Lenkung verzieht

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von darkchief, 27.01.2010.

  1. #1 darkchief, 27.01.2010
    darkchief

    darkchief

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia 1.4 DPF TDI Sport - Sitzheizung und Sunset
    Hallo

    unser FabiaII ist heute in der Inspektion, nach 16000 KM (erste Inspektion).

    Die Lenkung verzieht schon länger ein bisschen nach rechts und das wurde bei der Inspektion erwähnt. Nun meint das Autohaus, die Spur müsste vermessen werden aber die Garantie sei nicht mehr gültig da das Auto über 10.000 KM runter hat.

    Habt ihr ähnliche Probleme mit eurer Lenkung ? Ist bei Sommer und Winterreifen.

    Ich habe 2 Jahre Garantie, bin zwar nach 6 Monaten in der Beweispflicht aber das ist doch ein Witz, der Skoda wurde 04/09 gekauft...

    darkchief
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 uwe werner, 27.01.2010
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    So etwas habe ich noch nie gehört, das keine Garantie mehr besteht, wenn ein Auto mehr als 10.000 Kilometer runter hat. Da würde ich mal bei einem anderen AH nachfragen, was die dazu sagen.
     
  4. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente
    Kilometerstand:
    128800
    Hallo darkchief,

    was die Garantiefrage angeht, kann ich Uwe Werner nur Recht geben; das ist ja wohl ein Witz!

    Auch meiner zieht schief, allerdings nach links; beim Fahren etwas, beim Bremsen stärker, aber auch nicht immer. Letzteres kann allerdings auch an der Fahrbahn liegen, aber die Tendenz ist da.
    Aufgetreten ist es - oder besser: bemerkt habe ich es zum ersten mal nach der Unfall-Reparatur im letzten Mai; allerdings hatte ich unmittelbar vorher die Sommerreifen wieder draufgemacht, so dass ich es nicht zuordnen konnte. Der Wagen wurde daraufhin noch mal (für mich kostenlos!) vermessen, aber nichts gefunden. Auch das Tauschen der Räder von rechts nach links und von hinten nach vorn hat keine nennenswerte Besserung gebracht. Aber jetzt, mit den Winterreifen, ist es fast weg... kommt mir zumindest so vor; ich muss es noch etwas beobachten, aber wenn es nicht auffällt, sollte man eigentlich annehmen, dass es weg ist - oder?

    Gruß aus 45326, Herwyn
     
  5. bonzer

    bonzer

    Dabei seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Cool Edition 1.2 HTP; VW Golf Plus United 1.9 TDI 7-DSG
    Kilometerstand:
    12589
    Habe die kleinste Bereifung mit 165 R14. Wenn ich z.B. auf eingelassenen Straßenbahnschienen, oder über schlechte Straßen fahre, dann folgt er auch immer den Unebenheiten. Auf gutem Untergrund ist er recht spurtreu. Bist Du bei den Winterreifen evtl. auf eine kleinere Reifenbreite gewechselt?
     
  6. #5 Fabiall, 27.01.2010
    Fabiall

    Fabiall Guest

    Ähm. Die Reifen wurden vonm links nach rechts getauscht?!? Also, selbst wenn ein Reifen keine durch ein Zeichen aufgeprägte Laufrichtung hat, würde kein halbwegs kundiger Reifenmonteur die Reifen von links nach rechts tauschen, wenn sie bereits eingefahren sind, da sie durch die Abnutzung eine Laufrichtung bekommen. Hier kannst du also auch einmal auf die Suche nach der Ursache gehen.
     
  7. #6 dabruka, 27.01.2010
    dabruka

    dabruka

    Dabei seit:
    27.12.2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    ich hatte das gleiche problem auto zog extrem nach rechts (laufleistung war um die 6000km) und mein :) meinte, dass die das zwar jetzt machen,
    aber ab einer laufleistung von 10.000km nicht mehr...war für mich ziemlich erschreckend, als ich das gehört habe.
    aber ich denke mal das es noch andere skoda werkstätte gibt die es auf kulanz machen würden, wenn es denn wirklich so ist...

    ich sage hier nur was ich erlebt habe, ob es allgemein so ist kann ich bzw. will ich nicht glauben..., mir wurde es so begründet,
    dass skoda ja eine laufleistung festsetzen muss, sonst könnte ja jeder kommen der in der garantiezeit um die 100.000km macht
    und zichmal mit einer zu hohen geschwindigkeit über den bordstein rattert und sein auto plötzlich nach links oder rechts zieht.

    ich würd sagen versuch dein glück bei einer anderen skoda werkstatt.
     
