Magnetschalter der Dieseleinspritzpumpe def.?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von pillepalle, 26.03.2012.

  1. #1 pillepalle, 26.03.2012
    pillepalle

    pillepalle

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da 61348
    Fahrzeug:
    Octavia I 1,9 TDI 66KW Bj. 2002
    Werkstatt/Händler:
    der Freundliche vor Ort
    Kilometerstand:
    187000
    Hallo an die Community,

    mein Octi macht gerade Zicken und will nicht anspringen.
    Batterie OK, Anlasser dreht schnell durch, Treibstofffilter erneuert, in Ansaugleitung zwischen Filter und Einspritzpumpe ist Luft.
    Mit Starterspray läuft er ein paar Takte, saugt dann frischen Treibstoff an, in der durchsichtigen Leitung sichtbar.

    Der Magnetschalter klackt, wenn ich 12V anlege.
    Was kann der Fehler sein?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavia_TDI, 27.03.2012
    Octavia_TDI

    Octavia_TDI

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich Linz
    Fahrzeug:
    Superb 1.8TSI; Octavia RS 1.8T
    Wenn du die Zündung einschaltest, glüht er dann vor?
     
  4. #3 pillepalle, 27.03.2012
    pillepalle

    pillepalle

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da 61348
    Fahrzeug:
    Octavia I 1,9 TDI 66KW Bj. 2002
    Werkstatt/Händler:
    der Freundliche vor Ort
    Kilometerstand:
    187000
    Ja, das hat aber nichts mit der Treibstoffversorgung zu tun.
    Hat sonst wer Informationen über die Wirkungsweise des Magnetventil der Einspritzpumpe?
     
  5. #4 willywacken, 28.03.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Meinst du das Ventil, das öffnet, sobald der Motor gestartet wird? Das sollte offen sein, bis der Motor abgestellt wird, sobald es stromlos ist, schließt es (wodurch der Motor aus geht) und verhindert so die Versorgung der Einspritzdüsen mit Diesel. Oder was willst du jetzt zur Wirkungsweise wissen?
     
  6. #5 pillepalle, 28.03.2012
    pillepalle

    pillepalle

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da 61348
    Fahrzeug:
    Octavia I 1,9 TDI 66KW Bj. 2002
    Werkstatt/Händler:
    der Freundliche vor Ort
    Kilometerstand:
    187000
    Vielen Dank für Dein Hinweis.
    Genau so habe ich mir die Funktionsweise auch vorgestellt.
    Allerdings....
    Noch einmal zur Vorgeschichte: Wie o.g. Mit Starterspray läuft der Motor ein paar Takte, saugt dann frischen Treibstoff an, in der durchsichtigen Leitung sichtbar, aber Motor läuft nicht.
    Anmerkung: Der Treibstoff sieht auch nicht mehr Honigfarben sondern eher weiß und schaumig in der Zuleitung aus, wenn der Anlassvorgang läuft. Der Kraftstofffilter ist Neu!
    Der Gelbe ENGEL vom ADAC meinte die Einspritzpumpe ist wahrscheinlich hinüber ?( ich solle daran nicht herum schrauben und empfahl mich an den Freundlichen zu wenden.
    Was ich nicht verstehen wollte, war dass die Einspritzpumpe Treibstoff ansaugte aber nicht einspritzte, sonst würde der Motor ja laufen.
    Aber wohin wird der angesaugte Treibstoff transportiert? Meine Vermutung zurück in den Filter. Es muss also eine Ursache geben, dass der Treibstoff nicht eingespritzt wird.
    Der Test das das Magnetventil beim einschalten der Zündung klack macht, genügte mir nicht.
    Aus dem Grund habe ich das Magnetventil aus dem Pumpenkopf geschraubt. Der Stift ( das Ventilteil mit dem Konus) schien allerdings im Pumpenkopf durch irgend etwas fest verbunden zu sein.
    Ich vermutete irgend welche Rückstände oder Verunreinigungen. Nach einigem hin und her bewegen, löste sich schließlich der Stift und ich konnte einen Gummiring in dem Ventilschaft erkennen, der sich verdreht hatte und sich zum teil in eine seitliche Bohrung quetschte.
    Ohne den Stift und Gummi befestigte ich das Magnetventil wieder und startete den Motor. Er sprang kurze Zeit später an.
    Ich war schon darauf eingestellt, den Motor abzuwürgen wenn ich die Zündung ausschalten würde.
    Erstaunlich, allerdings ging er brav aus. Er startet auch bei Bedarf wieder und blieb stehen wenn die Zündung ausgeschaltet wurde, jedoch ohne Funktion des Magnetventil.

    Habe mir einen neuen Dichtrig für Brutto 1,20 Euro besorgt und wieder eingebaut, da mir der alte etwas aufgequollen schien, obwohl ich das Geld hätte sparen können, es hatte ja auch seltsamer Weise mit def. Magnetventil funktioniert.
    Trotzdem bleibt mir das ein Rätsel und wundere mich darüber.

    Gruß pillepalle
     
  7. #6 willywacken, 28.03.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Klingt etwas mysteriös.

    Das mit dem Ansaugen ist leicht erklärt, du warst ja shcon auf dem richtigen Weg: Die Pumpe fördert, sobald sie sich dreht (durch den ZR), Diesel. Da aber nicht die gesamte Menge Diesel, die gefördert wird, benötigt wird (daher die Rücklaufleitungen) läuft der Rest zurück in den Tank. Öffnet das besagte Ventil nicht (weil es klemmt), dann wird von der Pumpe munter Diesel gefördert, aber nicht eingespritzt. Die Umdrehungen, die du angesprochen hast, wurden nur durch das Starterspray erzeugt.
    Von dem Zeug würde ich übrigens abraten, das soll wohl nicht sehr zuträglich für die Lebensdauer eines Motors sein.
     
  8. #7 pillepalle, 28.03.2012
    pillepalle

    pillepalle

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da 61348
    Fahrzeug:
    Octavia I 1,9 TDI 66KW Bj. 2002
    Werkstatt/Händler:
    der Freundliche vor Ort
    Kilometerstand:
    187000
    Genau deswegen war ich so im Zweifel.
    Und die Schaumbildung des Diesel in der Zuleitung ist sicher durch die Verstopfung in der Pumpe durch den Gummiring passiert,oder?
    Ich kann jetzt nur spekulieren, dass der Treibstoff in der Leitung schnell hin und her bewegt wird, denn der Filter ist ja ganz neu.
    Scheinbar gibt es diesen Fehler sonst nicht, habe bei den Recherchen im WWW nicht noch einmal so etwas gefunden.
    In der Mitte der Einspritzpumpe ist ein weiterer Elektrischer Anschluss mit einigen Kabeln, scheinbar wird hier auch etwas geregelt. Habe leider keine Ahnung wie so eine Einspritzpumpe mechanisch aufgebaut ist. Wenn das teil nicht so teuer wäre, hätte ich es bestimmt schon auseinander genommen ;) so neugierig wie ich bin. Gibt es im Netz evtl. eine Explosionszeichnung von so einem Teil?

    Gruß pillepalle
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 willywacken, 28.03.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Das Zerlegen würde ich, sofern nicht detaillierte Kentnisse von Zahnriemenwechsel (muss dazu runter), Einstellung der Pumpe und Kenntniss der inneren Funktionsweise vorhanden sind, dringend unterlassen! Das ist ein recht ausgetüfteltes Teil. Wenn du auf dieselschrauber.de mal im Bereich Fachwissen nachschaust, findest du auch eine Erläuterung des Aufbaus der VP37 (also deiner Pumpe).
     
  11. #9 pillepalle, 29.03.2012
    pillepalle

    pillepalle

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da 61348
    Fahrzeug:
    Octavia I 1,9 TDI 66KW Bj. 2002
    Werkstatt/Händler:
    der Freundliche vor Ort
    Kilometerstand:
    187000
    Hallo willy-wacken,

    herzlichen Dank für Deine Ausdauer :)
    Zur Not kann ich ja meine Neugier befriedigen, wenn ich mir 'ne def. Pumpe auf dem Schrottplatz oder in der Bucht besorge. :P

    Ich habe allerdings das ungute Gefühl, dass nicht o.g. Thema die Fehlerursache für das schlechte Anspringen war/ist.
    Den heute früh, hat er wieder etwas länger gebraucht bis er ansprang. Es sind auch wieder vermehrt Luftblasen angesaugt worden. :S
    Dann geht die Suche nach der Ursache wohl noch ein wenig weiter.

    Gruß pillepalle


    Edith meint: der Hinweis auf dieselschrauber.de ist ja Spitze :thumbup:
    Wow, das ist ja eine ganz Fachkompetente Community und einen Hinweis warum mein Octi trotz def. Magnetventil bei Zündung aus sich abstellt, liegt sicher an der Elektronik des Mengenstellwerk auf der Einspritzpumpe VP 37, wie ich gerade gelesen habe.

    Danke nochmal @ww tolle Empfehlung :)

    Die Ursachenforschung geht aber erst einmal weiter.
     
Thema: Magnetschalter der Dieseleinspritzpumpe def.?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. magnetventil einspritzpumpe diesel

    ,
  2. magnetventil diesel einspritzpumpe

    ,
  3. kein strom am magnetventil skoda oktavia

    ,
  4. einspritzpumpe vp37,
  5. dieselpumpe skoda octavia funktionen,
  6. minibagger magnetschalter einspritzpumpe,
  7. skoda fabia 1 9 sdi motor einspritzpumpe magnetventil,
  8. einspritzpumpe magnetventil,
  9. was macht das magnetventil in der einspritzpumpe,
  10. magnetschalter dieselpumpe stilo,
  11. scoda fabia diesel abstellventil,
  12. octavia dieseleinspritzpumpe,
  13. dieselschrauber vp37 magnetventil,
  14. magnetschalter einspritzpumpe fabia,
  15. magnetvanne einspritzpumpe,
  16. magnetschalter dieselpumpe,
  17. gebrauchte dieselpumpe für oktavia diesel bj 2002,
  18. oktavia magnetschalter ,
  19. vp 37 saugt nicht,
  20. magnetschalter vor der einspritzpumpe,
  21. piaggio magnetschalter dieselpumpe
Die Seite wird geladen...

Magnetschalter der Dieseleinspritzpumpe def.? - Ähnliche Themen

  1. def. Wischer-Intervallfunktion am Fabia 2: PIN-/Kabelbelegung am Lenkstock gesucht

    def. Wischer-Intervallfunktion am Fabia 2: PIN-/Kabelbelegung am Lenkstock gesucht: Hallo Community. Bei meinem Fabia 2 (5J ; Baujahr 07.2010) hat sich nun über Nacht die Intervallfunktion verabschiedet :cursing: . Alles...
  2. Suche def. Tieftöner für den SuperB 3T....

    Suche def. Tieftöner für den SuperB 3T....: Hallo zusammen! Überschrift beschreibt schon grob mein Gesuch...um genauer zu sein suche ich für den 3T je 2 defekte Tieftöner für die forderen...
  3. def. ZV oder was ist das Problem?

    def. ZV oder was ist das Problem?: Hallo Leute, ich habe heute bei meiner ZV eine Funkverbedienung (Jom KeylessOpen 7105) nachgerüstet. Nun ist folgendes Problem, wenn ich auf...
  4. Startet nicht, Kraftstoffpumpe funktioniert nicht, Motorsteuergerät oder Kraftstoffpumpenrelais defe

    Startet nicht, Kraftstoffpumpe funktioniert nicht, Motorsteuergerät oder Kraftstoffpumpenrelais defe: Hallo, mein Fabia möchte sporadisch nicht anspringen, da die Benzinpumpe nicht läuft. Es tritt sowohl bei kaltem Motor (allerdings in der Sonne...
  5. Fabia 6 Y---------Tacho def

    Fabia 6 Y---------Tacho def: Hallo habe folgendes Problem ich habe eine Skoda Fabia Bj 2003 mit 50 kW. Und seit tagen spinnt das KI ich war also bei Skoda zum auslesen und...