Motor-/Getriebeumbau Octavia 1U

Diskutiere Motor-/Getriebeumbau Octavia 1U im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Guten Abend, liebe Community! Ich hoffe, ich störe nicht allzu sehr bei Glühwein und Plätzchen, aber mich treibt da seid einigen Tage eine Frage...
Hazel

Hazel

Dabei seit
19.10.2019
Beiträge
20
Zustimmungen
5
Ort
Heide
Fahrzeug
Octavia 1U, 1.9tdi AXR
Werkstatt/Händler
Automobil & Classic, Heide
Kilometerstand
385000
Guten Abend, liebe Community!

Ich hoffe, ich störe nicht allzu sehr bei Glühwein und Plätzchen, aber mich treibt da seid einigen Tage eine Frage um, auf die ich bis jetzt noch keine Antwort gefunden habe. Ich versuch das Ganze mal zu erklären:

Ich möchte meinen Octavia (Tour, Bj.09, AXR) aus dem Langstreckendienst nehmen (ich pendel mehrfach wöchentlich zwischen S-H und Bremen und hab noch zwei weitere Autos), trennen mag ich mich aber nicht (bin der erste und auch der letzte Besitzer...). Nun stand ich neulich mit meinem 6-jährigen Sohn in der Garage vor dem alten Tschechen und er meinte zu mir: "Papa, du hast doch noch andere Autos, lass uns doch aus dem hier nen Rennwagen bauen". Und irgendwie hat das bei mir was zum Klingen gebracht. Also, "Rennwagen" sollte man jetzt hier nicht zuuu wörtlich nehmen, aber mehr Leistung, anderes Getriebe, Bremsen, Fahrwerk... Warum nicht?
Nu kann ich natürlich meinem AXR mit 385tKm sowas nicht mehr zumuten (zumal "mehr Leistung" da ja auch relativ ist), aber da gibt es ja noch nen BMN oder CEGA aus dem 1Z... 170PS+, 6 Gänge, so würde ich mir das wohl vorstellen können.

Jetzt hab ich mit meinen rudimentären Computerkenntnissen das Netz und auch unser Forum durchsucht, konnte aber Nichts darüber finden, ob das überhaupt geht (z.B. was den Platz betrifft). Aber vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen? Oder kennt jemanden, der es kann? Meine Werkstatt ist zu vielen Schandtaten bereit und unterstützt mich tatkräftig, aber über die grundlegende Umsetzbarkeit würde ich mich gern vorher schlau machen. Das Ganze hat natürlich wenig mit Vernunft oder Wirtschaftlichkeit zu tun, steht hier aber auch nicht im Mittelpunkt. Seht es mehr so als Vater/Sohn-Projekt und Herzenssache...

Ich danke euch schon mal für Hilfe, Tipps und Tricks, aber auch für konstruktive Kritik und Einwände.

Schöne Weihnachten und bleibt gesund!

Viele Grüße,
Hazel
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.222
Zustimmungen
4.309
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Muss es denn zwingend ein Diesel sein? Der 1.8t sollte problemlos passen und damit sind mit relativ wenig Aufwand deutlich über 200PS drin. Mit anderer Hardware auch über 300PS.
 
mrbabble2004

mrbabble2004

Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7.207
Zustimmungen
2.263
Ort
Bad Lobenstein
Fahrzeug
Polo AW GTI
Werkstatt/Händler
Autohaus Räthel
Kilometerstand
17t
Warum willst du den Motor nicht drin lassen? Größeren Turbo, andere PDE und gescheite Software und ab geht die Post. Ein 6-Gang Getriebe gab es im 1 U auch. Das solltest du mittlerweile günstig bekommen. Genau wie die Bremsen vom RS oder von nem Audi S/RS aus der Bauzeit. Das sollte dann auch alles einigermaßen passen und du musst nicht noch den Kabelbaum etc. ändern für den 2,0 TDI CR...

Wenn der Motor dann ja mal die Grätsche macht, kannst du immernoch einen aus nem Leon oder Golf 4 reinbauen :) da gab es den 1,9 TDI mit noch mehr Leistung als im Octavia 1U!

@4tz3nainer
Umbau von Diesel auf Benziner ist aber nicht so ohne und wesentlich mehr Aufwand ;)


Mit freundlichen Grüßen
 
Zuletzt bearbeitet:
HeinerDD

HeinerDD

Dabei seit
30.01.2015
Beiträge
1.861
Zustimmungen
752
Ort
Dresden
Fahrzeug
Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
Kilometerstand
200000
Motorspende aus einem Seat Ibiza Cupra 1,9 TDi 2002 - 2008, der hat ab Werk 160 PS, meines Wissens gibt es Datensätze mit Zulassung und Euro 4 bis 184 PS, das sollte eigentlich Plug & Play passen.

Wenn es dann noch mehr sein soll - größerer Lader, Hochleistung Ladeluftkühler, PDE, Software individuell abstimmen lassen, so wie es Mr. Babble geschrieben hat, da sollten satt über 200 PS gehen und Drehmoment bis zum Abwinken - für mich wäre das spannender als ein 1,8er Turbo-Benziner, der es zwar auf über 300 PS bringen kann, dann aber für den Dieselfahrer ungewohnt hohe Drehzahlen braucht.

Bremse und Fahrwerk brauchen dann aber auch ein bisschen Zuwendung :)

Und wenn du das angehst, wollen wir natürlich alles gerne mitlesen und Bilder sehen, Hut ab, wer so ein Projekt durchzieht.
 
Hazel

Hazel

Dabei seit
19.10.2019
Beiträge
20
Zustimmungen
5
Ort
Heide
Fahrzeug
Octavia 1U, 1.9tdi AXR
Werkstatt/Händler
Automobil & Classic, Heide
Kilometerstand
385000
Ein Diesel soll es auf jeden Fall sein. Ich hab noch einen Turbo-Benziner, der fährt sich zwar gut, aber irgendwie macht mich der Selbstzünder mehr an...

Was den original Motor betrifft, ich gebe zu, darüber hab ich auch schon nachgedacht. Allerdings habe ich keine Referenzwerte finden können, was mit dem AXR-Motor möglich ist, wenn man zum "chippen" noch "klassisches" Tuning hinzufügt. 74kw sind ja als Ausgangsbasis nicht die Welt. Ich erinnere mich da gern an den 1.3er Motor von meinem A-Corsa.Sehr viel Aufwand für etwa 30% mehr Leistung . Okay, natürlich ohne Turbo. Von den 385tKm die das Triebwerk jetzt schon runter hat ganz abgesehen. Und den BMN-Motor bekommt man mit 5-stelliger Laufleistung zum schmalen Kurs. Den ASZ-Motor mit 96kw aus dem 1U hatte ich nicht auf dem Zettel, da er, soweit ich weiß, eine schlechtere Abgaseinstufung hat als Euro4. Aber da lass ich mich gern auf Stand bringen...

Über den BPX/BUK-Motor aus dem Ibiza weiß ich irgendwie so gar nix, find den Ansatz aber interessant. Da muss ich mich noch mal schlau machen...
 
