Motorheizung für Diesel

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von kdreier, 21.07.2003.

  1. #1 kdreier, 21.07.2003
    kdreier

    kdreier Guest

    Hallo Leute,

    ich fahre einen 1,9TDI und bin jetzt am überlegen, ob es Sinn macht, wenn ich mir eine Motorheizung einbauen lasse. Ich weiss, dass man in Deutschland (besonders in der norddeutschen Tiefebene) so etwas eigentlich nicht braucht, aber ich fahre ja auch mal in den Winterurlaub, und dort hatten wir mit nem A6 Diesel schon mal richtig Probleme. Meine Frage ist nun bringt das im Winter etwas, oder wird der Kraftstoff schon auf dem Weg vom Tank zum Motor zu kalt? Und was darf so etwas kosten?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 olbetec, 22.07.2003
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Schau mal wegen des Preises bei Webasto und Eberspächer oder auf der skoda.at nach...
    Wenn Du Winterdiesel getankt hast, sollte bei sauberem Kraftstofffilter der Diesel keine Probs machen, auch bei -20°C nicht. Wenn die Kiste läuft, wird der Sprit im Tank mollig warm. Verschleiß- und komforttechnisch ist eine Standheizung der pure Luxus... Viele, die den Anschaffungshinderungsgrund überwunden haben, werden sie nicht mehr hergeben wollen...
    Munter vorgeheizt
    OlBe

    PS.: Oder meinst Du die Dinger zum einstöpseln in die Atomkraftsteckdose? Ohne Umwälzpumpe brauchen die Teile mehrere Stunden (und der Stromzähler kreiselt sich nen Wolf). :nieder:
     
  4. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Im Gegensatz zu Olbetec finde ich die Dinger zum Einstöpseln gar nicht mal so schlecht, denn

    1. sind sie preiswert
    2. sind sie leicht (Gewicht) und einfach einzubauen

    Man muß das Kühlwasser trotz frappierender Ähnlichkeit mit einem Tauchsieder ja nicht auf Kochtemperatur aufheizen.
    Gut, man braucht eine Steckdose in der Nähe, und der Komfort ist wesentlich schlechter, trotzdem....
    Ganze Heerscharen von Nordeuropäern können einfach nicht irren, oder?

    Munter verheizt (oder so)

    Gruß Reiner :friede:
     
  5. Martyn

    Martyn Guest

    Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, das die 3 und 4 Zylinder TDIs ohnehin schon eine Kraftstoffvorwärmung haben die aus drei Glühstiften am Motor besteht. Wärmt halt nur das Diesel vor und sonst nix. Nur deaktiviert sie sich wenn zu viele andere elektrische Verbraucher in Betrieb sind.
     
  6. #5 olbetec, 22.07.2003
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    @Martyn
    Ich glaube, jetzt hast du ein paar Dinge durcheinander gebracht.
    Du meintest sicher den elektrischen Zusatzheizer. Beim Fabia wirkt er laut meinen Kenntnissen nicht auf das Kühlwasser sondern das PTC-Heizelement sitzt direkt vor dem Wärmetauscher der Innenraumheizung. Bei vielen anderen VAG-TDI's sitzen Glühstiftheizungen im Kühlwasserkreislauf, ähnlich einem Kalix-Motorvorheizer (Tauchsiederprinzip).
    Kraftstoffvorwärmung hat schon unser alter Wirbelkammerdiesel (Golf II D Automatik) und ist in jedem TDI drin... Beim Fabia TDI ist sogar wiederum ein Kraftstoffkühler (man schaue unter dem Auto nach, ca. unter der Fontsitzbank) installiert, damit der Sprit im Tank nicht zu warm wird, weil die PD-Elemente den Kraftstoff stärker erwärmen als die Einspritzpumpen.
    Munter bleiben
    OlBe
     
  7. Martyn

    Martyn Guest

    Ich dachte das die Zusatzheizer die Motorheizung ist. Was ist eine Motorheizung sonst? Standheizung oder was anderes?
     
  8. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    @Martyn

    Die Standheizung, die es entweder als Zubeör direkt oder als Nachrüstung gibt, ist, wie der Name schon sagt, eine Heizung, die das Fahrzeug beim Stand, also auch bei stehendem Motor erwärmt.
    Da der Stromverbrauch in diesem Fall für jede Batterie der Exitus wäre, verbrennt die Standheizung den Kraftstoff des jeweiligen Fahrzeugs.

    Die Zusatzheizer der Dieselmodelle sollen die geringere Abwärme der Dieselmotoren ausgleichen und erwärmen während des Betriebs mittels elektrischer Energie in der Regel das Kühlwasser, um dann über Wärmetauscher den Innenraum als Heizung zu erwärmen.

    Dazu eine kleine Anmerkung (eigene Meinung) von mir. Bei entsprechender Auslegung (z.B. wärmegekapselter Motor) könnte der TDI auch ohne Zusatzheizer gut wärmen. Allerdings ist den Herstellern die Anpassung und Umstellung zu teuer. Deshalb müssen wir eben mit der schlechteren Lösung leben.

    Gruß Reiner
     
  9. #8 kdreier, 24.07.2003
    kdreier

    kdreier Guest

    Also ist ja alles schön und gut was Ihr hier so schreibt. Kann mir jetzt aber mal jemand sagen, ob ich mir so´ne Motorheizung (ist glaube ich das aus Skandinavien bekannte Tauchsiederteil) einbauen lassen soll, oder ist das Sinnlos?

    Ich werde nämlich im Dezember mit meinem 1.9 tdi nach Mittelschweden fahren, und dort sind dann Nachts Temperaturen von -30 Grad keine Seltenheit. Und da ich Dieselneuling bin, weiss ich auch nicht, ob der Kraftstoff dort diese Temperaturen Problemlos mitmacht.

    Gruss
    Karsten
     
  10. #9 olbetec, 24.07.2003
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Die Tauchsieder brauchen einen Steckdosenanschluß. Hast Du den im Urlaub? Damit wird auch nur das Kühlwasser vorgewärmt und nicht der Kraftstoff im Tank. Wenn Du täglich fährst, dürfte der Kraftstoff auch nicht unter -26°C (das ist die garantierte Betriebstemperatur von Winterdiesel) auskühlen. Eine Standheizung hingegen dürfte auch über die Rücklaufleitung den Tank leicht vorwärmen. Nur hat die die gleichen Probleme anzuspringen, wenn der Kraftstoff erst einmal flockig geworden ist...
    Wichtig ist hingegen, daß die Karre gewartet wurde und der Kraftstofffilter entwässert wurde, die Bakterie noch fit ist bzw. auf Säurestand geprüft wurde und ausreichend Frostschutz für Wischwasser und Kühlwasser vorhanden ist...
    Munter bleiben
    OlBe
     
  11. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Steckdosen für die "Tauchsieder" gibt es in Skandinavien praktisch flächendeckend. Zumindest in den nörlichen Teilen.
    Der Einbau der Teile geschieht über die "Kernlöcher", die in jedem Motor aus Fertigungsgründen (der Block muß ja gegossen werden), die über dünnwandige Bleche verschlossen sind.
    Ob allerdings entsprechende Adapter für Skoda angeboten werden (wahrscheinlich schon), und wo es diese gibt, weiß ich nicht. Frag einfach einmal bei dem entsprechenden Teilehandel nach.

    Das Problem mit ausflockendem Diesel ist, wie Olbetec ja schon sagte, damit nicht behoben. Und das Verfahren vieler LKW-fahrer, die Motoren über Nacht laufen zu lassen, ist auch nur ein schlechter Kompromiß.
    Vielleicht gibt es ja extra Heizungen für den Tank? Wer weiß etwas darüber?

    Gruß Reiner
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 cdfcool, 31.08.2003
    cdfcool

    cdfcool Guest

    Statt dieser meiner Meinung nach recht nutzlosen Zusatzheizung mit den 3 Glühkerzen beim TDI hätten die vielleicht die Abwärme des Abgaskrümmers nutzen sollen, denn der ist schneller warm als jedes andere Teil im Auto. Technisch kann das nicht SO aufwendig sein, zumindest billiger und eleganter als diese Glühkerzen-Lösung.
     
  14. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Den Gedanken hatte ich früher auch schon einmal...

    Technisch durchführbar wäre das wohl schon, aber es gäbe da einige Probleme.
    Erstens fällt die Abgastemperatur des Diesel auch nicht so hoch aus, zweitens braucht man eine bestimmte Mindesttemperatur, damit der Katalysator seine Aufgabe erfüllen kann, und drittens wäre es wohl ziemlich teuer.

    Mir fällt da als andere Möglichkeit etwa ein wärmegekapselter Motor mit reiner Ölkühlung ein. (wurde technisch schon realisiert)
    Eine andere Möglichkeit wären Wärmespeicher, die die Wärme beim nächsten Start an das Kühlwasser abgeben. (wurde auch technisch realisiert)

    Ich fürchte durch den Rotstift gehen einige gute Lösungen verloren. Abgesehen davon fünktionieren die Zusatzheizer immerhin einigermaßen zufriedenstellend.
    Und dann wären da ja noch die "Arschbräter".....

    Gruß Reiner
     
Thema: Motorheizung für Diesel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorheizung

    ,
  2. wärmespeicher in octavia diesel einbauen

    ,
  3. motorheizung elektrisch

    ,
  4. zusätzliche heizung bei dieselmotoren beim superb,
  5. kraftstofffilterheizung octavia
Die Seite wird geladen...

Motorheizung für Diesel - Ähnliche Themen

  1. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  2. Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht

    Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht: Hallo zusammen, habe ein Problem: Mein Octavia 2009er Diesel, macht seit einiger Zeit Zicken beim Starten. Nach dem Vorglühen springt er...
  3. Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)

    Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw): Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?...
  4. Schnelles Beheizen des Innenraumes im Diesel

    Schnelles Beheizen des Innenraumes im Diesel: Wie bekomme ich den Innenraum des Diesel nach Kaltstart relativ schnell warm, da ja bekantliich Dieselfahrzeuge dazu etwas länger brauchen als...
  5. DSG beim Diesel

    DSG beim Diesel: Hallo, Wollte mal fragen ob hier im Forum auch welche ruppige DSG Getriebe haben bei einer Laufleistung über 150.000 Km. Meins wird nur auf...