Motorproblem PD-Element 1.9 TDi Automatik

Diskutiere Motorproblem PD-Element 1.9 TDi Automatik im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Seit Samstag macht mir mein Schaetzchen probleme. Skoda Octavia 1Z5 1.9 TDi Automatik 6Gang DSG Baujahr 2006 knapp 180.000 km gelaufen. Symptome...

Fallenarasha

Dabei seit
15.12.2015
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Octavia 2 1z5 1.9TDI Automatik
Kilometerstand
180000
Seit Samstag macht mir mein Schaetzchen probleme.
Skoda Octavia 1Z5 1.9 TDi Automatik 6Gang DSG Baujahr 2006 knapp 180.000 km gelaufen.
Symptome nun folgender Massen reproduziert.
1 Fahrt:Erstmaliges Auftreten.
Nach Kaltstart einlegen des Gangs Motor ruckelt wie nen Traktor. Wichtige wahrzunehmende Termine. 1ster Termin 2km entfernt,hingeruckelt. Nach 1 1/2 Std weiter zum naechsten. Auf dem Weg kurz getankt (kratzte am Roten Bereich, und Sprit bei 99.9).
Nachdem Tanken kein Problem,kein ruckeln alles Normal. Nach 4 Std in einer leicht steilen Einfahrt stehend losgefahren.Wieder kein Problem trotz Kaltstart.
Sonntag eigentlIch Ausflug geplant.
Ins Auto gesetzt ,gleiche Ruckelorgie wie am Vortag. Nach 500m wieder umgedreht und abholen lassen.
Heute "Testfahrten" gemacht,da mein befreundeter Mechaniker heute keine Zeit fuer mich hatte. Dank Homeoffice ging das.

Zu dem Sympton (bisher 3 Fahrten): Bei Kaltstart nur motor anlassen,kein Gang etc ruhig. (0.7l Verbrauch)
Nach dem ersten Gasgeben (kein Gang) kein Problem.
Von P auf D und gasgeben .scheinbar Ausfall eines Zylinders. Ruckelt und hoert sich an wie nen traktor.
Allerdings werden Keine Fehler durch den Bordcomputer angezeigt.
Spritverbrauch im leerlauf 1.2l
Schluessel raus nochmal starten gleiches Spiel.
Loskrampfen(da nach recherche vlt. nur ein sporadisches problem)
Waehrend der Fahrt jegliche Gelegenheit des Stillstandes genutzt um Motor neuzustarten.Spritverbrauch und Traktorfeeling inklusive.
Fehler Meldung ab ca 20Grad
"Abgas.Werkstatt" und entsprechendes Symbol. Ab ca 70 Grad Neustart sind keine Probleme feststellbar. Keine Fehlermeldung. Motor leauft so wie immer ruckelt nicht hat keine Leisrungseinbußen auf der Landstrasse bzw Autobahn.
Habe die Fahrten natueerlich genutzt um Dinge zu erledigen. Auch nach 30 Minuetigem Einkauf(nachdem die 70Grad erreicht wurden) startet der Wagen normal.

Nach Recherche koenntte dies verschiedenste Ursachen haben
Um nicht gleich beim Fachhaendler ueber Tisch gezogen zu werden braeuchte ich tipps in welcher Reihenfolge ich bzw ein entsprechender KFz Meister vorgehen sollte.
Diagnosen die ich selber anstellen kann,ohne grossartig am Wagen herunzuschrauben(bevor ich nicht noch irgendwas anderes kaputtmache) Diagnose geraet koennte ich mir unter umstaenden leihen.

Huer nun meine Vermutungen
Teilweise Defekte Gluehkuerze (zu hoher Widerstand) fuehrt erst bei entsprechend hohen Umgebungstemperatur des Motors dazu,dass der Zylinder mitarbeitet da Kerze aufbetriebstemperatur ist.

Defekte Temperatur Sensoren ,sodass die Gluehkerze nicht vorglueht.
Defekte oder Teilweise nicht richtigsitzende Kabel auf Sensoren/Kerzen.
Allgemeiner Kabeldefekt.
Ggf auch defekte Batterie? Wobei die erst vor ca 2 Jahren gewechselt (Varta) wurde.
Marderschaden(ich wohn mitten in der Stadt) und bei defekten angefressen kabel bzw rohren muesste der fehler ja permanent auftreten und sich nicht bei Warmstart in "luftaufloesen".

Dieselpartikelfilter (obwohl erst vor 2 Monaten mit Oelwechsel und neue Bremsbelege gewechselt)

Welche Ursachen koennte dieses Phaenomen noch haben?

Welche defekte koennten weitergehend entstehen,waehrend ich den Wagen anfahre.?

Update:
Heute wieder "Testfahrt" . Das Problem regelt sich bei voller Betriebstemperatur nach ca 2-3 Minuten Zündung aus von selbst.

Aus einem anderen Thread wurde (da entsprechend die Motorkontrollleuchte sporadisch angeht), der Austausch/die Reinigung des AGV Ventils durchgeführt. Könnte dies zur ABstellung des Zielsführen.
Bluetooth Diagnose geräte habe ich mir bestellt, sollte morgen da sein.

Könnte dies evtl die Ursache des Problems sein?

Update2

Wenn ich den wagen im P oder N mit Handbremse im Leerlauf lasse, verstärken sich die Erschütterung.
Im 800-1500 Drehzahlbereich. Darüber hinaus hört man dann nichts mehr oder spürt keine Vibration.

Bei geöffneter Motorhaube,hört und sieht man den Äußerst unrunden Laufen des Motors.
Eindurchgehendes "Tok Tok Tok Tok Tok". (Wie nen Alter Traktor eben, welcher Schubweise die Abgase ausstößt) Das könnte doch dafür sprechen, dass das Ventil so verschmutzt ist, dass ein Abgas Stau entsteht, sodass sich das Ventil nur bei "hohen" Drücken mechanisch Öffnet? Entsprechenden Rückkopplung führt dann zu Aussetzern in der Einsprizanlage und dem unrunden lauf.

Ich habe eben festgestellt, dass auch nach ca 3 1/2 Stunden der Motorraum(insbesondere um das Abgasventil herum,sowie entsprechende Rohre) relativ warm (gefühlt ca 35-40°C) gewesen ist.
Das würde doch dafür sprechen, dass es zu einem Abgas stau kommt,das Ventil hat sich nicht geöffnet und die heißen Abgase nach Abstellen des Motors blieben im Kreislauf?
"Damit wäre auch die Meldung das ein Abgas PRoblem besteht möglich und korrekt?

Könnte dies auch ein Problem mit der Luftzufuhr sein?


"Hammerschläge" oder Schleifen sind nicht zu hören.
Oder könnte die beschriebene Problematik(insbesondere die im Stand, den Wagen will ich vorsichtshalber erst mal nicht mehr bewegen) auch auf ein defektes Zweimassenschwungrad hindeuten?

Update3

Könnte das Problem auch darin liegen, dass eine EInspritzdüse nicht richtig funktioniert, sodass der Motor nur auf 3 Zylindern läuft?

Update4

Wagen ist erstmal zur Diagnose in die Skoda Werkstatt, da mein befreundeter Mechaniker wohl dieses Jahr keine mehr hat. Mal schauen was die mir heut Nachmittag sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fallenarasha

Dabei seit
15.12.2015
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Octavia 2 1z5 1.9TDI Automatik
Kilometerstand
180000
Update 5
Nach Telefonischer Rücksprache soll wohl angeblich das PD-Element an Zylinder 3 defekt sein.
Kostenpunkt inkl Einbau und Steuern 1450€ ? Die genau Aufschlüsselung hab ich jetzt noch nicht.
Kommt das hin? Oder ist der Preis zu hoch gegriffen?
Hab bereits mehrfach gelesen , dass ggf auch nur das entsprechende Kabel defekt ist?

Wäre der lokale Boschservice eine option?
 
Zuletzt bearbeitet:

0²ctavist

Dabei seit
25.05.2014
Beiträge
1.442
Zustimmungen
251
Ort
bei Toulouse
Fahrzeug
07er Brückentechnologie VFL Combi, 1.9 Tdi, DSG, schwarze Abdeckkappe für nicht vorh. AHK, Pfefferminzdose in Türablage, Hupton in Wagenfarbe
Werkstatt/Händler
Selbst bzw. With a little help from my friends
Kilometerstand
185000
du hast Post !
 
Thema:

Motorproblem PD-Element 1.9 TDi Automatik

Motorproblem PD-Element 1.9 TDi Automatik - Ähnliche Themen

Motorschaden 1Z5 1.4TSI Caxa Motortausch: Hallo an die Skoda Cummunity folgendes Mein 2010er Octavia II 1z5 1.4tsi mit CAXA Motor hat die grätsche gemacht aktuell hat er 128000KM...
Vorstellung und Motorproblem und Probleme (Sammlung): Hallo, vor ca. 2 Monaten habe ich einen Octavia 1U 1.8t Kombi mit 150 PS und einer Laufleistung von 150 000 km günstig gekauft. Leider gibt es...
1.6 TDI Injektor Exitus / Späne im Diesel: Moin allerseits, mein Octavia II ist 9 1/2 Jahre alt und hat 119.000 auf der Uhr. Vor zweieinhalb Jahren blieb ich bei Km-Stand ~ 87.000 zum...
Rapid spaceback 1.0 tsi surrenders, klopfendes Motorgeräusch: Hallo alle zusammen, Bin neu hier und hoffe ich mach das jetzt richtig 😅 Lese seit einem Jahr still mit und möchte mich mal hier anschließen...
Skoda Fabia Notlauf, P0303: Hey Leute, Wende mich an das Forum, da mir mein Schrauber des Vertrauens nicht weiterhelfen konnte. Fahrzeug: Skoda Fabia II 1.2...

Sucheingaben

skoda octavia pd elemente defekt

Oben