Motorleistung und DSG

Diskutiere Motorleistung und DSG im Skoda Kodiaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Laut Anzeige im Columbus und auch ausgelesen per OBD ist er fast komplett Null. Ich muss das nächste mal mal Mitloggen. Eleganter wäre es wohl...

  1. #81 VielUnterwegs, 05.09.2019
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    173
    Kilometerstand:
    73000
    Der Kodiaq nimmt garantiert Leistung während des Schaltvorgangs weg. Man kann das ganz einfach nachprüfen: Schalte bei Vollgas und ca. 300U/min mit den Schaltwippen in den nächsten Gang - es ruckt stark und die Drehzahl sinkt rapide ab. Wenn man das DSG automatisch schalten läßt ruckt es nicht, da es vor dem Schaltvorgang den Motor auf gefühlte 30% drosselt und mit schleifenden Kupplungen dann den Gang wechselt. Ist in erster Linie aus Haltbarkeits- und Komfortgründen so gesteuert. Dies ist auch wiederum ein Grund, warum ich eine moderne Wandlerautomatik bevorzuge - da gibt es kein Drosseln, denn da fliegen die acht Gänge in 0,1sek(!) rauf und runter wie im die Tasten im Klavier - seit 150.000km ohne ein ruckeln, klacken rasseln oder was dieses DSG sonst noch "drauf hat"...

    Ich mag den Kodiaq als Alltagsauto, aber es muss erlaubt sein, Dinge die mich stören auch anzusprechen, wir sind hier ja schließlich nicht im Kindergarten. Unsere Firma ist eben an VAG gebunden. Ich würde einen Teufel tun und einen Firmenwagen mit NULL Nebenkosten und voller privater Nutzung inkl. europaweiter Tankkarte ablehnen, nur weil es vom VAG-Konzern kommt! Diese 400€ monatlich, die ich dadurch mindestens spare, investiere ich lieber in meine Familie und Freizeit - schlicht in Lebensqualität. Außerdem hebt mein Firmenwagen meine spätere Rente spürbar an, sowie mein ALG, falls ich mal nicht mehr kann oder die Firma ins straucheln kommt, wer weiß das heute schon. Das Leben ist doch viel zu kurz um es nur mit Arbeit und Ärger zu füllen...deswegen gönne und fahre ich eben auch Lexus... :thumbsup:
     
  2. #82 fredolf, 05.09.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    987
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Die Leistung wird beim Gangwechsel reduziert, aber sie ist ganz bestimmt nicht Null, auch dann nicht, wenn manuell "geschaltet" wird.
    "Zugkraftunterbrechungsfrei" bedeutet nun mal dass immer Leistung (Drehmoment an den Antriebsrädern) vorhanden sein muss und das kann man z.B. an den Schaltdiagrammen zum DQ250 in der SSP 386 von Audi erkennen.
    Dass der Ladedruck in der sehr kurzen Zeitspanne des Gangwechsels wirklich Null ist und somit der Motor quasi nur als Sauger funktioniert, ist allein wegen der hohen Motor-Drehzahlen kaum wahrscheinlich.
     
    JohnDoe und depetzumnetz gefällt das.
  3. #83 depetzumnetz, 05.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.2019
    depetzumnetz

    depetzumnetz

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    51
    Eine richtige Zugkraftunterbrechung kann es eigentlich bei einem 2-Kupplungsgetriebe nicht geben denn sonst würden wir alle beim Gangwechsel 'Ja' nicken :-). Denn unter Unterbrechung verstehe ich daß etwas komplett auf Null zurückgefahren wird und dann wieder anläuft. Das passiert beim DSG in der Form ja gar nicht da sich die öffnende Kupplung mit der sich schließenden Kupplung überschneidet und lediglich das Drehmoment für diesen sehr kurzen Zeitpunkt reduziert wird. Dabei ist die eine Kupplung weder ganz offen noch ist die andere ganz zu.
     
    JohnDoe und fredolf gefällt das.
  4. #84 VielUnterwegs, 05.09.2019
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    173
    Kilometerstand:
    73000
    Der Motor wird während dem Schaltvorgang definitiv gedrosselt, sonst würde es die ganze Zeit so rucken wie beim manuellen Schalten per Schaltwippen unter hoher Last. Außerdem würde der Motor kurz hochdrehen, wenn von einer auf die andere Kupplung gewechselt würde, denn die können niemals auf die Millisekunde genau den gleichen Reibwert bereitstellen, das läuft dynamisch ab, mit verminderter Last.

    Ich habe einen ELM-Stecker und eine gute App dafür (Tourque), ich zeichne das auf, manuell und automatisch geschalten, Teillast und Vollast.
     
  5. #85 fredolf, 05.09.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    987
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Dass der Motor gedrosselt wird, hat kaum jemand bestritten.
    Dazu ein Zitat aus der SSP 386 (DQ250):

    Auch wenn der Motor während der Überschneidung der Kupplungen (= effektiver Gangwechsel) nicht gedrosselt werden würde, wäre das ohne theoretisch Rucken möglich, nur entstehen bei der Überschneidung der beiden Kupplungsaktivitäten definitiv immer unvermeidbare Verluste (= thermische Belastung der Kupplungen) , denn beide Kupplungen schleifen in dem Zeitraum.
    Zitat aus der SSP 386:

    Warum sollte der Motor bei hoher Last kurz hochdrehen, wenn beide Kupplungen kontrolliert im Einsatz sind?
    Dass Moment welches die eine Kupplung nicht mehr überträgt, wird von der anderen Kupplung zeitgleich übernommen. Der Motor müsste, rein theoretisch, gar nichts davon "merken" wie sich das von Ihm bereit gestellte Drehmoment auf die beiden Teilgetriebe verteilt.
    Erst wenn bei einem Gangwechsel eine Kupplung geschlossen und die andere offen ist, muss zwingend eine andere Drehzahl anstehen und es kann (und wird i.d.R., solange nicht mit Volllast gefahren wird) ein verändertes Eingangsdrehmoment am Getriebe anstehen.
     
    JohnDoe gefällt das.
  6. #86 4tz3nainer, 05.09.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.782
    Zustimmungen:
    2.454
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Das ist doch genau dass was ich von Anfang an gesagt habe und du hast es vehement abgestritten:whistling:
     
  7. #87 JohnDoe, 05.09.2019
    JohnDoe

    JohnDoe

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    592
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Kodiaq Sportline 2.0 TSI BJ 01/19
    Kilometerstand:
    5000-6000 km
    Offensichtlich weißt du selber nicht mehr was du von Anfang an gesagt hast deshalb hier nochmal zum nachlesen.....
    .... das ist 100% was anderes als ein "kurzzeitiges Reduzieren des Motormomentes bei Hochschaltungen".
     
  8. #88 4tz3nainer, 05.09.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.782
    Zustimmungen:
    2.454
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Für mich klingt "Leistungsrücknahme" wie "reduzieren des Motormomentes"?(

    Da das Steuergerät die Leistung nicht über die Zündung zurücknehmen kann muss es eben über den Ladedruck gemacht werden. So zumindest bei meinen beiden TSI.
     
  9. #89 JohnDoe, 05.09.2019
    JohnDoe

    JohnDoe

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    592
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Kodiaq Sportline 2.0 TSI BJ 01/19
    Kilometerstand:
    5000-6000 km
    Bei mir ruckt da bei 3000U/min definitiv nichts (bei 300U/min wäre mein Motor aus) und die Drehzahl sinkt auch nicht "rapide" ab, sonder auf die Drehzahl die Achs-/Getriebeübersetzung in der Situation hergeben. Auch bei 5000U/min, also etwa bei 1000U/min unter Nenndrehzahl beim TSI, ruckt da nichts!

    Du solltest endlich mal eine Werkstatt aufsuchen und hier nicht immer dein offensichtlich fehlerbehaftetes Getriebe als als Normalzustand hinstellen!
     
  10. #90 JohnDoe, 05.09.2019
    JohnDoe

    JohnDoe

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    592
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Kodiaq Sportline 2.0 TSI BJ 01/19
    Kilometerstand:
    5000-6000 km
    Das klingt nicht nur so, sondern sondern ist ein Fakt. Was aber nicht bedeutet, dass bei jeden Schaltvorgang der "Ladedruck quasi komplett weg" ist.
    Warum nicht, macht es doch auch wenn der Klopfsensor Alarm macht?
     
  11. #91 fredolf, 05.09.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    987
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Ich habe hatte nur deine Bemerkung, dass der Ladedruck komplett weg ist, angezweifelt....

    das Steuergerät kann die Leistung (und damit das Drehmoment) auch über die Einspritzmenge zurücknehmen, das geht zudem vermutlich noch etwas schneller, als wenn es das ausschließlich über den relativ langsamen elektrisch oder pneumatisch betriebenen Ladedrucksteller machen würde.
     
