Motoröl vom Discounter

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Bembers, 10.02.2012.

  1. #1 Bembers, 10.02.2012
    Bembers

    Bembers

    Dabei seit:
    11.12.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Monte Carlo
    Hallo,
    ab Montag hat der Discounter u.a. Motoröl im Angebot.

    Ich benötige 5w-30 mit der VW-Norm 504 00.
    Norma hat das Öl für 8.99€ mit dieser Norm.

    Im Vergleich zu Castrol, Shell usw. spart man mehr als 50%.

    Was meint Ihr zu diesen Angebot?

    http://norma-online.de/_d_/_angebot..._/_rund-ums-auto_/_detailansicht-120213-43945_

    http://norma-online.de/_d_/_angebote_/_ab-montag,-13.02_/?PHPSESSID=h6iuf7fckhlhfk85v0t4bilo15

    Kaufen oder es lassen und mehr Geld investieren?

    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Mannheim
    Fahrzeug:
    Roomster Cycling
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-Händler Auto Ernst
    Kilometerstand:
    4000
    Wegen der Qualität brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

    Norma stellt selbst kein eigenes Motoröl her sondern kauft es bei einem Ölproduzenten ein.
    Wenn dann die VW-Norm 504/507.00 drauf steht, ist normalerweise auch dieses Öl drin.
    Denn sonst würde sich der Lieferant/Verkäufer dem Risiko ausgesetzt sehen, einer Klage
    wegen Falschetikettierung entgegen zu sehen und bei Schäden haften zu müssen. Das Risiko
    geht keine Firma ein, schon gar nicht Supermarktketten bzw. deren Lieferanten.

    Also nochmals, das Öl ist von der Qualität her in Ordnung, auch wenn es im Supermarkt verkauft wird.

    Habe selbst mal bei einem Ölproduzenten gearbeitet und weiß deshalb, wie diese Öle in den Markt gelangen.

    Hoffe, dass ich dir helfen konnte.

    Grüße

    Bernie
     
  4. #3 Nasenpfahl, 11.02.2012
    Nasenpfahl

    Nasenpfahl

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z 1.6 MPI
    Kilometerstand:
    91000
    Ich hab schon vollsynthetisches Öl eines Kurzstreckenwagens "kohlen" sehen, was m. M. nach nicht sein kann. Im Grunde gibt es welche, die dir raten, nur gutes Markenöl zu verwenden. Andere werden dir sagen, dass du bedenkenlos "Plörre" fahren kannst. Was nun richtig oder falsch ist, kann jeder für sich entscheiden.

    Ich hatte in meinem Karren 0W40 Billigöl (vom Vorbesitzer) und hab nachdem der volle Motor innerhalb weniger KM leer war, nach einer ausgiebigen Spülung auf Sell Helix 0W30 Longlife umgestellt, was mein 1.6 MPI mit QG0 (hab die Zahl jetzt nicht im Kopf, war aber Longlife mit vorgeschriebenem 0W30 VW504.00) eigentlich ausschließlich laut Servicheheft fahren darf.

    Der Verbrauch ging nach 10.000km von 0,5-1 Liter / 1000km auf 0,5/4000km runter, während sich das Fahrprofil verschlechterte (viel Kurzstrecke) und das Öl deutlich dünner ist (fast wie Wasser).

    Ich glaube kaum, dass das Schild auf dem Schlossträger mit "Skoda empfiehlt Shell Helix" so bedeutungslos ist, da ich mit Markenöl bessere Erfahrungen als mit Billigöl gemacht habe (auch schon mit meinem EX-Audi 80). Skoda wird es kaum nötig haben, für etwas teures Werbung zu machen?! Kann mich auch täuschen.

    Ich bin der Meinung, dass ein Markenöl besser mit Hitze, Verschleißschmutz (Abrieb) etc. umgehen kann (mehr Knowhow in der Herstellung durch langjährige Erfahrung und ständige Forschung bei den Zusätzen). Beim Billigöl ist die Gewinnspanne bescheidener, sodass Geld für Forschung und stabilisierende Additive fehlt und vorhandene patentiert werden (deshalb nicht für jeden verfügbar sind). Es mag die Grundvorraussetzungen der Schmiereigenschaften erfüllen, aber das ist längst nicht die einzige Aufgabe eines Öles.

    Aber da gehen die Meinungen weit auseinander im Netz. Ich hab mir mit Hilfe logischen Denkens und Versuchen eine eigene bilden können. Anders kann ich mir die Verkohlung (die bei Ablösung u. U. zu Motorschäden führen kann und schon geführt hat) durch Billigöl nicht erklären.

    Ich sage es ungern, aber wenn du nicht weisst, was du glauben sollst, versuche es selbst mit einem Langzeittest. Entweder es geht, oder du versaust dir den Motor. Ich bin froh, die Verkokung so ziemlich rausbekommen zu haben mit dem Helix.

    Hier mal noch etwas interessantes zum Thema Additive: http://www.aral.de/aral/sectiongenericarticle.do?categoryId=4000058&contentId=56464
    Würden die Konzerne Märchen erzählen, wäre das anfechtbar und würde tiefe Löcher in die Gelbeutel reißen.

    Sorry für die 1000 Zeilen :rolleyes: :huh:
     
  5. TORQUE

    TORQUE

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Superb II Combi, 2.0 CR (170), VFL 2011
    Sagt genau so viel aus wie z.B. Dirk Nowitzki empfiehlt Diba oder Fussballclub XY fährt Automarke Z oder Alfons Schubeck bewirbt McDonalds - nämlich inhaltlich rein gar nichts.
    Ausser dass zwischen Skoda und Shell Geld fliesst. Im besten Fall kommt vielleicht noch ein wenig Wissenstransfer hinzu.

    Lieber ein hochwertiges Oel eines NoName-Herstellers als ein billiges eines "Markenherstellers". Denn das NoName-Oel kommt zu 99% aus eben einer Raffinerie eines Markenherstellers.

    Ähnlich wie beim VW-Konzern. Deshalb kaufen wir auch lieber einen echt guten Skoda, als ein Audi-Einstiegsmodell ohne Extras. :D
     
  6. #5 PJM2880, 11.02.2012
    PJM2880

    PJM2880

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.975
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Luxemburg; Esch-sur-Alzette
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 2.0TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    Garage Serge Tewes
    Kilometerstand:
    110000
    Und mittlerweile empfielt Skoda doch Castrol, oder?? ;D
     
  7. #6 Nasenpfahl, 11.02.2012
    Nasenpfahl

    Nasenpfahl

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z 1.6 MPI
    Kilometerstand:
    91000
    Die Sache mit den herstellerspezifischen Additiven steht dennoch im Raum. Könnte man da nicht ein Verfahren wegen Betrug/Täuschung/etc. einleiten, wenn dem nicht so ist? Wurde das mal von einem Labor geprüft?

    Warum habe ich mit "Plörre" einen deutlichen Mehrverbrauch bei verschiedenen Sorten in verschiedenen Motoren? Und wo kommt die Ölkohleablagerung her, wenn ich Billigöl fahre?

    Im Anhang ein Bild eines Motors, der mit regelmäßigen Ölwechsel Baumarktöl getankt hat. Ich will hier niemanden teures Markenöl einreden. Ich bring nur Beispiele/Fakten, warum ich für den Liter 4-5 € mehr bezahle. Was man sich mit Billigöl auf Dauer spart, ist die Anzahlung für einen Austauschmotor.

    Letztendlich ist mir egal, was wer reinkippt, wenn keiner mehr das teure kauft, bekomm ich's dann auch für den Preis, wie ihr das billige :thumbsup:

    ***EDIT***
    Ja, kann sein. Ich kenns halt nur mit Shell von meinem 05er Octi. Castrol ist aber keinen Deut schlechter.
     

    Anhänge:

    • oil.jpg
      oil.jpg
      Dateigröße:
      555,5 KB
      Aufrufe:
      100
  8. TORQUE

    TORQUE

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Superb II Combi, 2.0 CR (170), VFL 2011
    @Nasenpfahl

    Ich wollte auch nicht zu billigst-"Plörre" raten. Da sind wir uns wohl beide einig.
    Aber ich denke das "Spitzenprodukt" einer NoName-Eigenmarke steht kaum einem Markenprodukt nach. Habe da keinerlei schlechte Erfahrungen gemacht.
    Und der teurere Endpreis eines sog. "Markenproduktes" enthält immer einen grossen Teil Werbe-/Marketingkosten, welche beim NoName fast gänzlich wegfallen.

