruß Felicia RS
     
  7. #6 gilmande, 19.11.2007
    gilmande

    gilmande

    Dabei seit:
    20.01.2004
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 2.0 TDI 150PS Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kühn Limbach-Oberfrohna
    Kilometerstand:
    3300
    Seh ich ähnlich wie meine Vorredner! Über Kummerkasten Autobild versuchen! Da wirds öffentlich und schlechte Presse will kein Hersteller! Allerdings mache ich auch in den ersten 5 Jahren auf jeden Fall die Inspektion immer bei der Vertragswerkstatt, eben falls mal sowas passiert und einmal im Jahr die paar Euro mehr ausgeben, ich meine es ist ja ein Benziner und sooo teuer ist das die Inspektion nu auch wieder ne! Vielleicht wurde ja damals das Problem wirklich falsch gelöst, denn Benzinzusatz zum reinigen der Ventile beim Benziner unter 30 000? Was soll sich da bitte groß in der relativ kurzen Zeit ablagern groß und im normalen Benzin sind eh schon additive genau dafür! Deswegen soll man ja auch mal den Motor hin und wieder bissl treten, damit die auch wirken könne, aber da brauch man nix extra, nur Geldschneiderei! Also alles bissl unglücklich meienr Meinung nach! Übrigens, das Türproblem war schon 2004 bekannt, hatte das bei meinem ersten Fabia damals auch und meine Werkstat hat das sofort und entgültig hinbekommen, also scheint die Werkstatt ne de Beste zu sein!
    Autobild versuchen und hoffen!
    Grüße
     
  8. #7 digiman25, 19.11.2007
    digiman25

    digiman25

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lippe
    Fahrzeug:
    Seit Sylvester 13: KIA Venga. Bis dahin: Skoda Fabia Combi 2.0 mit Prins Autogas
    Kilometerstand:
    7000
    Also, ich sehe bei deinem Wunsch nach Kulanz schwarz - selbst mit "anschieben" durch den Kummerkasten. Der Reparaturversuch bei deiner freien Werkstatt überzeugt mich nicht - und wenn du nicht lückenlose Inspektionen nachweisen kannst (zumindest nach Herstellervorgabe wenn schon nicht beim Vertragshändler) wird es trotz der nur 30000 km schwer, Gründe für eine Kulanz zu finden.
    Skoda hat da meiner Meinung nach die "besseren" Argumente. Leider...

    Gruß aus Lippe
    Walter
     
  9. #8 turbo-bastl, 19.11.2007
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Skoda ist extrem unkulant (oder heißt es inkulant?) - das kann ich aus eigener, bitterer Erfahrung sagen.

    Vielleicht hilft der Autoblöd-Kummerkasten etwas, vielleicht aber auch nicht. Bei meinem "Problem" hat sich SAD nicht an die via Autobild veröffentlichten Kulanzgrundsätze gehalten - leider - dafür konnte ich wenigstens die Mobilitätsgarantie voll ausschöpfen.

    Natürlich ist es jetzt leicht, den Zeigefinger zu heben - aber grundsätzlich würde ich niemals zu einer Fremdwerkstatt gehen, egal, wie alt das Auto ist. Dafür ist die Technik zu kompliziert und die Erfahrung mit einzelnen Fahrzeugtypen und Motoren zu wichtig - eine freie Werkstatt kann überhaupt nicht alle möglichen Wehwehchen bei einem einzelnen Kfz-Typen (wenn nicht gerade Golf 1.6) kennen.
     
  10. #9 MarkyMan, 19.11.2007
    MarkyMan

    MarkyMan Guest

    Hi,So!!!Jetzt müsste erstmal analysiert werden ob auch der Kopf defekt ist.So wie sich das Fehlerbild äussert MUSS da ein Zylinder keine Kompression haben,stimmt das?????Was genau ist denn defekt????Weshalb soll der KOMPLETTE Kopf getauscht werden???Es sind einige fälle bekannt mit Ventilsitzproblemen abe rnicht beim 1,4er.....schreib mal bitte näheres was die Diagnose diener Werkstatt angeht.
    MFG
     
