Meinen O2 2,0 TDI mit 221000 km verkaufen/behalten? Bitte um euren Rat

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von skunky85, 13.01.2014.

  1. #1 skunky85, 13.01.2014
    skunky85

    skunky85

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    222222
    Hallo zusammen,

    ich habe auf meinem O2 Combi Elegance 2,0 TDI EZ 06/2008 140 PS Motor BMM mittlerweile 221000 km auf der Uhr.

    Ich bin nun an einem Punkt angekommen, an dem ich entscheiden muss: Auto behalten oder verkaufen?

    Die 221t km habe ich (bis auf verschlissene Hinterachslager/Querlenker) ohne auch nur irgendeinem Problem abgespult.
    Da ich sehr viel Vertrauen in das Auto habe, spekuliere ich momentan sogar damit, die meiner Meinung nach sicherlich bald fälligen Arbeiten am Auto durchführen zu lassen:

    - Turbolader
    - Partikelfilter
    - Kupplung
    - Stoßdämpfer/Fahrwerk
    - Neue Sommerreifen
    - Xenonbrenner

    Da ich absolut kein Montagsauto erwischt habe, denke ich, dass ich es riskieren sollte. Auch der Motor läuft einwandfrei (rund, kein Ruckeln, 0,0 Ölverbrauch)
    Wie ist eure Meinung dazu?
    5000-6000 EUR investieren, dafür wieder (zumindest vor den "großen Sachen") Ruhe zu haben, mit dem Risiko eines Getriebe- oder sonstigen Schadens, bei dem eine Reparatur unwirtschaftlich wäre, oder auf ein neues (kein Gebrauchtes ;-)) Auto umsteigen, dafür aber einen hohen Wertverlust in Kauf nehmen?
    Ich kalkuliere mit ca. 4000-4500 EUR Einnahmen durch den Verkauf.
    Ich fahre im Jahr ca. 40000 km, davon 85% Langstrecke.
    Zum Fahrprofil: Hinten sind immer noch die ersten Bremsscheiben verbaut... Mehr muss ich wohl nicht sagen :-)
    Vor drei Monaten problemlos durch den TÜV gekommen.
    Vorschriftsmäßig alle Wartungen durchgeführt (Zahnriemen, usw...).

    Woher weiß ich denn, wann der Partikelfilter getauscht werden muss? Leuchtet die Lampe dazu auf, oder muss er auf Verdacht getauscht werden?
    Gibt es evtl. noch mehr "größere" Bauteile, die getauscht werden müssen?

    Das Fahrzeug ist komplett frei von Rost, Lack sieht wunderbar aus, steht in der Garage... Man sieht ihm nicht an, dass er schon so viele km gelaufen ist.

    Wenn ihr noch mehr Infos möchtet, einfach schreiben.


    Danke im Voraus für Eure Einschätzung.

    Viele Grüße aus Stuttgart
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 The-Funky-Beast, 13.01.2014
    The-Funky-Beast

    The-Funky-Beast

    Dabei seit:
    27.06.2010
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 MPI 50kW, Seat Exeo 2.0 TDI 105kW
    Kilometerstand:
    135000
    Auch wenn ich dafür jetzt sicher ausgepeitscht werde...
    Ich bin der Meinung du solltest dann lieber nochmal etwas Geld in die Hand nehmen und reinstecken, anstatt auf ein komlett neues umzusteigen.
    Wenn das Fahrzeug sinnig bewegt wurde, dann ist das Getriebe eigentlich kaum tot zu kriegen und auch ansonsten ist der O² ja ein grundsolides und zuverlässiges Auto. Und von den Modelljahren kurz vor Facelift hört man (ich zumindest, weiß nicht wie das bei anderen ist) generell wenig schlechtes.

    Wenn der kleine dann zusätzlich noch in der Garage steht und auch so ja scheinbar von dir gut gepflegt wird, dann wirst du den mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nochmal so lange fahren können, ohne das die Wahrscheinlichkeit zu hoch wird dass da extreme Kosten auf dich zukommen.

    Und wenn du auch noch sagst du hast sowieso sehr viel Vertrauen zu dem Auto (gehöre zu denen die der Meinung sind sowas ist wichtig^^), dann sollte dem aufmöbeln und weiterfahren ja nichts mehr im Wege stehen.
    Dann könnte der locker noch 1-2 TÜV-Zyklen gefahren werden können und dann kann man sich ja eventuell mal nach einen O³ umgucken, sobald auch da die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind. Wird dann zwar für deinen O² jetzt mit knapp 300k bzw. 380k auf der Uhr nicht mehr wirklich was geben, was aber in anbetracht der Dienste die er dann verrichtet hat zu verschmerzen sein wird.

    Meine Meinung. ;)
     
  4. #3 Lutzsch, 13.01.2014
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.139
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Hallo Skunky,

    wenn du nicht an einem neuen Untersatz interessiert bist, spricht nichts dagegen deinen gut eingefahrenen Wagen weiter zu behalten. Dein beschriebenes Fahrprofil und deine Fahrweise sprechen für ein langes Autoleben.
    Mit Blick auf die für die Zukunft aufgezählten Arbeiten kann man wohl entspannt bleiben. Defekte Xenonbrenner kündigen sich mit einer Lilafärbung an. Die Stoßdämpfer können gut und gern das doppelte an Laufleistung ab. Gleiches gilt für die Kupplung und Turbolader.
    Fazit: Erfreut weiterfahren.
     
  5. #4 Hopfensack, 13.01.2014
    Hopfensack

    Hopfensack

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    21
    Guten Morgen,

    nach dem was du so schreibst, würde ich dir raten bei deinem jetzigen Fahrzeug zu bleiben.

    Dafür spricht aufjedenfall deine bisher mängelfreie fahrt und das er dir ans Herz gewachsen ist. Deine aufgeführten Punkte finde ich nicht Verkaufsentscheidend.

    - Turbolader... der macht sich bemerkbar, aber bei deinem Fahrprofil wohl eher nicht so schnell
    - Partikelfilter ... kann ich nichts zu sagen
    - Kupplung ... ist ähnlich wie beim Turbolader, du hast ja ein sehr schonendes Fahrprofil
    - Stoßdämpfer/Fahrwerk ... bekommst du auch mit falls die durch sind
    - Neue Sommerreifen ... da wirste nicht drum herum kommen, aber immer noch billiger als ein "Neufahrzeug"
    - Xenonbrenner ... macht sich wie schon beschrieben ebenfalls bemerkbar

    Da du anscheinend mit deinem Auto sehr pfleglich um gehst und du mehr als zufrieden damit bist, fahr ihn einfach weiter.

    Bei einem Neuen hast du einfach mehr Wertverlust und du weißt nicht was du bekommst. Was ist wenn es dann ein Montagsauto wird, dann ärgerst du dich wahrscheinlich mehr.
     
  6. #5 mrbabble2004, 13.01.2014
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    253
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    170
    Hallo,
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen! Behalte den Wagen! Er ist zuverlässig wie du selbst sagst und gut eingefahren!

    Deine angesprochenen Punkte würde ich wie folgt sehen:

    -Xenonbrenner, Stoßdämpfer und Sommerreifen kosten nicht Welt, wobei du Reifen auch bei einem neuen Auto irgendwann neu brauchst ;)
    - Turbolader und Kupplung habe ich bei deiner beschriebenen Fahrweise keine Angst drum (würde dich als ruhiger Langstreckenfahrer einschätzen, ähnlich wie unser Peter mit seinem Fabia und da hält beides jetz schon über ne Mio km :) )

    Die einzige Unbekannte ist der Partikelfilter, aber den kann man ja mittlerweile auch zu passablen Preisen reinigen lassen...


    Also kurzum: Ich an deiner Stelle würde das Vertrauen in dein Auto aufrecht erhalten und es weiterfahren!



    MfG
     
  7. #6 monsieurf., 13.01.2014
    monsieurf.

    monsieurf.

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Octavia 1.8 TSI Family, 152 PS
    Kilometerstand:
    77.000
    Rein ökonomisch betrachtet kannst bei deiner Fahrleistung nur von einer Neuanschaffung Abstand nehmen. Denn der Wertverlust bei einem Neuwagen steht in keinem Verhältnis zu den paar Reparaturen , die eventuell mal anstehen.
     
  8. #7 skunky85, 13.01.2014
    skunky85

    skunky85

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    222222
    Danke für euer schnelles Feedback!
    Es fehlte die Angabe, dass es sich bei meinen um einen VFL handelt.. Gut erkannt :-)
    Ich tendiere auch sehr stark zu euren Meinungen. Es macht Sinn, jetzt (oder auch später!) nochmal ein paar Euros für den O2 in die Hand zu nehmen. Auch, wenn er "nur" bis 300tkm halten sollte, habe ich weniger Geld in den Sand gesetzt, als mit einem Neuwagen, der dann 80tkm auf der Uhr hat.
    Es klappert auch im Innenraum gar nichts (außer der Inhalt des Kofferraums 8) ).
    Natürlich fahre ich auch gerne mal 160-180 auf der Bahn, aber das kommt nicht so häufig vor und sollte jedes Auto ab können.
    Ich werde auch davon absehen, einen neuen DPF einbauen zu lassen. Eine Reinigung wird sicherlich mehr Sinn machen.

    Werde euch ein Bisschen auf dem Laufenden halten, was meine Entscheidung angeht, und wenn ich ihn behalten werde (was mit aller Wahrscheinlichkeit der Fall sein wird), welche Kosten verursacht wurden.

    Wünsche euch eine schöne Woche!
     
  9. #8 skunky85, 13.01.2014
    skunky85

    skunky85

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    222222
    Ich möchte dazu noch erwähnen, dass ich in Sachen Vertrauen in Autos ziemlich geschädigt bin ;-)
    Ich besaß in den letzten 8 Jahren zwei BMWs. Der erste bei Verkauf mit 210000tkm auf der Uhr, der zweite mit 90000tkm.
    Bei beiden war ich froh, sie los zu sein. Außerplanmäßige Werkstattbesuche gab es mindestens alle 4-6 Wochen. Die Kosten stiegen ins schier Unermessliche.
    Sicherlich war hier auch viel Pech dabei (Montag...), trotzdem hat mich mein Gefühl, zu Skoda umzusteigen, nie im Stich gelassen.
    Selbst im Vergleich zu den BMWs kann ich im O2 von einem hohen Wohlfühlfaktor und sehr hoher Qualität berichten.
    Und ein Auto ist für mich gut, wenn es zuverlässig ist! Danke Skoda :D
     
  10. #9 Hansi89, 13.01.2014
    Hansi89

    Hansi89

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    07318 Saalfeld
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0TDI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Körner
    Kilometerstand:
    209300
    Stehe fast vor der selben Entscheidung wie du ;)
    Ich werde meinen 2005er O2 auch weiter fahren. Habe 157Tkm runter, aber ansonsten läuft er bis jetzt ganz gut 8)
    Xenonbrenner fangen bei mir langsam an lila zu werden, aber ich fahr auch immer mit Licht, von daher vollkommen okay.
    Zum DPF kann ich nur eine Reinigung empfehlen. Kollege von mir hat es bei seinem T5 Multivan machen lassen. 400€ mit Zertifikat :)

    Bei deiner Fahrweise würde ich ihn behalten :thumbsup:
     
  11. #10 felicianer, 13.01.2014
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.082
    Zustimmungen:
    296
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Ähnlich geht es mir mit meinem Volvo. Ich würde ihn gern gegen einen V70 oder Octavia eintauschen... Alles machbar, der Markt ist voll, aber es gibt keinen rationellen Grund. Solange es störungsfrei läuft gibt es keine günstigere Alternative. Bei einem anderen Wagen kannst du andere Probleme kriegen etc... Also wenn du noch zufrieden bist und nix weiter anliegt, fahr ihn weiter. Wertverlust ist eh kaum noch zu berücksichtigen..
     
  12. #11 Columbo82, 13.01.2014
    Columbo82

    Columbo82

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 16v 74 kw Elegance in Silber und Schwalbe KR51/1 BJ 1972 blau
    Werkstatt/Händler:
    in Spremberg
    Kilometerstand:
    130000
    DPF müsste man per vcds auslesen können. Bei Audi geht das, ich denk ma, dann geht das bei O2 auch. Normalerweise müsste bei dem Service Papierkram der Füllstand des DPF angegeben sein. Beim Kumpel stands immer mit auf der Rechnung oben.

    Aber wie die andern schon geschrieben haben, wenn er voll ist, reinigen lassen und gut ist.

    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 2
     
  13. #12 Devil8x4, 13.01.2014
    Devil8x4

    Devil8x4

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia TDI Bj. 1999 Suberb TDI Bj. 2011
    Auch ich schließe mich den Vorrednern an! Da würde ich nicht lange überlegen!

    Mein alter Octavia I (TDI 90 PS) von 1999 sollte eigentlich durch mein noch aktuelles Auto (Mondeo 2,2 TDCI) ersetzt werden. Meine Frau wollte ihn aber "erstmal" behalten. Daraus wurden mittlerweile 4 Jahre; jetzt hat er verglichen mit Deinen Fahrleistungen erst lächerliche 240.000 km runter und bekommt jetzt wohl eine neue Kupplung, weil sonst alles noch fit ist. Außer ein paar Achsteilen (und den leidlichen Fensterhebern) war nie was - außer dem normalen Verschleiß bzw. den regelmäßigen Zahnriemenwechseln.

    Der Octavia Ersatz (Mondeo, Bj. 09/2006) verlässt mich nun mit 225.000 km, weil sich nach zwei unverschuldeten Unfällen die sich ankündigenden Reparaturen (Kupplung, ZMS - bei dem Modell besonders teuer; Radlager und Bremssattel hinten; Turbo und Injektoren drohen auch) nur schwer rentieren. Ich ersetzte ihn durch einen Superb Kombi TDI...
     
  14. #13 Chrille, 13.01.2014
    Chrille

    Chrille

    Dabei seit:
    25.06.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.6 TDI CR Impuls Edition
    Werkstatt/Händler:
    DKT Dresden GmbH
    Kilometerstand:
    114.215
    Ich würde ihn auch behalten. Bin froh wenn meiner auch so lange hält. Zum Thema DPF kannst auch hier nochmal schauen Haltbarkeit DPF
     
  15. #14 drahthaar, 13.01.2014
    drahthaar

    drahthaar

    Dabei seit:
    13.01.2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    37130 Weißenborn
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2.0 TDI 4x4, EZ 12/2010
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Herold in Heilbad Heiligenstadt
    Kilometerstand:
    172000
    Ich stand auch vor der Entscheidung in einen 10 Jahre alten Style, mit jetzt 256000 auf der Uhr, zu investieren und ihn weiter zu fahren oder ihn gegen etwas Neueres einzutauschen. Ich habe mich für das Eintauschen entschieden und freue mich auf einen 2.0 TDI 4x4

    Da beim Alten noch nie etwas ausgetauscht außer wurde außer Verschleißteile, habe ich mich entschlossen ihn abzustoßen.
     
  16. #15 razzzor, 14.01.2014
    razzzor

    razzzor

    Dabei seit:
    11.12.2013
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saulheim
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 2,0 TDI Combi RS
    Werkstatt/Händler:
    Kauf:ABS Mainz Wartung:Klein Nieder-Olm
    Kilometerstand:
    200
    Stand auch vor der Entscheidung. Mit Meinem OII 1,9 TDI mi 105.PS von 2007.hab ich jetzt 170 tsd. runter. Bis auf normalen Verschleiß (Zahnriemen, Bremsen) Alles top und zuverlässig.
    Am Ende siegte aber bei mir die Unvernunft und ich hab mich für meinen Traumwagen , den OIII RS Tdi entschieden. Bei den lieferzeiten (vermutlich muss ich noch bis Mai warten) wird mein O II wohl 175 tsd. Runter haben.
    Trotz guter Pflege und einwandfreien Zustand mehr wie 3500-4000 eur sind leider nicht drin :O Ich bin deshalb ernsthaft am überlegen ob ich den nicht als 2. Wagen für meine Frau behalten soll. Mal demnächst durchkalkulieren, ob die Mehbelastung im Budget drinn ist. o_O

    Gesendet von meinem HTC One mini mit Tapatalk
     
  17. #16 The-Funky-Beast, 14.01.2014
    The-Funky-Beast

    The-Funky-Beast

    Dabei seit:
    27.06.2010
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 MPI 50kW, Seat Exeo 2.0 TDI 105kW
    Kilometerstand:
    135000
    Wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert.
    Ich nähere mich mit meinem kleinen jetzt mittlerweile den 225.000 km und werde ihn wohl auch behalten, selbst wenn's wahrscheinlich im Laufe des Jahres ein neues/anderes Auto wird... Bei 25.000 km im Jahr kann es dann doch schon ein Diesel sein, der aktuelle ist ja ein Benziner. xD

    Kann und will mich da einfach nicht von dem trennen. Selbst wenn es so endet dass er einfach nur in einer Garage steht und vor sich hinrostet, wäre mir ehrlich gesagt lieber als wenn er bei Ali auf dem Hof landet und ihn dann irgendein 18jähriger zu Brei fährt.
    Durch Pflege usw. sieht er bei weitem nicht aus wie 14 Jahre alt (hab ihn vor 4 Jahren mit 120.000 auf der Uhr bekommen) und der allgemeine Zustand hat sich in den letzten Jahren sogar nochmal leicht gebessert, seit ich ihn habe halt. Und sollte das Geld in der Kasse stimmen, dann erwartet ihn sogar ein viel besseres Schicksal als in einer dunklen Garage zu stehen. :D
     
  18. #17 skunky85, 05.02.2014
    skunky85

    skunky85

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    222222
    Kurzes Update zu meinem O2:
    Starterbatterie ist am Ende.
    Ging jetzt schnell... Seit 2 Tagen erst, sobald "Zündung an" während Druckaufbau durch Dieselpumpe wird der Innenraum sichtbar dunkler. Beim Anlassen quält er sich deutlich.
    Fahre gerade nur noch mit Klimaautomatik auf Stufe 1 und ohne Sitzheizung :thumbsup:

    Am Wochenende (bis dahin noch ca. 7 Starts und 400 km) gibt's ne Neue. So lang komm ich hoffentlich noch durch... ;-)

    Weiterhin gute Fahrt euch!
     
  19. #18 Octarius, 05.02.2014
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Das brauchst Du nicht. Diesen Strom liefert die Lichtmaschine. Zum Laden der Batterie bleibt imer noch genug Saft übrig.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Zumal es in der Regel nicht am Ladezustand sondern an einer nachlassenden Kaltstartleistung hängt.

    Zur Eingangsfrage: Nettobarwert und Ersatzproblem heißen die Zauberworte für Google... ;-)

    Das ist dann natürlich nur die Methode, jedoch fehlen die wichtigen Daten (was Deine Anfrage hier im Forum um so wichtiger macht). Ich an Deiner Stelle würde mal nicht davon ausgehen, dass ALLE der gelisteten Reparaturen auch wirklich kommen. Und selbst wenn: Schau Dir mal den Wertverlust an, der seit Kauf auf dem Fahrzeug angefallen ist solltest Du es jetzt verkaufen. Teile das durch die Haltedauer und dann setze das mal in Relation zu den Reparaturen (nur mal so als "Krücke" in Ermangelung von Lust auf andere Methoden). Dein Wagen dürfte den Punkt an dem noch ein signifikanter Wertverlust eintritt deutlich hinter sich haben. Von nun an sparst Du an dem Posten (ohne es direkt zu merken) jedes Jahr eine Menge Geld. Da ist genug Kapital für Reparaturen vorhanden. Und auch wenn ein Getriebe kommt: Ausschlachten kann man das Fahrzeug immer.

    Ich fahre einen 16 Jahre alten Golf IV (Restwert grob 1.500-2.000€) auch bis er auseinanderfällt... in den letzten Jahren wurden u.a. Bremsen und Abgastrakt etc. gemacht. Da stehen bei einer Durchsicht auch mal 400-500€ mehr mit auf der Rechnung. Lach ich drüber wenn ich schaue das "neuere" Fahrzeuge (noch nicht mal Neuwagen) einen 3-4x so hohen Wertverlust pro Jahr einfahren.
     
  22. #20 skunky85, 05.02.2014
    skunky85

    skunky85

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5 2,0 TDI
    Kilometerstand:
    222222
    *Ironiemodus an*
    Seht ihr, ich bin Profi in Sachen Kfz!!
    *Ironiemodus aus*

    Danke für den Hinweis mit der LiMa.

    @gilga: Genau damit gebe ich dir auch Recht.

    Mal sehen, wie es weitergeht... Aber schlagt mich bitte nicht, wenn ich euch in ein paar Wochen davon berichte, dass mich meine Vorfreude auf einen neuen Superb so sehr beeinflusst hat, dass dieser dann in der Garage steht :)

    Würde dieser Fall eintreten: Zeigt jemand Interesse an meinem O2? ;)
     
Thema:

Meinen O2 2,0 TDI mit 221000 km verkaufen/behalten? Bitte um euren Rat

Die Seite wird geladen...

Meinen O2 2,0 TDI mit 221000 km verkaufen/behalten? Bitte um euren Rat - Ähnliche Themen

  1. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...
  2. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  3. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  4. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....
  5. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...