    Ich vermute mal, dass der Vorbesitzer Deines Autos nicht nur beim Oel gespart hatte .....
     
  9. #8 dergrossekleine, 11.02.2012
    dergrossekleine

    dergrossekleine

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0, 140 PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Möbus Berlin
    Kilometerstand:
    2500
    Du sollst ja das Öl nicht an der Tanke kaufen... Für Shell Helix zahle ich auch nur 10 Euro, nix mit über 50% teurer ;)

    Ich pers. kippe kein Baumarkt/Supermarkt-Öl rein, zumal es zumindest preislich halt nicht deutlich teurer ist :)
     
  10. #9 Nasenpfahl, 11.02.2012
    Nasenpfahl

    Nasenpfahl

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z 1.6 MPI
    Kilometerstand:
    91000
    Ja der hat hier und da was verkorkst. Dass ich mir die Kulanz- und Gewährleistungschancen an die Backe schmieren kann, habe ich erst im Laufe der Zeit herausgefunden. Der 2. Service wurde einen Monat verpennt und der darauffolgende letzte des Vorbesitzers war dann bei einer bekannten Werkstattkette mit dem rot-grünen Logo. Die haben dann auch kleverer Weise trotz Longlifeintervall Teilsynthetisches 5W40 (auf Servicerechnung aufgeführt) eingewehselt. Als ich ihn dann gekauft hatte, wurde mir nach wenigen km himmelangst, weil er wie ein Loch gesoffen hat. Auf 1000km teilweise 1 Liter - mittlerweile bin ich bei 0,5l/4000km. Unterm Öldeckel sah es nur geringfügig besser aus als im Bild meines letzten Beitrages. Ich habe daraus gelernt, dass ich mich zukünftig nicht mehr von der äußeren Sauberkeit täuschen lasse.

    Aber ich habe ihn mit Motorspülung und Shell Helix 0W30 wieder hinbekommen. Er läuft wesentlich besser, ruhiger, runder, als mit dem alten Öl. Nun hat die Kette zum einen Liqui Moly und Castrol im Angebot. Kann aber auch sein, dass den Vorbesitzern das Nachfüllen so teuer war, dass sie Baumarktöl nachgekippt haben. Wer weis.

    Ich habe nur gelacht, als mein Kumpel aus der Werkstatt sagte, dass das Öl, welches reingehört (QG0 = 0W30 Longlife) vollsynthetisch ist und niemals solche Ablagerungen verursacht.

    Da mir der 1.6er reicht und ich einen zuverlässigen Motor wollte, kam mir der MPI ganz gelegen. Die relativ umfangreiche Ausstattung (alles drin, was ich wollte -> siehe Signatur) und nahezu tadelloser Lack und Innenraum war das Sahnehäubchen.

    Sorry für soviel OT :|
     
  11. #10 Nasenpfahl, 11.02.2012
    Nasenpfahl

    Nasenpfahl

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z 1.6 MPI
    Kilometerstand:
    91000
    Naja im Baumarkt ists da schon einiges billiger. Kam da nicht der 5-Liter-"Altölkanister" 3 € ? :D

    Direkt an der Shell bekommste ja leider kein 0W30 (würde den Preis gerne mal sehen :D), aber der Liter 5W30 kostet ja glaub ich in VW-Norm jenseits der 30€ :pinch: Wenn ich mich nicht verrechnet habe, waren's in CZ sogar über 40 laut Kurs. :pinch: :pinch:

    Im Netz bekommste das dann für 7,xx € + paar zerquetschte Versand.
     
  12. TORQUE

    TORQUE

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Superb II Combi, 2.0 CR (170), VFL 2011
    Gutes Oel muss nicht teuer sein, jedoch kann das billigste sehr teuer werden.
     