  11. #10 Sven und Grit, 19.11.2007
    Sven und Grit

    Sven und Grit Guest

    Ja, ganz genau. Ein Zylinder hatte zu wenig Kompressionsdruck. Der Wagen fuhr also nur noch auf drei Zylindern... Anschließend haben die den Kopf geöffnet und dann kam ein Anruf, dass der Zylinderkopf bei einem Zylinder im Eimer sei... Ich habe dann gefragt, ob man nicht das eine Ventil / Zylinder nur wechseln könnte, von wegen einschleifen etc... Das hat man mir aber verneint mit der Begründung, dann hätte ich womöglich in 2 Monaten das selbe Problem wieder... Es sei halt an der Stelle ein Zylinderkopf defekt, wo das Ventil säße... Tja, habe dann gesagt, dass es ja nun repariert werden müßte und dieses aber halt auf Kulanz gehen müßte, von wegen erst 30.000 km runter etc. Dies wurde mir dann verneint mit der o.g. Begründung (zuletzt keine Vertragswerkstatt besucht...)

    Werde es aber auf jeden Fall mal mit der Autobild-Kummerkasten-Nummer probieren.

    Was genau ist denn die "SAD"??

    Vielen Dank auf jeden Fall für Eure Beiträge. Ich bin echt super enttäuscht von Skoda & Co. Obwohl ich immer ein gutes Gefühl mit dem Wagen hatte (trotz der Sache mit den Türen...)

    Sven
     
  12. #11 Sven und Grit, 19.11.2007
    Sven und Grit

    Sven und Grit Guest

    Ich habe aber doch ein lückenloses Scheckheft. Halt nur nicht mit der letzten Inspektion/HU... bei der Vertragswekstatt gewesen. Die Werkstatt hat mein Autotyp auch nicht zum ersten Mal gemacht... Den Tipp mit dieser freien Werkstatt hatte ich von unseren Nachbarn, die auch den Fabia-Kombi haben. Ansonsten ist wirklich alles Scheckheftgepflegt. Die freie Werkstatt kann sogar schriftlich beweisen, dass sie ausschl. original Werksteile benutzt hat, hochwertiges Markenöl verwendet wurde und alles im Rahmen der Normalität gemacht wurde...

    Ich bin ja auch der Meinung, dass es nicht sein kann, dass es der Zylinderkopf ist, genau wie ich mir nicht vorstellen kann, dass vor einem halben Jahr alle 4 Zylinderkopfspulen wegen des Zündaussetzers gewechselt werden müssen... Nur wie beweisen, wenn man "Laie" und "Otto-Super-Verbraucher" ist???

    Sven
     
  13. #12 Spanpro96, 19.11.2007
    Spanpro96

    Spanpro96

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.9 TDI DPF
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida
    Kilometerstand:
    150000
    SAD = Skoda Auto Deutschland
     
  14. #13 Supernova, 19.11.2007
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Es ist doch total egal ob Freie Werkstatt oder Skoda Werkstatt, punkt ist, dass nach 30000km sowas egal wo man war, nicht auftreten darf.
    30000km, man, das Auto is ja noch nicht mal richtig eingefahren...!

    Es ist übrigens ein Gerücht, dass eine Freie Werkstatt schlechter ist, wie eine Vertragswerkstatt, dass Gegenteil wurde teilweise schon oft bewiesen ! Vertragswerkstätte erinnern mich nur an eins, nämlich teuer und unverschämt !
    Meine Autos sehen schon seit Jahren keine Vertragswerkstätte, sondern nur Freie, oder wenn es geht, mache ich es selbst. Und die laufen, laufen, laufen...

    Das Argument, dass man nur in Vertragswerkstätte fahren sollte, um die Kulanz zu waren halte ich für hinfällig, da es unwahrscheinlich ist, das ein Kulanzfall jemals auftaucht (okay, hier war es der Fall), bzw. die Händler ohnehin nicht lange nach Garantiezeit keine mehr gewähren.

    Tschau
    Christian
     
  15. #14 Bergbauer, 19.11.2007
    Bergbauer

    Bergbauer

    Dabei seit:
    16.08.2005
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel
    Fahrzeug:
    Opel Zafira CNG und ehemals Superb 1.9
    Dein Auto ist sagenwirmalso: ein Auto mit gewissen Problemen, anscheinend war ja schon vor dem Motorschaden einiges nicht ganz in Ordnung.
    Aus Kostengründen bist Du dann in eine freie Werkstatt gegangen. Kulanz ist ja freiwillig vom Hersteller und keine Pflicht.
    Die setzt natürlich ein wohlwollendes Verhalten des Fahrzeughalters vorraus, d.h. Service usw. werden bei Skoda gemacht.
    So nach dem Motto: Ich gebe Dir und du kriegst von mir.

    An das hast Du dich nicht gehalten und deswegen ist der Fall eigentlich klar. Du wirst den Schaden selber bezahlen müssen.

    Bergbauer

    PS: Ansonsten schliesse ich mich supernova in dem Punkt an, das Kulanz eh nur sehr kurz gewährt wird, bzw. von vorneherein abgelehnt wird.
    Mein Wagen hat im übrigen das letzte Mal eine Werkstatt von Skoda aufgesucht, die erlebten Abzockversuche haben sehr viel zum Vertrauen in die Marke beigetragen.
     
  16. #15 KleineKampfsau, 20.11.2007
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Vollkommen richtig und meiner Meinung nach vollkommen ok. Wer sagt denn, dass die erste Rep. bei der freien Werkstatt ordnungsgemäß durchgeführt wurde ?

    Kulanz ist und bleibt freiwillig und ich kann die Haltung von SAD ausnahmsweise verstehen. Deine Rechtschutz kannst du meiner Meinung nach sparen ...

    Andreas
     
  17. #16 Otfried, 20.11.2007
    Otfried

    Otfried

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stockholm/Schweden
    Fahrzeug:
    Octavia II, 1,6 TDI, DSG Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Autoforum Sätra
    Kilometerstand:
    22800
    Da haben die Vorredner wohl leider recht. Allerdings, wenn Du eh einen Octi kaufen wolltest: kannst Du da natürlich verhandeln; kein Autokauf ohne entgegenkommen bei der anstehenden Reparatur. Mein Grund immer zur Skoda-Werkstatt zu gehen wäre auch ganz einfach dieser: Meine Werkstatt ist auch Händler und wenn die mich schlecht bedienen, dann können die davon ausgehen, dass ich das nächste Auto nicht bei denen kaufen würde, und das würde ich in einem Fall, in dem ich Kulanz will auch ganz klar durchblicken lassen: Meine Kulanz ist die Händlertreue, dann muss Händler/Werkstatt mir auch entgegen kommen!
     
  18. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Ob und wie lange man den Wagen zum Skoda Service-Partner bringt muss schlussendlich jeder selbst entscheiden, nur dann halt auch mit den Konsequenzen leben ...

    Mein SDI hat immerhin auf Kulanz die Türen abgedichtet bekommen. Zudem kann man ja aktiv steuern, was bei der Inspektion gemacht wird ... z.B. nur Standardkram, Bremsen nicht dort machen lassen, Öl selbst mitbringen usw.

    Ob der Skoda-Service qualitativ gut ist, hat damit natürlich gar nix zu tun ... das geht von bis, gilt aber für Hinterhofschrauber und andere Werkstattketten ebenso :whistling:

    SAD kann ich hier schon verstehen, denn wer sich freiwillig für jemand anders (Fremdwerkstatt) entscheidet und bei Problemen zurückkommt, muss auch entsprechend abgewiesen werden dürfen in meinen Augen 8-|

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  19. #18 turbo-bastl, 20.11.2007
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Das hilft ja jetzt alles dem Betroffenen nicht weiter, und die Meinungen zu Skoda-Werkstätten wurden ja schon oft genug diskutiert (bei meiner stimmen jedenfalls Preis, Qualität und Leistung).

    Vielleicht lässt sich ja doch noch was über die Schiene "der Wagen hat von Anfang an Probleme gemacht" erreichen - da kann ein Gespräch mit einem Anwalt durchaus sinnvoll sein. Wenn Du aufs Ganze gehen willst, könnte vielleicht ein Gutachter mal prüfen, ob der freien werkstatt Fehler oder Unachtsamkeiten nachzuweisen wären - ob es das alles wert ist oder man nicht lieber die 2000 EUR bezahlt und sich ärgert musst du entscheiden.

    Es ist halt leider so, dass die Autohersteller - egal welche Marke oder welches Segment - die Neuwagenrabatte irgendwo wieder einsparen müssen. Da bleiben halt nur die Bereiche, die Kunden und Tester nicht auf den ersten Blick sehen, z. B. Kulanzregelungen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sven und Grit, 21.11.2007
    Sven und Grit

    Sven und Grit Guest

    Ich habe vorhin nochmal mit der Vertragswerkstatt gesprochen und wollte wissen, ob die von sich aus einen Kulanzantrag gestellt haben, weil SAD mir dies zusätzlich neben meinem eigenen Antrag geraten hatten... Jetzt sagt mir der Heini von der Werkstatt, "nee, ging nicht, die Fahrgestellnummer konnte nicht erkannt werden..." Was ist das denn jetzt wieder für ein Mist!??
    Der Wagen ist auch kein RE-Import – hätte man mir doch damals beim Skoda Händler sagen müssen, oder nicht???!

