Modellübergreifend M+S-Bezeichnung im Felgen-Gutachten

Diskutiere M+S-Bezeichnung im Felgen-Gutachten im Skoda Tuning Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mal 'ne Frage: wenn in einem Felgen-Gutachten hinter der Reifengröße M+S steht heißt das, dass die Größe: - nur als Winterreifen oder - auch als...

  1. #1 crab-key, 22.05.2010
    crab-key

    crab-key Guest

    Mal 'ne Frage: wenn in einem Felgen-Gutachten hinter der Reifengröße M+S steht heißt das, dass die Größe:
    - nur als Winterreifen oder
    - auch als Winterreifen gefahren werden darf (und die Größe wo nichts dahinter steht darf man dann im Umkehrschluss nur mit Sommerreifen fahren)?

    Eigentlich müsste das doch egal sein, solange man keine Schneeketten drauf machen will! Aber hierfür gibt es dann ja eigentlich die Extraauflage im Gutachten.
     
  2. tnschN

    tnschN

    Dabei seit:
    03.05.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greven
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.9 TDI - 105 PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Vertragswerkstatt
    Kilometerstand:
    175
    oO.....

    M = Matsch
    S= Schnee


    Sommer / Winterreifen. :wacko:
     
  3. #3 crab-key, 30.05.2010
    crab-key

    crab-key Guest

    Mir ist schon klar, dass M+S die Abkürzung für Matsch und Schnee ist und damit Winterreifen gemeint sind.
    Das beantwortet aber meine Frage nicht, was die M+S-Bezeichnung in einem Felgengutachten aussagt!
     
  4. #4 mamibott, 01.11.2010
    mamibott

    mamibott

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen /Rh.
    Fahrzeug:
    roomster comfort plus edition 1,2 tsi 105 PS
    Werkstatt/Händler:
    hema Mutterstadt (Lu)
    Vorsicht!! :!: M+S heißt wohl matsch und schnee oder was auch immer. ?(

    der begriff M+S ist aber nicht geschützt, kann also alles mögliche bedeuten :!: :!:

    nur das symbol schneeflocke auf dreieckigen berg sagt aus das es sich um einen winterreifen handelt !
     
  5. #5 chili61, 01.11.2010
    chili61

    chili61

    Dabei seit:
    18.05.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tief im Westen
    Fahrzeug:
    O² Scout 2.0 TDI CR
  6. #6 stbufraba, 17.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2018
    stbufraba

    stbufraba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    489
    Ort:
    Sulzbach a. Main
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass, Lohr am Main
    Kilometerstand:
    25000
    Hallo,

    ich grabe diesen Thread aus, weil ich zu dem Thema eine Anschlussfrage habe. ;)

    Laut EG-Übereinstimmungsbescheinigung (CoC) zu meinem Superb III sind neben 215/55 R17 94W / 6,5Jx17 ET40 (siehe Bild 2, Ziffer 35) gemäß der gemachten Anmerkugen (Bild 1, Ziffer 52) auch die folgenden Reifen-/Radkombinationen möglich:

    1. 215/60 R16 95V / 6,5Jx16 ET41
    2. 215/55 R17 94W / 6,5Jx17 ET41
    3. 215/55 R17 94V M+S / 6,5Jx17 ET41
    4. 235/45 R18 94W / 8Jx18 ET44
    5. 235/40 R19 96W / 8Jx19 ET44
    Nach meinem Kenntnisstand sind sowohl der Loadindex LI als auch der Speed Index SI lediglich Empfehlungen. Die tatsächlich mindestens erforderlichen LI/SI ergeben sich aus der eingetragenen zulässigen Masse je Achse (Ziffer 16.2) und der eingetragenen Höchstgeschwindigkeit (Ziffer 29). Winterreifen dürfen mit niedrigerem SI gefahren werden.

    Von daher erschließt sich mir nicht, warum Skoda Auto die in Zeile 3 genannte Angabe macht. Winterreifen gemäß Zeile 3 werden von der Angabe in Zeile 2 komplett abgedeckt, da sich nur LI und SI unterscheiden.

    Warum macht Skoda diese Angabe? Ich bitte um Eure Einschätzung. :?:


    PS: die Frage ist eher akademisch. Ich habe mir mit dem Fahrzeug Conti WinterContact TS850P 235/45 R18 98V XL M+S gekauft und auf die Serienfelge Modus montieren lassen.

