Mängelliste Skoda Octavia 4

Diskutiere Mängelliste Skoda Octavia 4 im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Die Dame am Telefon war Azubi :whistling: Außerdem sollte es 5 Tage nach Übergabe nicht solche eklatanten Mängel geben. Die Scharfe Kante am...

Cillian

Dabei seit
18.11.2020
Beiträge
94
Zustimmungen
40
Ort
Oberfranken
Fahrzeug
Skoda Octavia NX Combi 1.5 TSI Style
Kilometerstand
700
Die Dame am Telefon war Azubi :whistling: Außerdem sollte es 5 Tage nach Übergabe nicht solche eklatanten Mängel geben. Die Scharfe Kante am Lenkrad habe ich schon bei Übergabe moniert, dort hat mir der Verkäufer auch für die Zeit der Reparatur einen kostenfreien Ersatzwagen zugesichert.
 

Frettchen82

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
24
Zustimmungen
2
Es soll ja noch Vertragspartner geben die was von Kundenbindung halten. Hatte ich all die Jahre weder bei Seat noch bei Skoda jetzt. Egal ob Mangel, Garantie oder Servicetermine.
 

Grobian

Dabei seit
08.11.2015
Beiträge
69
Zustimmungen
20
Weiterer Mangel
Was mir dieses Wochenende aufgefallen ist: Hin- & Rückfahrt - Fahrt, je über 150km.
Bei eingeschaltetem Travel Assist hält er den Wagen auf der linken Spur immer sehr nah an der linken Fahrbahnmarkierung. Und dann kommt es ab & zu dazu, ich solle sofort das Lenkrad übernehmen & mittig fahren.
Ich glaub, ich muss dann auch mal in die Werkstatt, tippe auf schlechte Kalibrierung der Kamera.
Kenne ich von meinem Seat Leon 5F kein Stück, da hatte ich NIE so einen Stress mit!
Weiterer Mangel: Die Feststellbremse packt ordentlich zu:
Will ich nach dem Einschalten der Zündung losfahren, fühlt sich das jedes Mal an, ob ich mit gezogenener Handbremse los will.
Woran kann das wieder liegen???
Hatte sowas auch nie beim Leon 5F.
 
roque_nr24

roque_nr24

Dabei seit
03.06.2009
Beiträge
181
Zustimmungen
7
Hallo zusammen,
ich bin auch einer von den Skoda Fahrern der aufgrund der Halbleiterproblematik auf seinen O4 wartet. Stöbere ich hier, dann bekomme ich richtig Angst, dass die Probleme auch nach der Auslieferung nicht aufhören. Abgesehen vom nicht bekannten Auslieferungstermin überlege ich mir schon anhand der Probleme hier, vom Kaufvertrag zurückzutreten. So einen Ärger kann und möchte ich nicht haben. Aber mir ist natürlich auch bewusst, dass hier das Thema die Mängelliste ist. Dennoch bleibe ich skeptisch.

Euch jedenfalls alles Gute! Ich hoffe ihr werdet nochmal Spaß mit euren Fahrzeugen haben.
 

nersd

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
53
Zustimmungen
14
Ich bin gestern quer durch drei Bundesländer über Autobahnen, Landstraßen, Städte und Dörfer gefahren. Ich war von früh um 9 bis abends um 8 unterwegs. Da hat der Skoda mal ordentlich seine Muskeln spielen lassen dürfen............nicht! Er hat extrem eklatante weitere Probleme offengelegt.

Der Lane-Assist ist und bleibt eine Riesenfrechheit. Für mich ist und bleibt das ein extrem gefährlicher Assi, der bis zur Behebung deaktiviert werden muss! Einmal vergessen nach der Pinkelpause sofort auszustellen kann im Straßengraben oder der Leitplanke enden. Gestern hat er mich sogar einmal auf freier Strecke in einer leichten Rechtskurve auf der Autobahn versucht, nach Links in die Leitplanke zu zerren. In Baustellen ist das ja eh schon normal, dass er die Linien gezielt überfahren will.
Das ständige Gezerre, wenn man mal 10 cm von der "Ideallinie" bzw. von seiner gewünschten Ideallinie abweicht, ist schon lange nicht mehr nur nervig. Ich kenne niemanden, der mit seinem Auto solche Probleme hat. Weder bei Ford, BMW, Audi, noch nichtmal bei Peugeot kennt man solches (die meisten Fahrzeuge in unserem Fuhrpark sind Peugeot).
Wenn der Lane Assist bei Skoda das Ergebnis 20jähriger Entwicklung dieses Systems wäre, dann wäre es schon vor 15 Jahren flächendeckend wieder abgeschafft worden.

Aber auch, was im reinen Stadtverkehr bisher meist überwiegend ordentlich funktionierte hat gestern kläglich versagt. Der Front-Assist und die Autobremsfunktion. Ich durfte gestern mehrere hundert solcher Aktionen "erleben". Im einen Moment bremst er beim Auffahren auf ein anmderes Fahrezug zuverlässig, im nächsten Moment viel zu stark, im übernächsten viel zu schwach und dann überhaupt gar nicht. Und das sowohl auf der Autobahn, als auch in Ortschaften und Landstraßen. Nichts war reproduzierbar, es scheint schlicht purer Zufall zu sein, wie er sich entscheidet. Es ist auch egal, ob LKW, PKW oder Zweiräder, die Schwankungen treten über alle Fahrzeugtypen auf.

Das gleiche mit der Geschwindigkeitsanpassung. Bei dem einen 70er Schild bremst er von 100 runter, beim nächsten reagiert er nicht im Geringsten. Dann bremst er mal schwächer, mal stärker, dann wieder überhaupt nicht. Bei der einen Einfahrt in ein Dorf hat er schon 100 Meter vor dem Ortsschild auf 50 runtergebremst, beim nächsten Dorf 2 Minuten später rast er ungebremst mit 100 in die Ortschaft.

Das ist Müll, absoluter Müll!!!

Das hat mit angenehmen und sicheren Fahren nichts zu tun, nicht das Geringste. Man muss sich schlicht darauf verlassen können, dass das Fahrzeug in identischen Situationen auch identisch agiert.

Anmelden im System kann ich mich nun schon seit 2 Wochen nicht mehr. Durch den Anmeldevorgang komme ich inzwischen, dann kommt der drehende Kreis. Der dreht dann so lange, bis der Skoda die Zündung mit der Meldung "die Zündung wurde zum Energiesparen ausgeschaltet" (nach ca. 5 Minuten) ausmacht und Feierabend ist.
Konsequenterweise lässt er die Einrichtung beim Fahren nicht zu, sobald er losfährt unterbricht er die Initialisierung "diese Funktion ist aus Sicherheitsgründen während der Fahrt nicht verfügbar". Also das nenne ich mal konsequent :D

Die Spaltmaße stimmen auch nicht. Meine Scheinwerfer vorn sitzen unterschiedlich tief im Chassi. Da die anderen Spaltmaße aber stimmen, ist das vermutlich sogar aus Absicht so. Denn zöge man ihn vor, würden die Spaltmaße nicht mehr passen. Beim gemeinsamen Rundgang mit dem Werkstattmeister vorhin auf dem Hof der Werkstatt, stellten wir dann fest, dass nahezu alle Octavia, Scala etc. auf der neuen Basis im Bereich der Scheinwerfer Abweichungen hatten. Bei jedem etwas anders, aber bei jedem vorhanden. Bei einem >40k-Auto eine Frechheit, dass derart große Abweichungen normal sind. Da hätte ich mir auch für die Hälfte einen vollausgestatteten Focus kaufen können!

Meiner steht nun seit heute Morgen in der Werkstatt zum MiB-Austausch. Wenn die Scheiße danach nicht funktioniert, bekommen sie den Müllhaufen zurück. Der O4 könnte so ein schönes Auto sein.........wenn sie ihn nicht aus dem noch verhunzteren Golf 8 gebaut hätten.


Ach noch 'ne Frage in die Runde. Habe jetzt als Ersatzwagen einen Scala. Beim ersten zarten Bremsen ist mir bald das Gebiss aus der Gusche geflogen. Der Scala bremst um ein (gefühlt) hundertfaches stärker als der Octavia. Ist das normal? Dass der Octavia nicht besonders kräftig zupackt, war mir auch so schon aufgefallen, aber diesen krassen Unterschied zweier Fahrzeuge aus dem selben Modelljahr lässt mich schon zweifeln, ob da alles richtig ist bei meinem Octavia.