    Was hat das nun wieder auf sich? Ist doch merkwürdig, dass die Nummer nicht beim Skoda-Portal nicht angenommen wird, angeblich, oder?? Ich vermute eher, dass die Vertragswerkstatt gar keinen Kulanzantrag stellen wollte. Beim Kummerkasten der Autobild wird die Fahrgestellnummer sofort erkannt und als Fabia Kombi 1.4L ausgewiesen!

    Kann doch nicht angehen, oder? Noch habe ich bei der Werkstatt nicht bezahlt. Wie soll ich mich jetzt verhalten?? SAD hat sich nochmal gemeldet und will den Fall nochmal aufrollen, nachdem ich nochmal nachträglich einen Akulanzantrag selbst bei SAD-Kundenservice gestellt habe und den Fall geschildert habe...

    Dort hatte man mir nämlich dann auch geraten, dass die Werkstatt zusätzlich auch einen Antrag stellen solle... was ja angeblich, laut Aussage des Serviceberaters angeblich wegen der nicht zuzuordnenden Wagennummer nicht ginge...

    Verzweifelt,
    Gruß,
    Sven
     
  22. Aepi

    Aepi

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhafen
    Fahrzeug:
    Octavia I
    Kilometerstand:
    197000
    Helf doch einfach mal dem freundlichen Verkäufer bei der Eingabe deiner Fahrgestellnummer!

    Ich würde es mir einfach zeigen lassen, dass es nicht geht. Wenn dein Wagen wirklich kein Re-Import ist und es bei der Autobild auch geklappt hat, sieht es wirklich danach aus als hätte deine Werkstatt einfach keine Lust sich um dein Problem zu kümmern.
     
Thema: Motorschaden bei 30.000 KM / Zylinderkopf defekt!Keine Kulanz!!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia zylinderkopf defekt

    ,
  2. skoda fabia zylinderkopfdichtung defekt

    ,
  3. trotz großer Inspektion Zylinderkopf defekt

    ,
  4. zylinderkopf kulanz neu yeti,
  5. defekte zylinderkopf skoda fabia,
  6. skoda citigo motorschaden,
  7. zylinderkopf kaputt skoda fabia,
  8. skoda kulanz zylinderkopf,
  9. leasingfahrzeug motorschaden,
  10. motorschaden leasingfahrzeug,
  11. was kostet vw zylinderventil,
  12. skoda zylinderkopf reparatursatz
Die Seite wird geladen...

Motorschaden bei 30.000 KM / Zylinderkopf defekt!Keine Kulanz!!? - Ähnliche Themen

  1. Fabia joy schon micro defekt

    Fabia joy schon micro defekt: War heute beim :) und festgestellt das das Micro defekt war .Das Auto noch kein jahr alt .sofort getauscht und freisprechen geht wieder .top Service
  2. Canton Soundsystem Lautsprecher defekt - Ersatz?

    Canton Soundsystem Lautsprecher defekt - Ersatz?: Der Tief-Mitteltöner in der Beifahrertür hat sich heute endgültig verabschiedet. Angefangen hat es mit Geräuschen, die geklungen haben, als würde...
  3. Fabia 2 Kombi 1.6TDI BJ2011 - Getriebe defekt ?

    Fabia 2 Kombi 1.6TDI BJ2011 - Getriebe defekt ?: Hoi zusammen, meine Frau hat nun 140tkm auf dem F2 1.6TDI aus dem BJ2011, Handschalter 5Gang. Seit ca.10tkm verstärkt sich ein surrendes...
  4. Datenbus Komfort defekt

    Datenbus Komfort defekt: Hallöchen, da wir seit zwei Wochen stolze Besitzer eines Fabia 3 Monte Carlo in Stahlgrau sind. Wollte ich mich hier auch gleich mal mit einem...
  5. Blind Spot Assistent - manchmal defekt

    Blind Spot Assistent - manchmal defekt: Hallo. Seit ein paar Wochen warnt der link Blind Spot Assistent vor Autos die es nicht gibt. Auf der Autobahn, mit Tempo 130, in der mittleren...