Leistungsverlust und Ruckeln beim RS

Diskutiere Leistungsverlust und Ruckeln beim RS im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, Ich fahre einen Occi 2 Combi in der TDI RS Variante (2 l, 170 PS, kein Chip oder sonstiges Tuning) mit DSG. Baujahr 2012 mit...

Mic83

Dabei seit
13.12.2017
Beiträge
189
Zustimmungen
22
Kilometerstand
100000
Hallo zusammen,
Ich fahre einen Occi 2 Combi in der TDI RS Variante (2 l, 170 PS, kein Chip oder sonstiges Tuning) mit DSG. Baujahr 2012 mit Common rail.

Seit längerer Zeit ruckelt der Wagen beim abbremsen zur Ampel hin auf den letzten Metern um 5 km/h. Zusätzlich gab es zunächst einen schleichenden leistungsverlust, der jetzt dauerhaft da ist und sich anfühlt als wenn man ein Auto mit 110 ps fährt. Jegliche Dynamik ist verloren und wird nur noch durch das DSG kompensiert. Der Wagen zieht erst oberhalb 2000-2500 rpm durch. Der Motor hoert sich etwas leiser an, verbraucht 10% mehr (von 6.3 auf 7 l pro 100) und wird laut Kombi hinsichtlich Kühlwasser nur unwesentlich wärmer als die oltemperatur (meist nur ca 5 grad). Selbst wenn 90 grad erreicht waren wird zt wieder unter 90 ausgekühlt.

Lampe ist keine an.

Habe dazu bisher vor laenger Zeit (mit dem leichten leistungsverlust) eine Messung gemacht: dabei könnte man einen Max ladedruck von 2.5 bar sehen und die Tatsache, dass beim beschleunigen lambda stark anfettet (bis etwa 1) und dann der Kraftstoff abgeregelt wird. Vermute daher zu wenig Luft oder zu viel agr. Messung liegt mir gerade am Handy aber nicht vor.

Getauscht habe ich daraufhin zunächst den Luftmassen Messer , anschließend das ladedruckregelventil. Nach zweiterem ging es eine Zeit lang besser bis sehr gut, bis plötzlich der dauerhafte Verlust da war. Thermostat ist auch bereits getauscht.

Am ladedruckregelventil lag bei Tausch Unterdruck an, auch den Umgebungsdruck sollte es bekommen, Schlauch zum Turbo sah gut aus.

Aktuelle fehlerauslesung liegt mir nicht vor, habe mir aber bereits einen obd Adapter bestellt.

Ich wäre nun beim Thema zu viel agr, weil der Motor auch etwas leiser erscheint, könnte auch das ruckeln Nahe leerlaufregler erklären. Ggf bedingt durch fehlerhaften Sensor oder drosselklappe..? Oder das der pneumatische wandler für die agr? Oder klemmende vtg?

Habt ihr eine Idee?

Bin selber vom fach und könnte einige Dinge mit dem obd Adapter demnächst prüfen (komme aber als Fahrzeug-Ingenieur von der theoretischen Seite und Schraube meist nicht selbst an meinem Wagen)

Danke für eure hilfe
Mic
 
Zuletzt bearbeitet:
matt

matt

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.975
Zustimmungen
328
Ort
bei München
Fahrzeug
Superb II Combi 2.0 TDI, 130 kW, CFGC, MJ 2015 + Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, BKY, MJ 2005
Das AGR gibt ja den Ist-Winkel bzw. den AGR-Fehler aus. Diese wären während der fetten Beschleunigung interessant.
 
BerndV

BerndV

Dabei seit
20.03.2016
Beiträge
718
Zustimmungen
85
Ort
Ummendorf/Börde
Fahrzeug
Superb II 2.0 TDI Exclusive Bj/Mj 2015
Werkstatt/Händler
...
Kilometerstand
170000+
Aktuelle fehlerauslesung liegt mir nicht vor, habe mir aber bereits einen obd Adapter bestellt.

Das wäre für mich der erste Schritt zur Fehlerbeseitigung gewesen, lustiges Teiletauschen führt in aller Regel nicht zum Ziel und man weiss nie ob alle Fehler beseitigt wurden.
 

Mic83

Dabei seit
13.12.2017
Beiträge
189
Zustimmungen
22
Kilometerstand
100000
Das wäre für mich der erste Schritt zur Fehlerbeseitigung gewesen, lustiges Teiletauschen führt in aller Regel nicht zum Ziel und man weiss nie ob alle Fehler beseitigt wurden.

Da hast du recht. Bevor ich die Teile tauschte hatte ich Fehler gelesen, aber nix im Speicher. Ist jetzt aber schon ne Weile her und ich wollte fahren bis ne Lampe angeht, aber leider wird nur das Auto schlechter sonst nix.

