Motor wechseln- Anleitung?

Diskutiere Motor wechseln- Anleitung? im Skoda Felicia Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, etwas weiter unten habe ich ja schon mein Problem angedeutet. Ich muß / will meinen Motor tauschen (AEE, 1,6L) Leider habe ich keine...

  1. #1 Schrauber71, 01.03.2010
    Schrauber71

    Schrauber71

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    etwas weiter unten habe ich ja schon mein Problem angedeutet.
    Ich muß / will meinen Motor tauschen (AEE, 1,6L)
    Leider habe ich keine Anleitung. Und bevor ich mich da durchfriemel...gibts das irgendwo gut beschrieben wie man vor geht?

    Gruß Manfred
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Hast du die TOP- Vorrausetzungen? Technischen, Organisatorischen und Personellen?

    Technisch wäre ein Motorkran, ein Flaschenzug oder eine E-Winde von Vorteil. Weiterhin ein Werkzeugsatz der gut sortiert sein sollte. Ich hab E-Winde und Kettenzug, wobei ich lieber den Kettenzug nehme, da man da mehr Gefühl hat als mit E-Winde.
    Am besten macht es sich, wenn man Motor und Getriebe als eine Einheit rausnimmt. Der Motor allein geht auch, ist aber deutlich fummeliger.
    Must du dir ansehen und selber entscheiden was für dich besser ist. Alle Anbauteile wie Luftfilterkasten usw abbauen, Auspuff am krümmer lösen. Dann Elektrik alles abklemmen, Kühlwasser ablassen und alle Schläuche abbauen, nun den Motor sichern per Flaschenzug o.ä. Motor von den Haltern lösen und rausheben.

    Organisatorisch, solltest du natürlich die nötige Zeit und die Örtlichkeiten haben. Ein gutes WE solltest du für ein erstes Mal schon einplanen.

    Personell, solltest du sicher sein, das du in der Lage bist das ganze auch durchzuführen, so das es hinterher auch wieder funktioniert. Sehr zu empfehlen ist immer eine zweite Person die mit anpacken kann. Es geht auch allein, ist aber streckenweise eine ganz schöne Buckelei.

    Sicher war das nur die Kurzfassung, aber um eine Ausführliche Beschreibung zu bekommen, wäre es besser man steht davor und kann es Schritt für Schritt erklären.

    Wenn man es mit Getriebe raushebt, muß das Getriebeöl abgelassen werden und die Antriebswellen ausgehebelt werden. So kann man aber ganz in Ruhe außerhalb des Autos, das Getriebe an den neuen Motor bauen und muß auch nicht den Motor im Motorraum umständlich ins Getriebe fummeln.

    Gut macht es sich auch die Motorhaube vorher abzubauen, dass schafft Platz.
     
  4. #3 Schrauber71, 01.03.2010
    Schrauber71

    Schrauber71

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hi Timmy,

    mann mann mann, Du bist ja echt gut unterwegs hier :-)
    Danke nochmals.

    Also die Voraussetzungen erfülle ich schon alle- so mein Selbstbild.
    Motorhaube hatte ich auch im Ausbau gesehen. Das Getriebe jedoch würde ich gern drinne lassen, würde das Öl nur ungern ablassen bzw. erneuern.
    Gibts vielleicht eine detailierte, bebilderte Anleitung hier im Forum? Ich würde mir das gern ein paar mal durchlesen und dann in der Praxis ohne groß nachdenken umsetzen- wäre auch nicht mein erster Motor.

    Gruß Manfred
     
  5. #4 freitom, 02.03.2010
    freitom

    freitom

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Pick Up Fun, Citroen C5 III, VW 181, Audi 72, EN 500, Peugeot 103
    Kilometerstand:
    130
    Früher habe ich alle 2 Monate den Motor meines Audi 80 Ausgebaut, das ging recht flot. So wie ich das beim Feli sehe ist das nicht viel schwerer.
    Würde das Getriebe mit raus nehmen, ist sehr viel einfacher den neuen Motor anzuflanschen, vorallem wenn keinen Zentrierdorn hast.. Wenn das Getriebe drin lässt mußt es auch abstützen oder aufhängen, in der Zeit hast die Antriebswellen/Schaltung getrennt. Bei deiner Laufleistung wäre eh ein Getriebeölwechsel fällig, wenn das nicht willst mußt die Antriebswellenanschlüsse abdichten und später nur etwas Getriebeöl nachfüllen. Würde auch gleich eine neue Kupplung einbauen.
    Ich habe von ebay ein Reparaturbuch, ist auf englisch, aber da wird ein Motorausbau beschrieben. Kostet 30€
     