  13. #12 Nasenpfahl, 11.02.2012
    Nasenpfahl

    Nasenpfahl

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z 1.6 MPI
    Kilometerstand:
    91000
    Ich vermute auch, dass die Norm für das Basisöl noch "von vor dem Krieg stammt". Da die Motoren in ihrer Leistung gewachsen und der Größe tw. geschrumpft sind, wir es unter Volllast schnell mal etwas wärmer. Wenn dann auf der Autobahn bergauf bei 180km/h mit über 4000min-1 der Kessel kocht, glaube ich, dass Billigöl der Hitze nicht standhält, da hier die Zusätze fehlen (siehe Bild weiter oben).
    Kann mir jemand diese für mich simple Logik bestätigen?

    Dazu kommt auch noch Forschung, Zusätze, strenge Qualitätsprüfung (?) etc.

    Aber wenn man die verkaufte Masse in Relation nimmt, sind das alles nur Cent's (kann ich mir so vorstellen). Und beim Billigsten fehlen diese Cent's wiederum. Ich weis jetzt aus dem Maschinenbau, dass in bestimmten Firmen Produkte mit einem Gewinn von unter 25% als unlukrativ angesehen werden und rausfliegen. So ist das denke ich auch bei allen anderen größeren Läden. Kann auch sein, dass ich mich täusche.
     
  14. TORQUE

    TORQUE

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Superb II Combi, 2.0 CR (170), VFL 2011
    Nach der Logik dürftest Du nur Audi fahren und keinen Skoda. ;) Womöglich verbaut Skoda nur VW- und Audi-Komponenten welche die Ludolfs nicht wollten ....
     
  15. 123tdi

    123tdi Guest

    manchmal ich mich schon wundere über supermarktöl, haben gelesen andere supermarkt dass 5w-30 und 504.00 und stehe vollsythetiköl auf kanister...
    also sein kein vollsynthetiköl!!!
    Also im Internet gebe Öl billig.. kommt eigentlich auf 8 euro mit Porto. (Markenöle)
    Es geben halt doch kleine Ölhersteller in Made in Germany, ich nicht unbedingt diese Öl in neue Fahrzeuge fülle wolle.

    Oft wolle man auch neue Technoligie bei Öl.... und nicht auslauf modell.
    Siehe Fuchs Öl XTL Technologie
    oder Castrol FST Fluid Strength Technology™
    Selbe Öl nur Auslaufmodell ohne FST sein jetzt im Internet billig....
    damit habe man eigentlich die Frage schon gekärt.
    Kein Supermarktöl kaufen! für Rasenmäher ja.. nix für 30 000 euro Auto.. ;-)
     
  16. #15 Bembers, 11.02.2012
    Bembers

    Bembers

    Dabei seit:
    11.12.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Monte Carlo
    Hallo, es wäre super nett, wenn mir mal jemand (auch gerne per PN) einen Link senden kann, wo ich das Öl z.B. von Shell kaufen kann.

    Ich benötige laut Skoda 5W-30 mit der Norm VW 504 00

    Danke
     
  17. #16 dergrossekleine, 11.02.2012
    dergrossekleine

    dergrossekleine

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0, 140 PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Möbus Berlin
    Kilometerstand:
    2500
    Guck mal ob Du einen Mr Wash in der Nähe hast. Die verkaufen auch Helix für 10. http://www.mrwash.de/OElwechsel.92.0.html

    Ansonsten gab es hier kürzlich einen Thread zu günstigem Markenöl per Onlineshop, hab jetzt leider keine Zeit zum Suchen, muß gleich weg.
     
  18. Bernie

    Bernie

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Mannheim
    Fahrzeug:
    Roomster Cycling
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-Händler Auto Ernst
    Kilometerstand:
    4000
    Nochmals, Norma stellt kein eigenes Öl her sondern kauft über seine Vertriebswege das Öl bei einem Hersteller.

    Beispiel: Irgend ein Öl-Hersteller hat Verträge z.B mit VW, Opel oder dergleichen und stellt für diese dann die Öle her mit
    deren Logo natürlich. Wenn die Konditionen nicht stimmen, wechselt der PKW-Hersteller einfach den Lieferanten
    und empfiehlt dann halt statt Castrol eben Shell, Aral usw. oder umgekehrt.
    In der Zeit, in der die Hauptlieferanten mit Öl versorgt sind, muß dieser Ölhersteller natürlich weiter produzieren,
    schon um seine Kapazitäten besser auszulasten.

    So füllt er dann seine "eigenen" Marken ab, die dann auch unter seinem Namen vertrieben werden.
    Sind aber die gleichen Öle bzw. Normen, wie sie für die PKW-Hersteller produziert werden.

    Nun kommen weitere Anfragen von Diskountern etc. wegen Öle und diese erhalten dann eben unter einem anderen
    Logo und anderer Aufmachung die gleichen Öle wie VW, Opel usw, auch mit deren Normen!

    Wichtig sind dann die Zulassungen der einzelnen PKW-Hersteller und auch die API/ACEA/SAE Klassen.
    Wenn die entsprechenden Normen gemäß Herstellervorgaben eingehalten werden, ist gegen das Öl, auch wenn es von
    einem Diskounter kommt, nichts einzuwenden.

    Alles andere ist üble Stimmungmache und soll nur dazu beitragen, dass die gleichen Ölsorten und Qualitäten überteuert auf dem
    Markt und speziell bei den Autofirmen verkauft werden. Das "Schauermärchen" von ruinierten Motoren wird bewusst hochgehalten,
    wenn der Ölwechsel jährlich gemacht und das vorgeschriebene Öl eingefüllt wird, wird ein Motorschaden dann mit Sicherheit nicht
    wegen des Öles vom Diskounters kommen, sondern hat andere Ursachen.
    Dass Discounter die gleichen Öle billiger verkaufen können als die Autohäuser usw. liegt einzig und allein an den Margen.
    Beim Öl wir richtig Geld gemacht!!!!!

    Die VW-Norm 504.00 gibt es auf dem Markt alleine nicht. Ist nur in der Kombination 504.00/507.. erhältlich.
    Dafür hat VW gesorgt und ihr könnt euch denken warum.

    Wenn der Ölwechsel im Festintervall, als jährlich vorgenommen wird, empfehle ich das Öl mit der VW-Norm 502.00 und einer Viskositätsklasse
    5W-30 zu nehmen. Dieses Öl ist für alle VW und Skoda Motoren intern zugelassen (Werkstatthandbücher).
    Habe das gerade für meinen Ölwechsel vom Öllieferanten nochmals bestätigen lassen.
    Man kann auch das Öl mit 10W-40 nehmen, das ist gerade für den Sommer scherstabiler, hat aber den Nachteil, da es für den Winterbetrieb nur bis
    maximal -20C der Ölpumpe frei zufliesst. Ist also abzuwägen, steht PKW in Garage und wie kalt wird es da im Winter in der Gegend?
    Generell zu empfehlen ist die Viskosotätsklasse 5W-30 und das mit der dann gemäß dem Handhuch vom PKW genannten Norm.

    Bei der Viskositätsklasse bedeutet die Bezeichnung 5W, dass das Öl bis zu einer Temperatur von minus -30°C noch frei der Ölpumpe zufliesst.
    Die Bezeichnung 30 bezeichnet die obere Temperatur, bei der das Öl noch sicher scherstabil ist. Liegt hier bei ca. 35°C Aussentemperatur.
    Aber keine Angst, bei höheren Aussentemperaturen reisst der Ölfilm nicht, nur sollte man dann halt nicht stundenlang auf der Autobahn mit
    "Bleifuss" fahren.

    Also, nochmals. die Öle im Supermarkt sind die Gleichen wie vom Fachhandel und Dergleichen.
    Entscheidend sind allein die auf den Behältern stehenden Normen und wenn die dem Handbuch für den PKW entsprechen, bestehen überhaupt
    keine Bedenken.

    Grüße von Bernie

    Übrigens: Im Internet kann man alle Markenöle auch kaufen und sind dort wesentlich billiger als beim Händler und sind
    die gleichen Öle wie beim Händler vor Ort, der bleibt dann auf seinem überteuerten Öl sitzen.
     
  19. #18 Bembers, 11.02.2012
    Bembers

    Bembers

    Dabei seit:
    11.12.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Monte Carlo
    Habe gesucht, aber nicht gefunden. Evtl. falsche Suchebegriffe.

    Falls jemand den Link hat, würde mich freuen.

    Danke
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 jogi1234, 11.02.2012
    jogi1234

    jogi1234

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1,8 TSI Elegance mit DSG
    http://www.motoroel-direkt.de

    http://www.oelshop24.de/

    nur mal als Beispiel. Wenn du googlest findest du noch weitaus mehr. Hab mir bei letzteren für meinen Superb 1,8 TSI das Mobil 1 New Lif 0w-40 geholt. Da ich vorher das Shell Helix 5w-30 drin hatte und auf 5000km 1,0-1,5 Ltr Öl verbraucht hab. War mir einfach ein wenig zu viel. Jetzt hab ich mich da mal ein wenig im Inet eingelesen und bin halt dann auf das 0w40 gekommen. Hab jetzt damit 5000 km gefahren und noch nichts aufgefüllt. War aber auch stark an Liqui Molly bzw an der "Billigmarke" interessiert (Namen hab ich jetzt gerade nicht im Kopf). Grund für meine entscheidung zum Mobil1 war damals das ich 6 Ltr zum Preis von 4 bekommen hab. WErde aber in unseren 2ten noch dieses Jahr Mal ein Liqui Molly reinfüllen, bin nur noch am überlegen welche Viskosität ich nehm (Fahrzeug hat ne Leistungssteigerung) . Longlife fällt bei mir raus da ich mit den Longlife Ölen nicht zufrieden war 7 bzw der Verbrauch zu hoch. Werd mich aber natürlich an die VW Norm halten soviel steht schon mal fest.Aber da hat man ja doch ein wenig spielraum
     
  22. #20 Bembers, 11.02.2012
    Bembers

    Bembers

    Dabei seit:
    11.12.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Monte Carlo
Thema: Motoröl vom Discounter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motoröl von norma

    ,
  2. carfit motoröl

    ,
  3. norma motoröl

    ,
  4. motoröl norma,
  5. norma motoröl 5w30,
  6. carfit motoröl test,
  7. alpine longlife 3 5w30 test,
  8. carfit motoröl hersteller,
  9. motorol aus norma,
  10. norma motorenöl,
  11. carfit motoröl 5w30,
  12. alpine öl erfahrung,
  13. norma öl 5w30,
  14. carfit sae 5w-30,
  15. tp auto motoröl 10w40,
  16. norma öl,
  17. alpine longlife 3 5w30,
  18. carfit sae 5w-30 bei norma,
  19. norma 5w30,
  20. tp carfit öl test,
  21. Alpine longlife 3 sae 5w/30 car,
  22. wo ist motoröl im Angebot,
  23. carfit 5w40 test,
  24. carfit 10w40,
  25. welcher discounter hat motoröl
Die Seite wird geladen...

Motoröl vom Discounter - Ähnliche Themen

  1. Motoröl Roomster

    Motoröl Roomster: Moin. Habe einen 1.4er 16v Motorcode Bxw. Ich steige bei dem öl nicht durch. Unter den vw normen 502 und 504 gibt es ja alles an öl. Nu weiß ich...
  2. Füllmenge Motoröl für den 1.8 L CJSA?

    Füllmenge Motoröl für den 1.8 L CJSA?: Tach, möchte beim nächsten Ölwechsel das Öl selber mitbringen. Ich finde nirgends Informationen darüber, wieviel Liter Öl in den 1.8L CJSA...
  3. Motoröl

    Motoröl: Mein Versuch, die Ölfüllmenge für den 1.0 TSi Motor herauszufinden, ist fehlgeschlagen. Weder in den Firmen-Infos noch in der aktuellen...
  4. Neues Motoröl, und baldiger Gasumbau

    Neues Motoröl, und baldiger Gasumbau: Hallo, wir fahren einen Octaiva 1z 1.6MPI Kombi EZ 2006 aktuell ~93000km gelaufen. Nun würde mal wieder ein Ölwechsel anstehen der letzte ist vor...
  5. Gutes Motoröl für den 44kW bei amazon/ebay?

    Gutes Motoröl für den 44kW bei amazon/ebay?: Mahlzeit. Hab mir jetzt nen Termin für die Inspektion geben lassen, eigenes mitgebrachtes öl wird aktzeptiert. so...dann schauen wir mal, hab...