Mindestens 800,- Euro Cash einmaliger Sonderbonus für jeden Yetifahrer …

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von sandhase, 11.11.2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 sandhase, 11.11.2011
    sandhase

    sandhase

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    … der sich vor dem übermächtigen VAG Konzern nicht fürchtet und der bereit ist seine gerechtfertigten Ansprüche auch durchzusetzen!

    Die Geschichte:

    Mein Yeti hatte schon bei Auslieferung einige Mängel. Z.b.;
    -Ein Abbiegelicht das nicht immer funktionierte.
    -Ein Multimediaplayer der bis zu 10 Minuten braucht bis er zu spielen beginnt und der beim Abspielen von Titeln aus einer Playlist immer vergisst was er zuletzt spielte. (Das Problem haben alle Yetis mit Multimediaschnittstelle)
    -Ein Handschuhfach in das Staub von Aussen eindringt, wodurch optische Geräte, wie eine Unfall-Kamera, in Mitleidenschaft gezogen werden kann. (Ich nehme an das auch das Problem alle Yetis haben)
    -Ein Wischerarm der am äußeren Ende absteht und daher bei Schneefall die Scheibe nicht mehr ordentlich reinigen kann. (Das Problem haben sicher alle Yetis)

    Das Abbiegelicht wurde ziemlich genau nach einem halben Jahr, allerdings erst nach einschalten eines Rechtsanwaltes, in Ordnung gebracht.

    Die Sache mit dem Multimediaplayer hat man seitens Skoda in der Form abgetan, dass nirgends geschrieben steht wie lange das dauern darf. Und auf die Sache mit der Playlist ist man eigentlich gar niemals ernsthaft eingegangen.

    Die Sache mit dem Staub im Handschuhfach hat man derart ignoriert, dass man nicht mal bereit war sich die Sache überhaupt anzusehen. Ignoranz und Überheblichkeit ohne Ende. Auf der einen Seite haben wir um teures Geld ein klimatisiertes Handschuhfach gekauft, haben wir einen Innenraumluftfilter bzw. einen Pollenfilter – auf der anderen Seite, nach befahren von Schotterstraßen, eine Staubschicht im Handschuhfach?

    Und die wirklich kritische Sache mit dem Wischer hat man sogar versucht seitens des Werkstättenverantwortlichen mir selbst in die Schuhe zu schieben. In der Form, dass der Wischer wohl durch Fremdeinwirkung, vielleicht Schneelast, zu Schaden gekommen sei. (Obwohl bei ALLEN Yetis, sogar in den Verkaufsschauräumen, der rechte Wischer am Ende absteht und sich daher wohl bei allen Yetis bei Schneefall dadurch Schnee unter dem Wischerblattende festbacken kann und in weiterer Folge die Scheibe nicht mehr ausreichend gereinigt werden kann, weil das Wischerblatt durch den darunter gebackten Schnee von der Scheibe abgehoben wird) Ein echtes Sicherheitsproblem !!!

    Das ganze ging Monate hin und her, bis man mir endlich angeboten hat ein einziges Mal das Radio zu tauschen oder mir die Kosten dafür zurückzuerstatten. Womit allerdings alle Ansprüche erloschen wären. Da kam nicht mal das pragmatische Angebot mir ein anderes, höherwertiges Gerät, kulanterweise einzubauen.

    Gut, was soll ich sagen. Meine Geduld ging zu Ende und ich habe Klage einbringen lassen. Streitwert 3.500 Euro.

    (1.200,- Euro kostet alleine das einzige am Markt erhältliche alternative Autoradio, das ZENEC 2010, dass mit dem CAN Bussystem und dem UDS Protokoll des Yeti voll harmonisiert. 2.300,- waren gedacht als Schadenersatz für eine entsprechende Gebrauchswertminderung, denn immerhin, ein 4x4 SUV das bei Schneefall aus verkehrsicherheitstechnischen Gründen nicht bewegt werden kann, ist nicht das Gelbe vom Ei. Und ein alternatives Auto, ohne diese ganzen Macken, z.B. der DACIA DUSTER ist auch um einige Tausender billiger als der Yeti zu haben.)

    Nun das ganze war natürlich etwas überzogen angesetzt, aber das freut Anwälte und Richter, denn die kriegen ihre Gebühren nach Streitwert erstattet.

    Als das ganze dann schriftlich zu Gericht ging, kam plötzlich ein Vergleichsangebot von 500,- - immerhin fast das Doppelte des bisherigen Angebotes, diesmal allerdings ohne Anspruchsverlust.

    Als es sich dann abzeichnete, dass die Sache für die beklagten Parteien doch nicht so rosig aussieht, wurde das Vergleichsangebot noch mal um 500,- erhöht, weil die erstbeklagte nationale Partei sich zur weiteren Rückversicherung noch den internationalen großen Bruder ins Boot holte.

    Dann bekam mein eher einfach gestrickter Anwalt, die besten Anwälte arbeiten nämlich nicht für Rechtsschutzversicherungen, anscheinend doch kalte Füße. Und labberte was von unabschätzbaren Ausgang und langem Prozessverlauf und endlicher Versicherungsleistung u.s.w.

    Letztendlich blieben dann von dem ganzen Theaterdonner 800,- Euro Cash übrig. Ohne Verfahrensrisiko, sofort und Cash.

    Besser den Spatz in Hand als die Taube auf dem Dach. Sag man halt so einfach.


    Meine Empfehlung: Holt euch auch das Geld ab ! Es ist relativ leicht und sicher zu haben !
    PS: Die entsprechenden Dokumente, der ganze Schriftverkehr, zum Ablauf des Geschehens können von mir als Vorlage für Interessierte, auch Online, zur Verfügung gestellt werden. David gegen Goliath, das sollte öfter gespielt werden :love:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Herne_1, 11.11.2011
    Herne_1

    Herne_1 Guest

    Wie gut, dass ich kein Motagsyeti habe. :thumbsup:
     
  4. #3 Patrick B., 11.11.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Und jetzt mit 800€ in der Tasche bist Du glücklich? Auch mit den weiterhin bestehenden "Mängeln"?
    Dann können die ja nicht so schlimm gewesen sein...

    Mfg Patrick
     
  5. #4 beutlin, 11.11.2011
    beutlin

    beutlin

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Patrick,

    hast Du schon einmal versucht, eine Klage bis zum bitteren Ende durchzuziehen?

    Offensichtlich nicht...



    Gruß Frank
     
  6. OciMan

    OciMan

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    3.057
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    MD
    Fahrzeug:
    Octavia ² FL Combi Ambiente/Piaggio Zip
    Werkstatt/Händler:
    AH Wunderlich Berlin
    Kilometerstand:
    101000 / 22500
    Ja, das ist nicht so einfach hab ich selber durch bis es mal zum vergleich kommen kann, kann schonmal ein Jahr dahin gehn und lieber annehmen als mit leeren Taschen nach Hause zu gehn, den sonst kann alles umsonst gewesen sein;).
     
  7. #6 Patrick B., 12.11.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Nein, glücklicherweise nicht.
    Nur habe ich eben in diesem Topic den Eindruck das es eher ums "gewinnen" als um die Mängel geht.
    Sofern es denn wirkliche "Mängel in Sinne der Gewährleistung" sind.

    So einen Kunden hatten wir auch mal, der hat aber ne komplette Bauchlandung hingelegt.

    Mfg Patrick
     
  8. #7 sandhase, 12.11.2011
    sandhase

    sandhase

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Patrick

    Versuch es wenigstens zu verstehen ! Es ist die Ignoranz der Vertreter dieses übermächigen Konzerns die mich auf die Barrikaden brachte ! Die haben sich einfach geweigert ein sicherheitsrelevantes Thema überhaupt aufzugreifen !! (Eh klar, mit einer aus einer Fehleranerkenntnis resultierenden Rückrufaktion wären die nicht wirklich glücklich gewesen. Da zahlen die lieber vereinzelt ein paar Euros aus der Portokasse)

    Was meinst du eigentlich mit "So einen Kunden hatten wir auch mal" So einen richtig bösen Kunden wie mich, der ungehörigerweise gerne die Mängel an seinem teuer bezahlten Fahrzeug, sogar während der Garantiezeit, behoben hätte ? Du hast Recht, solchen Kunden sollte man wirklich nichts verkaufen. Und die Konsumentenschutzgesetze sollte man abschaffen. Und die neue Gruppenverordnungsrichtlinie sowieso. Denn die ermöglicht es diesen unguten Kunden ihr Fahrzeug bei preiswerten Fachleuten auch während der Garantiezeit, ohne Garantieverlust, warten zu lassen. Dort wo man dann einen Liter LL3 Marken-Öl um 6,- Euro kriegt, statt bei Skoda dafür 31,- Euro bezahlen zu dürfen. Nieder mit diesen mündigen Kunden !

