Messung des Benzinverbrauchs - so wird in Europa gemauschelt!

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von geronimo, 14.10.2008.

  1. #1 geronimo, 14.10.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Endlich findet dieses Thema mal ein wenig Aufmerksamkeit: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,583564,00.html. Mich nerven nämlich schon lange die erheblichen Diskrepanzen zwischen nach EU-Norm ermitteltem Verbrauch und dem tatsächlich auf der Straße erfahrenen. Wie es besser geht zeigen (ausnahmsweise) mal die Amerikaner. Hier mal Beispiele zu den Unterschieden zwischen Werten auf den beiden Kontinenten:
    [​IMG]
    Gruß
    geronimo 8)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pietsprock, 14.10.2008
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    vielleicht ist in den usa die luft dünner???? oder was auch immer...


    ich halte eh nicht viel von den verbrauchsangaben, da es doch sehr auf die individuelle fahrweise ankommt...


    gruß
    piet
     
  4. #3 geronimo, 14.10.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Natürlich hängt der Verbrauch stark von der Fahrweise ab - und vom Fahr- und Streckenprofil -, das beweist du ja immer wieder aufs Neue. Dennoch sollten die im Labor ermittelten Werte zumindest halbwegs der Realität entsprechen und nicht zu Ergebnissen führen, die für Otto Normalfahrer nicht mal ansatzweise zu erreichen sind. Und da hinkt das derzeitige europäische Messverfahren deutlich hinterher.

    Zudem wäre mit einem abgeändertem, anspruchsvollerem und realitätsnäherem Messverfahren die Vergleichbarkeit zwischen den Modellen deutlich höher, da es schwerer wäre, einzelne Modelle speziell auf ein genormtes Messverfahren anzupassen (so wie BMW und VW das gerne tun). In Verbindung mit der aktuellen Umweltdiskussion würde der Druck auf die Industrie steigen, deutlich sparsamere Motoren auf den Markt zu bringen. Insofern ist durchaus Handlungsbedarf gegeben.

    Gruß
    geronimo 8)
     
  5. Paps

    Paps

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1,4 16V, Ambiente
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    55000
    Wieso?
    Die Autoindustrie will doch verkaufen. Und das erreicht sie eher mit den europäischen Zahlen, als mit den amerikanischen.
    Niemand will Dir die Wahrheit sagen, wenn er dadurch mit Umsatzeinbußen zu rechnen hat.
    Wo bitte schön gibt es im Business heute noch Ehrlichkeit?

    Wolfgang :thumbup:
     
  6. #5 Xalixco, 15.10.2008
    Xalixco

    Xalixco

    Dabei seit:
    02.05.2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Golf VI Variant Comforline
    Kilometerstand:
    39000
    Piet hat vollkommen recht, der Verbrauch liegt manchmal sogar noch unter den Vorgaben. :D
    Nein ehrlich...durch normale ausgeglichene Fahrweise kommt man da schon ran.
     
  7. #6 tinohalle, 15.10.2008
    tinohalle

    tinohalle

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle/Saale 06108 Sachsen Anhalt
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1.2 Style
    Kilometerstand:
    0
    Es müsste ein Konzern übergreifendes System geben, welche die Daten wie Fahrverhalten ( Bremsen, Gas geben etc), das Streckenprofil anhand von GPS Daten pro Auto ermittelt.
    Wenn man dann sich ein neues Auto sich kaufen will, SD Karte rein, Profil abspeichern und am neuen Auto damit den Verbrauch ermitteln... :D
     
  8. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    also erstens ist es zu unserem vorteil, wenn der Verbrauch "umweltfreundlich" angegeben wird, weil wir dann bei der irgendwann kommenden C02 Besteuerung weniger zahlen
    und zweitens richte ich mich eh nur nach dem Differenzbetrag des Verbrauchs zweier Fahrzeuge, weil alle meiner Meinung nach gleich sehr bescheißen, aber die Differenz dann
    wieder halbwegs hin haut!
     
  9. R2D2

    R2D2 Guest

    Wie immer wird die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegen. Fakt ist, dass man durchaus an die Werte nach dem EU-Meßzyklus erreichen kann, allerdings wird der deutsche Ottonormalautofahrer es eher nicht tun. IMHO ist das aber nicht wirklich ein Problem vom Meßzyklus. ;)

    Wenn ich mir so anssehe, wie unvernünftig die Leute nach wie vor fahren, dann mach ich mir über Meßzyklen keine Gedanken. Letztlich sollten die bisher ja eh nur eine Vergleichsbasis darstellen. Wenn aber die Verbrauchsbesteuerung kommt, dann sollte da schon etwas verändert werden.
     
  10. Santa

    Santa

    Dabei seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Fahrzeug:
    1U2
    Kilometerstand:
    75000
    Ich habe jetzt mal für den Golf bei Spritmonitor nachgeschaut, da liegt der europäische Wert erheblich näher an der Realität (8,04l/100km) als der amerikanische.

    Zumal ich fast 10l für das Auto mal für sehr fragwürdig halte, da muss man ja immer wie ein Irrer fahren - gut, manchmal hat man das Gefühl, dass das eher der Realität entspricht als vernünftiges vorausschauendes Fahren. :rolleyes:
     
  11. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    vielleicht ist das auch nur Marketing in den USA. Derzeit interessieren sich noch recht wenige Amis für den Spritverbrauch bzw. ist bei denen ein Verbrauch von 11l noch im unteren Bereich.
    In ein paar jahren, wenn die Amis aufwachen und sich auch mal für den Spritverbrauch interessieren, werden die Hersteller dann die "neuen innovationen" anpreisen und damit Werbung machen,
    dass sie den Verbrauch um 2l/100km gesenkt haben!
     
  12. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    Vielleicht haben die einfach in den USA einen anderen Prüfzyklus?
     
  13. #12 turbo-bastl, 15.10.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    @michal: genau, so steht es in dem Spiegel-Artikel (diese Werte seien demnach nach oben verzehrt) :)

    Ich sehe eher das Problem, dass dieser Zyklus eine einseitige Optimierung zulässt und begünstigt. Beispiel Prius: 4,3 l soll die Kiste im Schnitt verbrauchen. Die angegebenen 5l in der Stadt glaube ich gerne, aber auf der Autobahn wird er genauso schlucken wie jeder andere Wagen der unteren Mittelklasse. Gleiches gilt für die Start-Stopp-Automatik, die für viele in der Praxis keinen nennenswerten Nutzen bringen dürfte. Ich sehe daher die Gefahr, dass ein vermeintlich verbrauchsgünstiges Modell im wahren Leben schlechter ist als vermeintlich durstigere Fahrzeuge. Sicherlich wird der Verbrauch kaum endgültig ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung sein, trotzdem schränkt das die Vergleichbarkeit ein.

    Im Gegenzug muss man fürchten, dass eine Änderung der Fahrzyklen ohne Anpassung der CO2-Grenzen erfolgen würde - draufzahlen würde dann mal wieder die dt. Auto-Industrie mit all ihren Arbeitnehmern.
     
  14. #13 klaus1201, 15.10.2008
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    In den USA sich schon einiges zum positiven geändert, dort ist der Spritpreis prozentual viel heftiger angestiegen als bei uns (auch wenn er vergleichweise immer noch günstig ist).
    Die Mietautos die ich bisher dort hatte waren all vom GM Konzern und scheinen mit denen von Opel sehr ähnlich zu sein, auch der Verbrauch war vergleichbar.
    Den höchsten Verbrauch von 11Liter/100km hatte ich mit dem Pontiac G6 (Link führt zu Bild), der hatte mit seinem V6 und ueber 200PS aber so unglaublich viel Spass gemacht daß ich nur mit sehr viel Glück kein Ticket bekam :D
    D.h. mit normaler Fahrweise wär da auch locker <9Liter drin gewesen.
    Es gibt sie noch die Pickup-Fahrer, aber selbst in Texas merkt man daß die aussterben

    Zum Thema:
    Ich halt den Norm-Zyklus mit den viel zu langsamen Beschleunigungen und geringen Geschwindigkeiten unrealistisch, da kommt der daramtische Unterschied zwischen Monster Cayenne und Fabia nicht genügend raus, auch vermisse ein Autobahnprofil mit 130km/h.
    Und ich werd das Gefühl nicht los daß da unglaublich getrickst wird, würd mich nicht wundern wenn die Steuergeräte das Fahr-Profil wiedererkennen und dementsprechend sich umstellen :love: .

    Am besten find ich den Spritmonitor, aber bei neuen Modellen gibt's da lange keine Infos
     
  15. #14 turbo-bastl, 15.10.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Leider sind die Angaben kaum den Streckenprofilen zuzuordnen, das ließe sich wirklich nur durch professionelle Versuche machen. Allerdings sind die Werte durchaus realistisch, mein Motor hat dort einen Schnitt von 6,17 l bei einer Spreizung von gut 5 bis 7 Liter - diese Werte sind alle realistisch und konnten auch bei passendem Streckenprofil von mir schon "erfahren" werden.
     
  16. #15 TomHH34, 15.10.2008
    TomHH34

    TomHH34

    Dabei seit:
    23.07.2003
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fahrzeug:
    Yeti Monte Carlo 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: Skoda-Zentrum WOB
    Kilometerstand:
    17800
    Moin,

    zum Thema Verbrauch und Fahrweise muß ich auch mal was sagen. Meine Frau und ich sind vorletzte Woche im Urlaub gewesen, mit dem Fabia. Auf der Hintour war es nicht möglich, den Wagen unter 8,4l zu bekommen, Geschwindigkeit zwischen 110 und 120, beim überholen auch mal kurz schneller. Mein Schwiegervater (Fabia 2 86PS Ambiente), die auch dort waren, hat nur 6,5l verbraucht. Auf dem Rückweg, mit schwerem Wagen, wegen ein Paar Flaschen Wein, dann das merkwürdige. Bei gleicher Fahrweise nur 6,2l..... kann mir das einer erklären? (Spritmarke jeweils Shell).

    Gruß
    Thomas
     
  17. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    ist bei mir genaus so (ahb die gleiche Maschine). Die Spritanzeige vom trip geht nach dem Mond! :wacko:
    Wobei der Langzeit Durchschnittsverbrauch bei mir wiederum passt
     
  18. #17 binaurig, 16.10.2008
    binaurig

    binaurig

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Entscheidender Faktor beim Verbrauch ist nebem dem Fuss des Fahrers v. a. das Streckenprofil und Wetterverhältnisse. Ich brauche bei sonst gleichen Bedinungen zur Arbeit auch mehr Sprit, als retour. Die Strecke ist vermeintlich potteben, bis mich ein LKW-Fahrer darauf hingewiesen hatte, dass es hinwärts "bergauf" geht und vize versa. Hab dann im Navi geguckt: 90m auf 40km. Kann ich selber nicht nachvollziehen, dass das was ausmachen soll...

    Wind spielt auch eine Rolle, also eine erhebliche, habe ich festgestellt. Thema Reifendruck und e-Verbraucher halte ich dagegen für überbewertet.
     
  19. #18 Netter Eddie, 16.10.2008
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Sicher klingt erstmal super. Aber was ist ein Otto-Normalfahrer, wie sieht denn ein Normales Streckenprofil/Nutzungsprofil aus? Da gehen die Meinungen nun mal sehr auseinander. Dann muss man auch bedenken das die Werte für ganz Europa gelten sollen. Ein typisches deutsches Fahrprofil weicht stark von einem in Polen oder in Spanien ab. Es soll sogar Länder in der Europa geben in denen die 120km/h aus dem Labor gar nicht gefahren werden dürfen.

    Letztendlich stellt doch jedes standartisierte Messverfahren einen Kompromiss dar. Speziell bei solchen Messwerten wie dem Kraftstoffverbrauch, bei dem der Fahrer und der Einsatzzweck einen so großen Einfluss auf das Ergebniss hat, kann es keinen Test geben der für alle realistische Verbrauchswerte ergibt.

    Was währe den die Konsequenz davon jetzt ein Messverfahren zu wählen das bei jedem Auto 30% höhere Normverbräuche ermittelt?! Das sich dann jeder "Dödel" freut das er die Werksangaben schafft/unterbietet, obwohl er realistisch gesehen, nicht in der Lage ist Ökonomisch zu fahren? Neue Argumente für die Ökos?

    Am ende ändert sich für die Autofahrer überhaupt nichts, der sparsame wird mit dem selben Auto weiterhin 3,5 Liter verbrauchen, der andere eben 7,0. Ob nun die Werksangabe näher an den 3,5 oder näher an den 7,0 liegt ist doch völlig egal.

    Das ein Großteil der Autofahrer eben nicht versteht warum man selbst nicht exakt das verbraucht was im Prospekt steht, lässt sich kaum ändern. Auch nicht mit einem anderen Prüfverfahren.

    Grüße Eddie
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 geronimo, 16.10.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    @Netter Eddie
    Ein wirklich guter und umfassender Beitrag :thumbsup:

    Trotzdem möchte ich ein wenig dagegen halten: der Hintergrund eines neuen Testverfahrens sollte nicht sein, dass alle Autos auf einmal mehr verbrauchen, sondern damit eine bessere Vergleichbarkeit der Werte ermöglicht wird. Durch das derzeitige Testprofil werden bestimmte motorische Maßnahmen bevorzugt (zB Start-Stopp-Automatik), deren Wirkung im täglichen Gebrauch aber keine so große Rolle spielen. Gleichzeitig könn(t)en moderne Motoren und ihre Elektronik speziell auf ein solches Testverfahren abgestimmt werden. Dazu können großvolumige Motoren die geforderten Beschleunigungswerte ohne großen Leistungsabruf erreichen. Hier ein Zitat was dem Artikel im ersten Beitrag: "Zwei Drittel davon simulieren Stadtverkehr, der Rest eine gemächliche Überlandfahrt. Nur wenige Sekunden lang wird eine Höchstmarke von 120 km/h erreicht. Nie übersteigt die Beschleunigung einen Wert von einem Meter pro Quadratsekunde - einem Drittel dessen, was mittelmäßig motorisierte Kompaktwagen inzwischen schaffen. "Sie können sich so in der Praxis nicht fortbewegen, ohne ein Hupkonzert zu erzeugen", erklärt Heinz Steven." (Quelle: Der Spiegel). Dieses Testverfahren geht einfach an den Realitäten vorbei.

    Ich erwarte ja nicht, dass jetzt ein Höchstgeschwindigkeitsverbrauch angegeben wird, aber ein realistischer Autobahnverbrauch mit entsprechender Wichtung, dazu ein Test mit zeitgemäßen Beschleunigungswerten sowie Kurzstreckenfahrten mit kaltem Motor - nur als Vorschlag.

    Zum Tempolimit: es gibt in Europa in der Tat 8 von 34 Sataaten in denen das Tempolimit weniger als 120km/ beträgt. Die größten sind Großbritannien, Schweden und Norwegen, der Rest sind die Kleinstaaten Estland, Lettland, Litauen, Malta und Zypern. Im großen Rest von Europa gilt 120 - 130km/h.

    Gruß
    geronimo 8)
     
  22. #20 Homer J., 16.10.2008
    Homer J.

    Homer J.

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6 Sport, 05/2008 - Verkauft 10/13 - seit 2/14 Opel Insignia 2.0 BiTurbo
    Kilometerstand:
    28613
    Wie schon geschrieben gelten unterschiedliche Vorgaben. Der Unterschied im Verbrauch ist logisch, wenn man sich die Fahrzyklen ansieht, die als Grundlage für Europa und die USA ansieht:
    Fahrzyklus Europa (NEFZ)
    Fahrzyklus USA oder dieser oder für die Stadt oder den allgemeinen Test. (FTP)
    Alles nachzulesen auf der Seite der US-Umweltschutzbehörde. (witzig das sie eine haben, wo sie doch an der Umwelt nicht wirklich interessiert sind 8| )

    Ich denke die Verbrauchsangeben in Europa sind halbwegs realistisch und man kann sie in der Praxis auch annähernd erreichen. Gleiches gilt für die USA, denke ich, denn Amis haben einfach ein anderes Fahrverghalten als Europäer. Außerdem würden die Klagewütigen sämtliche Hersteller verklagen, wenn der Verbrauch nicht halbwegs hinhaut, oder nicht?

    Deshalb kann es auch keine Testprozedur geben die auf der ganzen Welt gilt, oder will einer von euch eine Verbrauchsangabe, sagen wir mal nach China-Norm haben? ;)
     
Thema:

Messung des Benzinverbrauchs - so wird in Europa gemauschelt!

Die Seite wird geladen...

Messung des Benzinverbrauchs - so wird in Europa gemauschelt! - Ähnliche Themen

  1. Die große Flüchtlingswelle - Herausforderung für Deutschland und Europa

    Die große Flüchtlingswelle - Herausforderung für Deutschland und Europa: Hallo Zusammen, da wir es Im 1er Forum Diskutieren, übernehme ich den Thread mal für unser Forum... Diesen Thread hat ein Mod eröffnet und ich...
  2. Privatverkauf Navi DVD für Columbus Superb II CY V13 Europa West 2015/2016

    Navi DVD für Columbus Superb II CY V13 Europa West 2015/2016: Biete Navi DVD für Columbus Superb II in einmal geöffneter Originalverpackung. TOP Zustand: VW RNS 510 810 CY V13 Europa Europe West 2015 2016...
  3. Navi West europa!?

    Navi West europa!?: Hallo liebe community! Ich suche Navi Software für mein Octavia II 2009 Face-lift. Was Dezember 2015 für West europa raus gekommen ist. Für...
  4. TomTom Navi GO 930 Traffic Europa USA & Canada

    TomTom Navi GO 930 Traffic Europa USA & Canada: Biete hier mein sehr selten genutztes original Tom Tom Go 930 Traffic Europa, USA & Canada zum Kauf an. Im Lieferumfang befindet sich alles was...