HeinerDD

HeinerDD

Dabei seit
30.01.2015
Beiträge
1.861
Zustimmungen
752
Ort
Dresden
Fahrzeug
Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
Kilometerstand
200000
Ich hatte da in einem anderen Beitrag schon mal ein paar Zeilen dazu geschrieben. Der stärkere 1,9er TDi Motor (im Fabia 6Y RS als ASZ mit Euro3 und als BLT mit Euro4) ist in wesentlichen Bestandteile stabiler ausgelegt. Das geht bis bin zum Kurbelgehäuse, umfasst aber viele der belasteten Komponenten. Wenn es also richtig viel Leistung sein soll, macht es seitens der Haltbarkeit Sinn, auf diese Basis (oder sogar das 160 PS Seat Ibiza Cupra Pendant) aufzubauen.
Für den 1,9er TDi mit Basis 74 kW kommt man wohl per Chip auf 130 PS ohne an der Hardware zu ändern. Ob das schon die Grenze der mechanischen Belastbarkeit ist, kann ich nicht einschätzen, vermutlich kann das niemand bei einem Motor und seine Peripherie, wenn schon 385.000 km abgespult wurden. Ob es weniger Arbeit und Kosten macht, den AXR mit anderem Lader, PDEs, usw aufzurüsten als einen BLT (BPX/BUK) aus einem Spender einzubauen? Außerdem müsste ja ggf. auch Getriebe (6 Gang) aber wohl auf jeden Fall die Kupplung angepasst werden.

Welche Bremsen hast du in deinem 1U? Die größeren 288 mm bzw, 312 mm Varianten haben andere Aufnahmen und brauchen die entsprechenden Radlagergehäuse.
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.841
Zustimmungen
2.206
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Ich würde da von Technik aus dem O2 die Finger lassen. Der Umbau ist ungleich umfangreicher, auch wegen CAN-Bus etc.
Lieber den 131PS oder auch 150PS TDi aus dem Golf IV wählen. Das dürfte mit Hausmittelchen realisierbar sein. Und 200+ PS sind da jeweils machbar, 6-Gang haben die dann eh.
Nur drauf achten, dass du dich in der Abgasnorm nicht verschlechterst, dann wirds mit der Eintragung eng.
 
Calvineis

Calvineis

Dabei seit
09.07.2016
Beiträge
1.324
Zustimmungen
577
Ort
Plaidt
Fahrzeug
Fabia III, Octavia 1U RS, Octavia 4 RS
Werkstatt/Händler
Autohaus Donath
Kilometerstand
86.000, 185.000, 3500
Vom Umbau von alten auf neuen Motor würde ich auch die Finger lassen.
Wie schon geschrieben, der CAN Bus hat sich zwischen den beiden Plattformen sehr geändert.

Ich würde auch den Weg gehen wie hier bereits erwähnt.
Einen günstigen 1.9tdi 150ps Serie besorgen und dann von Grund auf neu aufbauen.
Etwas bessere Teile verwenden und zum Schluss noch bei einen Namhaften Tuner abstimmen lassen.

Bremsen vom 1.8T RS gibt es auch schon relativ günstig und sind eine gute Investition
 
Hazel

Hazel

Dabei seit
19.10.2019
Beiträge
20
Zustimmungen
5
Ort
Heide
Fahrzeug
Octavia 1U, 1.9tdi AXR
Werkstatt/Händler
Automobil & Classic, Heide
Kilometerstand
385000
Über die CAN-Bus Problematik hatte ich mir ehrlicherweise gar keine Gedanken gemacht, guter Einwand. Was aber den, für mich, interessanten Motor aus dem Golf iV betrifft (sollte der ARL sein/110kw), so scheint es den im Original nur als EU3 zu geben, womit sich dann das Problem der schlechteren Abgasnorm ergibt...

Noch mal auf meinem original AXR aufzubauen halte ich, bei aller Zufreidenheit mit der Maschine, auch für gewagt. Einem solchen Umbau müsste aus "Vernunftgründen" auf jeden Fall eine gründliche Überholung vorausgehen. Mit Chip wäre ich dann bei tatsächlich ca.130PS und müsste dann anfangen, die Peripherie upzugraden (Turbo, PDE,LLK, Kupplung, Getriebe). Hmm, alles machbar, ja, aber ich weiß nicht... Da finde ich die Idee mit dem BUK aus dem Ibiza Cupra TDI reizvoll. 160PS Ausgangsleistung, EU4 und passendes Getriebe. Ich werde da mal drauf rumdenken. Ich hab im Januar eh einen Termin mit dem TÜV um die notwendigen Eckpunkte zu klären, da werde ich die Idee schon mal mitnehmen.