Heute konnt ich erneut auslesen, keine Fehler.

Versuche auf der Arbeit nochmal an ein Profi Tool zum auslesen zu kommen...

Zum ladedruck: Messung muss ich noch mal rauskramen oder besser neu erstellen, soweit ich mich erinner aber absolut, von der Größe wohl ok, aber war auf 2.5 begrenzt bzw abgeschnitten

Danke schon einmal soweit für die Antworten, melde mich wieder wenn ich was neues hab.

Lg
Mic
 

Mic83

Dabei seit
13.12.2017
Beiträge
189
Zustimmungen
22
Kilometerstand
100000
Das AGR gibt ja den Ist-Winkel bzw. den AGR-Fehler aus. Diese wären während der fetten Beschleunigung interessant.

Habe gestern mit dashcommand eine Messung gemacht. Bzgl agr war aber nicht viel als Messgröße Supported. Versuche die heute Abend mal graphisch hier hochzuladen.

Bist du sicher, dass es eine agr ist Position als Rückmeldung gibt? Habe im Motorraum einen elektropneumatischen wandler gefunden (1k0906283a), der für das agr sein soll. Dann gäbe es wohl keine Rückmeldung, falls pneumatische Ansteuerung.

Hatte als Angabe leider vergessen: Laufleistung 100tkm.
 

Mic83

Dabei seit
13.12.2017
Beiträge
189
Zustimmungen
22
Kilometerstand
100000
So, hier die graphische Darstellung der Messung von gestern, inkl. der zips als Gesamtexport:

Im Detail dargestellt sind 2 fahrituationen.

Bild 1 Volllastbeschleunigung mit max. Saugrohrdruck.
Man sieht im obersten Graphen, dass bei voller Last angefettet wird (hier bis 0.97, max habe ich etwa 0.95 gesehen). Das darf meiner Meinung nach so nicht sein. Das fette Lambda wird zur Abschaltung der Einspritzung über Rußgrenze führen.
Im 2. Graphen sieht man Luftmasse und Ladedruck absolut. Ladedruck bei 2.5 bar ok denke ich, Luftmasse folgt dem Druck. Spricht für mich gegen Leckage, da ja eigentlich erst das Medium zum Aufpumpen da sein müsste.
im 3. Graphen Drehzahl und Drosselposition, letztere sieht für mich iO aus, falls der max. Winkel 85% ist.

Bild 2 2 Zustände mit erhöhter Last (gleiche dargestellte Werte)
oben: auch bei nicht Volllast wird schon fett gefahren
mitte: Ladedruck noch vom Maximum entfernt, könnte also nachgeregelt werden (wird es aber nicht). Spricht für mich gegen Leckage
unten: ohne weitere Aussage

Fazit:
Fehler lässt sich belegen, auch wenn die Fehlerlampe ausbleibt.
von den Fehler-Möglichkeiten streiche ich erst einmal die Drosselklappe und Leckage, Lambdasonden-Fehlmessung oder offen klemmende AGR halte ich noch für wahrscheinlich.

Wie seht ihr das? Wie könnte ich nun weiter machen? Wie könnte ich die entsprechenden Bauteile weiter testen?
Kennt sich jemand mit dem Lambdasignal hinsichtlich zu erwartender Spannung aus (läuft zw. ca. 0.1 und 1.1 V, sieht für mich komisch aus, kenne das von der Arbeit anders)

Danke für eure Mühe und Zeit
viele Grüße
Michael
 

Anhänge

  • bild1.PNG
    bild1.PNG
    20,5 KB · Aufrufe: 94
  • bild2.PNG
    bild2.PNG
    22 KB · Aufrufe: 88
  • Data Log Dec 13 2017 08_49 PM.zip
    685,8 KB · Aufrufe: 41
  • Data Log Dec 13 2017 09_06 PM.zip
    417,1 KB · Aufrufe: 39

Mic83

Dabei seit
13.12.2017
Beiträge
189
Zustimmungen
22
Kilometerstand
100000
So, noch 2 messereignisse erstellt.

Einmal bergauf fahrt im fixierten Gang, einmal beschleunigung ebenfalls nur in einem Gang.

Was man sieht: bei beiden haengt der Wagen 10-15 Sekunden im kompletten volllastbereich in der Rauch Grenze und regelt ab. Dazu passt, dass auch kein Druck aufgebaut wird (5-10 s turboloch). Die Luft kommt (v.a. Bei der Beschleunigung erst nach dem Druck, wuerde sagen untypisch fuer ein Leck).

