Lieferverzögerung bei Oct II Impuls Edition

Diskutiere Lieferverzögerung bei Oct II Impuls Edition im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich bin neu hier, lese zwar schon immer mal mit aber nun brauche ich mal euren Rat. Vielleicht hat ja jemand das selbe Problem gehabt und...

andi483

Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo,
ich bin neu hier, lese zwar schon immer mal mit aber nun brauche ich mal euren Rat. Vielleicht hat ja jemand das selbe Problem gehabt und kann mir einen Tipp geben.
Ich habe im August mir einen neuen Oct II bestell Impuls Edition 1,2 TSI. Damals wurde mir gesagt er komme im November 2010. Da wir schon einen Octi II hatten als Diesel wussten wir genau was wir brauchten. Die Auftragsbestätigung kam und dort wurde KW48 bestätigt. Morgen ist KW 02/2011 und unser Octi ist immer noch nicht. Angeblich wäre er gebaut aber dem Verkäufer traue ich inzwischen nicht mehr über den Weg. Unser alter Octi ist verkauft und wir warten nun. Weiß jemand was man machen kann. Wann kann man vom Kauf zurück treten oder irgendetwas machen. Wir kriegen langsam wirklich einen Knall.
Danke für ne Antwort.
LG
 

CarNoldif

Dabei seit
04.05.2010
Beiträge
40
Zustimmungen
10
Ort
fast am Lago de Constance
Fahrzeug
Octavia III Combi 1,0 TSI DSG
Werkstatt/Händler
in BW
Kilometerstand
5.011
Hallo Andi, akzeptieren muss Du 4 Wochen zu Deinem Auslieferungstermin, danach ist dem Händler noch 2 Wochen Zeit zu lassen, also isgesamt 6 Wochen nach Deinem im Vertrag bezeichneten Termin bruachst Du dem Wagen nicht mehr abnehmen. Ohne irgenwelche Strafzahlung, Auskunft gibt es beim ADAC oder AvD. Gruss Carlos 8)
 

andi483

Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Super vielen Dank für die Antwort. Werde morgen nochmal ins Autohaus fahren bzw. anrufen und ihnen nochmals dampf machen. Will dieses Auto endlich haben, auch keine Alternative aber will das ich bei soviel Ärger noch was raus bekomme, ist mehr als fair.
Danke nochmals und LG
 

DarkWurst

Dabei seit
06.09.2010
Beiträge
85
Zustimmungen
0
Ort
RLP
Fahrzeug
Superb III Combi 2.0 TDI SportLine Dragonskin-Gold Metallic
Kilometerstand
16000
Alternativ könntest du deínem :) nochmals deinen Unmaut kundtun und ihn fragen, ob er nicht zufällig einen anderen, ähnlichen Neuwagen im Hause hat. So haben wir es gemacht.

Das Resultat war ein etwas besser ausgestatteter Wagen, den wir jedoch zu einem sehr fairen Mehrpreis sofort bekommen haben. Unser O2 Impuls war drei Tage später wohl schon weiter verkauft...

Ein Rücktritt vom Kaufvertrag hat den Nachteil, wenn es denn so einfach geht, dass man immer noch kein Auto hat. :huh:
 

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.239
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Ganz so einfach wie CarNoldif schreibst ist es nicht.
Hinfahren oder anrufen bringt gar nichts. Um was auf der Hand zu haben musst du schriftlich was aufsetzten.

Der ursprümgliche Liefertermin war unverbindlich, daher ist dieser für eine Fristsetzung leider gar nicht relevant.
Du musst deinen Händler schriftlich um einen verbindlichen Liefertermin bitten. Wird dieser nicht eingehalten kannst du schriftliche eine Frist von etwa 2 Wochen ansetzten. Wird diese dann auch nicht eingehalten kannst du zurücktreten.
Aber selbst das würde ich vorher kurz mit einer evtl. vorhandenen Rechtsschutzversicherung abklären bzw. beraten lassen.
Machst du irgendwas falsch kann dich der Händler einen Schadenersatz aufbrummen, was richtig teuer werden kann.

Kannst auch mal freundlich mit dem Händler reden, vielleicht stellt er dir bis zur Fristerfüllung einen Ersatzwagen oder Vorführwagen zur verfügung.
Dann bekommst du wenigstens auch später das Auto das du auch bestellst hast.
 

Lutzsch

Tesla Flüsterer
Moderator
Dabei seit
22.03.2008
Beiträge
8.125
Zustimmungen
1.661
Ort
Dresdner Umland
Fahrzeug
TESLA MODEL 3 LR AWD GOLF V GTI EDITION 30
Da seit einigen Monaten bei den Octavia’s fast nur noch die Impulse Edition und die RS Varianten bestellt wurden, kommen aktuell die Bänder nicht mehr mit der Produktion hinterher. Hier im Forum wurde bei der Impulse Edition Anfang Dezember mal von einer Lieferzeit von 6 Monaten geschrieben. Meine Wartezeit wurde mir von Anfangs 10 Wochen auf nun aktuell 4 Monate benannt.
Den Liefertermin, der vom Freundlichen genannt wird gilt immer als unverbindlich. Zudem hat der Freundliche keinen direkten Einfluss auf die Produktion deines Fahrzeuges.
Allerdings hast du die Möglichkeit deinen Freundlichen für die verbleibende Zeit um ein kostenfreies Übergangsfahrzeug zu bitten. Dies hat bei uns schon gut funktioniert.
 

flamencorot

Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
44
Zustimmungen
1
Ort
Mutterstadt
Fahrzeug
Superb Combi Style 1.4ACT
Werkstatt/Händler
Scherer
Kilometerstand
61.000
Hallo zusammen,

also bei unserer Bestellung Anfang Dezember 2010 hieß es noch Mai 2011, eher später, wäre die Auslieferung, also besagte 6 Monate. Durch einen Beitrag hier habe ich mitbekommen, dass einer einen Octavia ca. eine Woche vor uns bestellt hat und ihn im Januar noch bekommt. Daraufhin waren wir beim Händler und siehe da angekündigt 5.KW. Der Verkäufer schränkte aber gleich ein, dass es auch gut möglich ist das diese Liste noch mehrfach umgeworfen wird. Er kann erst sicher sagen wann das Auto kommt, wenn es gebaut ist. Offensichtlich werden die Termine ständig geschoben, in jede Richtung.

Hoffe aber, dass die 5. KW stimmt. Berichte wie es weiter geht.



Tschüß flamencorot
 

Maakai

Dabei seit
28.09.2009
Beiträge
225
Zustimmungen
1
Bestellung 07.10.10 Bestätigt 21.05.11 1.6 TDI Anthrazit
 

Funtax

Dabei seit
16.12.2010
Beiträge
196
Zustimmungen
1
Ort
Oberfranken
Die Lieferzeiten beim Impuls sind mehr als nur grausam, leider hat man aber keinen Einfluss darauf.
Bleibt nur abzuwarten ob und wann neue Sondermodelle kommen und welche Lieferzeiten diese mit sich bringen. Der Octavia is nunmal ein gefragtes Fahrzeug und konzernweit ist nicht mit einer solch großen Nachfrage gerechnet worden.
Selbst alltägliche Ausstattungsdetails wie Parksensoren werden zur Mangelware..für den Superb Comfort sind Sie aktuell nicht mal mehr im Konfigurator gelistet :|
 

Reaper1810

Dabei seit
31.08.2010
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Mein Octavia 2.0 TDI Impuls, August bestellt, vorraussichtliches Lieferdatum KW 47, dann hieß es KW 49 und zu letzt KW 5, gestern Anruf vomn Händler am Freiatg kann ich ihn holen :-)
 

superb-fan

Dabei seit
08.07.2005
Beiträge
9.465
Zustimmungen
585
Ort
PM
Fahrzeug
Arteon R-Line, Polo AW GTI, Clio V (Scala TGi bestellt)
Werkstatt/Händler
So einige
Kilometerstand
12500
Funtax schrieb:
Die Lieferzeiten beim Impuls sind mehr als nur grausam, leider hat man aber keinen Einfluss darauf.
Bleibt nur abzuwarten ob und wann neue Sondermodelle kommen und welche Lieferzeiten diese mit sich bringen. Der Octavia is nunmal ein gefragtes Fahrzeug und konzernweit ist nicht mit einer solch großen Nachfrage gerechnet worden.
Selbst alltägliche Ausstattungsdetails wie Parksensoren werden zur Mangelware..für den Superb Comfort sind Sie aktuell nicht mal mehr im Konfigurator gelistet :|

Liegt daran, dass man die in der Kleinsten Ausstattung auch nicht mehr bekommt, ist Firmenpolitik, so greift man gleich zum Ambition 8o
 

mck

Dabei seit
30.12.2003
Beiträge
4.084
Zustimmungen
641
Ort
Eckernförde
Fahrzeug
Fabia III Combi Soleil 1.0 TSI 81 kW, Hyundai i20 1.2 55 kW
Kilometerstand
17000
Nun ja, entweder Firmenpolitik oder tatsächlicher Teilemangel! Jedenfalls sieht es bei Seat genauso aus. Beim Ibiza z. B. sind in den einfachen Ausstattungslinien die Parksensoren auch rausgefallen.

Übrigens versucht Skoda wohl den Produktionsrückstand des Impuls Edition durch den Einsatz anderer LM-Felgen abzubauen. Statt der PYXIS werden jetzt die DEIMOS-Felgen verbaut. Wobei die PYXIS 6,5Jx15 mit 205er-Reifen sind und die DEIMOS 6Jx15 mit 195er Reifen sind, also eigentlich eine Verschlechterung der Ausstattung. Die Info stammt aus einem ebenfalls gut informierten Forum.

Gruß
Karsten
 

Boe

Guest
Tach zusammen,

OFF Topic:
wow, sechs Monate Lieferzeit? Das ist ja genauso, wie 2007/2008 als ich meinen Scout bestellt habe. Die haben mit dem Erfolg des Scout nicht gerechnet. Es hängt auber auch mit dem Händler zusammen. Jeder Händler bestimmt ja am Anfang, zumindestens so ungefähr, was er für Autos wohl beim Hersteller abnehmen will. Mein Händler hat auf den Scout gesetzt, und somit waren es bei "normalen" 7 Monaten Lieferzeiten, bei mir nur 13 Wochen. Ich gebe allerdings auch zu, ich habe den Händler nach Verfügbarkeit des Scouts zur Probefahrt ausgesucht. Er ist schließlich 130 km weit weg, hatte aber beide Varianten (TDI und FSI) zur Probefahrt bereit.

Grüßle vom Boe
 

flamencorot

Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
44
Zustimmungen
1
Ort
Mutterstadt
Fahrzeug
Superb Combi Style 1.4ACT
Werkstatt/Händler
Scherer
Kilometerstand
61.000
Tag Gemeinde,

also Stand ist immer noch die 5.Kw. Hat schon jemand Erfahrung mit den hier von einem Vorredner ins Spiel gebrachten anderen Rädern/Reifen und ob es da noch etwas "raus" gibt? Ist ja m. E. etwas anderes als bestellt und ohne vorher informiert zu werden...
 

mck

Dabei seit
30.12.2003
Beiträge
4.084
Zustimmungen
641
Ort
Eckernförde
Fahrzeug
Fabia III Combi Soleil 1.0 TSI 81 kW, Hyundai i20 1.2 55 kW
Kilometerstand
17000
Ich befürchte, dass die meisten Händler die vom Räderwechsel betroffenen Kunden nicht aktiv informieren und schon gar nicht von sich aus eine "Entschädigung" anbieten. Die werden sich auf "Änderungen vom Hersteller vorbehalten" herausreden wollen.

Es wird schon so sein, dass man als Kunde mal nachfragen sollte und für den Fall des Räderwechsels sich beim Händler eine Entschädigung einfordern sollte. Möglichkeiten der Entschädigung gibt es da ja viele.

Der Zweck meines Postings war schon, dass alle, die auf einen Impuls Edition warten, sich mal selbst beim Händler vorab informieren und nicht erst bei Abholung über nicht bestellte Felgen staunen.
 

Lutzsch

Tesla Flüsterer
Moderator
Dabei seit
22.03.2008
Beiträge
8.125
Zustimmungen
1.661
Ort
Dresdner Umland
Fahrzeug
TESLA MODEL 3 LR AWD GOLF V GTI EDITION 30
Als selbstverständlich würde ich es als Kunde von Händler finden, wenn er auf mich als Kunden zukommt. Sicherlich ist es nicht meine Aufgabe zum Händler zu gehen und nachzuforschen, ob denn mein Wagen so erscheinen wird wie ich ihn bestellt habe, oder anders.
Mir persönlich ist es bei den bescheidenen 15‘‘ Alufelgen egal welche Modell ich vermacht bekomme (sind eh zu klein), sicher denkt aber nicht jeder so.
Meinem Erachten nach ist hier der Händler und/oder Skoda in der Pflicht. Nicht der Kunde muss Rücksprache halten
 

mck

Dabei seit
30.12.2003
Beiträge
4.084
Zustimmungen
641
Ort
Eckernförde
Fahrzeug
Fabia III Combi Soleil 1.0 TSI 81 kW, Hyundai i20 1.2 55 kW
Kilometerstand
17000
Selbstverständlich würde ich es auch vom Händler erwarten, dass er mich informiert. Ich befürchte eben nur, dass es entweder gar nicht passiert oder erst bei oder kurz vor Abholung des Wagens. Dann würde mir als Kunde vielleicht gar nicht auffallen, dass ich andere Felgen und schmalere Reifen bekommen habe. Jetzt hat jeder die Chance sich schon mal zu überlegen, was er dem Händler als Entschädigung abverlangt.

Interessant wäre mal, wenn die hier anwesenden Skoda-Verkäufer sich mal dazu äußern würden, ob sie die betroffenen Kunden aktiv informieren. Und zwar nicht nur, dass andere Felgen verbaut werden, sondern dass schmalere Felgen/Reifen verbaut werden. Sollte sich keiner der hier anwesenden Verkäufer dazu äußern, läßt das meinerseits nichts Gutes erahnen ...
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.786
Zustimmungen
3.240
Ort
Niedersachsen
Zunächst einmal ist es so, dass sich jeder Hersteller Änderungen der Ausstattung vorbehält. Entsprechend muss dies der Kunde akzeptieren.

Die juristisch schwierige Frage ist, bis zu welchem Ausmaß er das hinzunehmen hat.

Niemand wird sich ernsthaft beschweren wollen, wenn er mehr bekommt als bestellt. Ebensowenig gibt es einen ernsthaften Grund zum meckern, wenn eine gleichwertige Ausstattung geliefert wird.
Schwierig wird es also erst dann, wenn die Lieferung Bestandteile beinhaltet, die - subjektiv oder objektiv - weniger wertig sind als die bestellte Ware.

Hier wäre also erst einmal zu klären, ob die - geringfügig - schmaleren Reifen nicht ohnehin hingenommen werden müssen. Oder wie sieht das beispielsweise aus mit einer Lieferung von Klimaanlage statt der noch bestellten Climatic (das dürfte viele Skoda-Käufer treffen)?

Dass die Händler sich nicht äußern, kann auch einen ganz anderen Grund haben: Sie wissen vielleicht auch nicht mehr.

Übrigens: Im letzten Jahr wurde der Impuls Edition auch mal eine Zeit lang mit 16-Zoll-Rädern ausgeliefert, da die Pyxis nicht verfügbar waren.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Maakai

Dabei seit
28.09.2009
Beiträge
225
Zustimmungen
1
Da wir Verkäufer daran auch nichts ändern können, wird der Kunde es hinnehmen müßen. Wenn wir uns im Namen des Kunden bei Skoda beschweren heißt es halt nur: Is nunmal so. Wenn der Kunde sich selber an Skoda wendet hat er höhere Chancen. Detailänderungen über ein Modeljahreswechsel werden auch von Skoda als Stand der Technik abgespeist. Das Problem hatte ich schonmal mit ner FSE und nem Kunden. Ich hab seit Monaten keinen Octavia mehr in meiner Halle zum zeigen und mir ist es egal auf welcher Alufelge mein Impuls kommt hauptsache er kommt endlich. Schmalere Reifen bedeuten: weniger Verbrauch, höhere Endgeschwindigkeit, geringere Kosten bei Neuanschaffung des Reifens nach Verschleiß.
 

mck

Dabei seit
30.12.2003
Beiträge
4.084
Zustimmungen
641
Ort
Eckernförde
Fahrzeug
Fabia III Combi Soleil 1.0 TSI 81 kW, Hyundai i20 1.2 55 kW
Kilometerstand
17000
Ist ja ganz egal, ob eine vom Hersteller vorgenommene Ausstattungsänderung jetzt für den Kunden positiv oder negativ ausfällt. Es geht mir schlicht nur darum, ob der Händler vor Auslieferung den Kunden informiert oder nicht! Und darauf hat bis jetzt immer noch niemand geantwortet.

Sicherlich: Wenn zum Beispiel die Software des Navis zwischenzeitlich aktualisiert wird, muss ich das als Kunde nicht zwingend vorher wissen. Ich gehe einfach davon aus, dass es so ist. Wenn jedoch eine Ausstattung, die zum einen von außen sichtbar ist und im Prospekt auch entsprechend beworben wird, geändert wird, dann lege ich schon wert darauf vorab informiert zu werden. Und wenn diese Änderung und sei es nur subjektiv für mich eine Verschlechterung darstellt, dann erwarte ich vom Händler auch eine irgendwie gestaltete Kompensation (das kann ja schon der kostenlose Verbandskasten samt Warndreieck sein, sofern nicht eh schon ausgehandelt).

Mir ist vollkommen klar, dass der Händler bei solchen Vorgängen von Skoda keine "Entschädigung" erhält. Darum geht es hier auch gar nicht.

Anders gefragt: Wie groß muss eine Ausstattungsänderung sein, dass der Händler den Kunden vorab informiert?
 
Thema:

Lieferverzögerung bei Oct II Impuls Edition

Lieferverzögerung bei Oct II Impuls Edition - Ähnliche Themen

Abschied von unserem Fabia 1.2 TDI DPF Combi GreenLine: Nach 6 treuen Jahren und 89.010 gefahrenen Kilometern habe ich heute unseren Fabia zum :rolleyes: gefahren, weil wir morgen - der täglichen...
Von BMW zu Skoda :) -> Brunello-Roter Superb Combi "Der Nasenbär": Guten Tag zusammen, da ich in ein paar Wochen wohl einen S²Combi bekomme, wollte ich mich hier einmal vorstellen und Danke sagen, für die Infos...
Fabia II Greenline & Octavia III Combi Elegance der Muthigs - 1 Jahr Octavia: Hallo zusammen, Einige kennen mich ja schon von diversen Treffen aber nach fast 4 Jahren und fast 100.000 km möchte ich mich auch mal hier...
Ich bin dann auch weg: So liebe Leute, ich muss morgen noch irgendwo unterschreiben und dann geht mein Superb Combi nach drei Jahren zurück an die Leasing. War sehr...
Knackendes Armaturenbrett: Thema bündeln, Bitte um Hilfe: Hallo Freunde, einen schönen guten Tag. Ich hatte im November 2010 einen SuperB 2,8 V8 Elegance gekauft, Baujahr 2004, mit nur echten 38.000 km...
Oben