Aber es ist ja nicht so, dass die Bremsen bei einem Fahrzeug im Hinblick auf die Sicherheit irgendwie wichtig wären.......;)
 
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
959
Zustimmungen
567
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
ändert sich täglich
Na klar ist nicht alles Gold was glänzt am O4, aber die Probleme, die es gibt, sind zu über 90% auf fehlerhafte Software (mittlerweile einschlägig bekanntes Problem) zurückzuführen.
Ich durfte gestern mehrere hundert solcher Aktionen "erleben".
Es reicht dieser eine Satz aus deinem Beitrag, um zu wissen, dass du die angesprochenen Situationen alle bewusst herbeigeführt hast oder einfach das falsche Verständnis zu den Assistenten hast.
Sorry, für mich bist du nicht glaubwürdig!
Es wäre wohl für alle das beste, du würdest das Fahrzeug wandeln...

PS: Du warst ja auch derjenige (der einzige?), dessen O4 einen Lane Assist hat, der unter 60 km/h eingreift.:whistling:;)
 

PiranhA

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
283
Zustimmungen
105
Gestern hat er mich sogar einmal auf freier Strecke in einer leichten Rechtskurve auf der Autobahn versucht, nach Links in die Leitplanke zu zerren. In Baustellen ist das ja eh schon normal, dass er die Linien gezielt überfahren will.
Nein, das ist nicht normal. Klingt für mich, als müsste Kamera und Co. mal richtig kalibriert werden. Da kennen sich ja wohl anscheinend auch noch nicht alle Werkstätten ausreichend mit aus.
Aber auch, was im reinen Stadtverkehr bisher meist überwiegend ordentlich funktionierte hat gestern kläglich versagt. Der Front-Assist und die Autobremsfunktion. Ich durfte gestern mehrere hundert solcher Aktionen "erleben". Im einen Moment bremst er beim Auffahren auf ein anmderes Fahrezug zuverlässig, im nächsten Moment viel zu stark, im übernächsten viel zu schwach und dann überhaupt gar nicht.
Ich denke du meinst den ACC, oder? Der Front-Assist (Notbremsassistent) reagiert ja bewusst möglichst spät. Aber auch hier würde ich auf eine falsche Kalibrierung tippen. Wenn die Autos nicht richtig erkannt werden, reagieren die Assistenten natürlich alle nicht. Da bist du auch nicht der erste mit dem Problem, aber die kompetente Werkstatt sollte dir da weiterhelfen können.
Ach noch 'ne Frage in die Runde. Habe jetzt als Ersatzwagen einen Scala. Beim ersten zarten Bremsen ist mir bald das Gebiss aus der Gusche geflogen. Der Scala bremst um ein (gefühlt) hundertfaches stärker als der Octavia. Ist das normal? Dass der Octavia nicht besonders kräftig zupackt, war mir auch so schon aufgefallen, aber diesen krassen Unterschied zweier Fahrzeuge aus dem selben Modelljahr lässt mich schon zweifeln, ob da alles richtig ist bei meinem Octavia.
Ich finde die Bremse auch manchmal etwas schwammig, aber die Bremsen können durchaus kräftig zupacken. Man muss nur teilweise kräftig drauf treten, oder es muss halt eine Situation sein, wo die Assistenten nachhelfen. Da ich aber versuche vorausschauend zu fahren und die Rekuperation mit hilft, komme ich da gut zurecht.
 

nersd

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
53
Zustimmungen
14
Na klar ist nicht alles Gold was glänzt am O4, aber die Probleme, die es gibt, sind zu über 90% auf fehlerhafte Software (mittlerweile einschlägig bekanntes Problem) zurückzuführen.

Es reicht dieser eine Satz aus deinem Beitrag, um zu wissen, dass du die angesprochenen Situationen alle bewusst herbeigeführt hast oder einfach das falsche Verständnis zu den Assistenten hast.
Sorry, für mich bist du nicht glaubwürdig!
Es wäre wohl für alle das beste, du würdest das Fahrzeug wandeln...

PS: Du warst ja auch derjenige (der einzige?), dessen O4 einen Lane Assist hat, der unter 60 km/h eingreift.:whistling:;)

Hähhh? Ich führe bewusst herbei, dass vor mir Ortsschilder, Geschwindigkeitsbegrenzungen und sogar fremde pöse PKW auftauchen?

