Motorproblem 1.8T

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von SiCN, 27.03.2003.

  1. SiCN

    SiCN Guest

    Tag,

    hab heute schon wieder was neues mit meinem RS bemerkt. Vorgestern habe ich richtig gas geben müssen um an einem Idioten vorbeizukommen der mich einfach nicht durchlassen wollte. Naja, egal... Was ich auf jeden Fall merkte war, das der Drehzahlbegrenser einschlug und auf einmal jede menge Power verschwand. Nun hab ich doch aber schon ein recht gutes Gefühl dafür bekommen wie man mit dem Motor umgehen kann und war deshalb überrascht das der "Drehzahlbegrenser" so früh eingeschlagen hatte.

    Seit diesem Tag läuft der Motor jedoch etwas unruhig beim wegfahren und zudem greift der Turbo nicht mehr wie üblich zu. Im ersten Gang bei 4000rpm hat mein RS immer noch nicht durchgezogen als ich voll auf die Pedale getreten bin. Früher hat der schon ordentlich bei 2500rpm gezogen.

    Nun meine Frage. Was kann das sein? Hat der Turbo den Geist aufgegen. Oder ist das Pop-Off-Ventil gerissen (falls der VAG 1.8T sowas überhaupt hat)??

    Wäre dankbar für Tips,
    /Daniel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Skoda_RS_Power, 27.03.2003
    Skoda_RS_Power

    Skoda_RS_Power Guest

    Hi. Natürlich hat der Motor ein Pop-off Ventil... Wie soll das sonst funktionieren?? Fahr doch einfach mal in die Werkstatt und lass mal den Fehlerspeicher aus lesen. Ob das pop-off noch funktioniert kannst du testen.
    Wenn du Vollgas gibst im 2. Gang bei 1500 U/min und bei ca. 2300 U/min das Gas wieder plötzlich ganz weg nimmst, dann müsste es zischen. Genauso wenn du Halbgas gibst bei Bergauffahrt hört man es durchgehen zischen. Wenn du es nicht hörst, dann könnte es defekt sein. Es könnte auch eine Schlauchschelle abgegangen sein, denn wenn der Motor in den Begrenzer geht, dann bekommt er schnell hintereinander Lastwechsel und bewegt sich über 10 cm hin und Her im Motorraum.

    mfg Ben
     
  4. smhu

    smhu Guest

    Ein defektes Schubumluftventil wird im Fehlerspeicher nicht angezeigt (ist ein rein mechanisches Teil und nicht überwacht).

    Es könnte schon sein, dass durch das defekte Schubumluftventil (ein Teil, welches gerne seinen Geist aufgibt), der schöne Ladedruck nicht gehalten wird und einfach in die Umgebungsluft abgegeben wird. Aus Diskussionen im audi-speed forum (Audi Speed habe ich auch schon herausgelesen, dass der Fehler im Ladedruckregler liegen könnte (das sogenannte Ventil N75 als Suchbegriff)

    Ich war auch schon im Begrenzer mit meinem 1.8T, nur ist mir das nicht so drastisch vorgekommen (klar nimmt der Motor Power weg durch Ablassen des Ladedruckes und Unterbrechnung der Zündung), doch war das ziemlich sanft (so bei ca. 6800 U/min)

    Es könnte aber durchaus sein, dass einige der scheinbar nicht sehr stabilen Schlauchverbindungen ihren Geist aufgegeben hat, die WS kann die Dichtigkeit des Ladersystems mit einem Prüfgerät testen (die Suche der Ursache der Undichtigkeit steht dann auf einem anderen Blatt).

    Am besten gehst Du wirklich auf Audi-Speed, da dort alle unter den Macken des 1.8T (v.a. des Audi S3) zu leiden haben und Leistungsmangel scheinbar recht häufig ist.
     
  5. #4 Skoda_RS_Power, 28.03.2003
    Skoda_RS_Power

    Skoda_RS_Power Guest

    Echt? Ich hatte gedacht das Ventil hätte ein Extra Steuergerät. Kanste mal sehen was man hier alles dazu lernt. Dann kann ich ja auch bestimmt nicht abrufen ob der Ladedruck fehlt....

    Maan, maan, maan, meinste ich bin so blöd und weiß net, dass das Pop-off Ventil mechanisch wäre? Du siehst aber anhand einer Messfahrt mit dem VAG Tester ob du Ladedruck hast. Wenn das Ventil defekt ist hast du einen anderen Verlauf der Ladedruck Kurve.

    Ventil N75: Das sieht man auch im Fehlerspeicher!!!

    byby Ben
     
  6. smhu

    smhu Guest

    Klar, aber wer sagt, dass fehlender Ladedruck immer mit dem Schubumluftventil zu tun hat??

    Das N75 ist tatsächlich überwacht, so weit ich das mitbekommen habe. Aber eben, der 1.8T wird mein vorerst letzter Turbo gewesen sein, da die Karre an zu vielen Ecken kränkeln kann und die WS mit dem Motor meistens überfordert sind (neuer Turbolader wird bei solchen Problemen meistens angeboten).

    Am besten Forge Ventil verbauen und wenn der Wagen nicht mehr geht, Ventil warten und wenn dann immer noch nichts geht, weiss man wenigstens, dass es nicht dieses Ventil war, welches die Fehlfunktionen verursacht hat.

    Ansonsten möchte ich hier den Motorenexperten und Diagnosespezialisten nicht zu nahe treten.
     
  7. #6 Skoda_RS_Power, 28.03.2003
    Skoda_RS_Power

    Skoda_RS_Power Guest

    Hi. Ich hatte immer gedacht, dass der 1.8T ziehmlich gut ist, was die Haltbarkeit an geht. Ich fahre jetzt schon 30000 KM den 1.8 T mit Chip und immer Vollgas und bis jetzt läuft der richtig gut, ohne irgend welche Ausfälle. Ich vermute mal, dass manche Fehler echt falsch ausgelegt werden von der Werkstatt. Der 1.8T wird auch im WRC Octavia eingesetzt mit 300 PS und 600 NM und geht auch net kaputt. Ich würde empfehlen von B&B-Motorsport oder MTM ein verstärkes Bosch pop-off Ventil zu nehmen, da es eine Membran hat und das Forge Ventil einen Kolben. Was in einigen Dingen nachteilig ist.

    mfg Ben
     
  8. #7 octavius, 31.03.2003
    octavius

    octavius

    Dabei seit:
    14.01.2002
    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    der 1,8T ist ein guter Motor.
    Ich habe ihn im Audi über 100Tkm mit Chip gefahren.
    Eigentlich müsste ich sagen geheizt. Auf der BAB selten unter 240 geblieben. Mit dem Ding konnte ich noch alle 325er wegschieben :D
     
  9. SiCN

    SiCN Guest

    Naja, meine neue (hab gewechselt...) Werkstatt hat sich das jetzt mal angeschaut und die meinten (das selbe was die Firma Autoforum immer meint), das mit dem Auto nix is... Aber grosszügigerweisse hat man mir ein kaputtes Lämpchen gratis ausgetauscht... (hätte die andere Werkstatt niemals gemacht).

    Naja, jetzt fahr ich halt jetzt mit meinem verkrüppelten RS rum und muss damit leben das er auf einmal wie ein Golf 4 2.0 rumkriecht. Jedoch gab man mir den Tip immer nur 98 Oktan Benzin zu tanken (was ich eigentlich immer gemacht habe...)

    Naja, krieg eh schon fast einen Flennanfall wenn ich an mein Auto denke. Bisher sind noch keine 4 Wochen vergangen ohne das irgendwas kaputt war und jetzt kommt auch noch dazu, das die Tür hinten rechts knarzt und klappert.
     
  10. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Fahr einfach nochmal zur werkstatt und bestehe áuf einen leistungstest auf ner rolle. Dann weisst du bescheid und die auch.

    Läuft er denn noch top speed? Oder is die auch gesunken. In solchen fällen hilfts doch eigentlich nur die werkstatt kräftig zu nerven.

    Benni
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. SiCN

    SiCN Guest

    Höchstgeschwindigkeit kann ich ohne Gesetzesübertretung leider nicht testen. Erst vor kurzem wurde die Höchstgeschwindigkeit auf gewissen Autobahnen auf 130km/h gesetzt.

    Test auf ner Rolle kann weder meine alte noch meine neue Werkstatt machen, da die scheinbar keine entsprechende Ausstattung haben :-(

    Habe mir gedacht mal bei ner Tuningwerkstatt in der Stadt ein G-Tech Messer zu leihen und dann mal 0-100 testen. Laut der Zeitschrift "Bilsport" haben die den Octavia RS in der Standardausführung (ACC etc. natürlich ausgeschaltet) in 6.76 Sekunden auf 100km/h hochgebracht. Nun begnüge ich mich auch schon mit den ab Werk angegebenen 7.9 Sekunden, aber länger als 7.9 sollte es doch nicht dauern...
     
  13. #11 V-Power, 20.06.2003
    V-Power

    V-Power Guest

    Hallo SiCN !

    Wenn ich das lese, könnte ich einen Anfall kriegen ! Habt Ihr in Schweden andere Sitten und Rechte ?
    Das Kaufvertragsrecht zwischen Käufer und Verkäufer ist klar und deutlich geregelt.
    Du fährst einen 2003er RS. Egal ob Du ihn als Neu- oder Vorführwagen gekauft hast, gibt es bei uns hier in Deutschland eine Werksgarantie (2 Jahre ab Kaufdatum). D.h. daß Skoda Deutschland bzw. Skoda Schweden für jeden Mängel gerade stehen muß, der innerhalb der Garantiezeit liegt. Die Werksgarantie hat übrigens nichts mit der gesetzlichen Gewährleistungspflicht des Verkäufers zu tun. Die ist bei uns auch 2 Jahre ab Kaufdatum.
    Dein Vertraghändler muß die Mängel beheben, und Skoda Schweden muß dafür zahlen. Alles was Dein Händler an Deinem Auto macht, kann er sich von Skoda Schweden wieder holen.
    Also vorausgesetzt Ihr habt da die gleiche Rechtslage wie wir hier in Deutschland.
    Hast Du evtl. eine Verkehrsrechtschutzversicherung ? Wenn ja, dann setze Deinen Anspruch per Anwalt durch.

    Es sollte normalerweise dem Motor null-komma-null störenn, wenn Du in den Drehzahlbegrenzer rauscht. Die Motoren laufen auf den Prüfständen mit noch ganz anderen Drehzahlen. Der RS-Motor sollte kurzfristige Belastungsspitzen von 7500-8000rpm locker wegstecken, ohne daß etwas den Geist aufgibt. Jeder Motor hat diesen Sicherheitsbereich. Auch wenn der rote Bereich auf dem Tacho bei knapp 7000rpm beginnt (dient zur Schonung des Motors) und in der Bedienungsanleitung steht, man soll vermeiden so weit zu drehen, geht der Motor nicht flöten, wenn Du da mal bei einer Beschleunigungsorgie hineindrehst. Das wäre ja lächerlich. Habe meinen Motor sogar im Leerlauf schon mal so hoch gedreht, weil ich wissen wollte, wie sich der Begrenzer bemerkbar macht.

    Du solltest diesen Zustand auf keinen Fall so hinnehmen.
    Du hast einen brandneuen RS !
    Und wenn Deine WS meint, es sei normal, daß der Turboschub beim RS erst bei rund 4000rpm kommt, dann zeig Ihnen mal den Drehtmomentverlauf laut Verkaufsprospekt: Das max. Drehmoment=maximale Schubkraft setzt bei 1950rpm ein und steht bis 5000rpm an.
    Also wenn der Schub bei Dir nachweislich erst bei 4000rpm einsetzt, ist definitv etwas nicht in Ordnung.
    Laß Dich nicht mit der dämlichen Standardantwort: "alles ist normal" abspeisen. Verklickere das mal Deiner WS.

    Skoda ist verpflichtet Dir innerhalb der Werksgarantie jeden Mängel zu beseitigen. Setzte dies notfalls per Anwalt durch.

    Wäre ich an Deiner Stelle hier in Deutschland betroffen, dann gibt es sogar noch ganz andere Maßnahmen: Wandlung (Austausch des Autos) oder Minderung (nachträgliche Senkung des Kaufpreises). Glaube mir, Du hast als Käufer sehr viel Rechte. Klein beigeben is nicht.
    Solange das Auto zur Reparatur ist, kannst Du auch ein kostenloses Ersatzfahrzeug fordern. Wenn Sie dumm kommen, dann gleich noch Ausfallsentschädigung für den RS androhen. Frag mal Deinen Anwalt.


    So weit meine Empfehlung

    So long

    "V-Power"
     
Thema: Motorproblem 1.8T
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a3 1.8 T bei Vollgas weniger Leistung als bei halbgas

    ,
  2. 1.8t aussetzer bei halbgas

    ,
  3. 1.8t defektes suv

    ,
  4. 1.8t leistung bei halbgas
Die Seite wird geladen...

Motorproblem 1.8T - Ähnliche Themen

  1. Zweiter LLK beim 1.8T...

    Zweiter LLK beim 1.8T...: Moin, habe die Suche schon gequält, aber ich konnte leider nichts finden. Hat jemand schon einmal im Dicken mit 1.8T den zweiten LLK vom 2,5TDI...
  2. Schickt VW den 1.8T(F)SI langsam in Rente?

    Schickt VW den 1.8T(F)SI langsam in Rente?: Hallo ans Forum? Sieht so aus, als ob der neue 2.0TSI (190PS, 320Nm) den 1.8er langsam konzernweit ersetzt: A4, neuer A3, VWTiguan ... O3FL? Wäre...
  3. Skoda Octavia 1.8T (2002) DSG Getriebe

    Skoda Octavia 1.8T (2002) DSG Getriebe: Moin liebe Skoda Liebhaber, hab paar Fragen zu diesem Getriebe, da es ja doch paar Probleme haben kann. Habe mich selber aber schon mal...
  4. Skoda Superb 1.8T Bj.2007

    Skoda Superb 1.8T Bj.2007: Wer kann mir helfen, das Auto ist mit LPG Nachgeüistet Seid einiger zeit hat das Auto im Kalten zustand Verbrenungsaussetzer P0301
  5. Motorproblem PD-Element 1.9 TDi Automatik

    Motorproblem PD-Element 1.9 TDi Automatik: Seit Samstag macht mir mein Schaetzchen probleme. Skoda Octavia 1Z5 1.9 TDi Automatik 6Gang DSG Baujahr 2006 knapp 180.000 km gelaufen. Symptome...