  6. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.895
    Zustimmungen:
    167
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    493120
    Also eine Motorumbauanleitung existiert hier meine ich nicht. Beim Felicia geht es aber doch verhältnismäßig einfach. Getriebe würde ich aber auch mit rausnehmen - wirklich mehr Arbeit ist es nicht, aber halt nicht so`n Fummelkram im Motorraum.
    Kupplung ist ne kleine Glaubensfrage ob man sie drin lässt. Ich hatte meine bei 213tkm drin gelassen, weil sie optisch noch echt gut aussah. Aber das kann man pauschal echt nicht beantworten. Willst du das Auto noch einige Jahre fahren und hast jetzt das Geld für die Kupplung "über", dann raus damit.
     
  7. #6 gaensehaut2001, 10.04.2011
    gaensehaut2001

    gaensehaut2001

    Dabei seit:
    29.08.2010
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Felicia II Kombi kürzlich verkauft , wurde danach direkt geklaut , jetzt Golf Variant
    Werkstatt/Händler:
    eigene
    Kilometerstand:
    120
    geht das denn so einfach die antriebswellen aus dem getriebe zu hebeln oder sollte man sie auch vorne an der nabe lösen und dann einfach ziehen ?

    mir steht nämlich auch nächste woche ein motorwechsel ins haus nachdem sich auf dem 4. zylinder der ölabstreifring zerlegt hat
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. crusty

    crusty Guest

    angenommen, man gibt ihn weg zum motorwechsel - was ist ein guter preis für die arbeitskosten?
     
  10. #8 gaensehaut2001, 13.04.2011
    gaensehaut2001

    gaensehaut2001

    Dabei seit:
    29.08.2010
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Felicia II Kombi kürzlich verkauft , wurde danach direkt geklaut , jetzt Golf Variant
    Werkstatt/Händler:
    eigene
    Kilometerstand:
    120
    ich schraube ja nur privat bin aber sehr gut ausgerüstet und nehme 200 für nen wechsel . hatte den thread nur hervor gewühlt um das mit den antrieben zu erfragen
     
Thema: Motor wechseln- Anleitung?
Die Seite wird geladen...

Motor wechseln- Anleitung? - Ähnliche Themen

  1. 1.2 TSI-Motor

    1.2 TSI-Motor: Hallo, des öfteren wird berichtet, das man seit Anfang April den 1.2TSI Motor nicht mehr bestellen kann. Im Skoda-Konfigurator kann man den 1.2TSI...
  2. Fabia III Motor Umbau auf 1.4 TSI (CHPA)

    Motor Umbau auf 1.4 TSI (CHPA): Wie der Titel schon sagt möchte ich meinen Fabia auf einen 1.4er (CHPA) vom Octavia 3 Umbauen. Die Rumpfmotoren vom 1.2er und 1.4er sind ja fast...
  3. Motor springt des öfteren schwer an

    Motor springt des öfteren schwer an: Ich habe uns vor wenigen Wochen einen Fabia Combi 1.4 16V 75PS Automatik, Baujahr 3/2004 mit 140.000km gekauft. Nach 500km fängt er jetzt an...
  4. Kaufberatung: Octavia 1z Combi Benziner Baujahr / Motor?

    Kaufberatung: Octavia 1z Combi Benziner Baujahr / Motor?: Hi, will mein 2004 Octavia I Combi (aktuell 133.000 KM) upgraden auf Octavia II Combi 1Z Benziner Budget 10.000. Damals war das Forum hier sehr...
  5. Gelbe Öllampe - 1.6 77kw (BTS-Motor)

    Gelbe Öllampe - 1.6 77kw (BTS-Motor): Hallo zusammen! Meine Freundin sagte mir eben, dass auf der Autobahn die gelbe Öllampe angegangen ist. Sie war dann beim Freundlichen und der hat...