Mieses DSG verbessern

Diskutiere Mieses DSG verbessern im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Auch ich bin mit dem ACC sehr zufrieden und nutze ihne sehr oft. Klar, der ACC ist nicht perfekt und man muß trotzdem immer Aufmerksam sein - aber...
jens.f

jens.f

Dabei seit
16.04.2018
Beiträge
460
Zustimmungen
226
Fahrzeug
Skoda Superb 3 Combi
Kilometerstand
150000
Auch ich bin mit dem ACC sehr zufrieden und nutze ihne sehr oft. Klar, der ACC ist nicht perfekt und man muß trotzdem immer Aufmerksam sein - aber ist ja auch nur ein Assistenz-System und kein autonomes Fahren.
Man darf nie vergessen, das der ACC nur das Auto vor einem (und evtl. noch neben einen) Erfasst und eben nicht die komplette Verkehrssituation im Auge hat - hier muss halt weiterhin der Fahrer eingreifen.

Aber gerade Stau und Kolonnenverkehr meistert er eigentlich recht gut - klar, wenn man sieht, dass sie ein paar Autos vor einem stärker Bremsen warte ich natürlich nicht auf das ACC, das ja nur auf den direkten Vordermann reagiert, sondern bremse natürlich selbst schon mal.

Ich fahre teilweise längere Strecken mit ACC und habe hier noch nie größere Probleme gehabt - man muss aber wie gesagt eben auch Wissen, wo die Grenzen des ACC sind und bei bestimmten Situationen selbst Bremsen oder Gasgeben. Trotzdem ist der ACC für mich eine gewaltige Erleichterung - insbesondere bewahrt er einen m.E. gerade bei längeren Fahrten davor, dann doch zu nahe an den Vordermann heranzurücken...
 
#
schau mal hier: Mieses DSG verbessern. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
irixfan

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
5.062
Zustimmungen
2.407
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Werkstatt/Händler
AH Favorit
Kilometerstand
77348
Die Leute dei meinen "ich bin der Herr im Haus, der ganze Kram ist sinnlose Spielerei", melden sich immer wieder mal. Dennoch wird die Reise in dieser Richtung weitergehen.
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.988
Zustimmungen
1.084
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Du kannst sofort an der Schaltwippe ziehen👍

Das DSG kann nicht sehen ob nicht gleich die nächste Beschleunigung ansteht.
Ich dachte, ich hätte mit dem DSG eine halbwegs "intelligente" Automatik und keine Rührstock- bzw. Wippomatschaltung, die mir nur das Kuppeln und sonst nichts abnimmt. Setzen/Einschalten des Tempomat sollte eigentlich auch im Sportmode nicht eine unmittelbar bevorstehende nächste Beschleunigungsorgie vermuten lassen - zumindest nach meinem Verständnis. Bei Nichtsetzen des Tempomat wär dieses "Lauern auf den nächsten Tritt" ok. Aber so einfach nervig und nicht perfekt.
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
1.811
Zustimmungen
991
Ich dachte, ich hätte mit dem DSG eine halbwegs "intelligente" Automatik und keine Rührstock- bzw. Wippomatschaltung, die mir nur das Kuppeln und sonst nichts abnimmt. Setzen/Einschalten des Tempomat sollte eigentlich auch im Sportmode nicht eine unmittelbar bevorstehende nächste Beschleunigungsorgie vermuten lassen - zumindest nach meinem Verständnis. Bei Nichtsetzen des Tempomat wär dieses "Lauern auf den nächsten Tritt" ok. Aber so einfach nervig und nicht perfekt.
Der Automat ist weder intelligen noch kann er dazu lernen.
Diese Eigenschaften sind dem Fahrer vorbehalten.

In diesem Sinne.....Zieh einfach an der Schaltwippe.
 
lordunschuldig

lordunschuldig

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
600
Zustimmungen
371
Ort
88250 Weingarten
Fahrzeug
Skoda Octavia 5E RS230 Kombi
Werkstatt/Händler
Wanner, Amtzell
Kilometerstand
57.000
Fahrzeug
Triumph Daytona 675, 92kW, BJ 2006
Werkstatt/Händler
Nuber, Lindenberg
Kilometerstand
33.000
Setzen/Einschalten des Tempomat sollte eigentlich auch im Sportmode nicht eine unmittelbar bevorstehende nächste Beschleunigungsorgie vermuten lassen - zumindest nach meinem Verständnis.
Was erwartest du denn dann vom Sportmodus? 8o
Du sagst dem Getriebe dass es die Geschwindigkeit schnellstmöglich erreichen soll, und daraufhin beschleunigt es eben. Also von dem her macht es alles richtig!

Auch bei den ACC-Einstellungen ist klar spürbar wenn auf "Sport" gestellt ist! Bei Sport zieht das Auto stramm an (wie gefühlt mit 75% Gaspedalstellung), wohingegen beim krassen Gegenteil "ECO" das Gaspedal nur ganz leicht gestreichelt wird...
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.988
Zustimmungen
1.084
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Der Automat ist weder intelligen noch kann er dazu lernen.
Ach, und warum empfielt man in manchen Fällen das Zurücksetzen des DSG, um die angelernten (schlechten) Fähigkeiten wieder auf Null zu setzen?
@lordunschuldig: Lies nochmal was ich geschrieben habe. Der Beschleunigungsbedarf ist längst vorbei (die Geschwindigkeit also bereits schnellstmöglich erreicht) und per Einschalten desTempomat der gleichmäßige, konstante Beförderungswunsch übermittelt. Trotzdem verharrt das DSG "ewig" noch im kleine(re)n Gang, bevor es dann endlich mal hochschaltet. Wenn ich im Sportmode die vorherige gespeicherte Geschwindigkeit des Tempomat reaktiviere, geht das "Hochziehen" schließlich auch ohne anschließende längere Jaulerei.
Sicher kann man das per Schaltwippe (wenn vorhanden) oder DSG-Hebel übersteuern, aber wozu brauch ich dann ein DSG?
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
1.811
Zustimmungen
991
Eigentlich ist es einfach.
Zu 99 Prozent funktioniert das DSG sehr gut.

Aber der Automat kann nicht jedem seine persönlichen Vorlieben recht machen. Und auf Sport wir eben nun mal die Grunddrehzahl erhöht.

Und intelligente Fahrer können dann manuell eingreifen.
 
Hans_84

Hans_84

Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
1.971
Zustimmungen
781
Ort
Gütersloh
Fahrzeug
Superb III Scout TSI 235kW
Werkstatt/Händler
AH Brinker, Gütersloh
Kilometerstand
22ooo
Ach, und warum empfielt man in manchen Fällen das Zurücksetzen des DSG, um die angelernten (schlechten) Fähigkeiten wieder auf Null zu setzen?
Wer empfiehlt das denn; das 'Internet'?
Ich habe dazu bisher noch nichts Belastbares gefunden, weder in den SSP noch in den Reparaturleitfäden.

Das DSG ist, was es ist: ein Schaltgetriebe.
Wenn ich die Zeit habe, nach 'S' zu schalten, kann ich auch selbst runterschalten.
Das mache ich beim DSG mit der linken Hand, beim Schalter mit dem linken Fuß.
 
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
1.811
Zustimmungen
991
Wer empfiehlt das denn; das 'Internet'?
Ich habe dazu bisher noch nichts Belastbares gefunden, weder in den SSP noch in den Reparaturleitfäden.

Das DSG ist, was es ist: ein Schaltgetriebe.
Wenn ich die Zeit habe, nach 'S' zu schalten, kann ich auch selbst runterschalten.
Das mache ich beim DSG mit der linken Hand, beim Schalter mit dem linken Fuß.
Immer erstmal die Lernwerte löschen.:thumbup:
 
irixfan

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
5.062
Zustimmungen
2.407
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Werkstatt/Händler
AH Favorit
Kilometerstand
77348
Ich finde allein die Idee des "lernfähigen" Getriebes eher albern. Dass da gelegentlich Dinge passieren die den normalen Schaltvorgängen und gewünschtne Abläufen nicht entsprechen, ist definitiv so, nur eben selten. Ein Firmwareupdate könnte da sicher irgendetwas bewirken, einen adaptiven Lernvorgang des Getriebes halte ich persönlich für reine Mythologie.
 