  8. bilbo

    bilbo Guest

    Habe das Problem nach 1000KM auch bemerkt, allerdings nach links. Daraufhin hat der :) das Fahrzeug vermessen und minimalst nachgebessert. BEsser geworden ist es dadurch aber nicht.

    Die Aussage mit den 10000KM (hab ich diesen Monat durchbrochen) ist wohl usus, denn ein Freund mit nem VW Polo hatte seine hinteren Scheibenbremsen moniert -> wurde aufgrund der Km auch nicht auf Kulanz bzw. Gewährleistung gemacht.
     
  9. #8 uwe werner, 28.01.2010
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Bei den Bremsen sieht es eventuell doch noch anders aus. Das sind doch Verschleißteile. Da bleibt die Frage, wieviel Kilometer das Auto Deines Frendes runterhatte.
     
  10. bilbo

    bilbo Guest

    Hi Uwe,

    klar, dessen bin ich mir bewusst, dass es Verschleißteile sind, aber die waren dermaßen eingelaufen und verrostet nach 3000KM die hat man nichtmal durch fahren mit angezogener Handbremse oder abruptem Bremsen bei höheren Geschwindigkeiten wieder glatt bekommen - so dolle war dann die Bremswirkung auch nicht mehr.


    Ich muss sagen, dass mich das "nach Links ziehen" nach nun rund 11000Km tagsüber nicht mehr wirklich stört, aber durch die Gegenlenkerei merkt man doch schon beim Kurvenlicht, dass es immer mehr gegen Fahrbahnrand tendiert und wenn man das Steuer los lässt, dann wieder in Normalstellung geht.
     
  11. #10 uwe werner, 28.01.2010
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Da hast Du vollkommen recht. Nach 3.000 Kilometer dürfen die Bremsen noch nicht hin sein.
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Diese Begründung ist Nonsens.
    In den Garantiebestimmungen (von Skoda) steht: 2 Jahre Garantie ohne Kilometerbegranzung.
    Bremsen sind Verschleißteile und unterliegen daher nicht der Garantie.
    Wenn einer dauernd "über den Bordstein rattert" braucht es einerseits keine 100.000 km, ;) andererseits tritt da ein Schaden ein (wie sich leicht feststellen läßt) und keine Abnützung.
    Abschließend: Laß dich nicht durch solchen Holler verwirren; such dir nötigenfalls eine andere Werkstatt. ;)
     
  14. #12 bikefex, 28.01.2010
    bikefex

    bikefex

    Dabei seit:
    25.12.2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    R
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Zwo mit satten 44 kW
    Kilometerstand:
    62000
    Spur verstellt sich doch gern- und geht recht schnell, z.B. wenn man mit dem VR an den Bordstein fährt o.ä. ; kann also durchaus sein, dass das "nach links ziehen" selbstverschuldet ist. Kann da also deinen :) sehr gut verstehen.
    Die bis km 10.000-Beschränkung ist also ein Entgegenkommen von Skoda, denn wenn du bis dahin eine Unregelmäßigkeit festgestellt hast, ist es werksverschuldet, danach kannst nur du was dafür.

    Wenn du irgendwo aneckst und 'nen Kratzer hast, gehst ja schließlich auch nicht zum :) und lässt das auf Garantie tauschen, oder?
     
Thema:

Lenkung verzieht

Die Seite wird geladen...

Lenkung verzieht - Ähnliche Themen

  1. Die Warnlampe "Hydro. Lenkung" HILFE !!!

    Die Warnlampe "Hydro. Lenkung" HILFE !!!: Seit Heute leuchtet plötzlich die Warnlampe "Hydr. Lenkung" auf. Begleitend dazu bemerkt man die Lenkunterstützungist ausgefallen . Der Fabia...
  2. Lenkung straffer stellen

    Lenkung straffer stellen: Hallo Zusammen, wollte fragen, obe es über VCDS möglich ist die Lenkungscharakteristik zu verstellen. Ich habe das Sportfahrwerk aber kein DCC...
  3. Lenkung knackt

    Lenkung knackt: Hallo, seit ein paar Tagen knackt meine Lenkung beim Kurbeln leicht. Während der Fahrt nehme ich es nicht wahr, jedoch beim rangieren knackt es...
  4. Lenkung quietscht

    Lenkung quietscht: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Skoda Fabia (erste Generation, gute sechs Jahre alt, 90.000 km gelaufen). Neuerdings ist bei...
  5. unruhige Lenkung, kein Geradeauslauf beim Octavia

    unruhige Lenkung, kein Geradeauslauf beim Octavia: Mein O3 Combi 10/2013 hat das Problem, dass er auf der Autobahn keinen Geradeauslauf hat. man muss immer links, rechts korrigieren. wenn man...