Meine ersten Erfahrungen mit dem SC

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Schnackel, 15.09.2010.

  1. #1 Schnackel, 15.09.2010
    Schnackel

    Schnackel

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SC Elegance 2.0 TDI CR 140 PS
    Hallo zusammen,



    nach 4 Monaten und über 8.000 km SC fahren will ich Euch meine Eindrücke von dem Auto schildern.

    Ich sehe zu, mich dabei kurz zu fassen.



    Was mir nicht so gut gefällt:



    Die Mechanik der umklappbaren Rücksitze, die ansonsten sehr solide und gediegen wirken, macht einen sehr fragilen Eindruck. Die Konstruktion erinnert mich stark an die Stahlrohrsitze meines alten 2 CV (Gott hab ihn selig).



    Der Ölmessstab wirkt ebenso spackelig.



    Die Schutzabdeckung der Batterie ist dieses Autos einfach unwürdig.



    Die Montage der Anhängerkupplung ist etwas fummelig.



    Die C-Säule ist zu fett.



    Wirklich ärgerlich:

    Die Daten auf der CD vom Navi (Amundsen) sind wahrhaftig nicht mehr die aktuellsten.



    Was mir an diesem Auto gefällt:



    Alles andere! :thumbsup:



    Das Fahren mit dem SC ist einfach schön, und ließ bisher keine Klagen aufkommen.

    Die 140 PS, die der 2.0 TDI auf die Straße bringt, haben auch in den Bergen keinen Wunsch nach mehr Power aufkommen lassen.

    Bei langen Autobahnfahrten fährt man gemütlich bei 160 km/h und merkt erst später, beim nächsten Blick auf den Tacho, dass man sehr entspannt mit 180 km/h daherkommt.

    Auf der Strecke von Graz nach Braunschweig hat er bei dieser Fahrweise (ab Passau darf man dann ja Gas geben, wenn's die Verkehrssituation zulässt) allerdings auch mehr Futter verlangt, 6,9 l/100 km, der bisher höchste Wert in meinen Aufzeichnungen (
    http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/418024.html ).

    Bei einem Durchschnittsverbrauch von 6,3 l /100 km ist aber alles im grünen Bereich.

    Wobei mich übrigens wundert, wie einige angeblich auf deutlich unter 5l /100 km (so 5,7 l würde ich ja glauben) kommen wollen. Man sollte sich nicht auf die Angaben der bordeigenen Anzeige verlassen. Bei denen kann man ruhig 10 % drauf geben, dann haut’s wohl eher hin.

    Bei meinem Aufenthalt in Österreich traf ich auf einen Superb Limo (1.8 TSI) Fahrer, der sich etwas über den Durst seines Autos beklagte. Unter 10 l Superbenzin / 100 km sei bei ihm nix zu machen, sagte er. Allerdings fahren die da unten – mein ganz subjektiver Eindruck – auch etwas rasanter als bei uns. ;)



    Die in den Foren mitunter beschriebenen Macken konnte ich bei meinem – Gott sei Dank – bisher nicht feststellen. Als uns Vibrationen, die vom Heck her kamen, nervten, dachte ich schon: „Oha, jetzt hat’s Dich auch erwischt!“.

    Zum Glück stellte sich heraus, dass es die Walking Sticks waren, die im Zwischenboden lagen.



    So, das war’s erstmal für heute.



    Es grüßt der Schnackel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pietsprock, 15.09.2010
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Da wünsche ich doch weiterhin viel Spaß mit dem Auto und allzeit gute Fahrt... Der Verbrauch klingt akzeptabel und die Österreicher drücken in der Tat gern mal etwas mehr aufs Pedal...

    Alles in allem klingt es doch danach, dass du mit dem Wagen zufrieden bist und den Kauf nicht bereust...


    Was unter der Haube mit Abdeckungen etc. ist, kann man ja noch verschmerzen... Ärgerlich in der Tat die Navi-CD...



    Gruß
    Peter
     
  4. #3 leorphee, 15.09.2010
    leorphee

    leorphee

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Malliß
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0 TDI 170PS Elegance DK Platin Grau
    Kilometerstand:
    115000
    Ich wünsche Dir auch weiterhin gute fahrt und viel Spaß damit.
     
  5. Redux

    Redux

    Dabei seit:
    06.07.2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 1.8 DSG
    Kannst du das mal konkretisieren? Ist das eher ein Gefühl oder steht das irgendwo?
     
  6. #5 Schnackel, 17.09.2010
    Schnackel

    Schnackel

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SC Elegance 2.0 TDI CR 140 PS
    Konkretisieren? Mach ich gern, Redux!

    Das erste mal ist es mir, noch in der Einfahrphase, auf dem ausgebauten Teil der B6 bei Nienburg aufgefallen, der soooo nagelneu ja auch nicht mehr ist.

    Da fuhr man schön, wie es sich gehört, auf der Fahrbahn, aber das Navi teilte einem mit, dass man sich "offroad" befinde!



    Desgleichen in Xanten: auf der Umfahrung, auf dem Weg zum Römerpark, das selbe Spielchen. Navi sagt: "Offroad"!



    In Österreich bekam ich von einem netten "Kollegen" aus diesem Forum seine Alpenländer-CD geliehen (Wurde zusammen mit seinem Octi RS 05/2010) ausgeliefert.

    Da waren noch Kreuzungen an Stellen vermerkt, wo ich schon seit wenigstens 2 Jahren durch einen Kreisel gefahren bin, und auf Umfahrungsstraßen, wurde, wie oben, auch "offroad" signalisiert.

    Mal ehrlich: das Kartenmaterial beider Autos wurde zeitgleich, 05/2010, mit den Neufahrzeugen ausgeliefert. Da kann man eigentlich erwarten, dass das Kartenmaterial auf dem neuesten Stand ist, oder nicht? Angesichts des sehr hohen Preises für aktuelles Kartenmaterial, ist das doppelt ärgerlich.





    Es grüßt der Schnackel
     
  7. #6 Ampelbremser, 17.09.2010
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Ein wenig OT, aber immerhin aufschlußreich, was die Aktualität der Navidaten angeht:

    Ich habe gerade die neueste 2010/2011 Navi-DVD vom Mercedes Comand APS NTG1 hier liegen und habe mal spaßeshalber per Computer in die Daten geschaut, obwohl die DVD gerade eben erst niegelnagelneu beim Händler bestellt werden kann, sie also erst wenige Wochen überhaupt gepresst ist, sind die letzten Änderungen an den Dateien darauf im September 2009 vorgenommen worden. Und das betrifft dann nur die Zusammenstellung. Das Rohmaterial der Karten ist dann noch älter. Wenn man die sich also jetzt für fast 300,- Euro kauft, hat man Kartenmaterial, welches mindestens ein, wenn nicht gar anderthalb Jahre alt ist...

    Das ist also kein spezifisches Problem von Skoda oder dem Amundsen...
    Wenn die CDs also im Mai 2010 mit ausgeliefert wurden, weisst Du ja schonmal nicht, vor wie langer Zeit die CD-Zusammenstellung gemacht wurde und auch nicht welchen Stand dann das Kartenmaterial hat, aber geh mal ruhig davon aus, dass es eher 2008 oder noch früher digitalisiert wurde...
    Du kannst ja mal mit einem entsprechenden Programm auf Deinem Rechner auf die CD schauen, dann weisst Du es in etwa...
     
  8. teka

    teka

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda SC Ambition, 170PS TDI CR DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Wiest Darmstadt
    Kilometerstand:
    1700
    Es wurde hier schon mal berichtet, dass mit dem Fahrzeug nicht die aktuelle Navi-Software ausgeliefert wurde. Ich würde mich hierzu bei meinem :) beschweren. Bei meinem war die aktuellste Software dabei (der vollständigkeit halber muss ich aber sagen, dass ich das Columbus habe).
     
  9. #8 krischmich, 17.09.2010
    krischmich

    krischmich

    Dabei seit:
    12.06.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37688 Beverungen Deutschland
    Fahrzeug:
    SC Ambition, 2.0 TDI 125 KW
    @teka

    es geht dabei nicht zwingend um das alter/version der dvd. wenn die dvd raus kommt sind die navi-daten in der regel schon mindestens ein halbes jahr alt. und wie ampelbremser so trefflich schrieb, gilt das ist die verarbeitung beim navi-hersteller. die rohdaten werden auch nur zugekauft und sind meist noch mal um einiges älter. so das selbst bei neuer dvd die ausgangsdaten oft mindestens 12 monate alt sind. wenn man bedenkt, daß es bei den mobilnavis qauartalsweise updates gibt dann ist dies und der preis der punkt weswegen ich sehr lange auf der frage mobil oder festeinbau rumgedacht habe.
     
  10. teka

    teka

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda SC Ambition, 170PS TDI CR DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Wiest Darmstadt
    Kilometerstand:
    1700
    @krischmich:

    Das widerspricht aber der Aussage, dass ein Octavia der zeitgleich ausgeliefert wurde aktuellere Daten hat.

    @Schnackel:

    Kannst du mal auf der CD schauen, welche Version von welchem Datum es ist?
     
  11. #10 krischmich, 17.09.2010
    krischmich

    krischmich

    Dabei seit:
    12.06.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37688 Beverungen Deutschland
    Fahrzeug:
    SC Ambition, 2.0 TDI 125 KW
    ich hatte ihn so verstanden, daß der octavia auch veraltete daten hat, nur eben die alpenländer.

    was wird denn beim amundsen mitgeliefert: westeuropa, d-a-ch oder nur deutschland.
    sollte seine navi-cd/dvd zum gleichen auslieferungszeitpunkt allerdings älter gewesen sein, stimme ich dir voll und ganz zu.
     
  12. teka

    teka

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda SC Ambition, 170PS TDI CR DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Wiest Darmstadt
    Kilometerstand:
    1700
    Sorry, das hatte ich falsch gelesen. Du hast natürlich recht.

    Unabhängig davon wurden hier tatsächlich schon Fahrzeuge ausgeliefert, deren Navi-CDs nicht nur inhaltlich, sondern auch vom Produktionsdatum deutlich veraltet waren.
     
  13. Redux

    Redux

    Dabei seit:
    06.07.2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 1.8 DSG
    Jo! Dann hat Skoda den gleichen Datenlieferanten wie TomTom.
    Da war ich auch schon offroad :cursing:

    Das mit der B57 habe ich auch nicht verstanden. Die ist bereits in 2008 verlegt worden und eine Änerung an einer Bundesstraße sollte TeleAtlas schon mitbekommen.


    Aber es gibt eh nur zwei Datenlieferanten: Teleatlas und Navteq.

    Ich habe den Fehler aber schon gemeldet - müsste also bald berichtigt werden :thumbsup: .

    In GoogleEarth ist die Änderung aber schon aktiv. Warum die Navigationsdaten noch nicht so weit sind kann ich nicht nachvollziehen ?( ?(
     
  14. #13 Schnackel, 20.09.2010
    Schnackel

    Schnackel

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SC Elegance 2.0 TDI CR 140 PS
    Dass Navis anderer Marken mit denselben alten Daten ausgeliefert werden ist aber auch kein Trost........ ;)



    Es grüßt der Schnackel
     
  15. 2mad

    2mad

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Naehe Wien
    Fahrzeug:
    SC TDI DSG MJ11
    Kilometerstand:
    120000
    & diese Aussage begruendet sich worauf?

    das Bild auf "unseren" Straszen liesze naemlich einen anderen Schluss zu...
     
  16. #15 Schnackel, 21.09.2010
    Schnackel

    Schnackel

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SC Elegance 2.0 TDI CR 140 PS
    Wenn ich das mal näher erläutern darf:

    Aus familiären Gründen bin ich seit über 30 Jahren regelmäßig in der schönen Alpenrepublik, und da bekommt man dann allmählich auch die "Feinheiten" anders mit.

    Ohne die Österreicher über einen Kamm scheren zu wollen, kann man doch - besonders auf dem Lande - feststellen, dass die Mehrheit recht "flott" unterwegs ist, und nicht wenige ihre Motoren gern mal in den höheren Drehzahlen bewegen. Das ist nicht weiter verwerflich, kostet aber mehr Sprit.

    Andererseits, auch das sollte mal erwähnt werden, ist ihr Verhalten auf der Autobahn spürbar angenehmer. Da wird selten so gedrängelt oder nicht in die linke Spur gelassen wie bei uns. Und wenn jemand drängelt oder kurz vor einem ohne zu blinken auf die Überholspur prescht ist's in den allermeisten Fällen ein "Piefke".

    Jedesmal, wenn ich Österreich verlasse - besonders ausserhalb der Ferienzeiten - fällt es mir spätestens bei Passau auf, wie aggressiv und -pardon - dämlich auf deutschen Autobahnen gefahren wird.

    Und um die Kurve zum Spritverbrauch wieder zu kriegen: bei moderater Autobahnfahrt, so zwischen 140 - 150 km/h verbraucht man weniger Sprit, als wenn man auf normalen Straßen alle Gänge ausfährt, wieder bremsen muss, wieder ordentlich Gas gibt usf. (müsste eigentlich auch zu höherem Bremsbelagverschleiss führen).

    Es grüßt der Schnackel
     
  17. Redux

    Redux

    Dabei seit:
    06.07.2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 1.8 DSG
    Und das bei den hohen Strafen in Ö? Oder gelten die nur für Ausländische Raser?
     
  18. #17 DerFinsch, 22.09.2010
    DerFinsch

    DerFinsch

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Obersteiermark/Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi, 2,0 CR, Elegance + ein paar nette Gimmicks in Schwarz
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Weiz
    Nö...leider nicht :D
    Aber so hoch sind die Strafen bei uns doch gar nicht...zugegeben, seit der letzten Gesetzesnovelle wurde etwas "angeglichen"...gegenüber den Italienern oder Schweizern sind wir aber immer noch das gelobte Land...
     
  19. #18 Schnackel, 22.09.2010
    Schnackel

    Schnackel

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SC Elegance 2.0 TDI CR 140 PS
    Da hast Du mich offenbar falsch verstanden.

    Ich habe nicht geschrieben, dass sie dabei ständig gegen die Strassenverkehrsordnung verstossen. Man kann auch sehr Drehzahlfreudig fahren, ohne dabei gegen ein Tempolimit zu verstossen. Die Landstrassen in Ö. sind oft kurvenreich und steil. Um da schnell voranzukommen muss man wohl dann so fahren.



    Auf den Autobahnen wird trotz 130 km/h Limit allerdings in der Regel eher mit 140 - 150 km/h dahergerollert. Wird man da geblitzt wird's dann nicht ganz so teuer. Aufpassen muss man allerdings in den Tunnelstrecken. Ein Blitzer dort ist erheblich teurer, da gibt's quasi einen Aufschlag wegen "besonderer Verkehrsgefährdung".

    Und wenn wir uns schon mal OT bewegen: Das 130 Limit in Ö. lässt einen sein Ziel auch nicht wesentlich später erreichen. Wenn überhaupt, dann nur um wenige Minuten. Dafür fährt man aber sehr viel entspannter, finde ich.





    Es grüßt der Schnackel
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 pietsprock, 22.09.2010
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551

    Mein Post ist hier aus dem Zusammenhang gerissen... der Themenstarter hat im Posting zuvor geschrieben, dass die Österreicher gern etwas rasanter fahren...

    Wenn ich auf verbrauchsoptimiertes Fahren aus bin, dann muss ich das Gaspedal streicheln und nicht rasant beschleunigen... das treibt den Verbrauch bekanntermaßen hoch...


    Auf Autobahnen ist in Österreich natürlich eine Geschwindigkeitsbegrenzung, aber das meinte ich auch nicht...


    Mir fällt es in Österreich immer auf, dass doch sehr zügig beschleunigt wird und die Wagen aus dem Stand ziemlich hochgejagd werden... wobei sich meine Erfahrung da hauptsächlich auf die Bergregionen beziehen... in Wien und Umgebung bin ich weniger unterwegs... vielleicht ist es dort ganz anders...


    Keinesfalls soll es ein Pauschalurteil über alle Österreicher sein...


    Letztlich trifft ja für jeden zu, dass man sich nicht über hohen Verbrauch beschweren kann / darf, wenn man nicht entsprechend fährt...


    Gruß
    Peter
     
  22. #20 Miggimoto, 22.09.2010
    Miggimoto

    Miggimoto

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin Deutschland
    Fahrzeug:
    Škoda, Superb Combi, Ambition, 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    15000
    Erstmal gratuliere ich hier natürlich nochmal zum tollen neuen Wagen! Ich denke du wirst es alles in allem kaum bereuen, dich für einen Tschechischen Riesenblitz entschieden zu haben! 8)

    ...das kann und muss ich leider bestätigen. Egal ob Österreich, Frankreich oder Italien: so unsympatisch und rücksichtslos wie es hierzulande auf Autobahnen und anderen Straßen zugeht, das hat schon Seltenheitswert.

    Jemanden einfach mal problemlos überholen zu lassen (linke Spur frei machen) oder eben nicht gleich hinten an der Stoßstange zu kleben, wenn man überholen will, scheint hier in Deutschland einer Ehr-Verletzung nahe zu kommen. Sorry, aber auf Deutschen Autobahnen und auch im Stadtverkehr macht das Fahren wirklich nicht mehr viel Spaß - es sei denn, man befindet sich ausnahmsweise mal alleine auf der Strecke.

    Ich kann Drängler einfach nicht leiden, genau so wenig wie Leute die meinen, sie hätten mit ihrer A4 1.8 Limousine in Grundausstattung oder ihrem 750xi die linke Fahrspur gemietet.

    Finde den Spruch "Rücksicht kommt an" wirklich nicht schlecht. Es macht mir einfach mehr Spaß, freundlich auf der Straße unterwegs zu sein. Ich kommen entspannter an, die anderen kommen entspannter an. Vielleicht haben ja auch viele so kleines Zeug in der Hose, dass sie sich wenigstens auf der Strasse mal als 'toller Hengst' bestätigt sehen wollen - und zwar selbst dann, wenn sie auf meinen Heimatstraßen (Südtirol, Bergstrassen) mit lächerlichen 30km/h dahingurken wie die senilen Rentner im Trabi: sieht man ein Auto von hinten kommen, wird einfach mal die Gegenspur halb mit belegt, wird vor jeder Kurve auf 20km/h runtergebremst (man weiss nie, ob hinter der Kurve ein gefährliches Tier auf einen wartet!) und auf geraden Strecken wieder schön Vollgas gegeben, denn das ist das einzige, was man fahrtechnisch drauf hat. Davon abgesehen, dass einige in ihrer Fahr-Wut wirklich nicht mehr bei Trost scheinen und teilweise lebensbedrohliche (!) Situationen herbeiführen... ob das sein muss? Bei allen passiven und aktiven Sicherheitssystemen denken viele wahrscheinlich, sie seien in ihren Wunderkisten sowas wie ein unverwundbarer Herrscher der Straße, dabei sollte jedem, der schon mal einen Unfallwagen nach einem 80km/h-Crash gesehen hat (und das ist noch eine moderate Geschwindigkeit!), klar sein, dass auch heute schwere Verletzungen oder gar der Tod im KfZ durchaus einfach herbeizuführen ist ...genug davon, aber das musste echt mal raus.

    Was die Vorliebe für das höhertourige Fahren in Bergregionen angeht: Habt ihr schon mal versucht, niedrigtourig nen Berg hochzufahren? Macht das Spaß? Na, also.


    Bezüglich dem 1.8 TSI und dem Verbrauch: ich war am Anfang auch nahezu geschockt vom Verbrauch. Habe es in der Stadt kaum geschafft unter 10 Liter zu liegen - ganz egal, wie schnell oder langsam, wie hoch- oder niedrigtourig ich versucht habe zu fahren. Über 10.000km später hat sich das - Motor-Gott sei dank - geändert. Ich fahre unverändert. Schalte meist bei rund 2.000u/min, gerne auch darunter. Aber:
    - ab einem km-Stand von ca. 3.000km hat der Verbrauch von ganz alleine nachgelassen
    - ist der Motor erstmal warm (nach ca. 15-20 Mins), lässt der Verbrauch allgemein deutlich nach
    - auf Landstraßen sowie auf der BAB bis 130-140km/h fahrend liegt der Verbrauch inzwischen bei 6.5-7.5 Liter (Durchschnitt!)
    - in der Stadt vermeide ich Stop-and-Go und fahre mal lieber eine Stadt-Autobahn-Strecke mehr (Limit in Berlin: 80km/h)
    - alles in allem hat mein SCombi 1.8 TSI im Handschalt-Verfahren nach 11.000km einen tatsächlichen Durchschnittsverbrauch von 8.6l/100km. Bei ca. 50% Stadtfahrten, 25% Landstraße und 25% Autobahn. Das ist aus meiner Sicht akzeptabel. Dafür macht der Motor zwischendurch auch mal richtig Spaß - selbst vollbeladen, selbst auf Bergstraßen verhält sich der 1.8 eine ganze Ecke angenehmer als der ähnliche 1.4er, den ich vor einiger Zeit in meinem Miet-Passat gefahren bin (sollte der selbe Motor sein wie im SCombi, oder?). Bitte versteht mich nicht falsch: vom 1.4 TSI bin ich insgesamt völlig überrascht - was so kleine Nähmaschinenmotoren heute alles können ist schon gewaltig. Aber ein bissl mehr darf's für meinen Geschmack schon sein. Zudem hat der 1.4 ab einer bestimmten BAB-Geschwindigkeit einfach mal mehr oder genau so viel geschluckt wie der größere, spaßigere Bruder.
    - nach dem ersten Öl-Nachgießen bei ca. 6.000 km (1 Liter nachgekippt) hat der Skodi bis heute nicht mehr wirklich weiter am Schmiermittel genippt.

    So, grad eben die Winterreifen wieder aufgezogen. Wie ich meine schwarzen Stahlfelgen liebe... :thumbsup: ...und jetzt bitte nicht wieder eine Flugrost-Diskussion. :D

    In diesem Sinne: Glückwünsche und bereifte Grüße,
    Miggi
     
Thema:

Meine ersten Erfahrungen mit dem SC

Die Seite wird geladen...

Meine ersten Erfahrungen mit dem SC - Ähnliche Themen

  1. Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?

    Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?: Ich bin stolzer Besitzer eines 2.0 TSI DSG Kombi und bin total zufrieden damit. Schönes Understatement gegenüber den ganzen RS, mehr Platz, Mega...
  2. Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS

    Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS: Servus Volk, hat einer mit diesem 5W40 Öl Erfahrungen beim Fabia II RS bei Festintervall? Grüße 86psler
  3. Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe Erfahrungen

    Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe Erfahrungen: Wer von euch hat die Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe und schon Erfahrungen mit vereister Scheibe sammeln können? Spart man sich wirklich das...
  4. Erfahrungen Thule Dachboxen ??

    Erfahrungen Thule Dachboxen ??: Wir fahren dieses Jahr in den Winterurlaub, müssen deshalb 4 Skier mitnehmen. Suche deshalb eine große Dachbox. Die Thule Dachboxen sind generell...
  5. Erfahrungen beim Online PKW-Kauf

    Erfahrungen beim Online PKW-Kauf: Hallo zusammen, wie sieht es mit euren Erfahrungen mit einem Online Autokauf aus? Habe zwar schon ein paar Autos bei einem EU Händler gekauft,...