Hans_84

Hans_84

Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
1.971
Zustimmungen
781
Ort
Gütersloh
Fahrzeug
Superb III Scout TSI 235kW
Werkstatt/Händler
AH Brinker, Gütersloh
Kilometerstand
22ooo
Bis auf die Adaption an die verschlissenen Reibbeläge der Kupplungsscheiben lernt das Getriebe auch nichts.
 

deliberabundus

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.227
Zustimmungen
744
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 147kw 4x4 (EZ 07/2022)
Kilometerstand
< 10.000 km
Ich hatte ACC im Touran und hab für mich festgestellt, dass ich meistens einen normalen Tempomat besser finde. Ich fand das ACC im Stau ganz cool, aber nachdem es da ein paarmal fast gerappelt hätte bei Stop&Go hab ich es halt einfach nicht mehr benutzt. Grenzen des Systems kennen, ggf. probefahren, Erwartungen anpassen und dann Augen auf beim Autokauf.
Da man (warum auch immer) bei ACC nicht einfach auf dummen Tempomat umstellen kann, hab ich es halt jetzt schon in zwei Superbs nicht bestellt und vermisse nichts.
Ist ja auch immer eine Frage des Fahrprofils und des Nutzungsverhaltens... Es gibt Fahrsituationen bei denen sich ACC mehr oder eben weniger eignet... Insofern kann ich es gut verstehen, wenn Du sagst, dass Du das System bewusst weggelassen hast.


Ach, und warum empfielt man in manchen Fällen das Zurücksetzen des DSG, um die angelernten (schlechten) Fähigkeiten wieder auf Null zu setzen?
@lordunschuldig: Lies nochmal was ich geschrieben habe. Der Beschleunigungsbedarf ist längst vorbei (die Geschwindigkeit also bereits schnellstmöglich erreicht) und per Einschalten desTempomat der gleichmäßige, konstante Beförderungswunsch übermittelt. Trotzdem verharrt das DSG "ewig" noch im kleine(re)n Gang, bevor es dann endlich mal hochschaltet. [...]
Das hat einen ganz einfachen Grund:
Bei sportlicher Fahrweise ist es quasi ein Standardfall, dass man das Gas kurz und vor allem schlagartig liftet, um dann direkt wieder voll hineinzutreten - dabei will man, dass die Kraft sofort wieder anliegt, sobald man wieder aufs Gas geht. Das ist auch ein wichtiges Mittel um das Fahrzeug in den Kurven zu führen

Wenn das DSG wie von Dir gewünscht aber direkt hochschalten würde, sobald man vom Gas geht, würde es in oben beschriebener Situation ewig dauern, bis die Kraft wieder anliegt. Dazu kommt noch, dass dabei oft Gänge übersprungen werden müssen, was bei einem DSG noch mal Zeit kostet.*

Die Konsequenz wäre, dass Du in oben beschriebener Fahrsituation für mehrere Sekunden keinen Kraftschluss hättest - das wäre schlicht und ergreifend unzumutbar und der dem gegenüberstehende Komfortverlust, weil der Motor für ein zwei Sekunden herumorgelt ist dagegen absolut trivial.

Das lässt sich nicht anders lösen, denn woher soll das DSG denn wissen was Du als nächstes vor hast. Das kann man auch nicht "anlernen" (selbst wenn es diese Funktion gäbe)

Bei der Betrachtung darfst Du außerdem nicht vergessen, dass Du diesem Verhalten einfach und leicht entgegen wirken kannst:
  1. Schneller Wechsel in Fahrstufe "D" mit Zug am Gangwahlhebel (Das ist reine Gewöhnungssache), denn in Fahrstufe "D" ist dieses Verhalten deutlich weniger ausgeprägt
  2. Das Gas langsamer zurücknehmen und nicht schlagartig
  3. Schaltwippe benutzen (bachtet man die beiden vorherigen Punkte, ist das nicht notwendig)


Wenn ich im Sportmode die vorherige gespeicherte Geschwindigkeit des Tempomat reaktiviere, geht das "Hochziehen" schließlich auch ohne anschließende längere Jaulerei.
Weil dann das DSG im Gegensatz zur oben beschriebenen Situation "weiß", dass die Zielgeschwindigkeit erreicht ist


Sicher kann man das per Schaltwippe (wenn vorhanden) oder DSG-Hebel übersteuern, aber wozu brauch ich dann ein DSG?
Weil dieses Verhalten bei einem "Doppelkupplungsgetriebe" gewollt und systembedingt ist* und das Getriebe dafür in 99% der restlichen Fahrsituationen vernünftig seinen Job macht und dabei effizienter und günstiger ist als eine Wandlerautomatik ist. :)

*Bitte vor Augen führen, wie so ein Schaltvorgang bei einem DSG ungefähr funktioniert. Dazu kommt, dass je nach Fahrsituation der eingelegte und der gewünschte Gang im gleichen Teilgetriebe sitzen. Das hat zur Folge das nicht gleichzeitig ein- und ausgekuppelt werden kann. Außerdem werden Gänge beim DSG meines Wissens nach nicht "übersprungen", sondern trotzdem einzeln durchgeschaltet nur eben nicht eingekuppelt (Halbwissen: Da lasse ich mich gerne korrigieren). Das alles kostet Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Viper

Viper

Dabei seit
13.02.2002
Beiträge
533
Zustimmungen
253
Ort
Pressbaum, Österreich
Fahrzeug
Octavia IV RS TSI DSG Limousine
Werkstatt/Händler
Škoda Birngruber, Tulln
Kilometerstand
28.000
Außerdem werden Gänge beim DSG meines Wissens nach nicht "übersprungen", sondern trotzdem einzeln durchgeschaltet nur eben nicht eingekuppelt
Richtig. Das DSG ist ein sequentielles Getriebe, wie beim Motorrad, da ist nix mit Gänge überspringen. Daher kommen dann auch die gefühlten "Denksekunden", die beim Kickdown entstehen, wenn das Getriebe mehr als einen Gang zurückschaltet. Bin aber trotzdem der Meinung, dass das wesentlich schneller geht, als wenn ich bei einem Handschalter "zurückhaggeln" würde.

Ansonsten: danke für den tollen Thread. Ich habe die vielen, sehr sachlich geschriebenen, Informationen sehr gerne gelesen.
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.988
Zustimmungen
1.084
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Bei sportlicher Fahrweise ist es quasi ein Standardfall, dass man das Gas kurz und vor allem schlagartig liftet, um dann direkt wieder voll hineinzutreten - dabei will man, dass die Kraft sofort wieder anliegt, sobald man wieder aufs Gas geht. Das ist auch ein wichtiges Mittel um das Fahrzeug in den Kurven zu führen
Das ist auch völlig ok und Voraussetzung für die Ermöglichung permanenten "sportlichen" Fahrens.
Weil dann (Anm. bei Reaktivieren des Tempomat) das DSG im Gegensatz zur oben beschriebenen Situation "weiß", dass die Zielgeschwindigkeit erreicht ist.
Und bei Setzen des Tempomat weiß das das DSG offensichtlich nicht bzw. kann das erst nach einer kleinen Ewigkeit wissen? Dabei ist das aus meiner Sicht doch eigentlich ein vergleichbarer Wunsch: nach Erreichen einer im Tempomat eingestellten oder "per Fuß" erzielten Geschwindigkeit mit/ab Setzen des Tempomats diese erhöhte "Sportbereitschaft" verlassen und geregelt im höchstmöglichen Gang weiterfahren. Die "Bissigkeit" des Sportmode hinsichtlich späterer evtl. mal beabsichtigten Gasgebens über den Tempomatwert hinaus bleibt ja trotzdem erhalten. Aber das sofortige Umsetzen für den 2. genannten Fall ist anscheinend im Algorithmus eines VAG-DSG so nicht vorgesehen bzw. praxisnah umgesetzt. Für die meisten hier anscheinend völlig ok, für mich bleibt es eine gewöhnungsbedürftige Eigenschaft eines VAG-DSG.
 