Du hast zwar teilweise Recht, wäre ich zu Hause geblieben, wären die Situationen natürlich nicht passiert. Dann bräuchte ich das Auto allerdings auch nicht. Aber jeder, der schon einmal mit einem Fahrzeug raus in die freie Wildbahn (manche nennnen es verrückterweise auch "echte Welt") gefahren ist, dem ist klar, dass all diese Situationen ständig und unvermeidbar "passieren". Und wenn er in identischen Situationen ständig andere Reaktionen/Aktionen zeigt, dann ist das schlicht Mist! Da können noch so viele Fanboys kommen und behaupten "Du verstehst das Auto nur nicht, du musst dich mal groovy mit dem an einem regnerischen Abend mit nem gemeinsamen Joint unterhalten, dann wird das schon....irgendwie. Niemand ist perfekt, liebe ihn so wie er ist, er ist ja auch nur eine Software."

Ich fahre seit 30 Jahren Auto und habe in der Zeit weit über 1 Mio. Kilometer abgespult. Auf unterschiedlichsten Fahrzeugen. Erzähle mir also nicht so 'nen Schwachsinn! Und ob das an der Hardware oder der Software liegt, ist mir (sehr gelinde ausgedrückt) sowas von scheiß egal. Es ist das Auto, welches nicht korrekt funktioniert! Seit einem Jahr sind die Probleme bekannt, durch den Golf sogar noch länger. Selbst mein Freundlicher gibt kleinlaut zu: ja, bekannt, ja weiß Skoda schon, ja, ist ein Armutszeugnis, ja, da wurde der Rotstift angesetzt, ja, ist beim Golf das Selbe und der ist schon länger draußen, ich kanns aber leider nicht ändern usw.

Ist ja nicht so, dass ich der Einzige bin, der den Lane-Assist unerträglich findet. Oder bei dem die Klima nervig pfeift. Oder bei dem das Auto mehr dementen Alzheimer hat als eine Brigade 120jähriger Kriegsveteranen mit Kopfschuss zusammen.

Das ist inakzeptabel und es ist ja auch nicht zu widerlegen, dass das, was du hier als "Feature" emporjubels bei anderen Herstellern absolut problemlos und fehlerfrei funktioniert. Nur der VAG bekommst nicht hin. Den Schuh zieh ich mir als Kunde nicht an, denn ich kann am allerwenigsten was dafür! Ich bin nur der Depp, der diesen Schrott bezahlt. Ich will einfach nur ein funktionierenden Fahrzeug. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Das steht mir auch zu und das lasse ich mir auch nicht zerreden.
 

Grobian

Dabei seit
08.11.2015
Beiträge
69
Zustimmungen
20
Ich bin gestern quer durch drei Bundesländer über Autobahnen, Landstraßen, Städte und Dörfer gefahren. Ich war von früh um 9 bis abends um 8 unterwegs. Da hat der Skoda mal ordentlich seine Muskeln spielen lassen dürfen............nicht! Er hat extrem eklatante weitere Probleme offengelegt.

Der Lane-Assist ist und bleibt eine Riesenfrechheit. Für mich ist und bleibt das ein extrem gefährlicher Assi, der bis zur Behebung deaktiviert werden muss! Einmal vergessen nach der Pinkelpause sofort auszustellen kann im Straßengraben oder der Leitplanke enden. Gestern hat er mich sogar einmal auf freier Strecke in einer leichten Rechtskurve auf der Autobahn versucht, nach Links in die Leitplanke zu zerren. In Baustellen ist das ja eh schon normal, dass er die Linien gezielt überfahren will.
Das ständige Gezerre, wenn man mal 10 cm von der "Ideallinie" bzw. von seiner gewünschten Ideallinie abweicht, ist schon lange nicht mehr nur nervig. Ich kenne niemanden, der mit seinem Auto solche Probleme hat. Weder bei Ford, BMW, Audi, noch nichtmal bei Peugeot kennt man solches (die meisten Fahrzeuge in unserem Fuhrpark sind Peugeot).
Wenn der Lane Assist bei Skoda das Ergebnis 20jähriger Entwicklung dieses Systems wäre, dann wäre es schon vor 15 Jahren flächendeckend wieder abgeschafft worden.

Aber auch, was im reinen Stadtverkehr bisher meist überwiegend ordentlich funktionierte hat gestern kläglich versagt. Der Front-Assist und die Autobremsfunktion. Ich durfte gestern mehrere hundert solcher Aktionen "erleben". Im einen Moment bremst er beim Auffahren auf ein anmderes Fahrezug zuverlässig, im nächsten Moment viel zu stark, im übernächsten viel zu schwach und dann überhaupt gar nicht. Und das sowohl auf der Autobahn, als auch in Ortschaften und Landstraßen. Nichts war reproduzierbar, es scheint schlicht purer Zufall zu sein, wie er sich entscheidet. Es ist auch egal, ob LKW, PKW oder Zweiräder, die Schwankungen treten über alle Fahrzeugtypen auf.

