Mein erstes Fazit

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von redwingedraptor, 09.12.2010.

  1. #1 redwingedraptor, 09.12.2010
    redwingedraptor

    redwingedraptor

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,




    Ich habe in den letzen Monaten eigentlich nur mitgelesen und mich informiert. Nun habe ich gestern meinen Superb bekommen und bin die ersten 300km gefahren, nun möchte ich euch ein kleines Feedback geben was ich von Auto halte und was mich stört.




    Fahrerprofil

    Ich habe in den letzten drei Jahren einen Octavia RS TDI 160.000km weit gefahren und war eigentlich zufrieden. Leider ist mir kurz vor Schluss die Kurbelwelle gebrochen und das Auto war Schrott. Dies war zwar traurig hat mich aber nicht in den Ruin gestürzt da es ein Firmenauto ist.

    Ich fahre viele lange Strecken nach Polen, Ukraine, Kroatien, Schweden und die Schweiz (für wen das weit sein mag :) ) 4.000km in der Woche sind keine Seltenheit gewesen.

    Aus diesem Grund wollte ich ein Auto was Langstreckentauglicher ist als ein relativ harter RS, zusätzlich war eine Automatik und ein Benziner gewünscht. Warum Automatik oder DSG dürfte klar sein, aber warum ein Benziner? Ich fahre sehr lange Strecken mit 220km/h und Tempomat, was auf Ostdeutschen Autobahnen Nachts kein Problem ist. Bei solchen Geschwindigkeiten dreht der Diesel sehr hoch braucht viel Kraftstoff (bis zu 13! Liter auf 100 km) und sehr viel Öl. Das nervigste jedoch ist die Lautstärke des Motors in diesen Drehzahlregionen. Ich hatte noch einen alten Pumpe- Düse aber nach meinen ersten Probefahrt im Superb mit dem Commonrail Diesel 170PS war für mich der Fall klar!

    Ich kaufe einen Benziner.




    Fahrzeugentscheidung

    Ich benötigte ein grösseres Auto welches Preislich nicht über € 45t liegt, ordentlich aussieht sowie Langstreckenkomfort bietet. Getestet habe ich den Superb, Mondeo sowie Insignia. Bei allen anderen verfügbaren Autos fehlte mir immer etwas oder es war zu teuer.




    Ausstattung

    Bestellt habe ich einen Superb 2.0 TSI Elegance mit Vollausstattung jedoch ohne Kessy, Standheizung und ohne Sportfahrwerk natürlich in Weiss.




    Abholung und Sitzkomfort

    Ich hab das Auto bei einem grossen Händler in Stuttgart geholt. Ein Werkstatt Mitarbeiter hat mir das Auto im Regen auf den Hof gestellt und gesagt gute Fahrt. Keine Erklärung oder Ähnliches.Was mir jedoch komisch vor kam war, dass keine Fussmatten im Fahrzeug waren, auf meine Nachfrage meinte der nette Herr, dies wäre wohl so bei solch einem Auto. :)

    Ich dachte mir vielleicht habe ich ja den neuen Superb RS bestellt welcher extra leichter gemacht wurde, naja egal, ich muss zum Flughafen. Die klären das noch mal, bin gespannt.

    Ich ersten Meter sind natürlich immer toll im neunen Auto, was mich jedoch sofort störte war die kurze Beinauflage (und ich bin nur 179cm gross), das ist mir im Vorführer nicht aufgefallen. Bis jetzt habe ich noch nicht meine perfekte Sitzposition gefunden. Ich habe auch das Gefühl das die Rückenlehne sich leicht nach hinten neigt, was es mir erschwert meinen kompletten Rücken in den Sitz zu bekommen. Die 300km hat es mich noch nicht sehr gestört, jedoch muss ich erst mal eine lange Strecke fahren um dies besser beurteilen zu können. Kann aber auch sein das ich einfach aus den Motorsport Schalensitzen anderes gewöhnt bin, welche sehr stark nach vorn neigen. Zusätzlich würde ich gerne tiefer sitzen als dies Möglich ist in solchen Autos, am liebsten auf dem Boden. Mit den elektrischen Sitzen scheint das aber nicht zu funktionieren. Was mich weit aus mehr stört ist das ich es nicht geschafft habe die Kopfstützen nach vorne zu neigen um mich besser anlehnen zu können, das ist für mich eine Fehlkonstruktion, sollte das so sein.

    Auch wenn es sich nicht danach anhört bin ich generell mit dem Sitzkomfort zufrieden und muss einfach mal eine lange Strecke fahren um das alles besser beurteilen zu können, ich werde berichten, denn manchmal versteift man sich auf etwas bekanntes und verkennt die neue Position wegen der alten Gewohnheiten.




    Fahrwerk, Getriebe und Lautstärke im Innenraum

    Mit dem Fahrwerk bin ich eigentlich sehr zufrieden, jedoch werden auf der Autobahn kurze Stösse ein bisschen harsch wiedergegeben. Natürlich um Welten besser als im Octavia aber zu einer E-Klasse und einem 5er BMW fehlt hier noch ein bisschen Komfort.

    Das DSG ist für mich eine der Hauptattraktionen im Superb. Kaum spürbare Gangwechsel und mit den Paddels am Lenkrad ein tolles Gesamtkonzept für mich. Ich kann zum Beispiel das Auto bequem bremsen in dem ich im Autobahnverkehr einfach einen oder zwei Gänge herunterschalte und das Auto mit der Motorbremse abbremse, nach kurzer Zeit wir dies vom DSG erkannt und es schaltet wieder in D Modus und somit zwei Gänge hoch. Die funktioniert alles ohne Hektik und ohne Rucken, toll!

    Vom Motor ist eigentlich nichts zu hören und er dreht seidenweich hoch ist dabei sehr leise und ruhig. Die Power ist ausreichend jedoch nicht übermäßig, vom Gefühl bietet der Motor im Superb die gleiche Beschleunigung wie mein Octavia RS. Wahrscheinlich geht der Superb besser, jedoch durch die gute Dämmung und das souveräne Fahrwerk wir der Eindruck getrübt. Genau das was ich wollte!

    Beim zügigen Anfahren ist der Frontantrieb jedoch mit der Leistung überfordert und kratzt sofort mit den Gummis auf der Strasse wie ein Stier mit den Hufen. Aber das war beim Octavia eher noch schlimmer, da das Fahrwerk wild angefangen hat zu schlagen, das macht der Superb nicht.

    Wie schon einige im Forum geschrieben haben, vernehme ich auch ein leichtes Rauschen in der hintern rechten Tür, ich denke aber dies ist zum Teil auch dem extrem Leisen Innenraum zu schulden, da einem wirklich vieles auffällt was in andern Fahrzeugen einfach übertönt wird. Realistisch gesehen sind wir kleine Freaks, die sich in Foren herumtreiben und sich darüber aufregen das die linke Bremsleuchte eine Millisekunde später reagiert wie die rechte. 98% der Autokäufer sind nicht so, jedoch werde ich es auch beim Service ansprechen, da es ja anscheinend ein bekanntes Problem sein soll. ;)




    Navi und Elektronik

    Das zweite Highlight ist für mich das Columbus im Zusammenspiel mit meinem iPhone und dem Multifunktionslenkrad. Einfach da Bluetooth am iPhone eingeschaltet und mit dem Columbus verbunden fertig. Telefonbuch wird automatisch ausgelesen, zugriff auch gewählte Nummern, letzte Anrufe, verpasste Anrufe klappt alles ohne Probleme und ist per Lenkrad und dem kleinen Display zwischen Tacho und Drehzahlmesser zu bedienen. Dazu die perfekte Sprachsteuerung. Ich muss dazu sagen das ich nie ein Freund davon war, jedoch funktioniert die so tadellos, das selbst ich es nutzen werde. Navi und Telefon sind damit so einfach zu steuern, sensationell. Dieses Gerät ist für mich schon ein Quantensprung zum alten „großen“ Navi im Octavia.




    Generell muss ich sagen bin ich mit meiner Wahl mehr als Zufrieden. Den mein Gemecker ist wirklich auf sehr hohem Niveau. Aber das ist bei uns Deutschen eben auch Antrieb und Wahn zugleich.

    Nun muss ich aber los, sonst vertippe ich mich hier im Wahn und verpasse meine Kundenpräsentation im wunderschön verschneiten Tallinn.

    Bitte sehr mir die Rechtschreibung nach, denn hier habe ich nicht wie im Büro eine Korrekturleserin. ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dj-superb-2, 09.12.2010
    dj-superb-2

    dj-superb-2

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Also das mit dem Verbrauch bei hohen Geschwindigkeiten beim Diesel ( 170 ps ) ist nicht so beim Superb. Meiner trinkt nie die 13 Liter bei Geschwindigkeiten um 200 kmh.
    Da wirst Du noch eine schöne Sache erleben wenn Du den 2.0 TSI mit 210 fährst und dann tankst. Uppps....


    Trotzdem viel Spass mit dem Skoda. Und im Osten nicht klauen lassen ........


    :thumbup:
     
  4. #3 digidoctor, 09.12.2010
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Über das Verbrauchsargument bin ich auch ein wenig erstaunt. Allerdings sind viele Diesel ja offensichtlich nicht vollgasfest (gabs da nicht diese Beschneiderupdates?), was der Benziner ist, aber sich durch Mehrverbrauch erkauft.
     
  5. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Ohhh...über 200 wird er schön saufen, mehr als der V6. Wenn du dir da mal kein Ei gelegt hast!
     
  6. #5 roberto, 09.12.2010
    roberto

    roberto

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0TDI
    :D ole, bei diesen Fahrleistungen ein 2.0TSI ;( , ich sag mal entweder sehr spendabler oder unwissender Chef der sowas genehmigt. Die Tankstopps werden den Geschwindigkeitsvorteil locker aufheben. Für mich schreit das nach einem Fahrzeug mit 70l Tank oder mehr.
     
  7. #6 superb-fan, 09.12.2010
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    bei 220KMH werden aufn Tacho etwa 18L stehen beim 2,0 TFSI :thumbsup: und er dreht dabei höher als der Diesel ^.^ Natürlich nuicht ganz so hoch richtung Drehzahlbegrenzer, also Materialschonender.

    VG
     
  8. #7 redwingedraptor, 09.12.2010
    redwingedraptor

    redwingedraptor

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Schiesst euch nicht so auf den Verbrauch ein, der ist für mich und die Firma irrelevant. Hätte es einen 100L Tank als Option gegeben, selbst für € 1.000 hätte ich diesen sicher genommen.
     
  9. #8 Schlusel, 09.12.2010
    Schlusel

    Schlusel

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hiddenhausen
    Fahrzeug:
    BMW 435xd
    Werkstatt/Händler:
    B&K
    Kilometerstand:
    32000
    Das war zu Zeiten der PDs mit 125KW. Alte Zöpfe ^^

    Wenn der Verbrauch so egal gewesen wäre, hätte ich den 3,6er genommen :thumbsup:
     
  10. #9 leorphee, 09.12.2010
    leorphee

    leorphee

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Malliß
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0 TDI 170PS Elegance DK Platin Grau
    Kilometerstand:
    115000
    bei dem Verbrauch gehe ich nicht mit und auch mit der Lautstärke nicht, zumindest ab 40 km/h, ab da nimmt sich der Diesel nichts mehr mit dem Benziner...
    Aber dennoch Herlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt und viel Spaß!!! :thumbsup:
     
  11. #10 LegeinEi, 09.12.2010
    LegeinEi

    LegeinEi

    Dabei seit:
    26.11.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    @TE

    Danke für diesen ersten Erfahrungsbericht - war sehr interessant. Gerade da ich den 2.0 TFSI auch auf meiner Wunschliste habe, aber nur für 25.000 km/a und wesentlich geringerem Vollgasanteil. Auch gut zu wissen, daß die anderen Highlights (Columbus und DSG) gut funktionieren und dabei richtig überzeugen.

    Den Komfort auf dem Fahrersitz würde ich bei so vielen und auch langen Fahrten als derart wichtig einstufen, daß ich mich vor dem Kauf nicht mit einer kurzen Probefahrt begnügen würde. Egal ob Leihwagen oder Vorführfahrzeug - ein Wochenende benötigt man schon um herauszufinden, ob und wie man in so ein Auto passt. Bei 50.000 km/a wären Verkrampfungen und Rückenschmerzen für mich ein absolutes k.o.-Kriterium.
     
  12. #11 sunnyhaeschen1, 09.12.2010
    sunnyhaeschen1

    sunnyhaeschen1

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda SuperB Kombi 1.8 T 118 KW
    Werkstatt/Händler:
    Vertrags Werkstatt
    Servus,

    wieso sollte der 3,6 weniger verbrauchen als der 2 liter ?????? :huh:

    Habe bald einen 1,8 liter , soll der auch so schlimm schlucken ?

    Liebe Grüße

    Sunny
     
  13. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Turbo läuft, Turbo säuft. Man kann ihn sehr sparsam fahren, aber wenn man ihn tritt, dann fließt einiges durch die Leitung! Der 3.6 geht nicht so weit runter, aber bei hohen Geschwindigkeiten auch nicht so weit rauf. Der schwächere 2.0tsi muss für 200km/h mehr Kraft aufbringen als der V6!
     
  14. revilo

    revilo

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    3
    Den Verbrauch nur am Hubraum oder Turbo fest zu machen, ist nicht ganz der richtige Weg.
    Fahre ich ein Auto mit 200 PS nutze aber im Alltag nur 50-70 PS, dann brauche ich auch nur den Treibstoff dafür.
    Nutze ich 200 PS dann brauch ich auch Treibstoff für diese Leistung.
    Sicherlich benötigt ein Turbo etwas mehr Treibstoff bei Volllast, aber die Zeiten der Supersäufer ist vorbei.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Hier ist es ziemlich gut beschrieben!
     
  17. #15 Rumstärä, 10.12.2010
    Rumstärä

    Rumstärä Guest

    Also ich habe bei meinem 2.0 TSI nach 4000km jetzt einen MFA Verbrauch von 7,6l mit Ökotuning, wobei ich in seltenst Vollgas (ist auch fast nie möglich aufgrund Begrenzungen/Verkehr) fahre.

    Bei 200 verbraucht er 13-14l (erreichte Geschwindigkeit, zum halten), bei 250 habe ich noch nicht geschaut (Winterverhältnisse :rolleyes: - auch wenn die Winterreifen bis 270 wären...)

    Ich fahre auch 30' km im Jahr und hatte nach 9 Jahren Diesel einfach keine Lust mehr darauf... :whistling:

    Wobei ich allerdings bezweifeln möchte, dass der V6 weniger verbraucht, schliesslich spielt trotz der 30% Mehrleistung und der vermeindlich geringeren Kraftaufwendung der Allrad und das höhere Gewicht eine Rolle. ?(
     
Thema:

Mein erstes Fazit

Die Seite wird geladen...

Mein erstes Fazit - Ähnliche Themen

  1. Fazit nach 150.000km (3T Kombi 4x4 125kW)

    Fazit nach 150.000km (3T Kombi 4x4 125kW): Hallo! Anbei mein Fazit oder auch Erfahrungsbericht nach rund 4 Jahren und 150.000km Superbwanderungen: EZ: 11/2012 Heute (11/2016): 155.000km...
  2. Rapid Spaceback Joy 1.2 TSI erste Erfahrungen

    Rapid Spaceback Joy 1.2 TSI erste Erfahrungen: Moin Moin! Seit Ende Juli haben wir unseren Rapid Spaceback Joy und wir sind sehr zufrieden bisher. Im März bestellt, konnten wir ihn im Juli...
  3. 1,4 TSI 90kw Motor ruckelt kalt die ersten Minuten

    1,4 TSI 90kw Motor ruckelt kalt die ersten Minuten: Hallo, unser 90KW 1.4 TSI Facelift (BJ 04/2010) ruckelt die ersten Minuten. Nur im Kaltstart. Zudem hat er bei kaltem Motor (>24 Stunden kalt) und...
  4. Privatverkauf Erste Hilfe Set für KfZ - Warndreieck, Verbandkasten, Warnweste

    Erste Hilfe Set für KfZ - Warndreieck, Verbandkasten, Warnweste: Biete hier ein unbenutztes und ungeöffnetes Set fürs Auto an ...hatte ich für meinen Neuen bestellt, weil mein Händler meinte, das wäre bei...
  5. ** NEUER TERMIN ** --- ** NEUER ORT ** Only Skoda die Erste

    ** NEUER TERMIN ** --- ** NEUER ORT ** Only Skoda die Erste: Ich habe die Hoffnung auf ein Skoda Treffen in NRW nie aufgegeben. Da die Planung des ersten Treffens nicht so gut lief, habe ich es nun...