    20170118_181521_mod.jpg 20170118_181605_mod.jpg
     
  7. #7 Robert78, 17.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2018
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    6.530
    Zustimmungen:
    1.374
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    29000
    Weil mit Höherer Geschwindigkeit (ab 210 km/h) der Lastindex des Reifens abnimmt.
    Und wenn dein Auto dann mit über 230 eingetragen ist du keine Sommerreifen mehr fahren darfst die dann nur bis 230 erlaubt sind.
    Andersrum gesagt ist es so das ein 94er V Reifen jenseits der 210 km/h nur noch einen geringeren Lastindex hat und damit zu gering wäre.
    Der W Reifen verliert erst ab 240 km/h seinen vollen Lastindex.

    https://www.adac.de/infotestrat/reifen/profil-kauf-und-montage/reifenkennzeichnung-pkw/default.aspx

    Daher die Einschränkung M+S weil du dann einen Aufkleber brauchst bzw. die Warnung im KI einstellen musst.
    Die erlaubte Geschwindigkeit kann man sich dann anhand der Prozentwerte des vollen Lastindexes ausrechnen und dann mit den Achslasten im Fahrzeugschein vergleichen.

    Bei Sommerreifen ist es generell nie erlaubt niedrigere Geschwindigkeitsindexe zu fahren, auch nicht mit Aufkleber oder dergleichen.
     
  8. #8 stbufraba, 17.05.2018
    stbufraba

    stbufraba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    489
    Ort:
    Sulzbach a. Main
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass, Lohr am Main
    Kilometerstand:
    25000
    Danke Dir. :thumbup:

    Mir sind die eventuell vorzunehmende Abschläge und notwendige Maßnahmen bekannt. Nur beantwortet das leider die konkrete Frage nicht, warum Skoda für die selbe Reifengröße 215/55 R17 auf der gleichen Felgengröße 6,5Jx17 ET 41 einmal 94W empfiehlt, aber bei Winterreifen dem Kunden auch noch 94V M+S nahelegt.

    LI und SI bleiben so oder so nach geltendem Recht Empfehlungen. Es ist doch so, dass man bei Winterreifen und Sommerreifen unter Beachtung der genannten Eintragungen und Einschränkungen im Prinzip frei* ist, welchen LI bzw. SI diese Produkte haben.

    Ich verstehe weiterhin nicht, warum es einer extra Eintragung für Winterreifen - Zeile 3 oben - bedarf.

    *ACHTUNG:
    bevor das jemand als Freibrief versteht, sei gesagt, dass dies nicht so ist. Lasst Euch bitte vom Reifenfachhandel beraten oder bleibt bei den Empfehlungen im CoC.
     
  9. #9 Robert78, 17.05.2018
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    6.530
    Zustimmungen:
    1.374
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    29000
    Habe es doch schon geschrieben.....

    Im Sommer sind wegen der Geschwindigkeit nur W erlaubt.
    Und damit der Kunde eine günstigere Alternative hat wird dem Besitzer auch V erlaubt. Da diese aber unterhalb der eingetragenen Höchstgeschwindigkeit liegen dürfen diese nur als Winterreifen mit entsprecgendem Hinweis gefahren werden.
     
  10. #10 MrSmart, 17.05.2018
    MrSmart

    MrSmart

    Dabei seit:
    13.12.2014
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Fabia² RS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus
    Kilometerstand:
    44404
    Laut abgebildeter CoC sind dort 233 km/h und eine maximale Traglast pro Achse von 1100kg eingetragen. :whistling: D.h., bei einem Traglastindex von 94 sind das 670kg x 2 = 1340kg und einen Geschwindigkeitsindex von V macht das 240 km/h.
    Schnell weg, bevor ich haue bekomme.
     
  11. #11 Robert78, 17.05.2018
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    6.530
    Zustimmungen:
    1.374
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    29000
    Ein letztes mal.....

    Bei über 230 km/h gelten nur noch 91% der 670 kg.
    Ob dem TE dann 610 kg noch reichen muss er wie oben geschrieben selber überprüfen. Deine 1340kg gelten auf jeden Fall nur bis 230 km/h, darüber nicht..

    Da manche ganz offensichtlich zu faul sind dem Link zu folgen bzw. auf den Unterlink zu klicken auch noch mal als PDF.
     

    Anhänge:

    MrSmart gefällt das.
  12. #12 stbufraba, 18.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2018
    stbufraba

    stbufraba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    489
    Ort:
    Sulzbach a. Main
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass, Lohr am Main
    Kilometerstand:
    25000
    Du solltest bitte ebenfalls genau lesen, was Du dankenswerterweise selbst verlinkt hast. ;)

    Laut der KBA-Information 07-07 vom 19.10.2007 kann bei EG-typgenehmigten Fahrzeugen die in den Fahrzeugpapieren angegebene bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit (Zeile T in der Zulassungsbescheinigung Teil 1) herangezogen werden für die Bemessung der Mindestanforderungen an den Reifen bezüglich des Speed-Index.

    Weil mein Superb eine entsprechende Typgenehmigung hat und die bauartbedingte Höchtstgeschwindigkeit "233 km/h" beträgt, ist bei Sommerreifen Speedindex V (240 km/h) grundsätzlich ausreichend.

    Die Aussage, es sei "nur W erlaubt", weil das im CoC steht, ist nicht richtig. Dies ist - ich wiederhole mich - eine Empfehlung und rechtlich nicht bindend.
    Arrrgh. Ich bin nicht faul und unterstelle das auch niemandem. :thumbdown:

    Leider ist das, was Du da schreibt, wieder und sogar in großen Teilen unrichtig.

    In Einzelfällen liegen die vom Fahrzeughersteller in den Fahrzeugpapieren vorgeschriebenen Lastindizes (LI) der Reifen deutlich über der Hälfte der maximalen Achslast ... Seit Ende 2004 ist es in diesen Fällen zulässig, Reifen mit einem niedrigeren Load-Index (LI) als vorgeschrieben zu verwenden. Die Mindestanforderung an die Reifen bezüglich des LI ergibt sich somit bei Einzelradanordnung (bei Pkw üblich) als die Hälfte der maximalen Achslast.

    Die 1340 kg (LI 94 = 670 kg x 2) gelten nicht bis 230 km/h, sondern nur bis 210 km/h. Bereits dann muss bei V-Reifen die Traglast abgemindert werden.

    Allerdings darf nach meiner Kenntnis zwischen den Tabellenwerten interpoliert werden.

    Ein V-Reifen hat bei 240 km/h noch 91 % Tragfähigkeit, bei 230 km/h sind es 94 %. In meinem Beispiel "235/45 R18 98V XL M+S" und "233 km/h" können daher 93,1 % von LI 98 = 750 kg angesetzt werden.

    Der Sinn der Empfehlung "94V M+S" neben der Empfehlung "94W" erschließt sich mir wegen der Ausnahmen für Winterreifen in der EU-Richtlinie weiterhin nicht.

    Ich könnte bei meinem Fahrzeug (max. 1100 kg Achlast) genauso gut "91 V" und "88 H* M+S" ins CoC schreiben und tatsächlich fahren, ohne dass mir das jemand verbieten dürfte (den Sonderfall Italien mal ausgenommen).
     
  13. #13 Robert78, 18.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2018
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    6.530
    Zustimmungen:
    1.374
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    29000
    Das mit dem "zu faul" war nicht auf dich bezogen sondern mit einem Augenzwinkern an jemanden anderen gerichtet der mit 100% Lastindex gerechnet hat obwohl kurz davor geschrieben wurde das das ab bestimmten Geschwindigkeiten nicht so ist.

    Aber da du ja sagst das eh alles unrichtig ist ist die Sache hier für mich erledigt.
     
  14. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.867
    Zustimmungen:
    160
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    92000
    stbufraba gefällt das.
  15. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    15.147
    Zustimmungen:
    7.283
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    159400
    Genau so.

    Mir auch nicht.
     
    stbufraba gefällt das.
  16. #16 stbufraba, 18.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2018
    stbufraba

    stbufraba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    489
    Ort:
    Sulzbach a. Main
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass, Lohr am Main
    Kilometerstand:
    25000
    Tuba, Du verstehst mich. :thumbup:

    Allen Interessierten sei die oben schon genannte Lektüre GTÜ informativ: Informationen rund um das Thema "Reifen" empfohlen, die das Thema in leicht verständlicher Form erklärt.

    Reifen mit einer e/E-Kennzeichnung und einer in der Zulassungsbescheinigung / COC*-Bescheinigung bzw. im Fahrzeugschein genehmigten Größe sind unter Berücksichtigung der nachfolgenden Bedingungen mit einem niedrigeren als in den Fahrzeugpapieren eingetragen Tragfähigkeits- und Geschwindigkeitsindex zulässig.
    ...

    Die prozentuale Nutzung der Tragfähigkeit bezieht sich auf die Höchstgeschwindigkeit aus Feld T der
    Zulassungsbescheinigung bzw. Ziffer 6 des Fahrzeugscheins. Bei einer zwischen den Tabellenwerten liegenden Höchstgeschwindigkeit ist die maximale Tragfähigkeit durch lineare Interpolation zu ermitteln.

    Die hier zuletzt geäußerten Unrichtigkeiten werden darin alle aufgedeckt. :D

    Ich antworte auf so etwas nicht aus Spaß oder Häme, sondern weil das in meinen Augen umgehend korrigiert werden sollte. ;)
     
  17. #17 Robert78, 18.05.2018
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    6.530
    Zustimmungen:
    1.374
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    29000
    Ist schon recht.....
    Jeder hier versucht nach bestem Wissen und Gewissen zu antworten.

    Ist halt komisch das du nur meine Antwort kritisierst und die anderen Falschaussagen lässt du gelten. Aber so ist das halt im Forum.

    Beim nächsten Mal einfach gleich beim ersten "Fragepost" dazu schreiben das du Experte in Sachen Lastindex etc. bist dann hätte ich mir die Posts mit der Reduzierung des Lastindex bei höheren Geschwindigkeiten sparen können.

    Dann spart man sich Mussverständnisse und die anderen User auch etwas Arbeit.;)
     
    stbufraba gefällt das.
  18. #18 stbufraba, 18.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2018
    stbufraba

    stbufraba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    489
    Ort:
    Sulzbach a. Main
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Combi Style 2.0 TDI SCR 6-DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass, Lohr am Main
    Kilometerstand:
    25000
    @Robert78:
    ich habe Dir zweimal gedankt und zweimal nicht richtig / unrichtig in deine Richtung geworfen. Sonst habe ich mich sachlich mit Deinen Argumenten auseinandergesetzt. Ich habe zu Anfang gesagt, wie ich die Sache sehe und wer will, erkennt daraus, dass ich mich mit der Materie bereits intensiver befasst habe (genau genommen seit 2005, siehe Anhang).

    Neben einigen Ungenauigkeiten hast Du mehrfach Ungeduld ausgedrückt und andere der Faulheit bezichtigt. Aber so ist das halt in einem Forum. ;)

    Warum meinst Du, ich würde nur Dich kritisieren? Dem Beitrag von MrSmart "musste" ich nichts mehr entgegnen, weil Du ihm bereits die gerechtfertigte "Verbal-Haue" gegeben hast. Mir blieb nur Korrektur. Die beiden anderen Beiträge bedurften aus meiner Sicht keiner Ergänzung (ich habe lediglich "Gefällt mir" geklickt).

    Meine Anschlussfrage in Bezug auf die Eintragung "94W / 94V M+S" im CoC lautete:
    Die technischen und rechtlichen Gesichtspunkte haben wir genügend durchgekaut.

    Mein Einschätzung lautet: "Skoda schreibt komplett Käse! Immerhin macht ein DAU nichts falsch, wenn er diesen Empfehlungen folgt. ;)

    2005-11-05_12.53_IMG_3595.jpg
     
  19. #19 MrSmart, 19.05.2018
    MrSmart

    MrSmart

    Dabei seit:
    13.12.2014
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Fabia² RS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus
    Kilometerstand:
    44404
    Und das alles wegen Schwarzrundrollt. :D

    @Robert78 hatte leider den Wink im Beitrag 10 mit der vereinfachten Rechnung nicht aufgenommen. Macht aber nichts, denn danach gab es ja alles ausführlich.

    In diesem Sinne, habt Euch lieb und macht Kinder.
     
    Robert78 gefällt das.
Thema: M+S-Bezeichnung im Felgen-Gutachten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. im gutachten m s

Die Seite wird geladen...

M+S-Bezeichnung im Felgen-Gutachten - Ähnliche Themen

  1. Mehr PS im S 100

    Mehr PS im S 100: Nabend, ich komme gerade aus Thüringen zurück. Dort war ich mit meinem S 100 Puls aero hinten dran. Ich liebe den S 100 und möchte ihn unbedingt h...
  2. Privatverkauf 8.5x19 ET 45 Felgen (Tomason TN 12 & MB Design KV1)

    8.5x19 ET 45 Felgen (Tomason TN 12 & MB Design KV1): https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/verkaufe-oder-tausche-satz-kv1-8-5x19-et45-5x112/872772565-223-3798...
  3. welche Felgen wegen et

    welche Felgen wegen et: Moin Skoda Gemeinde. Bin neu hier und habehvon felgen und ihren einpresstiefe null Ahnung. Hab mich damit noch nie auseinander gesetzt. Mein...
  4. Privatverkauf Original Skoda Superb Sirius Bicolor Felgen zu verkaufen

    Original Skoda Superb Sirius Bicolor Felgen zu verkaufen: Verkaufe : 4x Leichtmetallfelge "SIRIUS" anthrazit 18" - original - SKODA SUPERB II (3T) L&K, Bicolor, glanzgedreht - Zustand: neuwertig (95%)...
  5. Dachhimmeldauerlicht (LED´s) ?

    Dachhimmeldauerlicht (LED´s) ?: Hallo die Gemeinde ! Mich stören in der Nacht die 2 Minibeleuchtungen im Fahrgastraum am Himmel, die die Schaltung beleuchten. Ist zwar sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden