Motorleistung und DSG

Diskutiere Motorleistung und DSG im Skoda Kodiaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Ob das "Fakt" ist, sei mal dahn gestellt. Men DSG hat aber auch eine Gangvorwahl, ich kann sowohl am Lenkrad als auch am Wahlhebel nach Belieben...

  1. fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.568
    Zustimmungen:
    992
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Ja das ist Fakt und wenn es nicht Fakt wäre, bzw. wenn es unnötig wäre die Gangwahl teilweise zu korrigieren, gäbe es beim DSG keinen S-Modus und keinen manuellen Modus.
    Du schreibst selbst, dass es keinen Nachteil gibt, wenn man beim DSG manuell nachhilft vorher den passenden Gang zu wählen und stellst einen Satz vorher infrage, dass es Fakt ist, dass man im passenden Gang Zeit beim Überholen spart?
    Muss man nicht unbedingt verstehen.

    Um einen Nachteil des DSG gegenüber dem Schalter, wenn man dem DSG manuell bei der Gangwahl nachhilft, ging es in meinen Beiträgen nicht.
    Das hast du offensichtlich falsch verstanden.
    Wenn du mal genau nachlesen würdest, stellst du fest, dass ich ausschließlich von einem Zeitnachteil geschrieben habe, wenn der D-Modus aktiv bleibt.
     
  2. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    20.358
    Zustimmungen:
    10.450
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    6900
    Dann eben noch einmal.

    Insoweit richtig. Allerdings weiß ich ich auch drei Seiten später immer noch nicht, wo diesbezüglich jetzt der Unterschied zwischen DSG, Wandlerautomatik und Handschalter liegen. Keines der drei Getriebe bieten idealen Vorschub, wenn nicht runtergeschaltet wird.

    Wenn der Handschalterfahrer nicht eingreift, schaltet das HSG überhaupt nicht runter, das DSG und der Wandler schon. Wenn der DSG-Fahrer voran möchte, wird auch er mit den Paddeln oder dem Wahlhebel manuell runterschalten - übrigens um ein vielfaches einfacher (kein aus- und wieder einkuppeln, keine Suche nach dem richtigen Gang in den Schaltgassen, er muss nicht mal das Lenkrad loslassen) und damit auch schneller als der HS.

    Deine Zeitersparnis-Predigt und die behauptete Unfähigkeit des DSG zeugt entweder von tiefer Abneigung gegen ein DSG. Oder eben völliger Unkenntnis technischer und fahrerischer Zusamenhänge.

    Eins noch:
    Lass das.
     
    chaeller84 und AMenge gefällt das.
  3. fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.568
    Zustimmungen:
    992
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Lass deine unsachlichen Unterstellungen und wir kommen zusammen.
    Zum Thema:
    Ein HS-Fahrer muss ständig einzelne Gänge manuell wählen.
    Ein Automatik-Fahrer muss einzelne Gänge nicht manuell wählen.
    Wenn er keine Gänge manuell wählt und, beim DSG, im D-Modus fährt, dauert der oben beschriebene Überholvorgang länger, als wenn er manuell den passenden Gang gewählt hat.
    Das habe ich behauptet und behaupte es auch weiterhin.
    Gegenteilige Sachargumente habe ich dazu bisher nicht vernehmen können.
     
    triumph61 gefällt das.
  4. AMenge

    AMenge

    Dabei seit:
    03.11.2014
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    203
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III, 1.4 TSI DSG
    Dein Vergleich ist unlogisch. Wie sieht denn ein typisches Landstraßen-Szenario aus? Man nähert sich in einem hohen Gang einem langsameren Fahrzeug. Zu irgendeinem Zeitpunkt entscheidet man sich dann, das Fahrzeug zu überholen. In deinem Vergleich gehst du davon aus, dass beim Handschalter ganz selbstverständlich runtergeschaltet wird und deine Zeitmessung läuft ab diesem Moment. Warum gestehst du diese vorbereitende Maßnahme nicht auch dem DSG-Fahrer zu?

    Alternativ könntest du auch den gesamten Vorgang messen, also runterschalten und beschleunigen beim Handschalter versus reines beschleunigen beim DSG. In beiden Fällen schneidet das DSG sicher nicht schlechter ab. Das passiert nur, wenn du Äpfel mit Birnen vergleichst - und das ist unseriös.
     
    hidd19, Iroh und rio001 gefällt das.
  5. #145 Mäxchen, 19.09.2019
    Mäxchen

    Mäxchen

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    172
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3V Combi
    Kilometerstand:
    188000
    Hallo,
    mit obiger Aussage hast Du Recht.

    Meist überholt aber kein Rennfahrer der sein Auto und die passenden Gangabstufungen kennt,
    sondern Ottonormalfahrer und der läuft im 6.Gang auf einen 60km/h fahrenden LKW auf, und dann ?
    in den 5.Gang zurück oder sogar in den 4.Gang und dann bei 4.000 U/min wieder schalten.....

    Der Automatikfahrer tritt einfach drauf.....


    Grüße Lars
     
  6. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    20.358
    Zustimmungen:
    10.450
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    6900
    Der Vorteil, wenn er überhaupt existiert, ist vielleicht messtechnisch feststellbar, aber wohl völlig unbedeutend, ich habe weiter oben beschrieben, dass mein DSG keine halbe Sekunde braucht, um runterzuschalten und Schub zu geben. Ob der HS-Fahrer das genau so gut und schnell kann - wer weiß das schon?. Davon ab ist das Problem, besser: die Behauptung, auch an der Realität vorbei. Selbst wenn die Behauptung stimmt - wozu soll sie gut sein? Wer überholen will, schaut, ob der Platz reicht. Wer dann Risiko fahren will, wird ohnehin runterschalten, was - wie schon beschrieben - im DSG reichlich einfacher geht als im HS. Alle anderen überholen einfach im eingelegten Gang, das DSG sucht sich ohne Zeitverlust den vielleicht besseren Gang.

    So what? Ich halte das Ganze für geklärt.
     
  7. SeSa

    SeSa

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    Gröditz
    Fahrzeug:
    Skoda Superb lll, Limousine, 200 KW, 4x4
    Werkstatt/Händler:
    ASC Riesa, Skoda Vertragshändler
    Kilometerstand:
    4000
    Hier könnte eventuell der Handschalter schneller sein.

    Ansonsten hat Tuba alles sehr gut erklärt, stimme ihm dabei voll zu.
     
  8. #148 Hobbytaucher, 20.09.2019
    Hobbytaucher

    Hobbytaucher

    Dabei seit:
    06.03.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Was ist hier eigentlich los?
    Ihr streitet ernsthaft welche Getriebevariante bei einem fast 2Tonnen SUV einige Millisekunden schneller schaltet?
    Lasst uns doch lieber Realistische Themen behandeln und viele Forenmitglieder lesen hier wieder aus wirklichem Interresse mit und nicht nur, um sich zu amüsieren!
    NUR MEINE PERSÖNL. MEINUNG
     
    depetzumnetz und Elliot gefällt das.
  9. #149 depetzumnetz, 20.09.2019
    depetzumnetz

    depetzumnetz

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    52
    Moin,

    bei der ganzen Diskussioun hier um Schaltzeiten, Gangwahl und Zeitverlust stellen sich mir immer wieder die zwei gleichen Fragen: wie nah fahrt ihr eigentlich auf euren Vordermann auf bevor ihr zum Überholen ansetzt und was seid ihr bereit an Risiko einzugehen?

    Denn irgendwie hab ich den Eindruck daß doch der eine oder andere gerne recht nah an seinem Vordermann hängt und zudem noch bereit ist wegen wenig Platz ein hohes Risiko beim Überholen in Kauf zu nehmen. Ob da dann wirklich das Fahrzeug, mit welchem Motor/Getriebe auch immer bestückt, das Problem sein soll, da bin ich mir dann nicht mehr so sicher.


    Gruß
    Petz
     
    Iroh gefällt das.
  10. fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.568
    Zustimmungen:
    992
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    ich denke schon, dass beim Handschalter bei der Ausgangslage (vorher konstant 70km/h) hinter einem Laster heruntergeschaltet werden muss, wenn man nicht gerade mehr als einen Kilometer einsehbar, freie Gegenfahrbahn zur Verfügung hat.
    Versuche mal mit einem 2L-TDI mit Handschaltung im 6.Gang aus 70km/h zu beschleunigen. Da passiert nicht viel. Von daher sollte der Fahrer mit HS bei 70km/h in jedem Fall herunterschalten und das Schalten nimmt ihm ohnehin keine Automatik ab.

    ich messe die Zeit ab dann, wo meine Entscheidung fest steht, dass ich umgehend überholen möchte. Vorher, wenn ich noch mit konstant 70km/h fahre und auf eine Gelegenheit zum Überholen warte, wäre der Start einer Zeitmessung wenig sinnvoll.

    Wenn der HS-Fahrer erst in dem Moment herunterschaltet, in dem er direkt überholen will, würde der Überholvorgang mehr Zeit kosten, als wenn er vorher (und daher vor der Zeitmessung) bereits den passenden Gang gewählt hätte.

    Das Gleiche gilt im Prinzip auch für das DSG. Auch da kommt es zu einer Zeitverzögerung, wenn der Fahrer, wie bei Automatik üblich, schlichtweg im D-Modus bleibt und daher vor der Zeitmessung kein Gangwechsel erfolgt.

    Über die Länge der Zeit und was das ausmacht usw. habe ich nicht geschrieben. Das sieht ohnehin jeder anders Dass es länger dauert, wenn nach dem Beginn der Zeitmessung noch geschaltet werden muss, liegt aber auch beim DSG auf der Hand.

    Gestehe ich ihm zu und dann gibt es auch keine Zeitverzögerung ab dem Beginn der Zeitmessung..

    Ich gehe davon aus, dass viele DSG-Fahrer "Automatik" fahren wollen, daher möglichst nichts zusätzlich manuell einleiten wollen und daher ständig im D-Modus fahren.
    Wofür bräuchte man sonst den werkseitigen "Kickdown", wenn man standardmässig davon ausgeht, dass der DSG-Fahrer bei solchen Situationen, wo es plötzlich um große Beschleunigung geht, vorher (vor der Zeitmessung) manuell den richtigen Gang wählt?
     
  11. #151 fireball, 20.09.2019
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    12.018
    Zustimmungen:
    4.355
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    242000
    Dann sollte man das doch aber auch mit einer Wandlerautomatik vergleichen, nicht mit einem Handschalter.
     
  12. mji

    mji

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    103
    Fahrzeug:
    Kodiaq 4x4 2.0TDI 140 kW
    NNEEEIIINNN!!!!
    :cursing::thumbsup:
     
    chaeller84 gefällt das.
  13. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.642
    Zustimmungen:
    721
    Fahrzeug:
    Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Wie lange soll das jetzt noch gehen? Wenn ich mit DSG überholen will, schalte ich entweder in S und/oder wähle den richtigen Gang. Kostet mich im Gegensatz zum HS null Aufwand. Im Fall, dass ich wirklich völlig überraschend beschleunigen muss, wählt das DSG den Gang und ich muss dafür vielleicht 0,5 s auf den optimalen Vortrieb warten. Mit dem HS hätte ich da dann überhaupt keine Zeit zum reagieren/schalten und müsste sogar im ungünstigen, hohen Gang auskommen.
    Vielleicht bin ich aber auch einfach zu pragmatisch und sehe das Problem auch nach den x Seiten im Thread noch nicht.
     
    chaeller84, Tuba, AMenge und 3 anderen gefällt das.
  14. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    20.358
    Zustimmungen:
    10.450
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    6900
    Das geht uns allen so.
     
    chaeller84 gefällt das.
  15. fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.568
    Zustimmungen:
    992
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Dann ist das doch geklärt und mehr habe ich nicht gesagt:
    auch beim DSG kostet das Herunterschalten zum Zeitpunkt, an dem man konkret überholen möchte, Zeit und ist damit nicht optimal.
    Du hast es bestätigt.
    Darüber, ob diese kurze Zeitspanne für jemanden zu lang ist oder ob man damit gut klar kommt, habe ich mich nicht geäußert.
    Das ist Geschmackssache und die 2sec, um die es hier vorher ging, sind für meinen Geschmack zu lang.
     
  16. #156 4tz3nainer, 21.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.985
    Zustimmungen:
    2.555
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Hat denn irgendjemand etwas anderes behauptet?(
    So sieht es bei mir bei spontanem Vollgas und herunterschalten vom 6. in den 3. Gang aus.
     
  17. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    20.358
    Zustimmungen:
    10.450
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    6900
    Sensationell! Wir haben herausgefunden, dass ein Schaltvorgang Zeit braucht.

    Donnerwetter! Das ist ja ein Ding ...
     
    icke04, i2oa4t, AMenge und 2 anderen gefällt das.
  18. fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.568
    Zustimmungen:
    992
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Wenn keiner etwas anderes behauptet hat, verstehe ich nicht so ganz, weswegen meine Darstellungen, die nichts anderes ausgesagt haben, permanent in den Boden gestampft wurden.

    @fredolf:
    das war mein Statement.
     
  19. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    20.358
    Zustimmungen:
    10.450
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    6900
    Du hast hier die DSG-Fahrer gegen Dich aufgebracht. Schon vergessen?
    Zwischen den Zeilen steht: "DSG-Fahrer sind keine guten Fahrer, weil sie das Schalten dem DSG überlassen."
     
  20. fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.568
    Zustimmungen:
    992
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    na, wenn du meinst....
     
Thema: Motorleistung und DSG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dsg beim überholvorgang

Die Seite wird geladen...

Motorleistung und DSG - Ähnliche Themen

  1. DSG Problem

    DSG Problem: Hi Leute, mein DSG macht seit kurzem Probleme. Es fing alles an mit einer leeren Batterie. War wohl irgendein Verbraucher über Nacht an. Also...
  2. Umfrage zum Dsg DQ381, 190 PS Diesel

    Umfrage zum Dsg DQ381, 190 PS Diesel: Hi Leute. Rein interesse halber würde ich gerne eine Umfrage starten. Ich fahre nun seid einen Jahr dem 190ps dsg allrad Diesel Kombi. Wie...
  3. DSG und PCV?

    DSG und PCV?: Hi Leute, mein O3 RS BJ 2015 verhält sich in letzter Zeit merkwürdig... zuerst das DSG: Seit dem Ölwechsel (aktuell 46.000km) klackt und...
  4. DSG Fehler !!!!!

    DSG Fehler !!!!!: Hab da ein Problem mit meinem DSG Er ist mir letzte Woche aus gegangen Ich wollte aus der Parklücke rückwärts raus fahren . Da stimmte schon...
  5. Octavia 2 FL DSG Schaltnauf tauschen

    Octavia 2 FL DSG Schaltnauf tauschen: Hallo Leute, ich möchte gerne den Knochigen DSG Schaltknauf aus meinen Octavia 2 Facelift Baujahr 2012 gegen einen anderen ersetzen, weiß aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden