Mercedes C-Klasse oder Skoda SuperB

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von this is unreal, 05.04.2004.

  1. #1 this is unreal, 05.04.2004
    this is unreal

    this is unreal Guest

    hallo zusammen

    was spricht nach eurer eigenen erfahrung DAFÜR sich einen SuperB zu kaufen? ich bin gerade dabei meinen onkel zu überzeugen sich keine teure c-klasse zu kaufen.. nachdem der superb ja auch schon in einigen test die e-klasse geschlagen hat (egal ob mit diesel oder benzin motor!) fragt man sich nun wirklich ob das sein kann ;-)

    ich als überzeugter skoda fahrer (fabia sdi privat und octavia kombi tdi beruflich!) möchte nun meinem onkel nen superb aufschwatzen ;-) er würde dabei nicht nur geld sparen, sondern auch ein "viel" größeres auto mit mehr ausstattung und höherem fahrkomfort bekommen - wie schaut es mit der zuverlässigkeit aus? viele kleine mängel? welcher vernunftsmotor passt zum superb? wäre der 2.0l 115ps motor ausreichend zum cruisen? is das teil ne spritschleuder, oder passt das schon? ansonsten wäre im dieselbereich der 130ps tdi wohl auch eine gute wahl - wie macht der sich geräuschmäßig im superb bemerkbar?

    erfahrungen aus erster hand wären prima - was hat euch dazu bewegt sich in diesen fahrzeugklasse den superb zu kaufen?

    vielen dank für eure hilfe! :-)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabse

    Fabse Guest

    der perfekte motor für den Superb ist meiner Meinung nach der 2.5 TdI....ausreichend Leistung und auch nicht wirklich ein Spritfresser....Wenn schon so ein großes Auto, dann auch den dicken TdI mit 120kW oder den 1.8t (110kW) bzw. den 2.8 V6 (142 kW), wobei der Diesel verbrauchstechnisch natürlich weitaus günstiger ist!

    Superb mit 2.5 Liter Tdi....kaufen :fahren: :fahren: :polizei:

    Greetz
    :bandito:
     
  4. #3 Marccom, 05.04.2004
    Marccom

    Marccom

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Laasphe
    Fahrzeug:
    Ford Edge 3.5 SELPlus, früher Fabia TDI
    Kilometerstand:
    21000
    Hi,

    geb ich fabse natürlich völlig Recht, aber wem der 2.5 TDI zu teuer ist, macht mit dem 1.9 TDI auch nicht den schlechtesten Fang...er ist nur etwas penetranter und einen Wimpernschlag weniger durchzugsstark, was man subjektiv aber kaum merkt (außer V-max).

    Den 2.0 würd ich eher nicht empfehlen, da der Superb einiges wiegt. Der wirkt eine Spur zu angestrengt. Der macht vielleicht im Fabia noch Spaß, aber das war es dann auch.

    Den 1.8T kenn ich nicht persönlich soll im Passat aber ein Säufer sein. Nehme mal an, das ist im Superb auch nicht anders.

    Zum großen Benzin-6-Zylinder kann ich garnichts sagen, außer, daß er bei Audi schon 3 mal überarbeitet wurde und nicht gerade das neueste Aggregat ist...genau wie der 2.0

    Wer allerdings das Geld für eine gut ausgestattete C-Klasse über hat, der wird wohl auch den 2.5 TDI Superb bezahlt bekommen.

    Gruß

    Marc
     
  5. Mic

    Mic Guest

    Nun ja, die Argumente für den Superb wurden ja schon oben genannt, aber mal ganz ehrlich, den Superb wird es in ein paar Jahren wohl nicht mehr geben die C-Klasse aber sicher immer noch. Momentan mag sich ein Superb noch gut verkaufen lassen, aber wenn er denn letztendlich vom Markt genommen wird will das Auto sicherlich niemand mehr haben. Die C-Klasse wird sich auch in Zukunft gut wieder veräussern lassen, ich denke (und ich bin wahrlich kein Mercedes Fan) der Benz ist die bessere Wahl, was nicht heissen soll das es das bessere Auto ist.
     
  6. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Wie kannst du das mit dieser Sicherheit behaupten? Gut, am Anfang liegfen die Superbs vielleicht nicht so toll. Und es gab diese Gerüchte. Das stimmt wohl auch.

    Inzwischen haben sich die Zulassungszahlen aber stabilisiert uns SAD fährt eine riesen Werbekampagne.
    Skoda hat es auch geschaft, die Heckbank umklappbar zu machen, die früher eine tragende Funktion erfüllt hat. Das dürfte nochmal ein ziemlicher entwicklungsaufwand gewesen sein.
    [​IMG]
    Außerdem sind die drei Modelle die Skoda anbietet, immer noch eine recht magere Palette.

    Aus Skodas Sicht gibts keinen Grund mehr, den Superb einzustellen.

    Bleibt nur noch VW, die was dagegen haben könnten. Allerdings verkauft sich der Passat immer noch gut. Ohne einen Combi ist der Superb auch keine Konkurrenz für diesen.
    Pietschetsrieder hatte doch mal die Zahl 22000 oder 24000??? Einheiten genannt, die der Superb erreichen sollte....?

    Nagut letztenendes weiß man nie!
    Aber ich würde mich inzwischen nicht mehr zu der Aussage
    hinreißen lassen. Dafür ist er zu gut! Und im Moment sieht es einfach nicht mehr danach aus.
     
  7. #6 octavius, 05.04.2004
    octavius

    octavius

    Dabei seit:
    14.01.2002
    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ein Skodaverkäufer meinte letztens zu mir, wenn der neue Octi kommt, wird sich der Superb noch schwerer verkaufen lassen. Was auch immer er damit sagen wollte.
     
  8. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.476
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Die Zulassungszahlen des Superb liegen in Deutschland auf dem gleichbleibend relativ niedrigen Niveau.Steigerungen von 2002 zu 2003 sind normal, weil er ja erst ab März 2002 verkauft wurde;es fehlen also 2 Monate.... Knapp 300 Autos im Monat unters Volk zu bringen ist nicht wirklich erfolgreich. Auch wenn der Superb Tests noch und nöcher gewinnt.
    Wirkt die Werbekampagne doch nicht so wie gehofft??
    Mit dem Erscheinen des neuen Octavia wirds wohl nicht besser werden.
    Den würde ich aber einer C-Klasse vorziehen.

    SaVoy
     
  9. #8 octavius, 05.04.2004
    octavius

    octavius

    Dabei seit:
    14.01.2002
    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    zumindest dürfte man bei einer gleichausgestatteten C-Klasse (falls es diese gibt, denn nichtmal der Superb verfügt über die Ausstattungsmerkmale wie der neue Octi) das 1,5-fache zahlen, falls dem Onkel die 150PS des 2l FSI reichen.
     
  10. #9 superburschi, 05.04.2004
    superburschi

    superburschi Guest

    Preisleistung stimmt man hat ein grosszügiges auto mit ordentlich Antrieb und im Original zusatand ist er zum gleiten geeignet. Es ist hald eine Limusine und kein Sportwagen und der neue Octavia ist nicht wirklich schön sori
     
  11. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Hmm allein wegen der Wertstabilität würd ich wenn ich die Kohle hab und Platz nich zwingend brauche die C Klasse nehmen.

    Dazu kommt das sie viel besser ausschaut, und einfach hochwertiger wird.

    Ich sass mal in ner Taxi E Klasse und mir war unverständlich das n Suberb angeblich besser sein sollte, da sind welten zwischen.

    Na ja jedem das seine, aber hoffentlich macht er ned den Fehler n SuberB zu kaufen.

    Benni
     
  12. #11 StefanS, 06.04.2004
    StefanS

    StefanS The Riddler

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Best, Offenbach/Main
    Kilometerstand:
    16.000
    Hallo,

    ich versteh das Argument nicht wegen eines evtl. nicht erscheinenden Nachfolgers nicht jetzt das günstigere, größere und "bessere" Auto zu kaufen...

    Wenn der Superb nicht fortgesetzt wird und dann ein Wechsel ansteht kann man doch immer noch in die C-Klasse "absteigen"...

    :friede:

    Gruß

    StefanS
     
  13. tb007

    tb007 Guest

    Moin,

    aus meiner Sicht ist ein Vergleich zwischen C-Klasse und Suüperb nicht möglich. Es sind zwei verschiedenen Fahrzeugklassen (in Bezug auf die Größe). Warum sollte sich jemand einen großen Superb kaufen, wenn man mit der Größe der C-Klasse klar kommt.
    Das mit dem Wiederverkaufswert ist aus meiner Sicht ebenfalls relativ. Im Allgemeinen kosten heute Fahrzeuge nach vier Jahren noch 50% des Neupreises. Wenn es bei der C- Klasse 55% sind und beim Superb 45%, man den Neuwagenpreis dagegen hält relativiert sich das.
    Wenn der Superb mit 30000 Euro Neuwagenpreis 55% verliert hat der Käufer 16500 Verlust in Kauf zu nehmen.
    Kauft er eine C-Klasse mit 40000 Euro (was kein Problem ist) und verliert nur 45 % muss er dennoch einen Verlust von 18000 Euro hinnehmen. Er bezahlt also mehr und verliert mehr, trotz geringerem Wertverlust. Wenn denn dieser überhaupt unterschiedlich ist.
    Ob es einen Nachfolger gibt oder nicht, hat ausserdem nicht unbedingt Einfluss auf den Wiederverkaufswert.

    Der Superb läuft übrigens nach wie vor bescheiden. Die aufgeführte Statistik zeigt dieses doch. Nicht mal 40000 Einheiten/ Jahr. Das liegt hinter den Erwartungen zurück. Zumal diese Zahl durch Zulassungsaktionen und hohe Wechselfrequenz der Geschäftswagen geschönt ist. Der reale Verkauf ist nicht so gut wie man es sich wünscht.

    Bei der C-Klasse ist aber auch zu bedenken, daß Mercedes nicht frei von Mängeln ist. Stichwort Kompressor. Die sind völlig für den A....

    Daher ist aus meiner Sicht ein Ratschlag schwer. Letzendlich entscheiden doch Geschmack und Geldbeutel.

    Ciao
     
  14. Pietro

    Pietro Guest

    ... und will mich auch mal zur Kaufwürdigkeit des Superb äußern.

    - Bei der richtigen Motorisierung halte ich nachfolgende Reihenfolge für beachtenswert:

    Wenn es ein "Nutzfahrzeug", wie Firmenwagen, Freiberufler u.ä. geht, der 2,5 TDI.

    Wenn es um kulturvolles cruisendes Fortbewegen mit und ohne Familie geht, den 2,8 l V6 30V, natürlich nur in Eleganceausstattung! Wer für so ein Auto mehr als 27.000 Euro bezahlt, sollte sich an Diskussionen um den Autokauf gar nicht beteiligen! Er hat sowieso keine Ahnung!

    Der 1,8T und der 1,9TDI (max.PS) sind keine üblen Motoren, für den Superb jedoch schon zu klein. Alle anderen Motoren sind hier undiskutabel.

    Dass sich der SuperB so schlecht verkauft, liegt daran, dass user Leben nicht primär von Logik bestimmt wird, sonst würden auch nicht so Viele bei Mc Do fre... usw.

    Obendrein ist ein Testsieger irgend einer Autozeitung noch lange kein "Renner" auf der Strasse, der Superb hat bekanntlich alle Test gewonnen oder gut bestanden.

    Das Ostimage ist es auch nicht allein. Allerdings denken viele unserer Landsleute immer noch so, dass deutsche Autos in Deutschland produziert würden und daher besser seien - Blödsinn! - wenn es dann im Audi anfängt zu klappern, kommen sie auf die Idee, "der muss aus Ungarn sein, etc.

    Grundig und Loewe haben gezeigt, dass sich ihre Fans solidarisieren, bis ihre Marke pleite ist. Grundig ist tot, Loewe todkrank.

    Beim Borgwart war es auch so, dass in der Öffentlichkeit von den Freaks noch getrommelt wurde, was ihr Borgwart doch für ein Superauto sei, als die Firma lange tot war usw.

    Also, genau so wenig, wie es vernünftig ist einen Ferrari zu kaufen, genau so wenig sollte man einen SuperB erwerben - Ich habe einen und bin glücklich! :engelteufel: :engelteufel:
     
  15. #14 Geoldoc, 06.04.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Mhh, schwierig

    @tb007
    Oh Mann, darf man sich denn immer nur in einer Klasse vergleichen, Du solltest doch selber wissen, dass die Welt nicht so einfach ist.
    Als ich mich nach meinem neuen Auto umgeschaut habe standen auch Kangoo, 206cc, Golf, Kia Rio und Fabia auf dem Programm. So ein Mist hätte ich mir ja gar nicht aussuchen dürfen, sind ja in unterschiedlichen Klassen.

    Ansonsten kann ich eigentlich nur sagen, dass ich die C-Klasse (vor dem Facelift) was Materialanmutung und Verarbeitung und vor allem (das dürfte wohl noch immer so sein) vom Platz her ganz schön bescheiden fand. Rein subjektiv hat man da in meinem Fabia auch nicht viel weniger Platz. Ich (1,87) konnte da nur mit sehr viel Wohlwollen der Vorderleute hinten sitzen. Indiskutabel zu viel zu klein für das Geld.
    Der große Trumpf der C-Klasse ist aber sicherlich die unglaubliche Vielfalt an Ausstattungsoptionen und Motorisierungen. Da findet sich was für jeden Geschmack.

    Wer als Importeur in der oberen Mittelklasse punkten will hat eigentlich immer eines dieser beiden Konzepte:

    1. Langweilig, konservativ, oft wenig technische Innovation, aber gutes Preis/Leistungsverhältnis
    (Toyota Camry, Peugeot 607, Kia Opirus)

    2. Besonders innovatives Design, gewagtere Technik, neue Fahrzeugkonzepte
    (zB Renault VelSatis, Citroen XM, Lancia Thesys)

    2X dürft Ihr raten, für welches Konzept der Superb einen wirklich klassischen Vertreter darstellt.

    Tatsächlich ist das einzig spannende am Superb, dass er in so geringen Stückzahlen verkauft wird und man das Gefühl hat, ein klein wenig schlauer zu sein als der "normale" Passatkäufer. Denn das ist der Superb eigentlich: Ein würdiger Nachfolger unserer weißen 91er Passat Limo. Platz ohne drüber nachzudenken zu erschwinglichen Preisen und auf Wunsch mit einer kleinen Portion Luxus.

    Fazit:
    @tb007 Stimmt schon, man kann sie nicht vergleichen. Sorry hattest recht. Ich würde wahrcheinlich keinen von Beiden kaufen, sondern mir statt dessen vielleicht eher einen schön ausgestatteten untere Mittelklasse Wagen kaufen (zB Astra, Octavia), der hat dann auch nicht weniger Platz als die C-Klasse und kostet weniger als der Superb
     
  16. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Der Vergleich ist aus Größengründen eigentlich nicht sinnvoll.
    Wenn man mit den Platzverhältnissen eines Mercedes C auskommt, dann sollte man keinen Superb kaufen.
    Der passende Konkurrent wäre dann eher der neue Oktavia, der immer noch mindestens gleich viel Platz bietet (im Kofferraum erheblich mehr).

    Für den Superb spricht in erster Linie der Platz auf den Rücksitzen. Aber, Taxifahrer mal außen vor, wer brauch den schon? Bei mehr als vier Personen ist ein Van wahrscheinlich sinnvoller.
    ....an alle Superb-Besitzer....bitte nicht hauen :schiessen:

    Eines muß ich allerdings zugeben:
    Ich habe letztens einen schwarzen Superb mit schönen Alus neben einem Mercedes C gesehen......man könnte da direkt Mitleid mit dem Mercedesbesitzer bekommen;
    will heißen, daß der Superb wirklich sehr repräsentativ aussehen kann....und das obwohl ich eigentlich keine schwarzen Autos mag.

    Gruß Reiner
     
  17. #16 this is unreal, 06.04.2004
    this is unreal

    this is unreal Guest

    vielen dank für die zahlreichen antworten..

    also ich für meinen teil halte den superB in dieser klasse einfach für das non-plus ultra, alleine des preises wegen schon - das design ist extrem zeitlos_elegant und die qualitätsanmutung und verarbeitung (vor allem im innenraum!) eine ganze klasse besser als bei der c-klasse - man hat weniger platz und und und - und das lustige, die c-klasse kostet nen ganzen batzen mehr..

    mir geht es alleine darum zu sagen das der superb einfach das cleverere auto ist im vergleich zur c-klasse.. wie reiner schon sagte, stellt mal nen superb neben ne c-klasse und entscheidet selbst.. nicht nur das der superb viel mehr her macht (es sei denn es kommen leute mit imageproblemen!) sondern das er einfach ne menge mehr bietet als die konkurrenz für's geld..

    so nen fetten 6-zylinder braucht er eigentlich nicht - im prinzip würde vom platz und vom auto her der jetzige neue octavia auch reichen, selbst der würde den test mit ner c-klasse mit sicherheit nicht verlieren.. aber der superb hat halt den "vorführeffekt" der wirklich repräsentativ ist.. <--- und wenn man jemanden vom benz wegbekommen will, dann braucht man sowas ;-)

    mein onkel findet das teil ja auch ganz nett, ihn stört aber das skoda-zeichen auf der motorhaube en bissel.. deswegen suche ich auch user die ihre erfahrungen posten - wenn ich ins c-klasse w203 forum schaue, dann kommen mir nämlich die tränen, und dann bei soviel geld - vor allem aber ist die qualitätsanmutung im innenraum der c-klasse eine frechheit, ähnlich billig wie in der a-klasse.. mir scheint das viele leute das wesentliche vergessen und einfach geil auf nen benz sind..

    na ja, am WE hab ich nen 2.5l V6 TDI als vorführwagen mit dem ich meinen onkel überraschen werde - und dann mit dem teil direkt zu mercedes und vergleichen - ich denke das er zumindest dann mal anfängt ernsthaft zu überlegen..

    vielen dank

    p.s.: bitte weiter disskutieren, o.k.! :-)
     
  18. #17 Marccom, 06.04.2004
    Marccom

    Marccom

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Laasphe
    Fahrzeug:
    Ford Edge 3.5 SELPlus, früher Fabia TDI
    Kilometerstand:
    21000
    Hi,

    Vorsicht, was die Verarbeitungsqualität des Benz angeht...der Vorgänger des aktuellen Facelifts ist da in meinen Augen eine mittlere Katastrophe, aber das Facelift kann sich sehen lassen. Lehnt sich etwas mehr an der aktuellen E-Klasse an und ist schon ziemlich schick.

    Desweiteren bin ich zwar ein unverbesserlicher Superb-Fan und gebe es ihn als Kombi und wären Skoda-Händler nicht so hohl in der Birne...würd ich jetzt bestimmt nicht Ford Mondeo fahren, aber überragend finde ich Verarbeitung und Materialanmutung im Superb nicht unbedingt...mit der facegelifteten C-Klasse oder sogar E-Klasse kann er da dann doch nicht mithalten. Das Argument des Superb ist Platz, Eleganz und vor allem der Preis. Eine C-Klasse bringt es in ähnlicher Ausstattung auf einen Mehrpreis von ca. 12.000 € eine E-Klasse auf fast 20.000 €. Da steckt meiner Meinung nach der Kasus Knaktus. Denn was Haltbarkeit und Innovation angeht ist der Vorsprung der sog. Premiummarken verschwindend gering geworden.

    Gruß

    Marc
     
  19. #18 Geoldoc, 06.04.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    @Marccom
    :loben:

    Ich find halt dass die Ausstattung des Superb zwar gut ist, aber doch einige Wünsche offenläßt, die inzwischen auch bei niedriger positionierten Wagen schon zu haben sind.
    Fangen wir mal an:

    Kurvenlicht
    getrennt regelbare Klimaautomatik
    Seitenairbags hinten
    5 Sterne NCAP
    elektronische Fahrwerksregulierung
    Infotainment zB mit
    -MP3
    -integriert. Telefon oder Bluetooth
    -Offboard Navigation
    Partikelfilter
    ...offen für mehr...

    Wer das alles nicht will oder braucht (und das werden viele sein) hat ein tolles Angebot. Aber es klingt ein bischen wie bei den Koreanern (sorry!)

    Aber wie gesagt, eine C-Klasse würd ich mir auch nicht kaufen. Wenn es nur diese Beiden Alternativen gäbe, würd es wohl schon der Superb werden, denn wer weiß, ob man den Platz nicht doch noch mal braucht und wenn man dabei sogar Geld sparen kann, warum nicht... :loben:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tb007

    tb007 Guest

    @Marccom:

    Warum sind Skoda Händler bitte hohl in der Birne????

    Es gibt nämlich auch Kunden, denen man das gleiche nachsagen könnte.
     
  22. #20 Marccom, 06.04.2004
    Marccom

    Marccom

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Laasphe
    Fahrzeug:
    Ford Edge 3.5 SELPlus, früher Fabia TDI
    Kilometerstand:
    21000
    Hi,

    da geb ich Dir allerdings recht. Obwohl Kurvenlicht in niedrig positionierten Fahrzeugen? ....fällt mir gerade garkeiner ein.

    Wichtig finde ich allerdings die 2-Zonen-Klima. Denn spätestens, wenn der Octavia auf den Markt kommt und diese aufweist, macht das Im Superb einen komischen Eindruck, wenn sie selbst für einen fast 40.000 € Superb nicht verfügbar ist. Gleiches gilt für Airbags und Infotainment.

    Noch wichtiger wäre endlich der Kombi und ein kleines Facelift könnte auch nicht schaden. Manchmal wirkt der Superb (obwohl er mir gut gefällt) wie der Vorgänger des jetzigen Passat.

    Gruß

    Marc

    P.S. @tb007

    Man muss sich nicht an allem aufhängen, was ich so von mir gebe.......
    Ich hab zuletzt einfach wenig gute Erfahrungen mit Skoda-Händlern gemacht und fand da einige Reaktionen und Argumantationen einfach unfassbar...das ist alles. Ich will auf keinen Fall bezweifeln, dass es auch gute Händler gibt, denen ihre Kunden noch wertvoll sind.
     
Thema:

Mercedes C-Klasse oder Skoda SuperB

Die Seite wird geladen...

Mercedes C-Klasse oder Skoda SuperB - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  2. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  3. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  4. Neuer Superb und neues Forenmitglied

    Neuer Superb und neues Forenmitglied: Hallo ich wollte mich dann jetzt mal hier vorstellen :D Seit dem 2.12 bin ich, zusammen mit meiner Freundin, stolzer Besitzer eines Skoda Superb....
  5. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...