Das gleiche mit der Geschwindigkeitsanpassung. Bei dem einen 70er Schild bremst er von 100 runter, beim nächsten reagiert er nicht im Geringsten. Dann bremst er mal schwächer, mal stärker, dann wieder überhaupt nicht. Bei der einen Einfahrt in ein Dorf hat er schon 100 Meter vor dem Ortsschild auf 50 runtergebremst, beim nächsten Dorf 2 Minuten später rast er ungebremst mit 100 in die Ortschaft.

Das ist Müll, absoluter Müll!!!

Das hat mit angenehmen und sicheren Fahren nichts zu tun, nicht das Geringste. Man muss sich schlicht darauf verlassen können, dass das Fahrzeug in identischen Situationen auch identisch agiert.

Anmelden im System kann ich mich nun schon seit 2 Wochen nicht mehr. Durch den Anmeldevorgang komme ich inzwischen, dann kommt der drehende Kreis. Der dreht dann so lange, bis der Skoda die Zündung mit der Meldung "die Zündung wurde zum Energiesparen ausgeschaltet" (nach ca. 5 Minuten) ausmacht und Feierabend ist.
Konsequenterweise lässt er die Einrichtung beim Fahren nicht zu, sobald er losfährt unterbricht er die Initialisierung "diese Funktion ist aus Sicherheitsgründen während der Fahrt nicht verfügbar". Also das nenne ich mal konsequent :D

Die Spaltmaße stimmen auch nicht. Meine Scheinwerfer vorn sitzen unterschiedlich tief im Chassi. Da die anderen Spaltmaße aber stimmen, ist das vermutlich sogar aus Absicht so. Denn zöge man ihn vor, würden die Spaltmaße nicht mehr passen. Beim gemeinsamen Rundgang mit dem Werkstattmeister vorhin auf dem Hof der Werkstatt, stellten wir dann fest, dass nahezu alle Octavia, Scala etc. auf der neuen Basis im Bereich der Scheinwerfer Abweichungen hatten. Bei jedem etwas anders, aber bei jedem vorhanden. Bei einem >40k-Auto eine Frechheit, dass derart große Abweichungen normal sind. Da hätte ich mir auch für die Hälfte einen vollausgestatteten Focus kaufen können!

Meiner steht nun seit heute Morgen in der Werkstatt zum MiB-Austausch. Wenn die Scheiße danach nicht funktioniert, bekommen sie den Müllhaufen zurück. Der O4 könnte so ein schönes Auto sein.........wenn sie ihn nicht aus dem noch verhunzteren Golf 8 gebaut hätten.


Ach noch 'ne Frage in die Runde. Habe jetzt als Ersatzwagen einen Scala. Beim ersten zarten Bremsen ist mir bald das Gebiss aus der Gusche geflogen. Der Scala bremst um ein (gefühlt) hundertfaches stärker als der Octavia. Ist das normal? Dass der Octavia nicht besonders kräftig zupackt, war mir auch so schon aufgefallen, aber diesen krassen Unterschied zweier Fahrzeuge aus dem selben Modelljahr lässt mich schon zweifeln, ob da alles richtig ist bei meinem Octavia.

Aber es ist ja nicht so, dass die Bremsen bei einem Fahrzeug im Hinblick auf die Sicherheit irgendwie wichtig wären.......;)
Die Bremse ist gefühlt zum meinem alten Leon 5F deutlich schwächer…
Beide hab ich als Neuwagen dementsprechend auch eingefahren, trotzdem 2 Welten…
 

nersd

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
53
Zustimmungen
14
PS: Du warst ja auch derjenige (der einzige?), dessen O4 einen Lane Assist hat, der unter 60 km/h eingreift.:whistling:;)

Beweisfoto gefällig? Ist sogar reproduzierbar. Zumal auch in Ortschaften 60 oder 70 km/h nicht selten erlaubt sind ;) Inzwischen habe ich mir sogar schon angewöhnt, den Tempomat nur auf 59 zu stellen, falls ich vergesse, ständig den LaneAssist auszumachen. Hilft manchmal, aber nicht immer.

