Mein Felicia und ich seit über 4,5 Jahren

Dieses Thema im Forum "User-/Fahrzeug- Vorstellungen" wurde erstellt von FeliciaFriend99, 05.10.2010.

  1. #1 FeliciaFriend99, 05.10.2010
    FeliciaFriend99

    FeliciaFriend99

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Opel Astra 1.7 CDTI Innovation Caravan
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Günther
    Kilometerstand:
    143000
    Hallo an die Com!
    Ich bin Student und 24 Jahre alt bzw. jung und irgendwie war mir mal danach die letzten Jahre mit meinem Feli zusammenzufassen und so al s kleinen Bericht oder auch Vorstellung zu posten, auch wenn ich hier schon eine Weile in der Com unterwegs bin, nachdem ich immer über die Berichte von Neuwagenfahrern gestolpert bin. Warum nicht mal einen zu einem alten Gebrauchten?
    Im Februar 2006 hab ich mich auf die Suche nach einem günstigem Gebrauchten gemacht, da mein damaliges Vehikel, ein Seat Marbella 0.9 SPI (EZ ’93 und rund 70.000km), an passiver Sicherheit nun gar nichts zu bieten hatte, außer einem Sicherheitsgurt! Und da ich öfter auch Autobahn fuhr und auch auf einer Landstraße schon genug passieren kann, dachte ich mir es wäre nicht schlecht, wenn ein etwaiger Unfallgegner nicht einfach durch mich durchfahren kann, OHNE etwas davon zu merken…
    Ich war ziemlich offen für alles. Hauptsache zwei Airbags und ABS sollten an Bord sein. Ja und irgendwie war ich schon immer ein Fan von Autos, die in der Regel nicht zu den klassischen Schönheiten gehören bzw. nicht übermäßig bei jungen Leuten auf Zuspruch stoßen. Der Skodahändler vor Ort hatte sogar einen Felicia da. Wie gesagt einen im gesamten Umkreis: Skoda Felicia 1.3 MPI LX Friend Limousine EZ 7/99 mit 58.000km auf der Uhr. Zwei Vorbesitzerinnen und im selbigen Autohaus, wo er nun stand, damals gekauft und seit dem auch immer dort lückenlos Scheckheftgepflegt worden, wie das Serviceheft offenbarte. Ein paar Kratzer vorne und hinten in der Stoßstange und am Außenspiegel, aber das rostet ja nicht. Also eine Probefahrt gemacht und sehr angetan gewesen. Die Beschleunigung war für mich nahezu rasant und auf der Autobahn hatte man nicht gleich das Gefühl vom Fahrtwind der vorbeifahrenden Autos weggeweht zu werden. Auch der morgendliche Schulweg, den ich gleich mal ausprobierte, kam mir mit dem Felicia weitaus angenehmer vor, da es einen Berg raufging auf der Landstraße, den ich nun mit guten 90 km/h bezwingen konnte und nicht mehr mit Ach und Krach mit 60 km/h hinaufzuckeln musste. Aber bei dem, was ich da noch fuhr, war ja alles Luxus für mich. Kosten sollte der Felicia 3900€. Naja…ich habe nicht lange gefackelt und letztendlich 3.200€ bezahlt + einen Satz Winterreifen auf Stahlfelgen + Lackstift + Garantie + Inzahlungnahme meines Alten + große Inspektion + neues Emblem am Kofferraum. Mein erstes selbst gekauftes Auto. Man war ich stolz!!! Aber das alles musste ja noch gemacht werden und ich musste noch warten auf den Feli. Zu der Zeit war ich kurz vor dem Abi und was macht man in einer Freistunde? – Genau, sein Auto abholen! Morgens mit dem Alten in die Schule, in der Freistunde (es war eine doppelte) zum Händler, Papiere geholt und bezahlt und ab zur Zulassungsstelle, Schilder geholt, wieder zum Händler, meinen Alten dagelassen und mit dem „Neuen“ wieder in die Schule. War irgendwie witzig *lach*
    Tja und da war ich nun stolzer Besitzer von meinem Feli. Meine Eltern waren etwas skeptisch gegenüber einem Skoda, war ja auch der erste überhaupt in der Familie. Mit anderen Worten, er musste sich beweisen! Und das konnte er gleich am Wochenende beim Familienausflug von Wetzlar nach Chemnitz, da gab es eine Ausstellung, die wir uns angesehen haben. Ja und da gings dann gleich auf Jungfernfahrt. Und siehe da, alle waren sehr angetan vom Feli, der uns zu viert komfortabel kutschierte.
    Nun sind über 4,5 Jahre vergangen und ich bin immer noch stolzer Besitzer von just jenem Feli. Mittlerweile mit knapp 135.000km runter, aber immer noch gut in Form. Bis auf eine echt ärgerliche Sache, dass das Motorsteuergerät seinen Geist aufgegeben hat. Ansonsten halt die üblichen Feligeschichten: LWR, elektrischer Fensterheber und Auspuff. Mit Rost habe ich Gott sei Dank kaum zu kämpfen und ich hoffe sehr, dass das noch lange so bleibt. Bisher habe ich noch nie – dreimal aufs Holz klopf *tock,tock,tock* - eine Panne gehabt und habe schon ein paar Länder mit dem kleinen silbernen Flitzer bereist. Es ging in seine Heimat Tschechien nach Prag, nach Belgien und Luxemburg, in die Schweiz und nach Frankreich sowie quer durch die Republik und das immer flott und sparsam und alles in allem recht komfortabel.
    Im Laufe der Jahre habe ich dem Feli einen BC, das Ablagefach in der Mittelkonsole, Innenkotflügel, Radlaufleisten, eine Kofferraumwanne, die Ablagetaschen für den Kofferraum, originale Radnabenabdeckungen für die Winterfelgen, einen neuen rechten Außenspiegel, Schmutzfänger vorne und hinten, ein neues Emblem vorne und die Intervallschaltung mit Wisch-wasch-Automatik für den Heckscheibenwischer spendiert. Da mag man jetzt drüber streiten, wie sinnig das so alles ist und ob das denn nach was aussieht, aber mir gefällts, und das ist wohl die Hauptsache.
    Das Fahrgefühl im Feli ist für meinen Geschmack prima, denn man hört, was man fährt. Das vertraute Klackern und Rasseln der Steuerkette und das satte Brummen des Alugussmotors, das hin und wieder zum Dröhnen ausartet, beim Beschleunigen oder bei höheren Geschwindigkeiten, zeigt einem auf diese Art und Weise die tapfere Arbeit des 54PS „starken“ Motors in allen Lebenslagen. Die nicht vorhandene Servolenkung erspart das Fitnessstudie und sorgt für so manchen Lacher, wenn mal ein Kumpel oder meine Freundin fahren und dann ein Kommentar kommt wie „Ach du scheiße! Ich bin noch nie ohne Servo gefahren! Das ist ja krass!“ oder „Dein Lenkrad ist kaputt! Das bewegt sich gar nicht!“. Hier werden eben einem nicht alle Arbeiten durch elektrische Helferlein abgenommen, obwohl ich gerade eine Servo beim Einparken schon nicht schlecht fände.
    Alles in allem kann ich nur sagen, dass mir der Kleine ans Herz gewachsen ist und ich hoffe, dass er mir noch lange treu bleiben wird und ich ihn noch viele tausend Kilometer und viele Jahre zum durch die Gegend fahren unterm Hinter habe! Es ist ein prima Auto, dass zwar hier und da durch Verschleiß ein paar Werkstattaufenthalte verursacht hat, aber letztendlich in der Wartung und im Unterhalt wirklich sehr günstig ist, auch wenn ich mal gespannt bin, wie lange die Ersatzteillage noch so einigermaßen bleibt, vom Zubehör mal ganz zu schweigen… Doch wenn ich hier so durch die Threads stöbere, sind die Ersatzteilwartezeiten auch bei Neuwagen nicht zwangsweise kürzer.
    Anbei noch ein Bild von damals, beim Händler auf der Wiese in der Ecke und eines von heute.

    Ich hoffe, ihr konntet an Hand meines Berichts die Freude über meinen Felicia ein wenig teilen. Die Com hier ist echt eine prima Sache und allein deshalb schon ein guter Grund Skoda zu fahren.
    An dieser Stelle einfach mal Danke an alle, die mir schon mit Tipps und Ratschlägen geholfen haben. Eine herzlichen Gruß sowie gute und sichere Fahrt!!!
    FeliciaFriend99
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Morava

    Morava

    Dabei seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nest bei Jena Langendembach 07381 Langenorla Thüri
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Kombi 1,3l 68ps "Fussel"
    Kilometerstand:
    105000
    auch wenn ich dich schon aus dem feli teil der com kenne.. wünsch ich dir hier trotzdem ein recht herzliches willkommenund hallölele...^^

    allzeit knitterfreie fahrt und weiterhin spaß mit dem feli ;-)
     
  4. #3 FeliciaFriend99, 05.10.2010
    FeliciaFriend99

    FeliciaFriend99

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Opel Astra 1.7 CDTI Innovation Caravan
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Günther
    Kilometerstand:
    143000
    Ja ich weiß, das ganze kommt etwas spät :whistling: , aber so habe ich auch schon was zu sagen ;) Danke und Dir auch ein unfallfreies Durchkommen und viel Freude mit Deinem Vehikel!
     
Thema:

Mein Felicia und ich seit über 4,5 Jahren

Die Seite wird geladen...

Mein Felicia und ich seit über 4,5 Jahren - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf felicia-combi lxi nikolausangebot

    felicia-combi lxi nikolausangebot: nur der fairness halber das angebot auch an die communaty-member felicia lxi modell friend ez ende1998 135000km tüv 10/2017 jeden tag im...
  2. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  3. Felicia Abschied

    Felicia Abschied: Es ist soweit. Nach 7 Jahren Felicia ist es an der Zeit Abschied zu nehmen. Mein aktueller Felicia hat mich treu die letzten knapp 4 Jahre...
  4. Getriebe verrostet - bei <100Tkm, 4 Jahre

    Getriebe verrostet - bei <100Tkm, 4 Jahre: Hallo zusammen, nachdem mein Octavia II 1.4 TSI (2012) letzte Woche irgendwie schwieriger zu schalten war und (dachte ich) im Kaltlauf ein wenig...
  5. kurze Vorstellung - seit heut Besitzer Sportline

    kurze Vorstellung - seit heut Besitzer Sportline: Hallo allerseits, heut konnte ich endlich meinen neuen Superb Sportline abholen. Fahre schon seit vielen Jahren Skoda, Fabia, Octavia, seit März...