Lichtschwankungen

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von SkodaOctavia, 25.12.2007.

  1. #1 SkodaOctavia, 25.12.2007
    SkodaOctavia

    SkodaOctavia Guest

    Hi Leute habe einen Octavia 2 bei dem ständig das Standlicht sowie die Innenbeleuchtung flackert mal schnell mal langsam. Hat jemand von euch eine Ahnung woran das liegt???????
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maxl99

    Maxl99 Guest

    Das liegt an der Lichtmaschine !

    z.b. wenn du am stand Lenkrad nach links oder rechts drehst schwankt es auch. Wenn einparkst und kommt das Phänomen auch oft. den die elektr. servolenkung benötigt dabei viel Saft.... Wenn du z.b. sitzheizung, Hecksscheibenheizung etc aus und einschaltest merkt man es auch.

    Aber während der gleichmäßiger Fahrt sollten die Lichter gleichmäßig brennen und nicht flackern.

    Genau so ist es bei mir. Skoda und VW Motoren haben nun mal nicht die beste Lichtmaschine, aber solange es bei der normalen Fahrt gleichmäßig brennt und die Kontrollleuchte für Batterie nicht leuchtet bei der fahrt ist es unbedenklich.

    Wenn es bei der fahrt auch stark schwankt würde ich in der werkstatt mal darauf bestehen die Lichtmaschine genau durchmessen.

    Meiner schwankt auch (Fabia 2 TDI) aber bei der fahrt brennt es stabil und ruhig, nur am Stand oder beim lenken am stand schwankt es ganz schön....

    Hoffe dir geholfen zu haben.

    Lg Martin
     
  4. #3 SkodaOctavia, 26.12.2007
    SkodaOctavia

    SkodaOctavia Guest

    Ja ich danke dir für die schnelle Antwort. :rolleyes: Nur will mir eins so nicht recht in den Kopf. Da die Lichtmaschine schon überprüft worden ist und bei 14,2 bis 14,4 V liegt ist sie soweit in Ordnung denke ich. Aber da die Schwankungen nur sporadisch auftreten und sich meine Innenbeleuchtung in ein Disco Licht verwandelt, denke ich es liegt nicht unbedingt an der Lichtmaschine oder ??? Motor im kalten Zustand angelassen, keine Schwankungen und nach ungefähr 2- 3 min fängt es an zu schwanken Innenbeleuchtung ,Standlicht und sogar das Ablendlicht usw.
     
  5. #4 shorty2006, 26.12.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    achte mal drauf ob beim "zündungscheck" das batteriesymbol anzeigt. sollte das nicht der fall sein so liegt ein fehler im ladesystem vor (ist bei mir so, diode defekt) oder die lampe ist defekt und zeigt dir dann auch nicht an wenns zu wenig ist.
     
  6. #5 Magic81, 26.12.2007
    Magic81

    Magic81

    Dabei seit:
    25.12.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeug:
    Octavia / Tour
    Werkstatt/Händler:
    Jäger & Keppel in Speyer
    Kilometerstand:
    83000
    Man fährt nicht ständig mit der Lichtmaschine. Es ist ein ständiger Wechsel zwischen LiMa und Batterie. Wenn die Batterie zu einem gewissen Prozentsatz entleert ist, sorgt der interne Regler der Lichtmaschine dafür, daß diese die Batterie wieder lädt. Dein Flackern der Beleuchtung kommt wahrscheinlich während der Batteriephase vor.
     
  7. #6 SkodaOctavia, 26.12.2007
    SkodaOctavia

    SkodaOctavia Guest

    Danke für die schnelle Antwort Batteriesymbol leuchtet und geht dann kurz nach dem Start wieder aus, also alles im Grünen Bereich. Problem besteht aber weiterhin. Das komische ist nur wenn du ne weile gefahren bist, sind die Schwankungen wech. Du stellst das Auto wieder hin wartest ne weile steigst wieder ein und die Discoleuchte blinkt wieder und der rest natürlich auch Standlicht Radiobeleuchtung usw. Sieht in etwa so aus wie bei einer Stoboskoplampe. Kann es eventuel der Regler von der Lima sein ??? Fragen über Fragen. :-(
     
  8. #7 SkodaOctavia, 26.12.2007
    SkodaOctavia

    SkodaOctavia Guest

    Kling plausibel aber auch wenn ich 100 km fahre wie neulich und stell das Auto hin und steige wiederum 6 Stunden späte ein und starte den Motor flackert wieder alles. Und nach 100 km oder so sollte die Batterie doch wieder aufgeladen sein oder ??
     
  9. #8 shorty2006, 26.12.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    naja wie schon gesagt, die limas aus dem hause vw sind nicht so wirklich die tollsten (meine is made in GB), evtl. is deine batterie auch net mehr die beste oder der regler der lichtmaschine hat ne macke, kannste ja bei der nächsten wartung mit checken lassen
     
  10. #9 Magic81, 26.12.2007
    Magic81

    Magic81

    Dabei seit:
    25.12.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeug:
    Octavia / Tour
    Werkstatt/Händler:
    Jäger & Keppel in Speyer
    Kilometerstand:
    83000
    Bei einer LiMa können eigentlich nur drei Dinge kaputt gehen: Die Wicklung (sehr selten), der Regler oder die Gleichrichterdioden.Die Dioden sterben oft nach häufigem Überbrücken, durch evtl. entstehende Spannungsspitzen. Der Regler ist schon eher anfälliger.Nach Deinen konkreteren Schilderungen würde ich auch auf einen defekten Regler tippen. Doch bevor Du eine neue LiMa kaufst, probiere erst einmal eine neue/andere Batterie. Vielleicht kannst Du eine Leihweise anklemmen.
     
  11. #10 SkodaOctavia, 28.12.2007
    SkodaOctavia

    SkodaOctavia Guest

    So andere Batterie hatte ich drin ohne Erfolg. Regler der Lichtmaschine wurde heute getauscht ohne Erfolg. Was ist das laut Skoda ist nichts bekannt und auch anhand der Messergebnisse konnten sie nichts feststellen. Hat noch jemand irgendwelche einfälle??? Außer jetzt kauf dir ein neues Auto oder so :thumbdown:
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 SkodaOctavia, 28.12.2007
    SkodaOctavia

    SkodaOctavia Guest

    Für was sind die Gleichrichterdioden bei einer Lichtmaschine gut ?
     
  14. #12 Magic81, 28.12.2007
    Magic81

    Magic81

    Dabei seit:
    25.12.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeug:
    Octavia / Tour
    Werkstatt/Händler:
    Jäger & Keppel in Speyer
    Kilometerstand:
    83000
    Eine Transistorschaltung steuert mit dem von den Erregerdioden der LiMa und/oder der Batterie gelieferten Strom je nach Spannungshöhe die Erregerwicklung im Rotor. Durch praktisch trägheitsloses Ein-/Ausschalten des Erregerstroms wird eine gleichbleibend hohe Spannung von etwa 14 Volt (beim Lkw 28 Volt) erzeugt und genauestens eingehalten. Das Schalten hoher Erregerströme liefert Wärme, die über den Metallfuß abgeleitet wird. Zusammen mit den Dioden wird er von einem inzwischen hinten im Generator angebrachten Lüfter gekühlt.
     
Thema:

Lichtschwankungen