Lohnt sich die Ümrüstung eines neuen 1,2 TSi auf Gas ?

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Roomy2011, 29.04.2011.

  1. #1 Roomy2011, 29.04.2011
    Roomy2011

    Roomy2011

    Dabei seit:
    29.04.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster, 1,2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    gekauft: Skoda Scharfenberg, Kempen
    Kilometerstand:
    22
    Hallo liebes Forum.......

    ich bin neu hier, komme aus Dortmund (NRW, Fußballmeister 2011) und fahre derzeit noch einen Renault Scenic als Diesel.

    Da für diese Jahr ein Neukauf ansteht und sich die jährliche Fahrleistung auf ca. 15-17.000 KM/Jahr reduziert hat,

    ist unsere Wahl auf den Roomster comfort plus als 1,2 TSi mit 77KW gefallen.

    Ein guter Freund liegt mir mit einer Umrüstung auf Gas in den Ohren, Kostenpunkt ca. 3000 Euro.

    Hautsächliche Fahrleistung 2x 15 km täglich , 2x ca. 200 km Autobahn im Monat, Rest Kurzstrecken.......

    Div. Rechner im Internet ergeben eine Ersparnis zw. 800 und 1.000 Euro, d.h. die Anlage wäre frühestens nach 3 jahren amotisiert.

    Es wäre schön, eure Erfahrungen und Meinungen dazu zu hören.

    Gruß

    Thomas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holger01, 30.04.2011
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    Hallo und herzlich willkommen hier im Forum !

    Ob sich das wirklich lohnt? Meines Wissens schaltet sich der Gasbetrieb erst nach ca 4 bis 5 Kilometern

    Fahrt ein, vorher läuft der Motor auf Benzin bis er warm ist. Aber am besten mal abwarten was unsere Gasfahrer hier im Forum dazu sagen die haben mehr Erfahrung.

    Gruß Holger01 :)
     
  4. #3 PhiL_91, 30.04.2011
    PhiL_91

    PhiL_91

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Brunn am Gebirge
    Fahrzeug:
    Monte Carlo TSI, Fabia I Luca (Combi)
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Wien Liesing Skoda
    Kilometerstand:
    75000
    Ich persönlich sehe in der Umrüstung auf Gas keinen Sinn, da ich nicht denke dass es Zukunft hat. Alles geht derzeit richtung Elektroautos, manche Billa-Filialen haben schon welche davor stehen inklusive E-Tankstelle usw. .. in der Firma in der ich arbeite steht auch Eines davor.

    Oder wird im Bereich Gas noch viel getan? Tankstellen-Netz erweitert und so?

    Lg, Phil :)
     
  5. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    In Deutschland boomt Autogas und es kommen immer mehr Tankstellen dazu, die es anbieten. In Österreich ist es wirklich kaum vertreten.Dort setzt man wohl verstärkt auf erneurbare kraftstoffe.
    Immer dran denken: 2018 steigt der Steueranteil kräftig.
     
  6. #5 Robert78, 30.04.2011
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    4 - 5 Kilometer dauert es wenn überhaupt nur im Winter bis umgeschaltet wird. Bei mildem Wetter etwa 1-2 km.

    Bei den TSI Motoren kommt es auch immer auf die Anlage an. Gibt sehr viele die zusätzlich zum Gasbetrieb noch etwa 1 Liter Benzin auf 100 km mit einspritzen um die Düsen zu kühlen. Dann kommen bei den Rechnungen zur Rentabilität gleich ganz andere Zahlen raus.

    Als ehemaliger zufriedener Gas Fahrer (mit Saugmotor) war mein Neuwagen letztes Jahr ein Diesel. Kommt wenn ich den Dieselverbrauch mit dem Gas gegenrechne etwa auf die selben Kosten wie mit Gas. Der Wagen wird nach etwa 7-8 Jahren wieder verkauft und genau dann fällt die Gasförderung weg, das war auch ein Grund für den Diesel. Denn dann werden LPG Autos wohl zu Ladenhütern.

    Außerdem würde ich nie einen Neuwagen umrüsten lassen. Man kann immer mal einen schlechten Motor erwischen, und dann schaut man in die Röhre. Deshalb würde ich nur Autos umrüsten die schon etwa 30000 - 40000 km gelaufen sind.

    Alles meine persönlichen Meinungen.
     
  7. #6 PhiL_91, 30.04.2011
    PhiL_91

    PhiL_91

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Brunn am Gebirge
    Fahrzeug:
    Monte Carlo TSI, Fabia I Luca (Combi)
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Wien Liesing Skoda
    Kilometerstand:
    75000
    Ach oke, wusste ich nicht. ;) Wieder was gelernt ^^
     
  8. #7 PilsnerUrquell, 06.05.2011
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Es gibt wohl mittlerweile zuverlässig laufende Gasanlagen für Direkteinspritzer, aber je nach Preisunterschied z.b. 77cent Gas zu 1,40 Diesel, rechnet sich Gas nicht wirklich, da man Verbräuche von ca. 9 Liter Gas zu 5 Liter Diesel hat, macht dann eher der Diesel Sinn. Dieser Preisunterschied schwankt sehr stark, es gibt gerade bei LPG Unterschiede von bis zu 12cent je Liter und bei 66cent (in Hamburg gibts zwei Tanken die tageszeitabhängig so stark schwanken) LPG zu 1,37 Diesel sieht die Rechnung schon besser aus, obs so bleibt ist aber ungewiss.
    Da der Gaspreis immer schön angepasst wird und ab 2019 nicht mehr steuerlich bevorteilt wird sollte man sich dies gut überlegen.
     
  9. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Ich finde LPG prima und bin damit auch sehr zufrieden, würde aber niemals einen Turbomotor umrüsten lassen. Die Technik dafür ist einfach noch zu neu und daher wahrscheinlich nicht ausgereift. Ich hätte ja schon arge Bedenken einen Direkteinspritzer wie den 2.0 FSI umrüsten zu lassen, aber dann auch noch mit Turbo? Hol Dir lieber den 1.6 16V, wenn Du eine LPG-Umrüstung vor hast...bei dem gibt es deutlich mehr Erfahrungswerte.

    Man sollte nur beachten, dass im LPG-Betrieb auf Fahrten mit Hoher Geschwindigkeit und viel Belastung (z.B. Vollbeladung und Anhänger) dem Motor überhaupt nicht gut tun. Falls Du also vor hast, den Roomster regelmäßig mit mehr als 120 km/h zu betreiben - hol Dir lieber den Diesel.

    Das mit dem langen Umschalten kann ich nicht bestätigen. Meine Anlage schaltet im Winter nach max. 1-2 Kilometern um, im Sommer (so wie jetzt) meist chon nach 500-600 Metern. Es kommt aber sicher auch darauf an, wie schnell der Motor warm wird. Das wird beim 1.2 TSI wohl eher doch eine Weile dauern...
     
  10. #9 Roomy2011, 07.05.2011
    Roomy2011

    Roomy2011

    Dabei seit:
    29.04.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster, 1,2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    gekauft: Skoda Scharfenberg, Kempen
    Kilometerstand:
    22
    Hallo, danke für eure Antworten.

    Das schnelle Umschalten auf Gas soll bei der geplante Vialleanlage auch so sein.

    Natürlich fällt 2019 die Gasförderung weg,

    aber die EU plant ja auch den Dieselpreis massiv zu korrigieren ;-(.

    Zudem habe ich Sorge mit meinen fast nur Kurzstreckenfahrten daß es Probleme mit dem Dieselpartikelfilter geben wird.

    Eigentlich sieht die Rechnung ja auch noch etwas anders aus, da ich selbstständig bin, bekomme ich ja z.B. die Mwst der

    Gasumrüstung wieder......

    Und wie in acht Jahren die Preissituation für alle Brennstoffe aussieht, kann keiner wirklich sagen......

    Oh mann......., vieleicht sollte ich die Knete nehmen und doch eine Standheizung einbauen, damit im Winter der Hintern ins warme Auto kommt.

    gruß

    Roomy 2011 (Thomas)
     
  11. #10 Geoldoc, 07.05.2011
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Ich finde ein Hauptnachteil von Autogas ist die geringe Reichweite (wenn man nicht mit teurem Sprit fahren will) gepaart mit dem manchmal doch noch etwas löchrigen Tankstellennetz.

    Als ich noch regelmäßig gut 50 km pro Tag gependelt bin, war das OK. Nicht mehr als einmal die Woche tanken an der Gastankstelle auf dem Weg. Aber bei längeren Fahrten habe ich meist doch noch das Netz bemüht, um mir eine sinnvolle Tanke für den Zwischenstopp rauszusuchen.

    Als ich nachher hier nur noch Kurzstrecke gefahren bin mit ungünstig gelegenen Tanken oder größere Fahrten ab 250 bis 800 km pro Wochenende oft mit kleinen Kinder an Bord., war der Spareffekt nicht mehr so groß, der Nervfaktor Reichweite dafür umso mehr und der Benzinanteil meiner Fahrten ist auch gestiegen. Ende 2009 brauchten wir dann eh ein neues Auto, wegen des dritten Kindes.

    Daher war dann das nächste Auto ein Benziner ohne Gasumrüstung. Trotz der 8 Liter, die mein TSI Touran braucht, bin ich froh über die rund 700 km Reichweite und den überall verfügbaren Tankstellen.

    Mein Gas-Fabia hat dann bei meiner Schwägerin als Pendlerauto weiter gute Dienste geleistet.

    Wenn ich jetzt manchmal plane, regelmäßig weiter zu pendeln denke ich eher an einen kleinen TDI.

    Trotzdem, insbesondere wenn man das Auto eine Weile fährt oder man billig einen größeren Benziner bekommt, warum nicht?

    Was die Förderung angeht, gehe ich davon aus, dass man sie vermutlich über 2018 aufrecht erhalten wird, um die (rechnerische) COO- Einsparung mitzunehmen, die Gasautos bringen.
     
  12. #11 Robert78, 07.05.2011
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Ich denke das du da völlig falsch denkst.
    Die CO2 Einsparung mit Gas ist zwar da, bringt dem Staat aber absolut gar nichts. Denn die Vorgaben die von der EU verlangt werden beziehen sich auf die Zulassungen. Und die Bivalenten Fahrzeuge, also die sowohl Gas und Benzin fahren können, sind wie Benziner eingestuft. Das heißt das diese auf dem Papier bezüglich umweltfreundlichkeit nirgends auftauchen.
    Da holt sich der Staat viel lieber und garantiert das Geld das derzeit wegen der Steuerermäßigung wegfällt.


    Das mit dem Tankstellennetz ist halt sehr stark Regional abhängig. So löchrig wie du schreibst ist es aber sehr sehr selten. Und zur nut tankt man halt schon nach wenn er noch viertel voll ist. Und wenn auf Uirlaubsfahrt wirklich mal 10 km mit Benzin gefahren wird macht es doch auch keinen Arm.
    Egal in welche Richtung ich aus unserem Ort rausfahre, hatte ich nach spätestens 10-15 km eine Gas Tankstelle. Um Umkreis von 20 km waren es sogar 18 Tankstellen - das nur mal als Beispiel obwohl ich nicht in der Stadt wohne.

    Hatte damals knapp 600 km Reichweite. Der Roomster würde wohl auf 400 - 500 km kommen, das sollte wenn er sich für die Umrüstung entscheidet, auf jeden Fall reichen.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 PilsnerUrquell, 07.05.2011
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Wenn du selbständig bist,macht das doch alles keinen Sinn, jenachdem wie die Selbständigkeit läuft brauchst du ja was zum Gewinn "gegenrechen" sonst zahlste ja vielzuviel Steuern und da kann es sein, dass du öfters das Auto wechselst, LPG ist eher für "Dauerläufer". Es könnte natürlich sein das das Auto mehr Restwert hat als LPG-Version als was die Umrüstung gekostet hat.
     
  15. #13 Geoldoc, 09.05.2011
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    @Robert

    Du hast recht, wenn es um Flottenverbräuche geht, da zählt ein umgerüstetes Auto für den Hersteller nichts.

    Wenn es aber um tatsächliche Klimaziele angeht, könnte es durchaus sein, dass man sich die Chance auf geringere Emissionen durch Gas nicht nehmen wird. Man kan ja im Prinzip ganz einfach ausrechnen, dass jeder Liter Autogas, den man versteuert gleichzeitig eine CO2-Ersparnis zum Benzin von gut 300 g (je nach Mehrverbrauch) darstellt. Wenn man kurzfristig Klimaziele (wie 40% bis 2020) erreichen will, sollte man sowas mitnehmen, wenn man bedenkt, dass jetzt ja alle grün sein wollen.

    Was das Tankstellennetz angeht, ist es schon so, dass es viel dichter geworden ist, seitdem ich mein Auto damals habe umrüsten lassen. Insbesondere an der Autobahn ist es deutlich besser geworden, aber wenn man mal am Sonntag mit schreinden Kindern im Auto durch ein runtergekommenvGewerbegebiet irrt, um schließlich vor einer defekten Gassäule zu landen, das prägt und ich habe es (zugegeben Anfangs häufiger) durchaus mehrfach so erlebt.

    Ich hab ja geár nichts gegen Autogas, aber Komfortverlsut und Garantieprobleme und dann noch ein TSI. Ich würd es lassen und mir entweder eine Werkslösung, einen Diesel oderals Privatmann für 10.000 Euro eine komfortable Benziner-Limo aus Seniorenhand mit wenig km kaufen und aus Gas umrüsten.
     
Thema: Lohnt sich die Ümrüstung eines neuen 1,2 TSi auf Gas ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1 2 tsi lpg umbau

    ,
  2. skoda roomster 1.2 tsi kosten umrüstung gas

    ,
  3. Kann man den Skoda Roomster 1 2 TSI auf Gas umstellen

Die Seite wird geladen...

Lohnt sich die Ümrüstung eines neuen 1,2 TSi auf Gas ? - Ähnliche Themen

  1. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  2. Privatverkauf Pekatronic AKS 800 (Neu) für Keyless Entry

    Pekatronic AKS 800 (Neu) für Keyless Entry: Verkaufe eine Pekatronic AKS 800 Heckklappensteuerung 3200-8002 Sie liegt bei mir seit über einem Jahr OVP rum und ich komme zeitlich nicht dazu,...
  3. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  4. Privatverkauf 4x Alaris Kompletträder *NEU*

    4x Alaris Kompletträder *NEU*: Hallo Leute, ich habe hier 4x nagelneue Alaris Felgen. Die Felgen waren nur bei der Werksüberführung montiert. Hier noch die Daten der Reifen:...
  5. Lackkratzer auf neuer Stoßstange

    Lackkratzer auf neuer Stoßstange: Hallo zusammen, mein zwei Monate alter Octavia hatte einen Auffahrschaden (Riss) an der hinteren Stoßstange. Diese ist nun als...