Mein Umstieg O3 RS TDI auf S3 TDI 4x4 Sportline 6G DSG

Diskutiere Mein Umstieg O3 RS TDI auf S3 TDI 4x4 Sportline 6G DSG im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, seit ein paar Tagen habe ich nun nach drei Octavia RS Fahrzeugen den Umstieg auf den S3 gewagt. Die technischen Daten stehe in der...

  1. #1 thghh, 04.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2017
    thghh

    thghh

    Dabei seit:
    11.10.2017
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    S3 TDI 190 PS 4x4 Combi Sportline 6-DSG
    Kilometerstand:
    32000
    Hallo,

    seit ein paar Tagen habe ich nun nach drei Octavia RS Fahrzeugen den Umstieg auf den S3 gewagt. Die technischen Daten stehe in der Signatur.

    Ich möchte versuchen möglichst objektiv meine Eindrücke über eine längeren Zeitraum zu dokumentieren.

    Ich bin im Außendienst, viel unterwegs und erlaube mir entsprechende Urteile/Meinungen bilden zu können.

    Dezember 2017

    Nach Tausch der Fahrzeuge am 01.12. gab es ein klares Gefühl zum S3:

    Langweilig

    Das Auto ist groß, sieht gut aus, ist nett ausgestattet und hat eigentlich alles was das Herz begehrt aber hat von der Fahrdynamik "Null" Emotionen.

    Es gibt von der Qualität keinen Unterschied zum Octavia RS. Der Wage ist etwas leiser aber nicht so gut gedämmt wie erhofft.

    Die Motor/Getriebeabstimmung ist so etwas von unsportlich, dass man das Gefühl hat schon 70 zu sein und einen Bus fährt.

    Das DLA System ist aber noch langsamer und so gemütlich beim Arbeiten.

    Die elektrischen Sitze sind toll aber man kann diese leider nicht tief genung absenken und ich sitze einfach zu hoch.

    Moderne Smartphones passen nicht ins Ablagefach!

    Natürlich sind die Assistenssysteme nochmals verfeinert, das Navi ist echt ein Knaller und endlich mal ein modernes System aber das hat der Octavia auch alles.

    DCC Fahrwerk ist Top aber auch hier kein Unterschied zum O3.

    Mein O3 hat 43.000 Euro gekostet und der S3 nun 58.000 Euro und da frage ich mich echt, was den Mehrpreis rechtfertigt (auch wenn man 4x4 rausrechnen würde).

    Ich kann nach dem ersten Eindruck nur sagen, dass der O3 RS ein sau geiles sportliches Auto ist und mir die Argumente für den S3 fehlen ausser der Größe. Warum habe ich mir den S3 bestellt? Nach über neun Jahren Octavia wollte ich etwas anders fahren und hatte erhofft, dass der S3 ein würdiger Nachfolger wird.

    Das ist nun der erste subjektive Eindruck und bin mal auf die nächsten Wochen gespannt wie es sich ändern wird.
     
    Büdinger und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. #2 MonKeyHcity, 04.12.2017
    MonKeyHcity

    MonKeyHcity

    Dabei seit:
    10.09.2015
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    Krostitz/Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi - 2,0 TDI SCR 140 kW 6-DSG 4x4
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Müller
    Also mein gutes Stück, war einer der ersten der mit vom Band lief... Was Agilität und Sportlichkeit angeht, kann ich mich nicht beschweren... 2.0TDi mit 190PS, DSG, 4x4...

    Ich finde die Abstimmung im Sportmodus, im Vergleich zum Comfort, sehr gelungen...

    Der S3 ist ein gute Mischung und meines Erachtens für Renter und für die Junge Generation ein komfortables, aber dennoch sportliches KFZ...

    Wie viele Kilometer hast du denn schon geschrubbt? Neu oder Gebraucht?

    Habe als Werkstattwagen meist einen Octi RS und kann deine Ansicht definitiv nicht teilen, dass einzige was ich nach der Werkstatt vermisse, ist das Gebrüll vom Soundgenerator... Allerdings ist das Spielerei und verzichtbar...
     
    Universe gefällt das.
  3. #3 sportsi, 04.12.2017
    sportsi

    sportsi

    Dabei seit:
    17.01.2013
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Baden Württemberg
    Fahrzeug:
    F² Combi TSI 77kw
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Vertragswerstatt
    Sorry - falsches Auto ausgesucht - 200kg Mehrgewicht ( ohne Extras ) wollen bewegt werden, nicht umsonst gibt es den VW Passat Diesel bis 240 PS. Ich kann verstehen, daß du nach 3 Octavia´s mal was anderes fahren willst, aber war der VW Passat keine Alternative ? Noch dynamischer wäre natürlich der VW Golf GTD Variant gewesen.
     
    Universe gefällt das.
  4. thghh

    thghh

    Dabei seit:
    11.10.2017
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    S3 TDI 190 PS 4x4 Combi Sportline 6-DSG
    Kilometerstand:
    32000
    Ja das mit dem Mehrgewicht habe ich unterschätzt. Passat war bei vergleichbarer Ausstattung einfach viel zu teuer und meine Golfzeit ist vorbei.
     
  5. #5 crazy01, 04.12.2017
    crazy01

    crazy01

    Dabei seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    174
    Fahrzeug:
    Fabia Combi II 1,6TDI 77kW / Superb Combi III 2,0 TDI 140kW
    Kilometerstand:
    103000 / 6500
    Fahrdynamisch ist der S3 dem RS unterlegen. Jedoch auch moderne Handys passen in den S3 als ab 6“ sind ja schon phablets. DLA arbeitet bei mir schnell, d.h. wenn der Gegenverkehr eh ist dauert es weniger als eine Sekunde bis wieder die linke Seite aufblendet, also irgendwas stimmt da dann nicht. Kurvenlicht muss man schon auf Sport stellen, dann reagiert auch das zügig.
    Der S3 ist eben mehr ein Schiff als ein Schnellboot, egal welche Linie ist Motor.
     
    Universe gefällt das.
  6. #6 Merlin7511, 04.12.2017
    Merlin7511

    Merlin7511

    Dabei seit:
    15.10.2015
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    435
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Style Diesel 140 KW moonwhite
    Kilometerstand:
    48000
    Für keine der Aussagen des TE habe auch nur im Ansatz Verständnis.
    Ein Teil der Aussagen stimmen schlicht nicht, und die Anderen hätte man vor dem Kauf eines PKW für knapp 60000 Euro durch eine Probefahrt wissen können / müssen.
     
    JohnDoe, Universe und selavie gefällt das.
  7. haegii

    haegii

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    151
    Fahrzeug:
    Superb III SC 2.0 TSI 280PS L&K / Yeti Drive 1.4TSI-DSG
    Kilometerstand:
    25000
    Samsung Galaxy S8+ passt in die Ladeschale und auch schliessen ist möglich
     
  8. #8 Al3xander, 04.12.2017
    Al3xander

    Al3xander

    Dabei seit:
    16.06.2015
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    261
    Fahrzeug:
    Superb III Combi, 4x4, DSG, TDI 190 PS, L&K, Quarzgrau

    Längsdynamisch nicht. Ansonsten klar, der Octavia ist kleiner und leichter.
     
  9. #9 4tz3nainer, 04.12.2017
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.539
    Zustimmungen:
    2.393
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Meinst du die 9PS mehr machen den S3 soviel schneller? Allein der Allrad frisst die Leistung wieder auf.
     
  10. #10 thghh, 04.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2017
    thghh

    thghh

    Dabei seit:
    11.10.2017
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    S3 TDI 190 PS 4x4 Combi Sportline 6-DSG
    Kilometerstand:
    32000
    Ein S7 edge oder S8 passen knapp rein und liegen auf dem Rahmen schon auf und mit USB Winkelstecker wird es extrem eng bis unmöglich 20171204_175030.jpg
     
  11. thghh

    thghh

    Dabei seit:
    11.10.2017
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    S3 TDI 190 PS 4x4 Combi Sportline 6-DSG
    Kilometerstand:
    32000
    Erste ausgiebige Stadtfahrt

    S3 im den Comfort Modus geschaltet und das war sehr schön. Hat mich positiv überrascht wie angenehm das Fahren war.

    Traktion und Beschleunigung auch bei zügigem Anfahren, besonders beim Abbiegen, waren ein Traum durch 4x4.

    Hier konnte der S3 richtig überzeugen.
     
  12. Gut1

    Gut1 Guest

    Kann die Meinung absolut nicht teilen ,hatte auch den Oktavia nicht RS aber den Style, der Superb ist in der Verarbeitung und Materialien vorallem Mittelkonsolle viel hochwertiger und die Telefonbox ist im Oktavia auch nicht größer, der Superb ist einfach hochwertiger , Fahrleistungen kann ich nicht beurteilen da mein Oktavia 2l Diesel 150 PS DSG war ,und jetzt 2l Diesel 190PS 4x4 DSG , wobei mir das nicht wichtig ist viel PS zu haben ,mir ist egal ob ich 7sec oder 8sec auf 100Km/h brauche, Fahrwerk im Superb fein abgestimmt ob Wolke :-) oder Sport , RS Oktavia ist sicher sehr hart zu fahren , hatte im Oktavia das Sportfahrwerk was ich immer wieder bereut habe war mir zu hart .
     
  13. #13 Blindek, 04.12.2017
    Blindek

    Blindek Guest

    Bist du den Superb nicht vorher gefahren? Das ist ein Cruiser und kein Spaß Auto... er ist rein auf Comfort ausgelegt, selbst DCC auf Sport macht den nur Härter aber nicht sportlicher.

    Und auch wenn es einen Sportline gibt, sportlich wird der Superb nie sein und ein richtiges Spaß Auto auch nicht
     
  14. Gut1

    Gut1 Guest

    1 Oktavia Style . 2 Superb Style , 3 Superb SL , mag sein das der Superb kein Sportwagen ist will er auch nicht sein auch wenn SL drauf steht, aber glaub das ist jedem Käufer der bereit ist für den Superb 60.000€ ausgibt bewusst, und diejenigen die den Betrag ausgeben und dann enttäuscht sind denen kann man nicht helfen oder sehe ich das falsch? weil Probefahrt und der gleichen bei so einem Preis schon Pflicht ist und dann weis man was man bekommt oder.
     
  15. #15 Lutz 91, 04.12.2017
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    3.962
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Falsche Motorwahl ...

    Der Superb ist eben nurnaml nen Businessauto, oder für Familienväter, die viel Platz brauchen.
    Es wird wenige geben, wie ich zum Beispiel, die das Auto nur aus ("nennen wir es mal") Spaß kaufen.

    Sportlich ist der S3 nicht, auch mit dem DCC nicht, was einige schon gesgat haben. Selbst mit einem anderen Fahrwerk, dicken Felgen, und mehr PS wird immernoch nichts mit der Rennstrecke.

    Trotzdem ist der S3 (gerade als 280PS) ein guter Reisebegleiter, mit dem man auch mal Spaß auf der BAB haben kann.
    Im Sport-Modus mit der klappen AGA ist das schon genaz nett und teilweise lustig.

    Ich habe mir den S3 ausgesucht, weil er das "Topmodell" von Skoda ist/sein soll ... einen Octavia fährt jeder ... einen Superb nur jeder dritte.

    Aber auch ein Passat, wäre da nichts anderes nur um es mal als Vergleich in den Raum zuwerfen.
     
    Gut1 gefällt das.
  16. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    8.143
    Zustimmungen:
    1.535
    Ort:
    Ottweiler
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft: Carpark Nürnberg
    Kilometerstand:
    146000
    Hast du denn den Wagen nicht vorher Probe gefahren?! Ich kauf doch keine Katze im Sack.
    Mit der Auffassung vom "Fahrspaß" schießt du den Wagen doch bald in naher Zukunft ab
     
    Gut1 gefällt das.
  17. #17 Fazerfahrer, 04.12.2017
    Fazerfahrer

    Fazerfahrer

    Dabei seit:
    21.04.2014
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    Landkreis Roth / Mittelfranken
    Fahrzeug:
    SUPERB COMBI Style 2,0l TDI SCR 110 kW 7-DSG dienstlich // BMW Z4 sDrive 35is Spass // BMW F31 330d touring Frauenauto
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Josef Daffner in Neumarkt in der Oberpfalz (ausgeliefert durch Gottried Schulz Düsseldorf)
    Kilometerstand:
    61000
    Jungs, bleibt doch mal ganz locker. Er schreibt das er im Außendienst tätig ist und von daher stelle ich mal die These auf, daß es sich um einen Firmenwagen handelt.

    Entsprechend wäre es schonmal nicht das eigene Geld was man einsetzt, sondern man durchläuft einen Prozess wo es unter Umständen Beschränkungen z.B. beim Budget oder nur Diesel gibt. Unter den Voraussetzungen trifft man schonmal leichter manche Entscheidung, die meist nach 3 Jahren oder so sowieso wieder aufs neue getroffen werden muß.
    Ich persönlich habe mir zum Beispiel zur Vorgabe gemacht nie zweimal das gleiche Auto hintereinander zu bestellen. So waren es in den letzten Jahren, Touran, Passat Kombi, Mercedes C-Klasse Kombi, Octavia Combi RS und jetzt bestellt Superb Combi. Keines dieser Fahrzeuge habe ich zuvor Probe gefahren, aber glaubt mir wenn es nicht das eigene Geld ist, dann trifft man seine Entscheidungen leichter.
     
    Roland83, Doktor1.8t, 6502 und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #18 Lutz 91, 04.12.2017
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    3.962
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Mag ja sein, dann darf man sich auch nicht beschweren. Und nicht gleich wieder verwechseln mit Meinung äußern etc. kann er alles gerne tun.

    Aber auch wenn es ein Firmenwagen ist/wird ... kann man ja vorher mal schauen, wie so ne Karre aussieht.
     
  19. #19 Universe, 04.12.2017
    Universe

    Universe

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Wolfenbüttel, Niedersachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb L&K 190PS TDI 4x4 DSG, Golf 7 Highline 1.5 150PS TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    31000
    Sorry, bei allem Verständnis für unterschiedliche Wahrnehmungen: ernsthaft zu behaupten, der S3 wäre Qualitativ beim O3 und das Fahrwerk wäre kein großer Unterschied, das lässt schon sehr zweifeln am Popometer des TE. Alleine die Materialauswahl ist eine andere Welt. Und ich bin jahrelang wirklich gerne O3 gefahren.
     
    Shizuma und nightfly72 gefällt das.
  20. thghh

    thghh

    Dabei seit:
    11.10.2017
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    S3 TDI 190 PS 4x4 Combi Sportline 6-DSG
    Kilometerstand:
    32000
    @Fazerfahrer

    Absolut richtig beschrieben :-) Mal abgesehen von gleichen Namen fährt meine Frau auch einen BMW 330 aber i :-)
     
Thema:

Mein Umstieg O3 RS TDI auf S3 TDI 4x4 Sportline 6G DSG

Die Seite wird geladen...

Mein Umstieg O3 RS TDI auf S3 TDI 4x4 Sportline 6G DSG - Ähnliche Themen

  1. DSG Öl selber wechseln

    DSG Öl selber wechseln: Moin, Nächsten oder übernächsten Monat muss ich das DSG Öl wieder wechseln, dann sind bei mir die 60.000 Km wieder durch. Da die Werkstätten in...
  2. Welches DSG im 1,5 TSI 2020

    Welches DSG im 1,5 TSI 2020: Hallo Gemeinde, ich bin auf der Suche nach einem neuen Gefährt. Noch hab ich einen Octavia II 1,4 TSI DSG. Natürlich einmal mit allen. Allen...
  3. Startschwierigkeiten 1.6 TDI

    Startschwierigkeiten 1.6 TDI: Liebe Forumsmitglieder, ich habe ein kleines Problem mit meinem 1.6 TDI Baujahr 12/2013. Der Wagen hat ca. 112.000km gelaufen. Seit letztem...
  4. DSG DQ200 beim 1.5TSI - TVS Update äußerst empfehlenswert

    DSG DQ200 beim 1.5TSI - TVS Update äußerst empfehlenswert: Guten Morgen, nachdem ich nun 4800km mit dem Scala weg habe konnte ich gestern mein gewünschtes Update der DSG Software durchführen. Dabei habe...
  5. DSG Oelwechsel bei allen TDI DSG 150 PS kodiaq noetig ?

    DSG Oelwechsel bei allen TDI DSG 150 PS kodiaq noetig ?: Hallo, Ich fahre seit 2017 den 150 PS TDI DSG 7Gang Style Kodiaq und es war ueberall zu lesen das man bei 60 000 km den DSG Oelwechsel machen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden