Milliarden noch nicht ausgegeben - Fluthilfe könnte an Flüchtlinge fließen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Marco-AR, 27.11.2014.

  1. #1 Marco-AR, 27.11.2014
    Marco-AR

    Marco-AR

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2 TSI 105 PS
    Kilometerstand:
    2000
    Hallo zusammen, nun mache ich doch mal eine Diskussionsrunde auf.

    Ich war im Jahr 2013 als freiwilliger Helfer in Deggendorf - Fischerdorf vor Ort -> Artikel hier

    Nun war ich auch vergangenem Sonntag in Deggendorf und habe mich aus Interesse auf aktuellen Stand bringen wollen, wie der Fortschritt ist, die Hilfen ankommen etc.
    Nach dem ich das Dorf angeschaut habe, habe ich auch mit einigen Bewohnern die noch vor Ort sind gesprochen.

    Finanzielle Hilfen, von Spendengeldern und Founds werden nur Langsam und nach Vorgaben ausgezahlt. Für jede Reparatur etc, müssen 3 Angebote eingeholt werden, das Günstigste gewinnt hierbei. Auf Qualität wird von Land- und Bundesrat nicht geachtet.
    Den Opfern in Deggendorf - Fischerdorf sind teilweise durch die Katastrophe hoch verschuldet. Nur wenig wird genehmigt.

    Und dann solche Berichte oben drauf:
    Was ist eure Meinung hierzu?

    Ist das Richtig, die Finanzielle Unterstützung der Opfer zu streichen, und die Gelder aus den Founds für die Flüchtlinge zu nehmen?
    Oder sollten die Auszahlungen an die Opfer erleichtert werden, das diese Besser unterstützt werden, und Gelder aus anderen Bereichen dazu genommen werden, um Flüchtlinge zu unterstützen?
    Oder aber, ihr habt eine ganz andere Meinung hierzu?

    Bitte um Sachliche Diskussion. Werde mich Selbst auch daran beteiligen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Avensis1246, 27.11.2014
    Avensis1246

    Avensis1246

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    KIA Sorento 2.2 CRDi Platinum
    Werkstatt/Händler:
    Auto Center Schmid Höhenkirchen
    Da bin ich strikt dagegen. Bei den eigenen Landsleuten knausern und auch noch am Hochwasserschutz sparen, den Flüchtlingen dagegen die Kohle hinterherwerfen, so gehts ja wohl nicht. Hier im München war grad eine Superaktion. Haben sich letzte Woche ein paar Flüchtlinge auf dem Sendlinger-Tor-Platz einquartiert und fordern SOFORTIGE Anerkennung als Asylberechtigte und eine schöne Wohnung anstatt Gemeinschaftsunterkunft. Ist ja nicht so, dass auf dem Platz ein Haufen OPNV langfährt, der nun gar nicht oder Umleitung fahren darf. Letzte Nacht haben die Leute auf den Bäumen übernachtet, 12 Stunden Polizei- und Feuerwehr vor Ort. Gehts noch? Mal abgesehen davon, dass ein Großteil der Flüchtlinge aus - sagen wir mal - fragwürdigen Gründen herkommen, aber dann so ein Fass hier aufmachen. Hab ich null Verständnis dafür. Möchte mal sehen, wenn hunderte oder tausende Europäer sich in Syrien oder Irak oder sonstwo sich hinstellen und sagen, so da sind wir, wir brauchen eine gemütliche Wohnung und Geld und Arbeit. Die wären ganz ganz schnell von der Bildfläche verschwunden. Aber hier bei uns: Wenns geht noch Puderzucker. Ich versteh die Politik da absolut nicht.
     
  4. #3 Marco-AR, 27.11.2014
    Marco-AR

    Marco-AR

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2 TSI 105 PS
    Kilometerstand:
    2000
    Meine Meinung zu diesem Thema:

    Die Gelder in den Founds der Hochwasserkatastophe 2013 sind auch an die Opfer im ganzen Bundesgebiet auszuzahlen. in welchen Zeitraum, sei mal offen gestellt.
    Gelder werden für sämtliche Dinge benötigt. Da von Hochwasser betroffen sind, geholfen haben und sich noch weiterhin auf Stand halten, wissen für was.

    Aber diese Gelder für ein anderen Grund zu benutzen, egal ob für Flüchtlinge, Straßbau, oder Staatsgehälter, ist eine Sauerei, meiner Meinung nach.
    Diese Founds wurden genau aus dem Grund, Bedürftigen einer Hochwasserkatastrophe zu helfen angelegt.
     
  5. #4 triscan, 27.11.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Ich werde meine Meinung hierrüber NICHT im Forum schreiben, da ich befürchte dann gesperrt zu werden.
    Wahrscheinlich wird der thread eh demnächst geschlossen, damit das hier nicht ausufert....
     
  6. #5 Marco-AR, 27.11.2014
    Marco-AR

    Marco-AR

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2 TSI 105 PS
    Kilometerstand:
    2000
    Ich persönlich, wüsste keinen Grund, warum hier geschlossen werden sollte.
    Hier wird keine Person / Religion oder eine Rasse angegangen. Hier wird nichts Rechtes geschrieben.

    Hier wird Diskutiert, ob Wir / Ihr / Ich es für akzeptabel halten, das Spendengelder und Founds für andere Sachen außer für das Vorgesehene verwendet werden darf / wird.
     
  7. #6 triscan, 27.11.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    OK, war und ist nur eine Vermutung. Gerade politische Themen sind für die Moderatoren nicht unkrtisch zu händeln... Wenn da der ein oder andere (mich eingeshclossen) übers Ziel hinausschiesst, dann wirds "eng". Deshalb sage ich nichts.

    Ausser, dass man vielleicht die geplanten Ausgaben für Bildung besser in die Rüstungsindustrie stecken sollte (das war Ironie).....
    Oder ein bundeseigenes Raumfahrtprogramm starten. Damit man so manchen Politker leichter auf den Mond schiessen kann. One Way Ticket.... :D
     
  8. #7 Marco-AR, 27.11.2014
    Marco-AR

    Marco-AR

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2 TSI 105 PS
    Kilometerstand:
    2000
    Dafür gebe ich dir hier jetzt recht...
    Unsere Staatsangehörigen in Deggendorf, Mecklenburg und wo sonst noch das Hochwasser war, benötigen die Unterstützung.
    Unsere Politiker haben nach dem Artikel zu Folge, aber ein anderen Weg, wofür diese auf den Mond gehören ^^
     
  9. #8 Avensis1246, 27.11.2014
    Avensis1246

    Avensis1246

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    KIA Sorento 2.2 CRDi Platinum
    Werkstatt/Händler:
    Auto Center Schmid Höhenkirchen
    Schade. Würde mich interessieren. Und solange alles sachlich bleibt...
    Ist schwierig manchmal...
     
  10. #9 Holger01, 27.11.2014
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    Also meine Meinung: Flutopferhilfe "NUR" für die Flutopfer. Menschen die auf Bäumen schlafen runterschütteln und in den Zoo, weil nur Affen auf Bäumen sitzen. Das mit den Flüchtlingen ist so ne Sache, ich kann sie verstehen das sie nach Deutschland kommen um besser zu leben. Nur ihre Art und Weise wie sie sich verhalten geht mal gar nicht. Die EU wird uns noch eines Tages zugrunde richten.
     
  11. F-O-X

    F-O-X

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    58
    Einerseits kann ich die Menschen in den Flüchtlingslagern schon verstehen, die Unterbringung ist teilweise katastrophal, zumindest was man so mit bekommt.

    Andererseits habe ich lange in der Nähe eines Asylantenheims gewohnt, teilweise wurden da ganze Essenslieferungen aus Protest in den Müll geworfen, weil die Leute lieber das Geld wollten.

    Die genauen Umstände, oder die Vorgeschichte kenne ich in beiden Fällen nicht.

    Fakt ist aber, als Flüchtling haut man irgendwo ab, weils einem Beschissen geht. Wenn es nun in der neuen "Heimat" noch schlimmer für einen ist, muss man sich selber überlegen ob man nicht wieder zurück geht. Wenn's einem aber besser geht, naja, dann sollte man die Klappe halten.


    Zum Thema:
    Das Geld der Flutopfer dafür her zu nehmen, halte ich aber für vollkommen falsch.


    EDIT :
    was ich heute in der Bildzeitung gelesen habe, Günther Grass wäre dafür das in den privaten Haushalten Flüchtlinge Zwangseinquartiert werden. Was ich damit sagen will... So eine Thematik nutzt halt auch jeder aus um wieder ins Gespräch zu kommen, was den Leute in den Flüchtlingslagern nicht gerade viel bringt ;)
     
  12. #11 Avensis1246, 28.11.2014
    Avensis1246

    Avensis1246

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    KIA Sorento 2.2 CRDi Platinum
    Werkstatt/Händler:
    Auto Center Schmid Höhenkirchen
    Was die Qualität der Unterbringung angeht, das ist aber oft auch selbstgemachtes Leid. Hier in München sind relativ viele in einer leeren Kaserne untergebracht, da wird jetzt rumgejammert, dass die hygienischen Verhältnisse so schlecht sind, also Klos verstopft usw. Komisch, als da noch 5000 Soldaten hausten, waren die Sanitäranlagen in Ordnung. Wie das wohl kommt?

    Und zu Herrn G. kann ich nur noch den Kopf schütteln. Er kann ja mit gutem Beispiel voran gehen, aber das werden wir wohl nicht erleben. Labern können sie alle.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Holger01, 28.11.2014
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    Kann ja mal einer versuchen bei mir einen zwangsunter zu bringen, dem wird ich aber was ...
     
  15. #13 Marco-AR, 04.12.2014
    Marco-AR

    Marco-AR

    Dabei seit:
    16.09.2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2 TSI 105 PS
    Kilometerstand:
    2000
    Hochwasser 2013 - Aktueller Stand?Hallo Gemeinsam,


    Ich war mit einer kleinen Truppe in freiwilliger Basis Helfer bei dem Jahrhunderthochwasser 2013 in Deggendorf - Fischerdorf.
    Vll. kennen uns hier noch einige, da wir mit einen Transporter und Anhänger Sachspenden aus Mindelheim direkt ins Gebiet gefahren haben und an die Betroffenen verteilt haben.

    Nun möchte ich weiter den Betroffenen aus dem Gebiet helfen. Am vergangenen Sonntag war ich erneut in Deggendorf im Erfahrung und Informationen des aktuellen Stands einzuholen. Hier habe ich nun erfahren, das die Finanziellen Hilfen nur sehr Zäh an die Betroffenen ausgezahlt werden und durch Kriterien die Auszahlungen Massivs Erschwert werden.


    Da ich in ein paar Tagen einer Sitzung beisitze, indem auch Politiker anwesend sind, möchte ich diese Themen ansprechen. Ebenfalls sind hier diverse Zeitungen anwesend.


    Nun hätte ich ein paar Fragen, wo ich hoffe, hier beantwortet zu bekommen!
    - Stimmen die Anschuldigungen, das Auszahlungen nur sehr Zäh fliesen? wenn nicht sogar Massivs Erschwert durch Auflagen etc?
    - Welche Kriterien müssen erfüllt werden?
    - Wie viel Auszahlung erhaltet jeder Betroffene Maximal?
    - Wie ist die Aktuelle Lage an sich selber? Wie viele Häuser in % müssen abgerissen werden?
    - Wie viel Hilfe vom Staat wurde gewährleistet?
    - Was wurde von der Politik versprochen? Wurde dies auch eingehalten?


    Ich bitte hier wirklich um eure Mithilfe!
    Es wird wie 2013 werden! Zusammen schaffen wir das! Alleine, hat man keine Chance! Bitte Helft mir, damit ich weiter euch helfen kann!
    Zu mindestens versuchen möchte ich das !

    PS: Sehr gerne dürfen sich auch Betroffene oder Informationsträger aus anderen betroffenen Gebiete melden, ich bin auf jede Information eurer Seitz mit angewiesen ! !!!!

    Liebe Grüße.
    Marco aus Augsburg
     
Thema:

Milliarden noch nicht ausgegeben - Fluthilfe könnte an Flüchtlinge fließen

Die Seite wird geladen...

Milliarden noch nicht ausgegeben - Fluthilfe könnte an Flüchtlinge fließen - Ähnliche Themen

  1. 2100 NoVA-Flüchtlinge angezeigt (Österreich)

    2100 NoVA-Flüchtlinge angezeigt (Österreich): ---------- Wer ein ausländisches Nummernschild auf seinem Auto hat, konnte schon entspannter durch Österreich kurven. Wie berichtet führt die...
  2. Vorglühlampe leuchtet und Fehlermeldung "Motorstörung - Werkstatt" wird ausgegeben...

    Vorglühlampe leuchtet und Fehlermeldung "Motorstörung - Werkstatt" wird ausgegeben...: Hallo, Ich habe einen Superb 2.0 TDI (170PS) und seit 3 Tagen kommt regelmäßig die Fehlermeldung "Motorstörung - Werkstatt" und die Vorglühlampe...
  3. Autohersteller verschenken Milliarden Umsatzpotential im Antwortverhalten bei Probefahrtanfragen

    Autohersteller verschenken Milliarden Umsatzpotential im Antwortverhalten bei Probefahrtanfragen: ---------- Die Autohersteller lassen ein Umsatzpotenzial von hochgerechnet mehr als neun Mrd. Euro ungenutzt, weil sie Anfragen nach Probefahrten...