    Aber um was geht es wirklich: (Text aus einem älteren Beitrag zu diesem Thema genommen)

    Vielleicht ist es dem Einen oder Anderen schon mal aufgefallen, aber das rechte Wischerblatt unseres Yetis liegt in seiner Ruhelage am äußeren Ende auf einer Länge von etwa 5 cm nicht an der Frontscheibe an, steht am äußersten Ende etwa 5 mm ab.

    Nun, bei einer Regenfahrt ist das kaum störend, da wird halt einfach im rechten äußeren Bereich der Frontscheibe ein auf dem Kopf stehender Komma-förmigerBereich von etwa 50 cm2 nicht ordentlich gewischt. Im Winter sieht die Sache aber schon deutlich anders aus.

    So passiert es da, dass bei Fahrten während Schneefalls, sich unter dem nicht anliegenden äußeren Teil des Wischergummis Schnee zusammenzupacken beginnt und nun durch den darunterliegenden zusammengepackten Schnee der Wischer bei seiner drehenden Wischbewegung, sobald das Wischerblatt auf den nicht so stark gekrümmten Teil der Frontscheibe aufzulaufen beginnt, nun über eine großen Teil seiner Länge von der Scheibe abgehoben wird und in weiterer Folge der rechte Teil der Frontscheibe nur unzureichend gewischt wird, dadurch dann weiter der Blick auf die Fahrbahn so mies erscheint als ob, vergleichsweise, die Scheibenwicher bei Regenfall nicht eingeschalten worden wären.

    Nun, eigentlich sollte unser Yeti seines Namens und seiner Widmung nach ja für Schlechtwetterfahrten prädestiniert sein. Bei Schneefall scheint dies jedenfalls nicht so zu sein. Als einigermaßen erfahrenem Fahrer mit gut 500.000 km unfallfreier Fahrpraxis stellt sich mir da sogar die Frage, ob es überhaupt verantwortbar ist, sein Fahrzeug mit diesem offensichtlichen Mangel bei besagtem Wetter überhaupt in Verwendung nehmen zu dürfen. Immerhin stellt dieser eingeschränkte Blick auf die rechte Seite ein nicht unerhebliches Unfall- bzw. Sicherheitsrisiko dar.

    Denn gerade dann, in der ohnehin dunklen Jahreszeit, gerade bei Schneefall, wenn die Sicht sogar noch deutlich schlechter ist, die Fahrbahnbreite vielleicht auch noch durch Schneepflugwächten sogar weiter eingeengt ist, die Gehsteige vielleicht nur mangelhaft oder sogar gar nicht gereinigt sind und sich daher dunkelgekleidete Fußgänger auf der Fahrbahn bewegen die ansonst Gehwege benützen würden, gerade dann kann ich schlecht gereinigte Scheiben mit mangelnder Sicht ganz und gar nicht gebrauchen !

    Nun, um die Sache ein wenig abzukürzen. Skoda weigert sich dieses Problem als Problem wahrzunehmen und nach Abhilfe zu suchen. Begründet dies auch damit, dass sich bisher noch niemand wirklich an diesem Thema gestossen hat.
     
  9. #8 sandhase, 12.11.2011
    sandhase

    sandhase

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    @Herne 1

    Auch ich habe zum Glück keinen Montags-Yeti. Besagte Mängel haben ALLE Yetis. Aber vielen Yetifahrern fallen diese Mängel gar nicht auf.

    - Die Sache mit den Scheibenwischer fällt erst auf, wenn man öfter mal bei Schneefall unterwegs ist. Sowas kennt man oberhalb und unterhalb der eur. Alpen nicht.
    - Die Sache mit dem Staub im Handschuhfach fällt nur denen auf, die ihren Yeti auch mal auf Schotterstraßen längere Zeit bewegen. Viele Yetis sehen niemals Schotter unter den Reifen.
    - Die Sache mit der Multimediaschnittstelle fällt auch nur jenen auf, die sich das Ding um mehrere Hundert Euro Aufpreis verbauen liessen. Und die das Ding nicht einfach nur haben, sondern auch nutzen wollen.


    Und weil es eben nicht so dramatisch ist, setzt Skoda auch nicht wirklich viel daran, diese Probleme zu lösen.

    Wie gesagt, eine gute Gelegenheit etwas pädagogisch und erzieherisch auf einen übermächtigen Automobilkonzern und seine präpotenten Ablegern einzuwirken. Und dabei noch locker 800,- Euro lukrieren zu können. Denn ganz ohne Grund haben die das nicht gezahlt. Erst wie es ernst geworden ist, haben die in die Portokasse gegriffen.

    Eh klar:

    Von 10.000 Leuten fallen diese Probleme grad mal 100 auf. Von den 100 ärgern sich zwar 95 davon, aber nur 5 gehen auf die Barrikaden. Und dem Einen von den Fünfen der das auch vor dem Kadi durchzuziehen bereit ist, dem bieten wir so lange Almosen an (800,-), bis sich die monetäre Situation nicht mehr so schlagend auswirkt. Und der Konzern spart sich Hunderttausende für eine ansonst nötige Konstruktionsänderung bzw. Millionen für eine evt. nötige Rückrufaktion. Aussitzen sagen die höheren Beamten und Strategen zu dieser Taktik.
     
  10. #9 Patrick B., 12.11.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Ob Du das auf Dich beziehen willst ist Deine Sache, in dem von mir angesprochenen Fall ging es um ein Getriebe.
    Nach dem zerlegen deutete alles auf einen "Gewaltschaden" hin, sprich mehr oder weniger Mutwillig zerstört.
    Das haben wir dem Kunden so mitgeteilt und angeboten auf seine Kosten ein AT-Getriebe zu verbauen da das eh nie im Leben vom Hersteller so angenommen würde.
    Dies hat er direkt abgelehnt, und Theater gemacht.
    Das lief dann auch lange Zeit hin und her, wir mußten auf unser Geld warten, auf das Auto aufpassen...
    Schlußendlich hat der Mündige Bürger quasi selber per Youtube und Facebook bewiesen das er es mutwillig gehimmelt hat...

    Fakt ist, Wenn ich mängel am Auto habe die so erheblich sind wie von Dir dargestellt würde ich mich mit 800€ nicht abspeisen lassen, entweder beheben, oder Wandlung.
    Das wäre konsequent, alles andere hat für MICH einen mehr als faden Beigeschmack.
    Immerhin redest Du ja nun auch von erheblichen Sicherheitsbedenken (Scheibenwischer) und nicht nur von einem ggf eingeschränkt arbeitenden Radio.

    Mfg Patrick
     
  11. #10 sandhase, 12.11.2011
    sandhase

    sandhase

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    @Patrick

    Grundsätzlich habe ich natürlich auch das Thema Wandlung in Erwägung gezogen gehabt. Wobei ich dabei berücksichtigt habe, dass da natürlich die Abnützung des Fahrzeuges bis zur tatsächlichen Wandlung zu berücksichtigen ist. D.h. nach zwei Jahren hätte ich für meine Yeti statt der ursprünglichen 30.000,- wohl nur mehr weniger als 24.000,- erhalten. Und meine Zusatzinvetitionen wie Winterräder mit Alus eines Fremdhestellers, Schneeketten, u.a.m. hätte ich auch nicht erstattet bekommen.

    Daher, blieben zwei weitere Lösungen. Eine technische, welche Skoda nicht wählen wollte oder konnte und eine kaufmännische. Welche leztendlich gezogen hat. 800,- Euro, da muss ne Ommma lang stricken für. Und die sind für jedermann erhältlich.

    Einfach meine Argumentationslinie bezüglich Sicherheit übernehmen, das ganze der Rechtschutzversicherung übergeben und warten. Nach nem halben bis dreivierteljahr öffnet sich das Füllhorn und es klingelt wohltönend im Börserl.

    Es ist nur ein Spiel. Das darf man wirklich nicht persönlich nehmen. Und man darf schon gar nicht glauben, dass sich da wirklich jemand mit dem Thema identifiziert. Da feiern lediglich die Anwälte ihre Instanz und ihre Notwendigkeit, die Gerichte dürfen noch lauter stöhnen ob der Tatsache unendlicher Überarbeitung und die Rechtsschutzversicherungen können sich auf die stolzgeschwellte Brust klopfen. Übrigens die Anwälte und die Richter und die Sachverständigen die kennen sich alle gut, die arbeiten jahrzehntelang zusammen. Die tun sich wegen sowas nicht weh. Die wickeln das mit einem Minimum an Aufwänden ab.

    Daher noch mal: Holt euch das Geld !
     
  12. #11 Patrick B., 12.11.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Also ist das eigentliche Problem doch nur sekundär und primär gehts ums Geld...

    Mfg Patrick
     
  13. #12 Scanner, 12.11.2011
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    also, ich fass es nicht,
    wie kann man für !!!!NUR!!!! 800 Öcken so viel Wirbel machen.
    Wie viel Zeit hast da investiert?
    Hättest lieber deine Stempeluhr auf EIN gestellt, dann hättest mehr gehabt
    und könntest dir vielleicht einen vernünftige Geländewagen (zB mit Stern) leisten.
    Dort hättest du mal das Maul aufmachen sollen, die sind doch reicher (und auch mächtiger) :D
     
  14. mabri

    mabri

    Dabei seit:
    05.10.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia 2 RS DSG, MJ 2011
    Kilometerstand:
    60100

    Meine Zustimmung, da redet jemand über erhebliche Sicherheitsmängel und gibt sich dann mit Peanuts zufrieden.
    Und mit den 800 Euro sind die Mängel ja auch nicht behoben worden!
    Verkehrte Welt :D :D

    Übrigens kann man das mit dem Wischerarm auch selbst beheben, falls man nicht zwei linke Hände hat, an denen Geldscheine kleben :rolleyes:
     
  15. #14 sandhase, 12.11.2011
    sandhase

    sandhase

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    @Patrick

    Nachdem du offensichtlich ein Abhängiger und daher entsprechend Linientreuer der anderen Seite bist, bin ich auch bereit zu akzeptieren, dass du das nur auf das monetäre zu reduzieren versuchst. Und in keiner Art und Weise bereit ist überhaupt Überlegungen anzustellen, wie man die Betriebssicherheit eines Fahrzeuges herstellen kann, wie man einen Art of State den man verkauft hat auch zu leisten verpflichtet ist. Das ist zwar billig, aber verständlich. Wird offensichtlich flächendeckend betrieben, das ins lächerliche ziehen.

    Mein Anliegen geht einzig dahin, um mein gutes Geld auch ein gutes Fahrzeug zu erhalten. OHNE diese Mängel, OHNE die abgehoben Art, diese Mängel nicht einmal beseitigen zu wollen.

    Es gab mehr als genug Fristensetzungen zur Nachbesserung. Und es gab immer wieder nur Ausflüchte. Aussitzen, solange bis dem Kunde genervt das Handtuch wirft, das war die Taktik. Aber diese Rechnung geht sich nicht immer aus.

    Und je mehr mündige Konsumenten bereit solche Vorfälle, solche Ignoranz, aufzugreifen und aufzuzeigen, desto vorsichtiger werden die Automobilhersteller künftig mit gerechtfertigten Reklamationen umgehen. Profitieren werden leztendlich die Kunden. Und die Industrie wird unter Druck kommen, endlich Ihre ach so vielgepriesenen Fahrzeuge auch in dem Zustand zu auszuliefern, in dem man sie beworben worden sind, in dem sie auch erworben und entsprechend teuer bezahlt worden sind.

    Ich bin kein Naivling. Selbstverständlich sehe ich mich mit diesem Anliegen als eine Art "Don Quichote" der da gegen Windmühlen zieht. Aber ich kenne auch die Seerosenthese, die da besagt, dass nur eine Pflanze im Wasser blühen muss, und schon werden weitere andere gedeihen. Und irgendwann ist der ganze See mit blühenden Seerosen bedeckt.

    Und wenn das Ganze jedem Protagonisten ganz locker mindestens 800,- Euro bringt, wenn das Ganze derart einfach zu haben ist, dann denke ich sollte es sich doch für den Einen oder Anderen auszahlen, einen einfachen Gang zu einem Anwalt der Rechtsschutzversicherung zu tätigen. Alles andere läuft dann automatisch.
     
  16. #15 sandhase, 12.11.2011
    sandhase

    sandhase

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    @scanner

    Seit wann ist der Yeti denn ein "Geländewagen" ? Sowas wollte ich gar nicht ! Hab ich da was versäumt ? Geländewagen haben normalerweise eine echte Geländeuntersetzung, haben einen massiven Rohrrahmen und haben im Regelfall auch eine oder mehrere mechanische Differentialsperren. Das hat der Yeti nicht und auch die Sternchen-PKW nicht. (Der Stern-G ist nämlich gar kein Mercedes sondern ein gebürtiger PUCH-G) Wollte ich einen Gelädewagen, gäbe es da richtige Geländewagen im Angebot, wie einen Landcruiser u.ä. die nicht nur auf germanischen Landstraßen Schlaglöcher meistern sondern auch im Hindukusch zurechtkommen. Ohne LL3 Leichtlaufmotoren aber dafür als Petroleumfresser.

    Dein Niveau meine Meinungsäußerungen als "Maul aufreissen" zu bezeichnen qualifiziert dich entsprechend. Daher ist es für mich auch weiters nicht verwunderlich, dass es dir bisher irgendwie entgangen ist, das VAG nach Toyota weltweit der zweitgrößte Automobilhersteller ist. Mercedes kommt da dann irgendwann mal unter ferner liefen. Warum sollte ich da mich vor so einem kleinen Unternehmen fürchten ?

    @mabri
    Danke für deinen Hinweis auf die beiden linken Hände. Du scheinst dich da auszukennen. Zumindest besser als die Experten von SKODA. Die haben lieber 800,- Öcken gelöhnt bevor sie das Thema angegriffen haben. Du solltest als allwissender Berater tätig werden. :love:
     
  17. #16 sandhase, 12.11.2011
    sandhase

    sandhase

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    @all

    Irgendwie war mir klar, dass dieses Thema etwas spaltend wirken wird. In diejenigen, denen auf den Schlips getreten wird und in diejenigen die auf den Schlips treten.

    Was mich allerdings dabei irgendwie faszniert, ist die Tatsache dass das Theman nur derart massiv auf Geldgier meinerseits reduziert wird. Wäre ich tatsächlich Geldgierig, hätte ich diese 800,- woanders mit weniger Zeitaufwand verdienen können. Nun aber, nachdem die Sache schon mal ausgelotet ist, nachdem da anscheinend jemand wirklich ordentlich Dreck am Stecken hat und lieber zahlt als sich dem Risiko aussetzt, da sollte das Thema nun auch leicht von anderen Interessierten aufgegriffen werden können. Aus meinen Erfahrungen lässt sich Nutzen ziehen. Finanzieller Nutzen, satte 800,- ! - einfach hingehen, dem Anwalt übergeben, einklagen lassen und entspannt zurücklehnen. Und nur das tut den Herstellern wirklich weh. Wenn es denen ordentlich kostet. Wenn ihr Gewinn geschmälert wird. Je mehr und je öfter umso besser.

    Und, glaube mir ! Die werden GERNE ZAHLEN. Die wollen keinen Prozess führen. Denn wenn das ganze wirklich durchjudiziert wird, es zu einem rechtskräfigen Urteil kommt. Das Urteil publiziert wird. Es also zu einer Präjudizierung gekommen ist. Dann wird es richtig teuer für die "anderern".
     
  18. #17 Patrick B., 12.11.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Nu wirste etwas unverschämt!
    Ich bin weder "Abhängig", noch "Linientreu"
    Ich sage nur was ich denke.
    Ginge es Dir um die Sicherheit hättest Du die Karre abgestoßen, wie auch immer, aber sooooo schlimm ist es dann ja wohl doch nicht.
    Ließ Dir nochmal in ruhe durch was Du hier so geschrieben hast...

    Mfg Patrick
     
  19. #18 -diesel-, 12.11.2011
    -diesel-

    -diesel-

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Octavia II FL 1.4 TSI Limousine Ambition MJ 2012
    Ich finde es gut, dass Du dich vom Gegner nicht hast unterkriegen lassen. Tatsache ist, dass die meisten in unserem schönen Lande viel reden aber wenig tun.
    Viele scheuen solchen im wahrsten Sinne des Wortes meist geringen Aufwand um die Gegenseite berechtigt in die Bredouille zu bringen, sei es bezüglich Produktzusicherungen, Arbeitsverhältnissen oder Verträgen jedweder Art. Ein Gang zum Anwalt hat mir auch schon oft die Börse berechtigt gefüllt, manchmal war ich auch überrascht wie kreativ mein Anwalt auf einmal war. Das sollte man also rein professionell betrachten. Wenn eine berechtigte Anspruchsgrundlage vorliegt, gilt es das Maximale raus zu holen. Im Falle dieser Unternehmensgröße bist Du gut gefahren (!), egal was manch einer hier tönen mag. Natürlich spielt die Tatsache, bei einer Wandlung mit dieser Kilometerzahl den aufgebrachten Betrag nicht wieder einzuspielen eine gehörige Rolle bei der Entscheidung für die eigene Konsequenz einen finanziellen Ausgleich zu akzeptieren -> Homo Oeconomicus lässt grüßen.
    Wenn man den Puppenspielern dieser Welt nicht ab und zu in die Suppe spuckt, macht das Leben ehrlich gesagt auch keinen Spaß. Leider ist das nur eine Meinung für Fortgeschrittene, schade eigentlich.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 sandhase, 13.11.2011
    sandhase

    sandhase

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    @Patrick

    Nun, DU hast geschrieben .... "So einen Kunden hatten wir auch mal" .... - da scheint es mir doch legitim zu sein, annehmen zu dürfen, dass du bildlich gesprochen auf der anderen Seite des Tresens stehst.

    Und als zumidest unhöflich wenn nich gar unverschämt kann man wohl auch die dauernden Untestellungen bezeichnen, mit denen du mir Geldgier unterstellst. Also, wenn du schon feste austeilen kannst, dann solltest du auch ein wenig einstecken können.

    Aber, ...

    Warum diskutieren wir nicht darüber, ...

    ... das man das Problem mit den Abbiegelichtern ein halbes Jahr desavoiert hat ? Obwohl ich Videos vorlegte die die Fehlfunktionen dokumentierten hat man sich einfach darauf bezogen, dass im Fehlerspeicher nichts steht und man daher nichts machen kann.

    ... das man versuchte mir einzreden, ich habe den Wischer selbst ruiniert, und das sogar über die Anwälte, obwohl jeder Yeti dieses Problem hat. Sogar die in den Schauräumen.

    ... das es einfach masslos übezogen ist, mehrere Hundert Euro AUFPREIS für eine Multimediaschnittstelle zu kassieren (Besseres Radio, Schnittstelle, Originalkabel) die dann nicht mal so funktioniert wie man es sich erwaren darf. Das nämlich Songs unmittelbar nach dem abgespielt werden, sobald man das Gerät einschaltet. Und nicht erst zehn Minuten lang mit Fehlermeldungen eingedeckt wird, das sogar reproduzierbar. (Viele Fahrten sind schon nach weniger als zehn Minuten zu Ende)

    ... das du nicht mal das Original Radio rausschmeissen kannst und ein halb so teures aber dafür funktionierendes einbauen kannst, weil Skoda sein dämliches Radio wahrscheinlich nicht ganz unabsichtlich derart ins Bordelektronikkonzept so innig integriert hat, dass einiges an Informationen verloren geht, wenn du dieses dämliche Radio gegen ein funktionierendes austauscht. (Wir haben im Yeti nicht nur den CAN Bus, sondern auch noch das neue UDS Protokoll, das derzeit für viele andere Geräteherstellen noch ein unbeschriebenes Blatt ist)

    ... wiviel Zeit das dafür aufgegangen ist, diese Fehler zu dokumentieren, wieviele Werkstättenbesuche notwendig waren. Wie du dir vorkommst, wenn du permanent "am Schmäh" gehalten wirst. Wenn du dahinterkommst, dass das ganze nur Verzögerungstaktik ist.

    Warum diskutieren wir nicht darüber ? Warum glaubst du ist es mir ein Bedürfnis gewesen, denen mal zu zeigen, auf wie schwachen Beinen die eigentlich wirklich stehen ? Wegen 800,- ? Wirklich nicht !
     
