Mit dem Auto durch Polen - Tips gesucht

Diskutiere Mit dem Auto durch Polen - Tips gesucht im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Skodafreunde, in diesem Jahr planen wir (meine Frau, unsere dreijährige Tochter und ich) einen Verwandtschaftsbesuch in der westlichen...

  1. Parker

    Parker

    Dabei seit:
    15.03.2003
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisches Land 42399 Wuppertal-Beyenburg
    Fahrzeug:
    Lada 2112 1.6i 16 V
    Werkstatt/Händler:
    l
    Kilometerstand:
    24500
    Hallo Skodafreunde,

    in diesem Jahr planen wir (meine Frau, unsere dreijährige Tochter und ich) einen Verwandtschaftsbesuch in der westlichen Ukraine. Zum ersten Mal möchten wir die Reise mit dem eigenen Auto unternehmen. Da ich bisher noch keine Erfahrungen mit dem Auto in Polen gesammelt habe, wäre ich über ein paar Tips von euch dankbar.

    Insbesondere habe ich folgende Fragen:

    1. Ist der Grenzübergang Görlitz mit dem PKW empfehlenswert und muß man da auf der Fernstraße bleiben oder gibt es auch innerorts eine Möglichkeit, mit dem Auto nach Polen einzureisen?

    2. Soweit ich weiß, gibt es in Polen inzwischen einige mautpflichtige Autobahnabschnitte. Wie bezahle ich am besten, mit Zloti, Euro oder bargeldlos (evtl sogar schon im voraus)?

    3. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit den polnisch/ukrainischen Grenzübergängen? Wo geht es am schnellsten?

    Schonmal herzlichen Dank für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. skomo

    skomo

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz 09112
    Fahrzeug:
    Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
    Der Grenzübergang in Görlitz ist direkt über die Autobahn befahrbar, die Autobahn endet allerdings kurz nach der Grenze auf polnischer Seite. Durch Görlitz durchzufahren ist zwar sicher interessant, aber ein deutlicher Umweg. Ich empfehle Dir die Autobahn.
    Die Polen selber sind eigentlich sehr vorsorglich, was Touriautos betrifft. Es gibt überall bewachte Parkplätze und im allgemeinen werden die Diebstähle den Litauern, Weißrussen und Ukrainern zugeschoben.


    skomo
     
  4. Ivan

    Ivan Guest

    Am besten ist sicherlich ein Paar Zloty parat zu haben - denn die Maut wird an der Kasse bezahlt.
    Kleinere PL/U Uebergaenge solltest Du meiden, denn die sind mit soganannten "Ameisen" (Kleinhaendler oder Benzinpendler) vollgestopft. Sorgen wuerde ich mir eher um die ukrainische Seite machen.
     
  5. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport DK)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    37555
    Ehrlich gesagt wäre es mir egal, ob mein Auto in Polen von einem Einheimisichen oder Ausländer entwendet wird ... wiedersehen tut man es eh nicht ... und genau darin bestände auch meine größte Sorge ... das ist nicht blöd dahergeredet: Habe zwei Bekannte, die regelmäßig nach Polen müssen ... und beiden wurde schon der Wagen geklaut, undzwar von diesen tollen bewachten Parkplätzen ... hinterher durfte der eine dann seinen Laptop gegen Bargeld "zurückerwerben" :klatschen:

    Inzwischen hat der eine nen rottigen Golf II an der polnischen Grenze deponiert und lässt sein normales Auto in D.

    Nordische Grüße

    Örnie

    Na wer prügelt jetzt zuerst auf mich ein? :schlummer:
     
  6. #5 turbo-bastl, 26.02.2006
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ich habe vor einigen Wochen im Fernsehen etwas gesehen, was doch zum Nachdenken anregt:
    Da hat einer seinen Wagen in Polen abgestellt, als er wiederkam, war er weg. Er konnte die genaue Uhrzeit des Abstellens und des Zeitpunkts, als ihm der Diebstahl auffiel, nicht definieren udn bekam daher Probleme mit der Versicherung - sie weigerte sich, zu zahlen. Er hat es noch versäumt, die deutsche Polizei zu informieren, wenn ich es richtig im Kopf habe)

    Von daher wäre es vielleicht kein Fehler, sich bei der Versicherung zu erkundigen, was es zu beachten gilt im Fall der Fälle. Dann sollte man sich die Uhrzeiten merken, wenn man seinen Wagen abstellt.
    Ansonsten halt das Übliche: keine Wertgegenstände im Auto lassen, keine Taschen o. ä., Sicherheitsmaßnahmen (Lenkradkralle, evtl. einfache nachrüstbare Alarmanlagen) etc.
     
  7. Parker

    Parker

    Dabei seit:
    15.03.2003
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisches Land 42399 Wuppertal-Beyenburg
    Fahrzeug:
    Lada 2112 1.6i 16 V
    Werkstatt/Händler:
    l
    Kilometerstand:
    24500
    Vielen Dank für eurer schnellen Antworten.

    Das Thema Autoklau in Polen sollte uns weniger berühren, da wir nicht planen, unser Wägelchen unbeaufsichtigt zu lassen. Wird in Polen ja nur eine Transitreise werden. In der Ukraine haben wir dann einen sicheren abgesperrten Stellplatz.

    Inzwischen habe ich gehört, daß der Grenzübergang bei Guben weniger frequentiert ist als Görlitz. Stimmt das?

    Gute Fahrt wünscht
     
  8. Ivan

    Ivan Guest

    Immer wieder diese dummen Vorurtiele.
    Ich lebe seit 12 Jahren in Polen. In meinem Bekanntenkreiss ist in der Zeit kein Auto geklaut worden und es fahren hier durchaus moderne Autos, die genau wie in D strengen TUV durchlaufen muessen. Der Autoklau liegt definitiv nicht auf hoeherem Niveau als in anderen europaeischen Laendern und die Polizei ist besser ausgestattet als z.B. deutsche - die von digitalem Funknetz traeumt, waehrend in Polen sowas seit Jahren im Einsatz ist - genauso wie Datenbanken, die den Polizisten in Streiffenwagen zur Verfuegung stehen. Da z.B. mein Auto auf meine Firma registriert ist, werde ich bei jeder Verkehrskontrolle aufgewiesen zu zeigen, dass ich berechtigt bin den Wagen zu benutzen - denn der Polizist hat in ein Paar Sekunden Zugang zu den Verkehrbehoerdendatei.
     
  9. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.425
    Zustimmungen:
    170
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Hallo,

    es sagt ja niemand, dass dir in Polen die Karre direkt unterm Arsch weggeklaut wird. Die Anzahl der Diebstähle vor allem bei ausländischen Fahrzeugen ist nun einmal definitiv höher. Das kann keiner abstreiten!
    Und kein TÜV der Welt ist so peniblel wie der deutsche TÜV, schon garnicht in Polen. Dort fahren ja nicht nur Schrottkarren rum, aber durchaus viele Fahrzeuge, die bei uns nicht mehr auf den Straßen wären.

    MfG, Matthias
     
  10. #9 turbo-bastl, 27.02.2006
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Klar sind viele Vorurteile im Spiel, aber prinzipiell sollte man sich meiner Ansicht nach schon auch mal mit dem Gesanken auseinandersetzen, was wäre, wenn auf einmal der Wagen weg ist. Möglich, dass das Risiko nicht höher ist als in der BRD, aber die Kfz-Versicherung wird sich sicher anders verhalten.
     
  11. Ivan

    Ivan Guest

    Und woher willst Du das wissen? Warst schon mal bei TUV in Polen? Ich ja.
    Man verwechselt gerne die Tatsache, dass man in Osteuropa Autos repariert, die es in Deutschland nicht reparieren lohnt - mit der Vermutung, dass dort gefaehrliche Schrottkarren fahren. Vielleicht vor 10 - 15 Jahren.
    Ich stimme voellig zu, dass ein auslaendisches Fahrzeug deutlich mehr einbruchgefaehrdert ist. Es ist durchaus logisch, denn meisst befindet sich drinne deutlich interessantere Beute.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    42
    Gilt für osteuropäische LKWs dann was anderes, oder wieso habe immer noch "tickende Zeitbomben" als Begriff im Hinterkopf? Kann natürlich auch ein Vorurteil sein...
     
  14. #12 turbo-bastl, 27.02.2006
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Auch deutsche LKW können durchaus tickende Zeitbomben sein, ähnlich den baltischen/osteuropäischen.

    Im Übrigen hat das nicht unbedingt was mit der Qualität des TÜVs zu tun: Man kaufe sich einen neuen Wagen, fahre in drei Jahren 200.000km drauf, ohne Verschleißteile auszutauschen oder Inspektionen durchführen zu lassen - dann hast man auch ne tickende Zeitbombe hoch drei, ohne dass ein TÜV-Prüfer den Wagen überhaupt gesehen hat.
    Jedenfalls gibt es sicher genug deutshce Autos, die tlw. auch noch recht neu aussehen, aber mit Metall auf Metall bremsen.
     
Thema:

Mit dem Auto durch Polen - Tips gesucht

Die Seite wird geladen...

Mit dem Auto durch Polen - Tips gesucht - Ähnliche Themen

  1. S100 gesucht

    S100 gesucht: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einen S100 in fahrbereiten Zustand (am liebsten im Raum Ostthüringen) . Da ich in sämtlichen Onlinebörsen...
  2. Hilfe bei Codierung STG 16 gesucht

    Hilfe bei Codierung STG 16 gesucht: Hallo, Bei meinem Roomster funktioniert plötzlich die Geschwindigkeitsregelanlage nicht mehr. Bremsschalter, Kupplungsschalter und auch die...
  3. Suche Fabia I: Original Sitzbezug gesucht, Bild anbei.

    Fabia I: Original Sitzbezug gesucht, Bild anbei.: Hallo Community, ich fahre einen Skoda Fabia Combi Luna 1,4 16V Kombi Bj: 2006(mit 80 PS) in grau und hätt ein kleines Problem beim Beifahrersitz....
  4. Superb III schlechte Klangqualität mit Android Auto

    schlechte Klangqualität mit Android Auto: Ich habe in meinem S3 das Dynaudio verbaut. Wenn ich mein Sony Handy per Bluetooth verbinde und Playlisten (z.B. Amazon Musik) abspiele, ist der...
  5. Scheibenbremsen gesucht! PR NUMMER

    Scheibenbremsen gesucht! PR NUMMER: Hallöchen, bei mir steht ein Bremsenwechsel an. Ich habe vor mir die ATE Powerdisc einbauen zu lassen. - VA Powerdisc + ATE Bremsklötze - HA...