  12. #92 4tz3nainer, 05.09.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.782
    Zustimmungen:
    2.454
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Sobald ich zuhause bin mache ich mal eine Logfahrt. Bei Abregeldrehzahl ist der Ladedruck eh nicht mehr so hoch dass ich der Meinung bin dass er bis auf 0,1-0,2 Bar abfällt.
     
  13. #93 fredolf, 05.09.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    987
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    0,1 bis 0,2bar wären dann aber immerhin im Bereich von ca 10% des maximalen Laderucks und 10% würde ich nicht als "komplett weg" bezeichnen.

    Warum sollte für eine sehr schnelle, sehr kurzzeitige und präzise einsetzende Drehmomentabsenkung, ausgerechnet die langsamste und unpräziseste Möglichkeit der Drehmomentbeeinflussung gewählt werden?
     
  14. #94 JohnDoe, 05.09.2019
    JohnDoe

    JohnDoe

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    592
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Kodiaq Sportline 2.0 TSI BJ 01/19
    Kilometerstand:
    5000-6000 km
    Bei den Abtastraten von VCDS, Torque, oder was auch immer du verwendest bezweifle ich, dass du ein aussagekräftiges Diagramm erstellen kannst, wenn die Schaltvorgänge nur wenige ms dauern.
     
  15. #95 SuperBee_LE, 05.09.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    1.509
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Wohin schaltet er denn nun eigentlich beim Überholen? :D
     
  16. #96 4tz3nainer, 05.09.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.782
    Zustimmungen:
    2.454
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Hoch natürlich....:rolleyes:
     
  17. #97 SuperBee_LE, 05.09.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    1.509
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Natürlich ist das nicht. Er hat es nämlich nicht schriftlich festgehalten. :D
     
  18. #98 4tz3nainer, 05.09.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.782
    Zustimmungen:
    2.454
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Da es keine andere Möglichkeit gibt greift das Ausschlussverfahren.:D
     
  19. #99 fredolf, 05.09.2019
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    987
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Im Bereich Motorsteuerung ist die übertragene Abtastrate schon recht flott. Ob es dafür ausreicht, glaub ich aber nicht. Laut meinen Aufzeichnungen mit OBD11 liegt die übertragene Abtastrate beim Yeti-Motorsteuergerät so in der Größenordnung von 0,2sec und das ist für solche Dinge zu lang.
     
  20. #100 4tz3nainer, 05.09.2019
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.782
    Zustimmungen:
    2.454
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Gibt es denn irgendwo belegbare Schaltzeiten für das DSG? Iich habe Werte zwischen 140 und 200ms gefunden. Das einzige belegbare was ich gefunden haben war die Zeit des seligen SMG des M5. Das liegt im LC Mode bei 22ms. Das hört man auch.:D
     
Thema:

Motorleistung und DSG

Die Seite wird geladen...

Motorleistung und DSG - Ähnliche Themen

  1. Superb II 3,6 V6 4X4 DSG Frischzellenkur

    Superb II 3,6 V6 4X4 DSG Frischzellenkur: Moin Moin, erst einmal vielen Dank für die ganzen hilfreichen Beiträge in diesem Forum die mir dabei geholfen haben einen gebrauchten 3,6 Kombi...
  2. Mein 1Z5 2.0TDI 103KW CFHC DSG MJ13 170tkm raucht

    Mein 1Z5 2.0TDI 103KW CFHC DSG MJ13 170tkm raucht: Hallo, Mein 1Z5 2.0TDI 103KW CFHC DSG MJ13 170tkm raucht gelegentlich z.B. im D6.Gang ca. um die 1500 1/min bei kurzem Gasstoß (nicht Kicktdown)-...
  3. Wartungsplan 2.0 TDI DSG

    Wartungsplan 2.0 TDI DSG: Hallo, wo finde ich die Wartungspläne (Was wird bei KM-Stand durchgeführt) für den Kollegen? VG Tobias
  4. Anhängelast Karoq 1,5 TSI DSG erhöhen

    Anhängelast Karoq 1,5 TSI DSG erhöhen: Leider hat mein neuer Karoq 1,5 TSI Style 110kw DSG (Vario Flex Sitze, LED, Komfortöffnung Heckklappe) auch nur eine Anhängelast von 1200kg....
  5. Kaufberatung Octavia RS TDI DSG 2011

    Kaufberatung Octavia RS TDI DSG 2011: Hallo ihr Lieben, nach langer Abstinenz soll wieder ein Skoda ins Haus. Habe am Freitag einen 170 PS RS TDI angeschaut und Bedenkzeit bis...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden