Mein Felicia geht beim runterschalten sehr oft aus.

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von felifan, 29.08.2007.

  1. #1 felifan, 29.08.2007
    felifan

    felifan Guest

    Hallo, hab mir vor 3 wochen nen skoda felicia zugelegt, bin auch sehr überzeugt von der marke, meine eltern fahren schon seit 1997 skoda.
    Naja mein felicia is baujahr 96. läüft auch top, ist ein 1.6 MPI. aber wie in der Überschrift hab ich das Problem das der felicia beim runterschalten sehr oft ausgeht. man muss sich das so vorstellen, man fährt auf ne ampel zu.....tritt auch die kupplung und will runterschalten, bums da isses schon passiert....aus. Man kan das richtig beobachten, der DZM zeiger fällt bis auf null durch. In manchen fällen hab ich das glück das sich der zeiger bei 250 umdrehungen fängt und das auto läuft weiter. aber gerade in der stadt mit stop and go passiert das gern( das er ausgeht). der leerlauf drehzalbereich ist aber im normalen Bereich bei 770 umdrehungen.
    Die Werkstattleute bei der werkstatt meines vertrauens können sich das auch nicht erklären, man sagt mir immer, das es viele gründe dafür gibt. aber ich kann mir auch nicht vorstellen, das beim runterschalten immer gleich der zündfunkte wegbleibt, neue kerzen sind auch drin. keine ahnung was sonst noch sein kann.

    Hat zufällig jemand ne Idee woran es noch liegen kann?



    mfg felifan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SuperbRS, 29.08.2007
    SuperbRS

    SuperbRS

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Markkleeberg Leipzig
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AC-Weber Leipzig/Taucha/Wachau
    Hallo und willkommen Felifan!

    Ich fang einfach mal an :-)

    Hast du oder die Werkstatt schon die Drosselklappe gereinigt? ?-(
     
  4. crusty

    crusty Guest

    hatte eine zeit lang das gleiche problem. nach einer weile (paar wochen) hat es sich von selbst gelöst - sehr misteriös

    ps: drosselklappe - das teil, was beim gasgeben aufgeht? das kann ich so oft reinigen, wie ich will - da ist immer eine schicht öl drauf.
     
  5. #4 felifan, 30.08.2007
    felifan

    felifan Guest

    naja ob das was bringt die drosselklappe zu reinigen. ich würds ja verstehen, wenns in jeder situation ausgeht, aber es passiert ja eben nur beim runterschalten und auch meist nur dann wen er warm ist. mein werstattmeister meinte auch man solle mal die zündung neu einstellen. naja man kann das auch teilweise beobachten. falls das auto mal an einer ampel an bleibt, schwangt der zeiger vom Drehzahlmesser hin und her. der geht hoch auf 750 und fällt runter auf 250. aber der leerlaufberich ist richtig eingestellt. ich glaub mal eher das der regler für den leerlauf ne macke hat.
    als das angefangen hat dachte ich das ist norma weil das auto mehr als 3 monate stand und jetzt wieder regelmäßig bewegt wird.
    Nächste woche weiß ich dann hoffentlich mehr, mein dad will das auto mal mit nehmen und in der werkstatt bei seiner arbeit mal ans diagnose gerät anschliessen. er meinte auch das evtl. die einspritzdüsen verschmutzt sind. weil auf die dauer und in der stadt ist das echt nervig wenn ich an 4 von 5 ampeln das auto wieder an machen muss.

    ich lass mich überraschen. werd mich melden, wenn ich mehr weis.

    mfg felifan
     
  6. #5 chrisgf, 30.08.2007
    chrisgf

    chrisgf

    Dabei seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich 2231 Strasshof a.d.Nordbahn Österreich
    könnte der Drosselklappensteller sein. Hatte ein ähnliches Problem bei meinem alten Jetta. Aber am besten mal Fehlerspeicher auslesen lassen.
     
  7. #6 Kabanashi, 30.08.2007
    Kabanashi

    Kabanashi Guest

    Ich hatte das Problem bei meinem alten BMW 520 Touring...

    Da war´s die Lambda Sonde...der Fehlerspeicher wurde zurückgesetzt und dann lief die Kiste wieder 2 Monate ohne Mucken...danach das gleiche Spiel...

    Naja....da war dann die Entscheidung für nen Neuwagenkauf gefallen.... R.I.P. mein Kombi-Freund... :-D
     
  8. #7 SuperbRS, 30.08.2007
    SuperbRS

    SuperbRS

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Markkleeberg Leipzig
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AC-Weber Leipzig/Taucha/Wachau
    also nochmal zum thema drosselklappe:
    beim feli meiner ellis war es damals die verschmutzte klappe! im kalten zustand ist die leerlaufdrehzahl höher, heisst drosselklappe etwas weiter offen und keine probleme. Wenn der motor dann warm ist geht die leerlaufdrehzahl runter, die drosselklappe ist nur einen ganz kleinen spalt geöffnet! und wenn dieser spalt auf beiden seiten mit öligem staub besetzt ist, dann lässt der "leerlaufspalt" nicht mehr ausreichend luft durch = warmer motor geht ständig aus!

    also hab ich damals den öligen test entfernt und alles war bestens!

    grüße, superbrs
     
  9. crusty

    crusty Guest

    nur warum dann nur an der ampel??? ich kenn das ja: man schaltet runter und beim kuppeln fällt die drehzahl zu weit. wenn ich das aber im stand probiert habe, oder zwischengas gegeben hab, dann war das kein problem. aber wie gesagt: bei mir hat sich das problem von selbst gelöst. (kann es vielleicht sein, dass er zu fett läuft?)
     
  10. #9 felifan, 31.08.2007
    felifan

    felifan Guest

    genau das ist das was ich mit meiner ampel fahrt ausdrücken wollte. der DZM fällt bis 250 U/min und fängt sich dort oder er fällt durch.......auto aus. aber das argument mit dem spalt der drosselklappe bei warm und kalt find ich auch nicht schlecht. naja das guck ich mir mal morgen an, das auto stand 3 monate bevor ich ihn wieder zugelassen hab. und ich glaub auch nicht, das die vorbesitzter gut mit dem auto umgegangen sind. aber wie schon geschrieben, geht das auto nächste woche noch mal zur auto rep. aber das mit der drosselklappe guck ich morgen mal selber nach. bisschen autoahnung hab ich ja dank meiner ex-autocross erfahrung auch noch :-) :-) .

    aber trotzdem erst mal schönen dank für eure ideen. ich meld mich sobald mein dad das auto nächste woche wieder mit nach hause bringt.

    mfg felifan
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 TheDixi, 31.08.2007
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Hatte das Problem auch mal, nur umgekehrt. So lange der Motor kalt war, ging er immer aus, wenn ich die Kupplung getreten habe. Als er warm wurde war dann alles wieder ok. Ist quasi von selbst wieder verschwunden.

    An den Stellen wo es möglich war, habe ich nicht bis zum Stand gembremst, sondern ihn einfach durch Kupplung kommen lassen im Zweiten wieder angemacht. Das hat schonmal viel Arbeit abgenommen (korrigiert mich, wenn das schädlich fürs Auto ist). Habe beim auf die Ampel zurollen dann soviel Motorbremse wie möglich genutzt, war dann meistens so langsam, dass ich bei getretener Kupplung die Handbremse ziehen konnte und nebenbei genügend Gas um das Auto am Laufen zu halten. Ist natürlich ideal für die Handbremse :thumbup:

    Das hilft dir zwar nicht, das Problem zu lösen, aber vll. wenigstens besser mit ihm umzugehen bis es gelöst ist.
     
  13. #11 felifan, 01.09.2007
    felifan

    felifan Guest

    so in der art handhabe ich das auch zur zeit. ich lasse den wagen immer bis 1000 U/min ausrollen und tret dann die kupplung, damit der drehzahlbereich nicht so weit fällt. in den meisten fällen funktioniert das auch. aber falls er dann mal ausgeht, leg ich meistens nen hohen gang ein (4. o. 5.) und geh von der kupplung runter, damit ich mich durch nen niedrigen gang ausbremse. das is ja quasi der efekt beim anschieben. aber ich bild mir ein (noch aus meiner fahrschulzeit) dass das anschieben von ottomotoren mit kat nicht gut für den kat ist. aber ich war nie ein guter theorieschüler, deswegen hab ich auch meine theorie mit 10 fehlerpunkten gemacht und meine praxis mit 0 fehlern. lol

    mfg clam
     
Thema:

Mein Felicia geht beim runterschalten sehr oft aus.

Die Seite wird geladen...

Mein Felicia geht beim runterschalten sehr oft aus. - Ähnliche Themen

  1. Keine Kontaktbilder beim Bolero

    Keine Kontaktbilder beim Bolero: Moin. Habe folgendes Problem. Seit einer Woche habe ich ein Oneplus 3T Smartphone (Android 6.0.1 über OxygenOS 3.5.3) und es funktioniert...
  2. Probleme beim DSG 7. Gang

    Probleme beim DSG 7. Gang: Hallo zusammen, ich habe heut bei meinen Neuen mit DSG gemerkt, das es im 7. Gang ruckt und auch das Drehzahlmesser leichte "Sprünge" macht,...
  3. kleiner Reflektor über der Birne beim Vorface

    kleiner Reflektor über der Birne beim Vorface: Hallo, habe mir "neue" Scheinwerfer geholt. Vom Glas her weit besser als meine aktuellen. Habe Sie noch nicht verbaut, weil Sie ein Problem...
  4. Beifahrertür geht nicht mehr auf...!!!

    Beifahrertür geht nicht mehr auf...!!!: Hallo liebe Gemeinde... Habe leider wieder probleme mit meinem Auto.... Ich bekomme die Beifahrertür nicht mehr auf...! Ich war schon bei Skoda in...
  5. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....