Motorruckeln, Dehrzahl sackt auf und ab (Fabia TDI 1.9)

Diskutiere Motorruckeln, Dehrzahl sackt auf und ab (Fabia TDI 1.9) im Skoda Fabia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich habe einen Skoda Fabia Kombi 1.9 TDI mit 75 PS, Baujahr 2010. Kilometerstand ist derzeit bei 78.000. Problem: Vor allem im kalten...

Wallabie

Dabei seit
24.01.2018
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Hallo,

ich habe einen Skoda Fabia Kombi 1.9 TDI mit 75 PS, Baujahr 2010. Kilometerstand ist derzeit bei 78.000.

Problem:
Vor allem im kalten Zustand ruckelt der Motor wenn ich Gas gebe. Kommt das Auto dann zum Stillstand (bei Ampel zB) geht die Drehzahl zunächst auf 800 u/min, dann rauf auf 1000 und beginnt dann zu schwanken, zwischen 800 und 1200. Fahre ich dann los, ruckelt das Auto. Heute hat er auch während der Gasphase auch wieder angefangen zu ruckeln und während dem Fahren hat sich der Drehzahlmesser auf und ab bewegt. Zudem kam grauer Rauch aus dem Auspuff und es roch, als würde etwas verbrennen :(.

Vorgeschichte:

1. Aktion:

Das Auto war bis jetzt tip.top. Letztes Jahr im Mai 2017 hat das oben beschriebene Problem zum ersten Mal angefangen. Nur kam da weißer Rauch. Das Auto ist mir dann wenige Meter nach meinem Parkplatz abgestorben und konnte natürlich auch nicht mehr angelassen werden. Die Werkstatt dachte zunächst, es sei ein Motorschaden gewesen fand dann aber doch heraus, dass ein Kühlsensor und ein Sensor beim Turbolader kaputt waren, zudem musste der Kühler auch getauscht werden. Dann ging es wieder.

2. Aktion
Ein halbes Jahr später, also im Dezember, ist das Problem erneut aufgetaucht. Ruckeln, Drehzahl. Aber kein Rauch dieses mal. Auto ist mir abgestorben, konnte nicht mehr gestartet werden. Pannendienst kam. Hat versucht den Fehlerspeicher auszulesen, dort kam aber nur, dass die Stromversorgung nach dem Starten zu gering ist. Also meinte er, mit einer neuen Batterie würde das wieder gehen. Werkstatt meinte, es könnte - so wie ich das Problem beschreibe - auch am Injektor liegen.

3. Aktion
Im kalten Zustand wieder gefahren, ruckeln, Drehzahl - sehr blöd, vor allem im Morgenverkehr. Auto abgestellt, wieder Pannendienst. Der hat das Auto angelassen. Schnurrt wie eine Katze. Nichts. Fehlerspeicher - kein Fehler. Dann trotzdem zur Werkstatt gefahren, die haben auch nachgeschaut bei Fehlerspeicher, haben Service gemacht das ohnehin fällig war ... nichts. Probefahrt - nichts. das war vor zwei Wochen. Hat dann auch gemeint: "Könnte der Injektor sein, aber sie sehen nichts auffälliges".

Heute
Von vorne. Gefahren. An der ersten Ampel. Drehzahl auf 800, wieder rauf auf 1000. Fahren - ruckeln, rauch. Der Hintermann hat schon Abstand gehalten ... ging ich auf´s Gas war es so, als würde das "Kommando" Gas zu geben nicht richtig ankommen. Jetzt beim erneuten Fahren: Keine Spur von irgend etwas...


Da bin ich ziemlich ratlos. Ich wr bei zwei Werkstätten und beim Pannendienst auch. Kein Fehler. Aber irgend etwas muss doch sein - mit einem "das ist normal dass das ruckelt"... sollte es wirklich ein Injektor sein oder gar mehrere - das zahlt sich dann ja gar nicht aus.
Mit Reparaturen, Service, Batterie, hab ich letztes Jahr gut 2.000 Euro bei dem Auto verloren. Und dennoch fahrt das Ding nicht wie es fahren soll.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß woran so etwas liegen könnte bzw. was ich machen könnte?

Vielen Dank
 

Octi_TDI

Dabei seit
18.05.2009
Beiträge
1.047
Zustimmungen
263
Fahrzeug
Octavia RS TDI MJ2017
Werkstatt/Händler
AH Hüttel
Kilometerstand
10.001
Die Injektoren kann man zumindest mit VSDC grob prüfen. Dann kann auch eine Motorbude die Injektoren ausbauen und im Prüfstand testen. Dann hast du ne klare Aussage, ob die nun ne Macke haben oder nicht.
Ansonsten fallen mir noch ein: Massepunkte prüfen, Kabelbaum (ich gehe davon aus, dass du nen PD hast: da gab es auch Probleme mit den Injektorkabelbäumen, Relais 109, sofern er das noch hat.
 

Octi_TDI

Dabei seit
18.05.2009
Beiträge
1.047
Zustimmungen
263
Fahrzeug
Octavia RS TDI MJ2017
Werkstatt/Händler
AH Hüttel
Kilometerstand
10.001
Schauen wir mal, scheint irgendwo nen Tippfehler vorzuliegen.
 

Wallabie

Dabei seit
24.01.2018
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Ich bedanke mich einmal für die Antworten. Stimmt, 1.6 TDI.

Mir würde es jetzt eher darum gehen, ob jemand ähnliche Probleme kennt und dies lösen konnte? Ich fand mal einen Artikel, dass "ältere" TDI Modelle in der VW-Gruppe häufiger anfangen zu "ruckeln" ...

Heute lief das Auto wieder einwandfrei .. tritt also scheinbar wirklich "nur" alle 2,3 Wochen auf ...
 

Wallabie

Dabei seit
24.01.2018
Beiträge
11
Zustimmungen
0
So. Und gestern das gleiche schon wieder. In der Früh den Motor angelassen, losgefahren. Drehzahl hat während der Fahrt schon wieder ausgeschlagen, so zwischen 800 und 1200. Der Motor ist mir im Leerlauf auch abgestorben. Bin auf einen Parkplatz gerollt. Motor noch einmal angelassen. Weißer Rauch, klang wie ein Traktor. Nachdem das aber kurz nach meiner Wohnung passierte, bin ich wieder "nach Hause" gefahren.

Dennoch wieder Pannendienst gerufen. "Kein Fehler". Und vor dem Menschen vom Pannendienst war wieder alles normal.

Jetzt hatte ich eine Theorie. Ich fahre in letzter Zeit fast nur noch Kurzstrecke und das auch noch im Stadtverkehr. Ich las, dass der Rußpartikelfilter schon nach ca. 200 km im Stadtverkehr "voll" sein kann und sich dieser im Stadtverkehr auch nicht wirklich regenerieren kann. Also dachte ich, dass ich heute ein neues "Abenteuer" suche, und eine "Regenerationsfahrt" antrete. Man muss seine Eltern ja auch ab und an besuchen... Also rein ins Auto. Gestartet. Drehzahl war anstelle von 800 beim Start bei 1000.

Bin zur ersten Ampel. Motorruckeln, Traktor. Drehzahl während der Fahrt wieder geschwankt, 800 bis 1200. Zwischendurch stehen geblieben. Alles wieder gleich. Weißer Rauch. Ruckeln. Hab ihn am Parkplatz mal "ausrauchen" lassen. Bin dann noch unter ruckeln die 200 Meter zur Autobahnauffahrt gefahren und dachte... : "Wir probieren das jetzt, ist mir egal". Also auf die Autobahn. 40 Minuten, hab geschaut dass sich die Drehzahl so im oberen, mittleren Bereich bewegt. Plötzlich kein Rauch mehr. Als ich dann mal stehenblieb, Drehzahl normal wieder bei 800 u/m, Motor hat geschnurrt. Keine Zicken gemacht. Auch das "nach Hause fahren" ging.

Auf der Autobahn hat er ja bis jetzt noch nie Probleme gemacht. Langsam glaube ich, dass sich ein Diesel sowieso nur auf längeren Strecken mit zügiger Fahrweise wohl fühlt. Und dass Stadtverkehr nicht gerade das beste für ihn ist.

Kann das sein? Jedenfalls werde ich das jetzt weiter anschauen. Aber wenn ich jetzt alles so zusammenzähle. Könnte ja sein, oder? Dass dieser Filter im letzten Jahr schon einmal "verstopft" war und nicht ausreichend regenerieren konnte. Und das auch meinen Kühler und meine Sensoren gegrillt hat? Weil, ich war jetzt wirklich schon bei zwei Werkstätten und einer Pannendienst-Prüfstelle. Keiner hat irgend etwas gefunden ...


p.s.: Das Auto habe ich mir damals gekauft, als ich noch täglich ca. 150 Kilometer zur Arbeit pendeln musste (hin und zurück) und ich auch vermehrt im Außendienst war. Da war das Auto mit dem sparsamen Verbrauch und dennoch guter Beschleunigung sehr viel wert. Nachdem mir das Pendeln aber ein bisschen zu blöd wurde, zogen wir vor einiger Zeit in die Stadt ... nachdem der Außendienst seit zwei Jahren auch nicht mehr gemacht werden muss, ist das Auto fast nur noch auf Kurzstrecke unterwegs (Einkaufen, ab und zu ins Büro, weil ich sonst ja brav mit dem Rad fahre, mal kurz da und dort hin ...) ...

Überlege e schon länger ihn zu verkaufen, weil ich glaube, jemand der weitere Strecken fährt hätte damit wohl mehr Freude ... und ich steige auf Elektroauto um :)... einzig fehlt mir für den Plan das Geld ...
 
Zuletzt bearbeitet:
IFA

IFA

Dabei seit
28.06.2013
Beiträge
4.868
Zustimmungen
1.453
Ort
im hohen Norden
Fahrzeug
F III Combi TDI CZ-Import
Werkstatt/Händler
Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
Kilometerstand
260000
seit wann ist denn das Zwangsupdate drauf?
 

netghost78

Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
305
Zustimmungen
47
Ort
Schmalkalden
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 2008 1,9 TDI
Kilometerstand
290000
BItte mal den Titel in die richtige Motorisierung ändern, damit man nicht fehlgeleitet wird.
Danke
 
IFA

IFA

Dabei seit
28.06.2013
Beiträge
4.868
Zustimmungen
1.453
Ort
im hohen Norden
Fahrzeug
F III Combi TDI CZ-Import
Werkstatt/Händler
Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
Kilometerstand
260000
Du hast seit Mai das Update drauf und auch seit Mai dies Probleme?
Ich würde daher mal behaupten, das hier beim Update was schief lief und immer wenn er sich reinigen will, diese Probleme Auftreten.
Wenn das wieder ist, rechts ran fahren, Video mit dem Handy machen und die Werkstatt die das Update aufgespielt hat sowie Skoda online über die Problemmatik informieren, ich denke da findet sich eine Lösung.
 

Wallabie

Dabei seit
24.01.2018
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Hallo,

den Titel würde ich sofort ändern ... fände ich den Edit-Button ...

@IFA: Hmm... nein, also angefangen hat´s letztes Jahr im Mai. Erst dort, beim Werkstattbesuch, wurde das Update raufgespielt (also der erste "Ruckelvorgang" war der Auslöser für den Werkstattbesuch. Seitdem spinnt er eben immer wieder.
 
Thema:

Motorruckeln, Dehrzahl sackt auf und ab (Fabia TDI 1.9)

Motorruckeln, Dehrzahl sackt auf und ab (Fabia TDI 1.9) - Ähnliche Themen

Auto würgt bei beschleunigen fast ab nach Tausch des Impulsgebers: Hallo liebe Community, so erstmal die Vorgeschichte. Das Auto (1.9 tdi, Motor: bxe+,105ps, Baujahr 2006, octavia 1z3) hat das Signal des...
O3 RS TDI (CUPA) AB-Fahrzeug: DPF in permanenter aktiver Regeneration: Liebe Skoda TDI-Fahrer! Vielleicht habe ich Glück und jemand hatte schon folgendes Fehlerbild und es konnte auch behoben werden: Mein RS mit EA288...
Ruckeln bei ca. 2000rpm bei Teillast: Hallo, habe schon einige Threads durchgelesen und bin schon auf mehrere vermeidliche Ursachen gestoßen aber. Wollte mal hier in die Runde Fragen...
Der Fabia und seine nicht vorhandenen Fehler aber Symptome: Hallo zusammen, lange lese ich bei euch schon mit. Oft hat es auch super geholfen. Nun hoffe ich, irgendjemand von euch hat eine zündende Idee...
FABIA 6Y5 zickt, springt nicht an ... ????: Hallo, mein Fabia 1 Combi Bj. 2002 springt immer öfter nicht an. Es wäre toll wenn Ihr mir einen Tipp geben könntet. Es ist der 1.4 Liter 16V mit...

Sucheingaben

skoda fabia 1.9 tdi

Oben