Mal was nettes von der Werkstatt (Luftdruck)

Diskutiere Mal was nettes von der Werkstatt (Luftdruck) im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Ich habe meinen Oct. Family Combi am 12. Nov. 2011 (Ausstellungsfahrzeug) vom Händler geholt. Dabei wurde das Fahrzeug gleich auf die...

balu_29

Dabei seit
10.04.2006
Beiträge
231
Zustimmungen
1
Ort
Großraum München
Ich habe meinen Oct. Family Combi am 12. Nov. 2011
(Ausstellungsfahrzeug) vom Händler geholt. Dabei
wurde das Fahrzeug gleich auf die miterworbenen
Winterreifen umgerüstet.

Auf dem Heimweg vibrierte das Fahrzeug im
Vorderbereich, Lenkrad war aber ruhig.

Habe dann angehalten, aber alle Räder waren
fest.

Beim Nachmessen des Luftdruckes stellte ich
entsetzt einen wert zwishcen 3,3 und 3,5
fest. Ist doch super oder??? :cursing:
 

cikey

Dabei seit
12.12.2008
Beiträge
3.788
Zustimmungen
5
Ort
Dresden
Fahrzeug
Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
Kilometerstand
134000
Kommt drauf an, auf meinen nächsten Sommerreifen habe ich vom Reifenhersteller die Pflicht, an der VA 3,1 und an der HA 3,3 bar zu fahren.

Da ich aber bei dir von "normalen" Reifen in handelsüblicher Dimension ausgehe, ist es doch etwas zu hoch. Da der Wagen, wie du schon sagtest, aus dem Showroom kommt, war das sicher so gegen Standplatten gewollt. Beim Verkauf wurde dann nicht dran gedacht, traurig, aber passiert. Sind ja alles auch nur Menschen.
 

saVoy

Skoda ade
Moderator
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
13.945
Zustimmungen
2.028
Fahrzeug
ex Skoda Fabia RSC
Bei mir sprang die Reifendrucküberwachung nach dem Wechsel auf Winterbereifung durch den VW-Händler auch an. Ich fahre immer 2,7. 3,3 waren dann wohl schon zuviel des Guten.
 

Tarek_

Dabei seit
28.01.2011
Beiträge
242
Zustimmungen
3
nach nem wechsel springt die Kontrolle doch regelmäßig an, ist ja auch klar bei geändertem Radumfang. Also Luftdruck kontrollieren und neu kalibrieren :)
 

Bernd64

Dabei seit
20.03.2007
Beiträge
4.034
Zustimmungen
52
Fahrzeug
Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
Hallo

Ein höherer Luftdruck allein verursacht aber nicht diese Vibrationen an der Vorderachse.
Da scheint noch was anderes nicht zu stimmen.
Waren die neuen Winterräder auch ausgewuchtet ?

Gruß Bernd
 

OctiKombiL&KTDIDSG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
346
Zustimmungen
0
Bei jedem Räderwechsel muß das Reifendruckkontrollsystem zurückgesetzt werden - Reset mittels Drücken der entsprechenden Taste auf der Mittelkonsole für ein paar Sekunden bis zum Bestätigungstonsignal.

Ein Reifendruck von über 3 bar scheint mir ungewöhnlich. Meine Erfahrung mit verschiedenen Kfz u. verschiedenen Reifenformaten ist, daß bei Pkws die Drücke um die 2,1 bar schwanken +/- 0,2 bar.
 

Phantom II

Dabei seit
10.12.2010
Beiträge
856
Zustimmungen
2
Ort
Flintsbach am Inn 83126 Deutschland
Fahrzeug
Superb Combi 3.6 DSG 4X4
Werkstatt/Händler
tba
Kilometerstand
25000
balu_29 schrieb:
Beim Nachmessen des Luftdruckes stellte ich
entsetzt einen wert zwishcen 3,3 und 3,5
fest. Ist doch super oder???
@balu_29

und hast Du den Druck jetzt reduziert und ist die Vibration verschwunden :?: Fahre den SC² auch mit 3,2 bar sowie den F² mit 3 bar und hab 0 Probleme :!:

Grüsse aus dem Inntal

Eric
 

dragonjackson

Dabei seit
23.07.2008
Beiträge
441
Zustimmungen
3
wieso bitte fahrt ihr auf 3,2 bar!? hab ich irgendwas verpasst?!
oder ist es wieder eine neue spritspar geschichte?
weil, wenn das der hersteller nicht vorgibt, fahrt ihr auf einem 2 Euro großem stück haftung zur fahrbahn... wie das so in kurven, bremsen, etc. sich verhält... brauch ich nicht erklären...
aber, klärt mich auf!?
 

beutlin

Dabei seit
27.07.2011
Beiträge
104
Zustimmungen
0
dragonjackson schrieb:
weil, wenn das der hersteller nicht vorgibt, fahrt ihr auf einem 2 Euro großem stück haftung zur fahrbahn... wie das so in kurven, bremsen, etc. sich verhält... brauch ich nicht erklären...

Wo ist das Problem?

Druck = Kraft/Fläche. Je geringer die Fläche, desto größer ist der Druck des Fahrzeugs, der auf die Fahrbahn übertragen wird. Das führt zu einer stärkeren Verzahnung und gleicht entsprechend die geringere Verzahnungsfläche aus, so dass die Haftung gleich bleibt.

Interessant, welche Mythen hier vertreten werden.

Nein, das Problem ist ein anderes: Bei sehr sportlicher Fahrweise erwärmt sich das Reifengummi bei zu hohem Luftdruck zu stark und kann zum Schmieren führen. Bei meiner Fahrweise allerdings zu vernachlässigen.


Gruß Frank
 

smidge

Dabei seit
01.11.2011
Beiträge
1.211
Zustimmungen
0
Ort
Magdeburg
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus Liebe Eisleben
Kilometerstand
42000
Also ich finde 3 bar auch etwas exotisch. Ich fahre allerdings auf meinen kleinen 185ern auch vorne 2,4 und hinten 2,6 bar. Da habe ich in Sachen Komfort und Fahreigenschaften keine Probleme. Ist das Maximum der Herstellerangabe im Tankdeckel bei Maximalbeladung und Autobahnstrecke. Der Reifenverschleiß ist in dem Bereich auch recht niedrig. Meine Reifen halten im Schnitt 90.000 km.
 

orso-ch

Dabei seit
04.09.2008
Beiträge
361
Zustimmungen
0
Ort
Europa
Fahrzeug
OC2 4x4 2.0 (CFHC) CR 170/125 DSG 395 nm
Kilometerstand
55000
Ich denke, die Werkstatt war mit dem Pneuwechseln gar nicht fertig. So wie ich informiert bin, wird der Druck nach der Montage des Pneus auf die Felgen erhöht, um festzustellen, ob die Ränder gut abdichten. Wenn alles i.O. ist, wird der Druck auf Norm gesenkt. Dann erfolgt die Auswuchtung. Die erwähnte Vibration könnte ein Indiz sein, dass dies ebenfalls vergessen wurde. Einfach nochmals vorbeifahren und die Mängel beheben lassen.

Von OctiKombiL&KTDIDSG
Bei jedem Räderwechsel muß das Reifendruckkontrollsystem zurückgesetzt werden.


Dieses System nimmt nicht aktiv auf den Pneu Einfluss. Es überwacht nur.

Auszug aus dem Handbuch:
Die Reifendruck-Überwachung vergleicht mit Hilfe der ABS-Sensoren die Drehzahl und somit den Abrollumfang der einzelnen Räder. Bei Veränderung des Abrollumfangs eines Rads leuchtet die Kontrollleuchte  im Kombi-Instrument  Seite 32 und es ertönt ein akustisches Signal
 

Bernd64

Dabei seit
20.03.2007
Beiträge
4.034
Zustimmungen
52
Fahrzeug
Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
dragonjackson schrieb:
klärt mich auf!?
Bei einem Fahrsicherheitstraining wurde vom ADAC empfohlen,
1 bar über Herstellerangabe aufzupumpen.
 

Grzna

Dabei seit
01.03.2010
Beiträge
1.150
Zustimmungen
128
Ort
Wien 1100
Fahrzeug
Skoda Superb Sportline 2.0 TDI DSG
Kilometerstand
0
Hmmm im dankdeckel steht doch bei 17 Zöller eh sowas mit 3.1 Bar. Ist doch eh ok oder? Bzw wenn dort steht 3.1 warum sollte da man dann nochmal 1 Bar dazugeben? Oder habe ich da was falsch verstanden?!??!?
 

orso-ch

Dabei seit
04.09.2008
Beiträge
361
Zustimmungen
0
Ort
Europa
Fahrzeug
OC2 4x4 2.0 (CFHC) CR 170/125 DSG 395 nm
Kilometerstand
55000
Das sagen in etwa (mindestens 0.5 bar) auch die Fahrexperten von Sicherheitsfahrtrainings beim TCS, damit bei den extremen Fahrmanöver der Gummi auf den Felgen bleibt.

Das gilt aber nicht im normalen Strassenverkehr.
 

smidge

Dabei seit
01.11.2011
Beiträge
1.211
Zustimmungen
0
Ort
Magdeburg
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus Liebe Eisleben
Kilometerstand
42000
Autoreifen auf 4 bar aufblasen ist ja noch ein ganzes Stück extremer. Aber vielleicht geht das ja auch. Letztendlich sollte es auf einigermaßen ordentlichen Reifen eine Maximaldruckangabe geben. Vielleicht sollte man da mal schauen. Allerdings hab ich den Verdacht, dass da dann noch das Fahrzeuggewicht ein Faktor ist.
 

orso-ch

Dabei seit
04.09.2008
Beiträge
361
Zustimmungen
0
Ort
Europa
Fahrzeug
OC2 4x4 2.0 (CFHC) CR 170/125 DSG 395 nm
Kilometerstand
55000
Als Vergleich:
Der Reifendruck eines Rennfahrrades beträgt normalerweise 8 bar.

Ich denke, ein Maximum nach oben ist nicht notwendig. Wer die Räder mehr als 1 bar über Herstellerangaben füllt, wird irgendwann keine Rillen in der Mitte der Lauffläche haben bzw wird die Räder schneller wechseln müssen, als ihm lieb ist. Aber natürlich gibt es auch Raucher, die den Glühstengel nur bis zur Hälfte runterrauchen und dann wegwerfen.
 

Bernd64

Dabei seit
20.03.2007
Beiträge
4.034
Zustimmungen
52
Fahrzeug
Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
orso-ch schrieb:
Das gilt aber nicht im normalen Strassenverkehr.
Hallo

In meinem Fall meinte das der Herr vom ADAC für den ganz normalen Straßenalltag.
Hab ihn extra gefragt.
Bei mir steht bei voller Beladung auch 3,2 bar im Tankdeckel,
aber ich würde deshalb nie auf 4.2 bar aufpunpen 8|

Gruß Bernd
 

orso-ch

Dabei seit
04.09.2008
Beiträge
361
Zustimmungen
0
Ort
Europa
Fahrzeug
OC2 4x4 2.0 (CFHC) CR 170/125 DSG 395 nm
Kilometerstand
55000
Glaube ich Dir gern. Aber ohne die Aussage eines Experten zu bewerten, schreibst Du ja auch, dass Du dies nicht tun würdest.

Die Antwort von vorher war eigentlich auch für Grzna bestimmt, damit er weiss, dass er sich weiterhin auf seinen Tankdeckel verlassen kann. :)
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

smidge

Dabei seit
01.11.2011
Beiträge
1.211
Zustimmungen
0
Ort
Magdeburg
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus Liebe Eisleben
Kilometerstand
42000
Wäre aber trotzdem denkbar, dass man manches Reifenmodell mit 4 bar und mehr in bestimmten Situationen überlasten kann. Aber das muss dann jeder selbst wissen.
 

sunzi

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
584
Zustimmungen
2
Ort
Bamberg
Fahrzeug
Skoda Octavia II Combi Best Of, 1.2 TSI
Der vom Hersteller angegebene/empfolene Druck ist ein Kompromiss aus Fahrsicherheit und Komfort. Wer auf etwas Komfort verzichten kann, erhöht den Druck etwas zu Gunsten der Fahrsicherheit und umgekehrt. Aber mehr als ein bar über den Angaben im Tankdeckel macht den Wagen auch ohne Sportfahrwerk recht hart.

Ein Rennrad ist mit seinen ca. 8 bar ist auch keine Sämfte und tut am Hintern weh. Ein MTB mit 2,5 bar (empfolen sind glaub 3,5) mag einen zwar bequem über jedes Kopfsteinpflaster bringen aber es tut in den Oberschenkeln weh ;-), wenn es flott voran gehen soll.
 
Thema:

Mal was nettes von der Werkstatt (Luftdruck)

Mal was nettes von der Werkstatt (Luftdruck) - Ähnliche Themen

Vibrationen Reifen Räder etc: Wie bereits hier geschrieben habe ich am 12. Nov. 2011 einen Oct. II Combi erworben, der bereits nach den ersten Kilometern vibrierte. Dieses habe...
Winterreifen und nur Ärger: Wir haben uns am 18. Okt. 2011 einen Lagerwagen bestellt, du unser "Alter" Oct. I. Combi 1.8 T einen Heckunfall hatte. Da wir nur dieses eine Auto...

Sucheingaben

reifendruck octavia combi

,

skoda reifendruckkontrolle reset

,

luftdruck bei sportlicher Fahrweise

,
reifendruck skoda octavia
, skoda octavia tour 1.6 luftdruck, autoreifen standplatten, reifendruck oktavia 4x4 1.6 , skoda octavia 4x4 reifendruck, werkstatt luftdruck nicht zurückgesetzt
Oben