Zuletzt bearbeitet:

deliberabundus

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.227
Zustimmungen
744
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi Sportline 2.0 TDI 147kw 4x4 (EZ 07/2022)
Kilometerstand
< 10.000 km
Das ist auch völlig ok und Voraussetzung für die Ermöglichung permanenten "sportlichen" Fahrens.
Richtig - genau :)

Und bei Setzen des Tempomat weiß das das DSG offensichtlich nicht bzw. kann das erst nach einer kleinen Ewigkeit wissen? Dabei ist das aus meiner Sicht doch eigentlich ein vergleichbarer Wunsch: nach Erreichen einer im Tempomat eingestellten oder "per Fuß" erzielten Geschwindigkeit mit/ab Setzen des Tempomats diese erhöhte "Sportbereitschaft" verlassen und geregelt im höchstmöglichen Gang weiterfahren.
Ähhh... nein... weil am Ende wird auch bei dieser Fahrsituation "plötzlich" das Gas weggenommen wird und genau darum geht es - das ist m.W.n. der Parameter für das DSG

Wenn hingegen der Tempomat selbst hochbeschleunigt und die Zielgeschwindigkeit erreicht, nimmt er das Gas nicht plötzlich weg und genau da liegt der entscheidende Unterschied. (hatte ich eventuell etwas unglücklich ausgedrückt und dachte das geht aus dem Kontext hervor)

Die "Bissigkeit" des Sportmode hinsichtlich späterer evtl. mal beabsichtigten Gasgebens über den Tempomatwert hinaus bleibt ja trotzdem erhalten. Aber das sofortige Umsetzen für den 2. genannten Fall ist anscheinend im Algorithmus eines VAG-DSG so nicht vorgesehen bzw. praxisnah umgesetzt. Für die meisten hier anscheinend völlig ok, für mich bleibt es eine gewöhnungsbedürftige Eigenschaft eines VAG-DSG.
Naja - streng genommen müsstest Du nur Dein Nutzungsverhalten etwas anpassen (wie oben bereits beschrieben) und Dir klar machen, dass dieser "Effekt" das bei weitem geringere Übel ist im Gegensatz zu einem im falschen Moment schaltenden DSG

Das hat auch nicht so viel mit "VAG-DSG" zu tun sondern ist bei DSG IMHO systembedingt und herstellerübergreifend. Wenn man sich damit nicht abfinden möchte muss man zu einem Hersteller gehen, der ein Wandlergetriebe einsetzt. Aber da ist auch nicht alles Gold was glänzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Mieses DSG verbessern

Mieses DSG verbessern - Ähnliche Themen

DSG im Karoq verschaltet sich ständig: Mein Karoq mit dem 1,6 TDI (85kw) wird in diesen Tagen 3 Jahre alt, doch seit Auslieferung zickt das DSG auf jeder zweiten Fahrt- oft mehrmals am...
Mein Fazit nach 1 Jahr Superb 3 Sportline Facelift mit MIB3: Hey Forum, morgen wird mein Sportline 1 Jahr alt und ich mag meine Erfahrungen mit euch teilen nach ca. 22000km. Eckdaten des Fahrzeugs: Superb...
Bis zu 8 Fehlermeldungen gleichzeitig im Display bei Octavia First Edition 2,0 TDI DSG: Hallo, am 7.10. habe ich meinen neuen Skoda Octavia First Edition 2,0 TDI DSG übernommen. Gleich in den ersten Tagen traten immer wieder...
Erster Vergleich Superb TDI 190 PS 6 Gang DSG vs 200 PS 7 Gang: Zunächst mal stelle ich klar, dass ich diesen Vergleich mache, bevor ich die Eindrücke des Alten vergesse und dass ich mit den Neuen erst knapp...
DSG DQ250 falsche Gangwahl in 4, 5 und 6: Guten Morgen zusammen, nach durchwälzen des halben Forums habe ich leider keinen bestehenden Thread zu genau meinem Problem gefunden. Seit zwei...
Oben