Ich denke du meinst den ACC, oder? Der Front-Assist (Notbremsassistent) reagiert ja bewusst möglichst spät. Aber auch hier würde ich auf eine falsche Kalibrierung tippen. Wenn die Autos nicht richtig erkannt werden, reagieren die Assistenten natürlich alle nicht. Da bist du auch nicht der erste mit dem Problem, aber die kompetente Werkstatt sollte dir da weiterhelfen können.

Ich finde die Bremse auch manchmal etwas schwammig, aber die Bremsen können durchaus kräftig zupacken. Man muss nur teilweise kräftig drauf treten, oder es muss halt eine Situation sein, wo die Assistenten nachhelfen. Da ich aber versuche vorausschauend zu fahren und die Rekuperation mit hilft, komme ich da gut zurecht.

Ganz ehrlich, keine Ahnung, wer da genau was macht. Ich habe bewusst wenige Assistenten gekauft, also nur das Minimum, was ich nicht abwählen konnte. Jedenfalls bremst er Geschwindigkeitsbegrenzungen und Ortseingangschilder, vorausfahrende Fahrzeuge etc. mittels unterschiedlich starker Rekuperation gezielt ein, manchmal sogar zu stark. Ich tippe mal, dass er das Navi-basiert und Frontradar-basiert macht. Was ich nicht testen kann, ob er "nur" rekuperiert oder auch bremst. Auch weiß ich nicht, ob er beim Rekuperieren die Bremsleuchten anschmeißt. Steht leider nix in der Bedienungsanleitung dazu (die ich tatsächlich schon mehrfach teilweise und einmal komplett durchgelesen habe).
Sowohl in Automatik als auch manuell macht mein Skoda das. Auf manuell kann ich es aber etwas gezielter auslösen, da ich ohne (fiktive) Motorbremse nicht mag und andere Bremspunkte habe, als der Skoda von mir will. Das nutze ich daher sehr gern zum ranrollen. Ich habe das System schon sehr ausgiebig ausgetestet und bin mir sicher, inzwischen zu wissen, wie es eigentlich funktionieren sollte. Oft macht er es ja auch so. Aber viel zu oft eben auch nicht. Gestern war es ein Graus, da er sehr häufig unterschiedlich reagiert hat. Und wenn er das eine Dorf selbstständig anbremst, das nächste aber nicht oder ein vorausfahrender PKW wird angebremst, der nächste aber nicht usw. dann kann mir niemand erzählen, dass das der Optimalzustand des Assistenzsystems ist!

Wegen der Bremse habe ich halt gerade den Extremvergleich (den man ja sonst selten hat) und der Scala, der vermutlich eine sehr ähnliche Bremsanlage hat, bremst völlig anders. Gefühlt hat der den halben Bremsweg und ich finde den Unterschied extrem. So groß war der Unterschied nicht einmal vom Audi TT zum Opel Corsa 1.0 (ich hatte das Vergnügen, beides über Jahre im Wechsel sehr ausgiebig fahren zu dürfen (TT privat & Corsa geschäftlich). Da war der Bremsenunterschied nicht annähernd so groß. Deswegen frage ich ja, ob beim O4 Feature, Allgemeinfehler oder Ausnahme bei mir. Setzt euch mal zum Vergleich bei eurem Händler in einen Scala und vergleicht. Wenn das jemand mal testen kann, wäre das super.

Und ich habe auch keine Ahnung, ob das beim IV (den ich habe) und nicht-IVs unterschiedlich ist. Ich habe aktuell nur den Vergleich vom O4 IV zum O3 (da war die Bremse auch nicht der Knaller, aber deutlich knackiger als beim O4) und jetzt zum Scala, der in einer völlig anderen Brems-Welt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
623
Zustimmungen
258
Ich denke auch du solltest das Auto so schnell wie möglich wieder abgeben.
Du wirst damit nicht mehr glücklich.
 
gerri

gerri

Dabei seit
10.07.2013
Beiträge
207
Zustimmungen
50
Fahrzeug
Octavia IV 2.0 TDI 110KW First Edition (MJ'21)
Kilometerstand
32.000
Na klar ist nicht alles Gold was glänzt am O4, aber die Probleme, die es gibt, sind zu über 90% auf fehlerhafte Software (mittlerweile einschlägig bekanntes Problem) zurückzuführen.

Es reicht dieser eine Satz aus deinem Beitrag, um zu wissen, dass du die angesprochenen Situationen alle bewusst herbeigeführt hast oder einfach das falsche Verständnis zu den Assistenten hast.
Sorry, für mich bist du nicht glaubwürdig!
Es wäre wohl für alle das beste, du würdest das Fahrzeug wandeln...

PS: Du warst ja auch derjenige (der einzige?), dessen O4 einen Lane Assist hat, der unter 60 km/h eingreift.:whistling:;)
Mein Lane Assist greift auch unter 60 km/h ein, ab 30 km/h funktioniert er bei mir.
Die Werkstatt weiß allerdings auch nicht warum das so ist.
 
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
959
Zustimmungen
567
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
ändert sich täglich

Richter86

Dabei seit
10.06.2011
Beiträge
5.455
Zustimmungen
435
Fahrzeug
Seat Leon ST FR
Ist das nicht auch normal wenn man alle Assistenten und DSG hat? Unser Audi fährt auch unter 60 mit Lane Assist. Sogar durch Kreisverkehre.
 

PiranhA

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
283
Zustimmungen
105
Mein Lane Assist greift auch unter 60 km/h ein, ab 30 km/h funktioniert er bei mir.
Die Werkstatt weiß allerdings auch nicht warum das so ist.
Laut Bedienungsanleitung ist der Lane Assist unter 60 km/h deaktiviert und da hat der bei mir auch noch nie reagiert. Man kann dagegen den Travel Assist auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten nutzen. Aber das muss man ja selbst einschalten.
2021-07-29_15-30-28.png
 
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
959
Zustimmungen
567
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
ändert sich täglich
Genau.
Es geht um den serienmäßigen Lane Assist, nicht um den Travel Assist!
 

nersd

Dabei seit
23.06.2021
Beiträge
53
Zustimmungen
14
Ich meinte die Anzahl dieser "Aktionen".


Also bei dir möchte ich niemals Beifahrer sein...

Hää? Ich war gestern 11 Stunden unterwegs, bin dabei insgesamt ca. 450 km gefahren, etwas mehr als die Hälfte davon Autobahn. Dabei habe ich mehr als 50 Ortschaften durchfahren, weit mehr als 100 Geschwindigkeitsbegrenzungen, bin hunderten Fremdfahrzeugen begegnet und habe sicherlich auch hundert mal Spuren gewechselt, bin zig Mal abgebogen, musste an duzenden Ampeln und Stoppschildern anhalten oder Vorfahrt beachten.

Was bitte ist also an "hunderten" Assistenaktionen, die auf jede dieser "Begegnungen" ohne mein Zutun reagieren so besonders?

Selbst im ca. 40 km täglichen Stadtverkehr habe ich locker 100 Vorgänge, auf die die Assistenten des Octavia reagieren (oder auch nicht)......

Du scheinst echt nicht oft das Bett zu verlassen......
 
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
959
Zustimmungen
567
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
ändert sich täglich
Hää? Ich war gestern 11 Stunden unterwegs, bin dabei insgesamt ca. 450 km gefahren, etwas mehr als die Hälfte davon Autobahn. Dabei habe ich mehr als 50 Ortschaften durchfahren, weit mehr als 100 Geschwindigkeitsbegrenzungen, bin hunderten Fremdfahrzeugen begegnet und habe sicherlich auch hundert mal Spuren gewechselt, bin zig Mal abgebogen, musste an duzenden Ampeln und Stoppschildern anhalten oder Vorfahrt beachten.

Was bitte ist also an "hunderten" Assistenaktionen, die auf jede dieser "Begegnungen" ohne mein Zutun reagieren so besonders?

Selbst im ca. 40 km täglichen Stadtverkehr habe ich locker 100 Vorgänge, auf die die Assistenten des Octavia reagieren (oder auch nicht)......

Du scheinst echt nicht oft das Bett zu verlassen......
Du hast es so formuliert, als ob du "mehrere hundert" FEHLREAKTIONEN der Asssitenten hattest!
Also da stimmt etwas mit deinem O4 nicht (was ich nicht glaube) oder mit deiner Fahrweise.
Selbst wenn der Travel Assist der Übeltäter sein sollte, hätte ich ihn auf so einer Fahrt nicht mehr genutzt und wäre baldmöglichst zwecks Kalibrierung in der Werkstatt.

Und ich kann dir versichern, ich bin Vielfahrer (>60.000 km im Jahr).
Mein O4 hat jetzt 56.000 km runter und in diesem ganzen Jahr seit Übergabe nicht so viele "Fehler" wie deiner an einem Tag.


PS: Von deinen 29 Beiträgen hier im Forum sind 21 unter Mängelliste zu finden.
Wie schon angeraten, solltest du das Auto wirklich zurückgeben...😇
 
Zuletzt bearbeitet:

bastion0078

Dabei seit
21.11.2015
Beiträge
126
Zustimmungen
42
Fahrzeug
Octavia Combi iV (PHEV) FE (MJ21)
@nersd

Bei deinem Octavia scheint ja echt alles krumm zu sein. Und ja, ich kann durchaus verstehen das bei einem 40k Fahrzeug man extremst angepisst ist wenn der Krempel nicht funktioniert. Würde mir bei meinem auch nicht anders gehen.

Das falsch und erratische Erkennen ist eindeutig ein Zeichen, dass was mit den Sensoren nicht stimmt. Aber das mal den teilweise allwissenden Vertragshändler klar zu machen... naja.... Probefahrt scheinen die ja auch nicht zu machen. Sonst würden sie ja den "LaneAssist to Hell" ja erkennen.

Leider scheinst du bei deinem Fahrzeug wirklich den maximalen Negativausreißer zu haben und dazu noch eine Werkstatt die sich weigert die Assistenten einfach mal neu zu kalibrieren. Aber planlos rumdoktern ist ja für die einfacher.

Wenn die aber weiter nichts bei dem Auto hinbekommen, bleibt dir wirklich nur die Wandlung.


Was ich bestätigen kann:

- Links oder rechts an der Markierung kleben. Macht meiner auch gerne mal. Ansonsten bleibt er mittig in der Spur. Aktiviere ich aber kurz den Travel Assist, ist er wieder brav.
- Jammern wegen mittig fahren, anfangs ein paar mal. Jetzt die Ausnahme.
- Kamera erkennt Schilder wo keine sind. Ist bei mir aber einwandfrei reproduzierbar an den entsprechenden Stellen.
 
arxes

arxes

Dabei seit
17.02.2021
Beiträge
378
Zustimmungen
177
Ort
Berlin
Fahrzeug
Octavia iV Kombi Style
Du scheinst echt nicht oft das Bett zu verlassen......
Also ich denke, dass Du zwar angepisst von Auto bist, dennoch etwas mehr Höflichkeit an den Tag legen darfst.
Ich kann mich noch an Deine ersten Beiträge erinnern, ist schon etwas her, aber auch nicht gewählter ausgedrückt.

Hattest Du Dein Auto bisher nicht in der Werkstatt und hast es prüfen lassen?! Dafür regst Du Dich nun erneut heftigst auf?

Also wenn ich die Werkstatt wäre und Du mit diesem Ton aufschlägst, würde ich Dich vom Hof jagen…, ohne Rücksicht auf Verluste.

Wenn mit dem Auto augenscheinlich etwas nicht stimmt, wie schon beim ersten Mal geraten: Werkstatt, Kalibrieren und Reparatur. Aber immer schön Mensch bleiben, die Werkstatt kann nichts für die Probleme des Autos und noch weniger für Deine.

…und nein, ich bin kein Fanboy! Nur entrüstet über Deinen Ton und von schlichter Verwunderung weit entfernt.
 
Thema:

Mängelliste Skoda Octavia 4

Mängelliste Skoda Octavia 4 - Ähnliche Themen

Reihenweiser Ausstieg mehrerer Bauteile: Hallo Freunde, die Verzweiflung treibt nun auch mich mal in das Forum. Vielleicht hat ja der ein oder andere waises Wissen, das mich erleuchten...
1 Jahr und 50.000 km Superb 3 Kombi - Erfahrungsbericht: Hallo allerseits, Ich habe meinen Superb 3 Kombi jetzt 1 Jahr und 51.000 km. Für alle die es Interessiert, hier mal mein Erfahrungsbericht...
Leihwagen-Abzocke mit falscher Rechnung! War wohl der erste und letzte Wagen von dem AH: Hallo zusammen, habe heute von meinem Skodahändler Post bekommen, die ich als absolute Frechheit empfinde. Hier kurz die Vorgeschichte: Im März...
Mein Roomster Tagebuch: Es handelt sich um 8004/AFF000092. Zu Deutsch: 1,2 51KW Benziner mit 55 Liter LPG Tank. Der Zusatz-Tank schließt nicht ganz bündig in der...
Oben