Superb III MIB3 und USB-Stick, unbenutzbar lahm

Diskutiere MIB3 und USB-Stick, unbenutzbar lahm im Car-Hifi / Navi / App Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo! Ich habe einen Superb iV mit MIB3/Columbus und für meine Musik habe ich einen großen USB-Stick gekauft: SanDisk Ultra Fit 256 GB, USB3.1...

bts

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
5
Hallo!

Ich habe einen Superb iV mit MIB3/Columbus und für meine Musik habe ich einen großen USB-Stick gekauft:

SanDisk Ultra Fit 256 GB, USB3.1
https://www.amazon.de/gp/product/B07857Y17V/

Der Stick ist groß genug, da wollte ich nicht sortieren und habe 140 GBs drauf kopiert. Beim ersten Einstecken hat es Stunden gedauert bis MP3s angezeigt wurden. Das wäre zu verschmerzen, aber im laufenden Betrieb, wenn ein Titel spielt und ich einen anderen auswähle, dauert es 11 (!) Sekunden bis der neue Titel gespielt wird. Weiß jemand:

1. ob die Software generell mit großen Sammlungen nicht klarkommt?
2. ob die Software bestimmte Filesysteme besser als andere unterstützt? Ich habe mit VFAT formatiert.
3. ob es Datenformate oder ID3-Tags gibt, die solche Probleme verursachen?

Danke, lg
 

jens.f

Dabei seit
16.04.2018
Beiträge
397
Zustimmungen
182
Fahrzeug
Skoda Superb 3 Combi
Kilometerstand
150000
Wie hast Du dann die Mp3 auf dem USB-Stick verteilt?
Alles in einem Ordner oder aufgeteilt?

Ich habe mit dem MIB 2.5 die Erfahrung gemacht, dass es sehr schlecht ist, wenn zu viele Dateien pro Verzeichnis existieren.

Ich habe mene Musik jetzt so aufgeteilt:
<Interpret>/<Album>/
Also nur jeweils die mp3 eines Album pro Ordner - und somit maximal 50 Dateien pro Ordner - das läuft sehr gut. - ich habe sogar mehr als 140 GB drauf, der 256 GB Stick ist bei mir fast voll.

Ob das natürlich bei MIB 3 auch hilft, weiß ich natürlich nicht - einfach mal ausprobieren.
 

bts

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
5
Ich habe auch ein Album pro Directory. Welches Filesystem verwendest Du denn? Ich habe den Verdacht, daß es daran liegen könnte, aber den Stick neu zu bespielen kostet mehrere Stunden, daher würde ich das Experiment vermeiden wenns geht.
 

Werner866

Dabei seit
02.12.2016
Beiträge
43
Zustimmungen
7
@jens.f
Bei über 140 GB an MP3 Dateien gehe ich mal davon aus, dass es in Summe mehr als 1.000 Dateien sind. Und leider sind die Dinger ja bekanntlich nicht in der Lage mehr als ca. 1.000 Dateien pro Medium zu adressieren. Zumindest bis MIB2.5 - wie das bei den neuen MIB3 ist weiß ich nicht.
Funktioniert das bei dir tatsächlich - bei meinem Columbus MIB2.5 nähmlich nicht. Alles was über die magische Grenze geht, wird einfach nicht mehr angezeigt.

@bts
Ich würde auf jeden Fall das Dateisystem entweder in NTFS oder exFAT ändern. Ob die Dateien in Ordnern liegen oder nicht ist (zumindest bei MIB 2.5) egal, da das Gerät eine eigene Datenbank pro Medium anlegt. Dies dauert auch bei der alten Generation ein Weile, allerdings kann bereits indizierte Musik bereits abgespielt werden. Bei MIB2,5 muss auch jedesmal, wenn Dateien am Medium geändert werden, die kleine Indexdatei die das Gerät auf das Medium schreibt, gelöscht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

bts

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
5
Ja, 140 GB sind viel mehr als 1000 Files. Grundsätzlich sind die zugreifbar. Nur eben langsam. Okay, dann probiere ich mal NTFS. Ich werde mich hier melden ob das erfolgreich war.
 

bts

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
5
Hab gerade den Stick mit NTFS formatiert und jetzt läuft das Kopieren. Wird wohl 8 Stunden dauern :-( und morgen wissen wir mehr. Übrigens, das MIB3 hat kein Index-File auf meinen Stick geschrieben.
 

jens.f

Dabei seit
16.04.2018
Beiträge
397
Zustimmungen
182
Fahrzeug
Skoda Superb 3 Combi
Kilometerstand
150000
@jens.f
Bei über 140 GB an MP3 Dateien gehe ich mal davon aus, dass es in Summe mehr als 1.000 Dateien sind. Und leider sind die Dinger ja bekanntlich nicht in der Lage mehr als ca. 1.000 Dateien pro Medium zu adressieren. Zumindest bis MIB2.5 - wie das bei den neuen MIB3 ist weiß ich nicht.
Funktioniert das bei dir tatsächlich - bei meinem Columbus MIB2.5 nähmlich nicht. Alles was über die magische Grenze geht, wird einfach nicht mehr angezeigt.

Ja, funktioniert bei mir Problemlos - sind über 10.000 Dateien auf dem Medium. Ich habe allerdings ein Amundsen, evtl. arbeitet das anders.
Ausserdem: Ich arbeite eigentlich nur mit Playlists - d.h. ich habe mir mehrere verschiedene m3u Playlists erstellt, die ins root verzeichnis kopiert und spiele die Playlist ab - hier braucht das Radio dann ja nur die Playlist einzulesen und nicht selbst zu indizieren, evtl. macht das auch einen Unterschied..
 

bts

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
5
Interessant, Playlists sind natürlich eine Idee, die lassen sich automatisiert erstellen, bin hier eh unter Linux. Indizieren muß das MIB3 die Files aber trotzdem, denn aus dem Playlists gehen ja nicht alle Informationen aus den ID3-Tags hervor.
 

tribal-sunrise

Dabei seit
06.03.2020
Beiträge
260
Zustimmungen
123
Fahrzeug
Superb L&K 2.0
Kilometerstand
17000
Nur als Tipp für die Zukunft (Jetzt ist es ja zu spät :D): Du kannst das Dateisystem auch einfach ändern (Beispiel für Laufwerk E: Kommandozeile aufrufen -> convert e: /FS:NTFS) das hätte Dir Format und stundenlang alles neu kopieren erspart 8)
 

bts

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
5
Du kannst das Dateisystem auch einfach ändern (Beispiel für Laufwerk E: Kommandozeile aufrufen -> convert e: /FS:NTFS) das hätte Dir Format und stundenlang alles neu kopieren erspart 8)

Argh, ja, danke für den Tipp. Wär aber eh nicht gegangen, ich hab hier Linux und BSD laufen. Windows wär nur in der VirtualBox verfügbar, aber da ist es mit dem USB-Zugriff so eine Sache.
 

tribal-sunrise

Dabei seit
06.03.2020
Beiträge
260
Zustimmungen
123
Fahrzeug
Superb L&K 2.0
Kilometerstand
17000
Unter Linux wäre es dann ‚Fstransform’ gewesen ;)
 

bts

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
5
Update: NTFS war nicht die Lösung. Der Wechsel von einem Titel zum anderen braucht weiter 11 Sekunden. Ich habe jetzt mal "Software aktualisieren" gedrückt, aber da steht dann minutenlang daß ein Update gesucht wird und nichts passiert. Meine aktuelle Version habe ich fotografiert. Ist das schon die neueste oder gibts ein Update?
 

Anhänge

  • IMG_20200616_083505.png
    IMG_20200616_083505.png
    1,5 MB · Aufrufe: 201

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.166
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Probiere doch mal nur 50 Dateien oder so. Eventuell ist ja was anderes nicht stimmig.
 

Werner866

Dabei seit
02.12.2016
Beiträge
43
Zustimmungen
7
Ja, funktioniert bei mir Problemlos - sind über 10.000 Dateien auf dem Medium. Ich habe allerdings ein Amundsen, evtl. arbeitet das anders.
Ausserdem: Ich arbeite eigentlich nur mit Playlists - d.h. ich habe mir mehrere verschiedene m3u Playlists erstellt, die ins root verzeichnis kopiert und spiele die Playlist ab - hier braucht das Radio dann ja nur die Playlist einzulesen und nicht selbst zu indizieren, evtl. macht das auch einen Unterschied..

Habs jetzt auch mal mit Playlists versucht. Aber beim Columbus ist exakt nach 1.000 Titel das maximum erreicht. In der Playlist sagt er, dass die Datei nicht am Medium ist. Und in der Ordneransicht werden die Dateien gar nicht erst angezeigt.
 

FendiMan

Dabei seit
10.01.2019
Beiträge
541
Zustimmungen
106
Ort
1100 Wien
Fahrzeug
Skoda Karoq Style 1.5TSI DSG 01/2019
Ich hab meine Sticks mit Fat32 formatiert.
Insgesamt 26GB, absolut keine Verzögerung beim Titelwechsel, einlesen dauert eine Sekunde.
Allerdings Mib2.5.
Vielleicht solltest du die Sammlung auf mehrere Sticks aufteilen, wenn 140GB auf einmal zu viel sind.
 

bts

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
5
Die Files auf mehrere Sticks zu verteilen ist keine Option, denn so viele USB-Ports gibt es nun auch wieder nicht. Okay, ich könnte einen USB-Hub in die Mittelbox machen, aber das wird die Stabilität nicht notwendigerweise verbessern. Ich könnte auch mehrere Partitionen auf einen Stick machen, aber ob die unterstützt werden weiß wohl niemand und das alles ist mit viel Zeitaufwand verbunden.

Aktueller Stand: Die Software wurde aktualisiert. Es werden allerdings noch immer die gleichen Softwareversionen wie zuvor angezeigt, auch nach einem Reboot und eine Verbesserung war auch nicht zu erkennen.

Inzwischen habe ich den Stick abgezogen und die MP3-Sammlung durchgeputzt - da waren einige Files dabei, die in der Sammlung nichts zu suchen haben und möglicherweise das MIB3 verwirrt haben. Es geht aber noch immer nur mit langer Verzögerung. Ich werde dem MIB3 jetzt Zeit geben, denn eventuell baut es im Hintergrund noch eine Datenbank auf.
 

Tuba

Gesperrt
Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
25.806
Zustimmungen
14.104
Ort
59071 Hamm
Fahrzeug
S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
Werkstatt/Händler
Gretenkort/Welver / Regett/Soest
Kilometerstand
48000
Versuch doch einfach mal, den Fehler einzugrenzen. Erster Versuch: anderer Stick, gleiche File-Anzahl. Zweiter Versuch: selber Stick, wenige Files. Was ändert sich?
 

bts

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
5
Ich bin schon am Testen. Das dauert nur immer ziemlich lange. Nicht nur weil ich die Files auf den Stick kopieren muß, sondern auch weil das MiB3 keinerlei Informationen darüber anzeigt wann es mit dem erstmaligen Einlesen fertig ist. Damit weiß man auch nicht ob das schon das endgültige Verhalten ist.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

bts

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
5
Ein kleines Update zum Problem, vielleicht spart es dem einen oder anderen hier Zeit: Ich habe einen Stick mit VFAT und einen mit NTFS, das Filesystem macht für die Performance keinen Unterschied. Die gesamte Musik-Sammlung hatte rund 24000 Files, von da an habe ich begonnen zu löschen. Bei 12964 Files war es noch extrem langsam. Bei 11231 Files (mp3, ogg, flac, jpg, png) funktioniert es hingegen, und zwar mit beiden Sticks. Ich sehe jetzt zwei Möglichkeiten:

1. Idioten-Programmierer, die hardcoded eine maximale Anzahl von Files für die Datenbank festgelegt haben.
2. Das MiB3 läßt sich von einigen der 1733 zuletzt gelöschten Files durcheinanderbringen.

Ich hoffe, es ist 2. Momentan kopiere ich die Differenz wieder auf einen der Sticks, um das Problem von da an weiter einzugrenzen.
 
Thema:

MIB3 und USB-Stick, unbenutzbar lahm

Sucheingaben

superb mib3

,

mib3 audiofenster im navi

Oben