Matthias Kahle fliegt zum 6. dt. Meistertitel

Dieses Thema im Forum "Skoda Motorsport Forum" wurde erstellt von Occi4x4, 24.10.2005.

  1. #1 Occi4x4, 24.10.2005
    Occi4x4

    Occi4x4 Guest

    Er hats doch geschafft, M.Kahle ist zum 6.Mal dt. Rallyemeister, herzlichen Glückwunsch, war eine super Rallye in der Lausitz mit starker Konkurenz und tollen Sprüngen ... dies ist aber NICHT der Playstation2 Superjump ...
    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dr.Evil, 24.10.2005
    Dr.Evil

    Dr.Evil

    Dabei seit:
    27.09.2004
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aach 78267 Baden-Württemberg Hofweg 4
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Kombi 2.0 Sport und Style Edition
    Werkstatt/Händler:
    Das plane ich nach Bedarf, hauptsache eine Skoda-Werkstatt macht die Arbeit
    Kilometerstand:
    146509
    Glückwunsch.

    Jetzt muss es nur noch einer in der WRC schaffen... :beten:
    Irgendwann mal zumindest... :D
     
  4. #3 fire fabia, 25.10.2005
    fire fabia

    fire fabia

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 6Y 1,4 16 V Bj.01
    Kilometerstand:
    146000
    auch ich gratuliere kahle herzlichst zum titel. keep racing

    hier ein bericht auf www.rallye1.de

    Six-Pack komplett

    Zum sechsten Mal heißt der Deutsche Rallye-Meister Matthias Kahle. Der Skoda-Pilot verteidigte seinen Titel mit einem souveränen Gesamtsieg beim DRM-Finale in der Lausitz.

    Kahle hatte die Führung bei der sehr anspruchsvollen Schotter-Rallye zur Halbzeit mit einer Bestzeit übernommen und mit fünf weiteren Prüfungssiegen bis ins Ziel gegen seinen norwegischen Verfolger Tord Linnerud (Toyota) behauptet. "Es ist einfach fantastisch, nach einer spannenden Saison die Meisterschaft vor heimischem Publikum zu gewinnen", strahlte der gebürtige Görlitzer Matthias Kahle

    Platz drei in der Lausitz ging überraschend an Peter Corazza im Gruppe N-Mitsubishi. Corazza erbte den Podiumsplatz in einer turbulenten Schlussphase. Zwei Prüfungen vor dem Ziel fiel Ruben Zeltner (Mitsubishi) mit einem Antriebsdefekt aus, Maik Steudten rückte auf. Doch der auch der 29 Jahre alte Schongauer aus dem Gaßner-Lager musste den sehr harten Bedingungen der letzten Prüfungen Tribut zollen. Ein Reifenschaden auf der letzten WP kostete ihm neun Minuten. Steudten fiel auf Platz zehn zurück.

    Die Vergabe des dritten Platzes war eine denkbar knappe Entscheidung. Corazza setzte sich mit nur eine halben Sekunde Vorsprung gegen Maik Stölzel im Skoda Octavia WRC durch. Podiumserfolg und Klassensieg – mit diesen Pfründen sicherte sich Corazza auch den Titel in der umkämpften Privatfahrer-Wertung. Die besseren Gesamtplatzierung in der Lausitz gab schließlich gegenüber dem punktgleichen Peter Zehetmaier im Honda Civic Type-R den Ausschlag zum Erfolg des Sachsen. "Ich freue mich riesig, dass ich quasi im Schlussspurt die Meisterschaft gewinnen konnte ", sagte Peter Corazza.

    Der als Titelrivale von Kahle angereiste Hermann Gaßner fand mit seinem seriennahen Mitsubishi Lancer erst spät seinen Rhythmus und musste als Gesamtfünfter mit Corazza zum ersten Mal in diesem Jahr einem "Klassenkameraden" den Vortritt. "Wir sind mit dem Wissen in die Lausitz gefahren, dass wir den Titel aus eigener Kraft nicht gewinnen können. Aber Matthias machte keine Geschenke. Er siegte nach fehlerfreier Fahrt und hat den Titel verdient", erklärte der neue und alte "Vize-Meister" Gaßner.

    Trotz Siegs in der Super1600-Klasse hatte Horst Rotter im Titelkampf das Nachsehen gegen seinen Opel-Kollegen Marcus Fahrner. "Das ist mein erster Meisterschafts-Titel. Ich kann es noch gar nicht so richtig glauben", erklärte Markus Fahrner. Als sportlich fairer Vize-Meister zeigte sich Horst Rotter in der Lausitz. "Alles was ich selbst tun konnte, war die Klasse zu gewinnen. Ich freue mich dennoch, denn der Titel ist ja in der Opel-Familie geblieben," so der Pilot, der in seiner Karriere bisher ausschließlich Fahrzeuge aus Rüsselsheim steuerte.
     
Thema:

Matthias Kahle fliegt zum 6. dt. Meistertitel

Die Seite wird geladen...

Matthias Kahle fliegt zum 6. dt. Meistertitel - Ähnliche Themen

  1. 6 Gang HS sehr hackelig

    6 Gang HS sehr hackelig: Hallo liebe Community. Seit ca. 3 Monaten darf ich einen S3 Combi L&K 1.8 Tsi mein Eigen nennen. Alles soweit sehr schön bis auf das manuelle...
  2. Privatverkauf Teron Felgen Octavia 17 Zoll,6 Wochen alt

    Teron Felgen Octavia 17 Zoll,6 Wochen alt: hallo ich verkaufe meine Teron Felgen vom Octavia,es sind 17 Zoll ,Felgen sind ca 6 Wochen alt, keine Beschäftigung. Ich werde auf schwarze...
  3. USB-Probleme Amundsen / iPhone 6 iOS9.3.3

    USB-Probleme Amundsen / iPhone 6 iOS9.3.3: Hallo Leute, ich habe in meinem Octavia das Amundsen mit aktueller Firmware (wird mir so angezeigt im Skoda Update Portal, es wären keine Updates...
  4. Geräusche nach Kaltstart 1.4 TSI Euro 6

    Geräusche nach Kaltstart 1.4 TSI Euro 6: Moinsen. Ich habe bei unserem 1.4TSI/Euro6 nach dem Start den Effekt, dass er beim Gas wegnehmen „faucht“ oder „ausatmet“. Die Drehzahl ist...
  5. Sicherung 5 fliegt

    Sicherung 5 fliegt: Hi Jungs... die Sicherung 5 ist nachdem ich Wischwasser aufgefüllt habe geflogen... Jede neue Sicherung fliegt wieder, auch “größere“...