Was die Bremsen betrifft, da müssten 256mm-Scheiben drauf sein und denen möchte man sowieso nicht mehr als die Serienleistung zumuten:).
 
mrbabble2004

mrbabble2004

Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7.207
Zustimmungen
2.263
Ort
Bad Lobenstein
Fahrzeug
Polo AW GTI
Werkstatt/Händler
Autohaus Räthel
Kilometerstand
17t
Das klingt vernünftig. Dann halte uns mal bitte auf dem laufenden 8)
 
HeinerDD

HeinerDD

Dabei seit
30.01.2015
Beiträge
1.861
Zustimmungen
752
Ort
Dresden
Fahrzeug
Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
Kilometerstand
200000
Was die Bremsen betrifft, da müssten 256mm-Scheiben drauf sein und denen möchte man sowieso nicht mehr als die Serienleistung zumuten

Für den Fabia Family 1,6 TDI mit 75 PS passt die super. Soweit ich weiss, hatte der Octavia 1U RS vorne Bremsen mit 312 mm bei 5 x100er Lochkreis. Was der Ibiza Cupra drin hat, kann ich nicht sicher sagen - mindestens aber 288 mm. Wegen der unterschiedlichen Radlagergehäuse macht es also Sinn, nach einem kompletten Technikpaket - Motor, Getriebe, Vorderachse Ausschau zu halten oder ein komplettes Spenderauto aufzutreiben.
 
Hazel

Hazel

Dabei seit
19.10.2019
Beiträge
20
Zustimmungen
5
Ort
Heide
Fahrzeug
Octavia 1U, 1.9tdi AXR
Werkstatt/Händler
Automobil & Classic, Heide
Kilometerstand
385000
Wegen der unterschiedlichen Radlagergehäuse macht es also Sinn, nach einem kompletten Technikpaket - Motor, Getriebe, Vorderachse Ausschau zu halten oder ein komplettes Spenderauto aufzutreiben.

So hatte ich mir das auch gedacht...
 
eddy323

eddy323

Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
34
Zustimmungen
6
Ort
Nordhausen
Fahrzeug
Octavia 1U RS im Aufbau und viele weitere
Werkstatt/Händler
Ich ;-)
Kilometerstand
174000
Kauf einfach nen Leon 1,9tdi arl mit 150ps, gleichen Baujahres, Motor Getriebe und Bremse umstecken, Steuergerät chippen lassen auf 200-220PS - dabei WFS off, und ab geht die Luzie
Zahnriemendeckel von deinem drauf und fertig biste, müsstest es nicht mal eintragen lassen
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.841
Zustimmungen
2.206
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Wozu die WFS deaktivieren?
Bzgl. Eintragung muss ich dich korrigieren: Diese ist in jedem Fall erforderlich, sollte aber kein Problem sein.
Aber ich weiß was du meinst: Den Umbau würde die jemandem auffallen. Fraglich ist, ob einem das Restrisiko wegen vielleicht 300,- Euro wert ist.
 
Hazel

Hazel

Dabei seit
19.10.2019
Beiträge
20
Zustimmungen
5
Ort
Heide
Fahrzeug
Octavia 1U, 1.9tdi AXR
Werkstatt/Händler
Automobil & Classic, Heide
Kilometerstand
385000
Eine der wenigen Voraussetzungen bei dem Unterfangen ist tatsächlich ne saubere Eintragung am Schluss. Am Besten auch ohne dass ich meine Seele oder meinen Erstgeborenen dafür verpfänden muss... Daher auch mein Termin zum Vorsingen beim Prüfingenieur.