  22. #20 sandhase, 13.11.2011
    sandhase

    sandhase

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    @diesel

    Nun, als Gegner würde ich uns da nicht bezeichnen. Eher als Spieler. Denn wenn man da Emotionen reinlegen würde, wäre es nicht so lustig. So kennt man die Spielregeln, kennt die Dauer des Spieles und weiss, dass man nicht verlieren kann. Nur gewinnen, mit hohem oder weniger hohem Gewinn. Auf jeden Fall gewinnen.

    Man darf kein Illusionist sein, man darf nicht glauben, dass sein Anwalt sich für seine Sache ins Zeug legt. Der versucht nur mit minimum Aufwand bzw. Einsatz den Maximumschriftverkehr zu prodzieren. Das kriegt er gezahlt. Nicht mehr. Für die Gegenspieler gilt das selbe. Und wie ich schon sagte, wenn die sich selbst feiernden Rechtsverdreher mit den jeweiligen Tagsatzungen fertig sind, sich gegenseitig ihre Gebühren genehmigt habe, dann gehen die oft gemeinsam auf einen Kaffee und reden keine Silbe über die abgewickelten Fälle. Die müssen nämlich und wollen alle gut leben und tun sich deshalb nicht wirklich weh. So eine einfache Sache wie eine Schadenersatzforderung in einem Gewährleistungsgschichgterl, wegen sowas schläft keiner schlecht. Jeder weiss das die Rechtschutr gedeckten Fschichterln nicht so recht ernstzunehmen sind. Sind auch nur mittelmäßige Anwälte die oft für Rechtsschuzversicherungen arbeiten. Ein guter Anwalt verdient mehr Geld mit spektakulären Fällen und hat es nicht nötig sich mit "Gebührengebarung" auseinanderzusetzen.

    Das sollte man alles wissen, dann lässt sich vor Gericht leicht streiten lassen. Da geht man dann entsprechend gelassen an die Sache ran. Das System einfach instrumentalisieren, dann klappt das. Bloss nicht emotionell werden. Sich und seine Sache bloss nicht zu Ernst nehmen. Einfach cool abwickeln "lassen". Abwarten und zuschaun was dabei rauskommt. Verlieren kann man nichts, nur gewinnen.

    Es bedarf aber natürlich, wie du andeutetest, einer gewissen Reife. Um zu erkennen, dass man Mächtige leicht piesacken kann. Einmalig die 800,- spüren die nicht. Das ist so, als ob eine Kuh eine Fliege mit dem Schwanz verscheucht. Und damit rechnen die. Und kalkulieren die. Das es eben nur einzelne Fliegen sind, die man verscheuchen muss. Ein ganzer Fliegenschwarm allerdings, der sich nicht verscheuchen lässt, der könnte eine Kuh aber auch zum galoppieren bringen. 8)
     
Thema:

Mindestens 800,- Euro Cash einmaliger Sonderbonus für jeden Yetifahrer …

Die Seite wird geladen...

Mindestens 800,- Euro Cash einmaliger Sonderbonus für jeden Yetifahrer … - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Pekatronic AKS 800 (Neu) für Keyless Entry

    Pekatronic AKS 800 (Neu) für Keyless Entry: Verkaufe eine Pekatronic AKS 800 Heckklappensteuerung 3200-8002 Sie liegt bei mir seit über einem Jahr OVP rum und ich komme zeitlich nicht dazu,...
  2. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  3. Privatverkauf Automatischer Heckklappenöffner Fabia 3 - Ebay - Startpreis 1,- Euro

    Automatischer Heckklappenöffner Fabia 3 - Ebay - Startpreis 1,- Euro: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Verkaufe! Automatischen Heckklappenöffner für Fabia 3 von GB-Tuning Neuwertig - war nur kurz verbaut! Meine Frau möchte...
  4. Kodiaq kostet ab 25.490 Euro

    Kodiaq kostet ab 25.490 Euro: ...und keine Überraschungen bei den Lackierungen. https://autonotizen.de/neuigkeiten/skoda-kodiaq-grundpreis
  5. Privatverkauf Skoda Fabia III Mato 15 Zoll Komplettradsatz Sommerreifen 400 Euro

    Skoda Fabia III Mato 15 Zoll Komplettradsatz Sommerreifen 400 Euro: 4 x MATO 6Jx15 185/60 R15 ET 38 Original Skoda Alufelgen mit nagelneuen Kumho Ecowing ES01 84H (185 60 R15) Sommerreifen für Skoda Fabia III /...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.