Was den ARL-Motor betrifft, so helft mir doch bitte mal auf die Sprünge: mein 09er 1U mit dem AXR-Motor hat die Abgasnorm Euro4, den ARL gibt es aber serienmäßig nur mit Euro3, korrekt? Demnach müsste ich bei der Planung noch den Einbau eines DPF berücksichtigen, richtig?
 
mrbabble2004

mrbabble2004

Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7.207
Zustimmungen
2.263
Ort
Bad Lobenstein
Fahrzeug
Polo AW GTI
Werkstatt/Händler
Autohaus Räthel
Kilometerstand
17t
Gab es keinen 150 PS 1,9 TDI mit EU4 Norm? Den 130 PS gab es ja z.B. im Fabia RS... ob da der DPF reichen würde, muss der Prüfer sagen... das kann hier wahrscheinlich mit Sicherheit niemand sagen...
 
MrSmart

MrSmart

Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
4.367
Zustimmungen
1.117
Ort
Hamburg
Fahrzeug
Fabia² RS
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
120000
Laut meiner Info gilt die Grundregel, die Abgasnorm darf sich nicht verschlechtern.
 
HeinerDD

HeinerDD

Dabei seit
30.01.2015
Beiträge
1.861
Zustimmungen
752
Ort
Dresden
Fahrzeug
Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
Kilometerstand
200000
Der 160 PS 1,9 TDi Motor aus dem Ibiza Cupra mit Kennbuchstaben BUK müsste Euro4 haben.
Vom 150 PS Motor gab es einen BTB - allerdings nur im Galaxy und Sharan, der auch Euro4 haben müsste,
 
Hazel

Hazel

Dabei seit
19.10.2019
Beiträge
20
Zustimmungen
5
Ort
Heide
Fahrzeug
Octavia 1U, 1.9tdi AXR
Werkstatt/Händler
Automobil & Classic, Heide
Kilometerstand
385000
Gab es keinen 150 PS 1,9 TDI mit EU4 Norm?

Ich konnte diesbezüglich leider nichts finden.


Vom 150 PS Motor gab es einen BTB - allerdings nur im Galaxy und Sharan, der auch Euro4 haben müsste,

Der BTB hat scheinbar auch nur Euro3, zumindest laut Wiki (aber das muss ja nicht immer stimmen) . Erst der BRT aus dem Sharan (2.0tdi/140PS) hat wohl Euro4.
Sicher bin ich da tatsächlich nur beim 160PS BUK aus dem Ibiza. Ich werde aber alle hier aufgezeigten Möglichkeiten mit zum TÜV nehmen. Der Prüfstelle Leiter ist recht VW-affine, bin also guter Dinge...
 
HeinerDD

HeinerDD

Dabei seit
30.01.2015
Beiträge
1.861
Zustimmungen
752
Ort
Dresden
Fahrzeug
Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
Kilometerstand
200000
Ich habe nochmal bei Mobile nach Sharan 1,9 TDi mit 150 PS gesucht und die da angeboten Autos haben tatsächlich nur Euro3. Da bin ich vorhin wahrscheinlich einem Anzeigenfehler bei Ebay Kleinanzeigen aufgesessen, wo einer einen Sharan 1,9 TDi 150 PS als Euro4 Auto anbietet.

Für eine Eintragung ist der Ibiza aber sicher näher am Octavia 1U als ein Sharan. Auch die Getriebe-, Brems- und Achsteile passen wahrscheinlich einfacher, Sharan hat definitiv einen anderen Lochkreis.

Vielleicht hilft es für den Prüfen, wenn du von einem Ibiza Cupra schon mal die Eckdaten (Kopie Zulass-Bescheinigung oder COC) mitbringst. Mir hat mal ein Prüfer geraten, dass es einfacher ist, wenn Leergewicht, Abmessungen etc nah beieinander liegen und dann ggf. Werte übernommen werden können (Fahrleistungen, Abgas- und Schallemissonen). Oder ein Chiptuner liefert dir Werte, was der Cupra mit Chip schafft. Ein optimierter BUK würde mir in meinem Fabia RS ja auch gefallen, aber ich habe mir vorgenommen, vernünftig zu bleiben....
 
Thema:

Motor-/Getriebeumbau Octavia 1U

Oben