Entweder klemmt die vtg komplett offen oder es ist zu viel agr. Lambda Fehl Messung halte ich hier fuer weniger wahrscheinlich, weil ja auch kein druck kommt. Fehler auf der kraftstoff Seite wuerde ich auch nicht annehmen, da fettes Gemisch an der Luft liegt.

Auf Seiten der agr habe ich den elektropneumatischen wandler zur Ansteuerung noch neu gemacht, hat aber nichts geändert.

Wenn zu viel agr: zu starke drosselung (wobei das nicht 10 s das Problem sein sollte) oder offen klemmende agr Strecke/Ventil. Oder abgassensor (Druck/Temperatur)

Also zusammenfassend in der Reihenfolge:

AGR Ventil klemmt offen
Vtg klemmt offen
Abgassensor p/T
Drossel gibt falsche Rückmeldung
Lambdasignal

Hab ich was übersehen? Fällt euch noch was ein? Kann man davon etwas/alles in der Werkstatt oder selber (einfach) testen?

Bilder anbei, 2x bergan, 2x Beschleunigung (sieht man an der Drehzahl)

Danke
Mic
 

Anhänge

  • A4855EF3-C367-41F2-AC5E-424F5CE81DC9.jpeg
    A4855EF3-C367-41F2-AC5E-424F5CE81DC9.jpeg
    833 KB · Aufrufe: 74
  • 51F89396-604D-4235-B14F-BB68BB5DD4C9.jpeg
    51F89396-604D-4235-B14F-BB68BB5DD4C9.jpeg
    881 KB · Aufrufe: 68
  • B9B9FB66-E042-485C-AA65-AF6EA4DF4BB2.jpeg
    B9B9FB66-E042-485C-AA65-AF6EA4DF4BB2.jpeg
    859,6 KB · Aufrufe: 63
  • 9F6FE3C1-FBBC-45FF-9D64-9C5DAD245AE3.jpeg
    9F6FE3C1-FBBC-45FF-9D64-9C5DAD245AE3.jpeg
    923,3 KB · Aufrufe: 62

Mic83

Dabei seit
13.12.2017
Beiträge
189
Zustimmungen
22
Kilometerstand
100000
So:

Stecker von agr kühler Bypass oder drosselklappe abziehen und die Leistung ist voll da. Daher wohl keine Undichtigkeit, nicht der Turbo, nicht die Drossel, kein klemmendes AGR Ventil.

Vermutung: falsche agr Modellierung/Korrektur über Abgleich hfm mit fehlerhaftem fuellungsmodell aus p2 und t2.

Saugrohrdruck Sensor inkl Temperatur Messung zeigte mir mit 10-20 grad zu wenig an. Sensor wurde getauscht, war mit viel Öl bedeckt (hoffe noch, dass es nur Kraftstoff mit Russ von fetten fahren ist)

Mal sehen ob jetzt Leistung wieder da ist. Messung und Messfahrt stehen noch aus.
 
agneva

agneva

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
2.946
Zustimmungen
190
Fahrzeug
O² RS TDI DSG
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
120000
Kauf dir mal VCDS, mit den Logs kann kein Mensch was anfangen.

Um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen:
sobald man auch nur minimal beschleunigt (~50% Gaspedal) macht das AGR 100% zu und die Drosselklappe 100% auf.
Das kann man schön mit VCDS beobachten.
Beide Steller sind elektrisch betrieben.
Einzig der AGR-Kühlerbypass ist pneumatisch betrieben, Unterdruck = Bypass.

Lambdawert kann man mit VCDS auch schön auslesen. Dieser sinkt bei schlagartigem Vollgas geben auf etwa 1,0 und pendelt sich dann mit beginnendem Ladedruck auf 1,2-1,25 ein.

Luftmassenmesser kann man ebenfalls mit VCDS testen.

Ladedruckreglung auch.

Der max. Ladedruck liegt bei 2,55 bar abs. Die Diagnoseskala endet aber schon bei 2601mbar, daher sieht man Ladedrucküberschwinger nicht.

Ladelufttemperatur liegt immer etwas über Außentemperatur, typisch 3-5K, desto höher der Ladedruck desto höher die LLT. Bei Vollgas sind es dann 20-30K.
 

Mic83

Dabei seit
13.12.2017
Beiträge
189
Zustimmungen
22
Kilometerstand
100000
Danke für die richtwerte.

Ja der Soll ist Vergleich fehlt bei den Daten leider, das ist eine Schwachstelle. Manch Andere Sachen kann man ja auch Zusammenhängen folgern.

Ne Idee was man für das VCDS ausgeben sollte? Habs nur für mehrere hundert Euro gefunden.
Auf der Arbeit haben wir mit Diagra eigentlich auch ein gutes Tool, aber auch damit sehe ich bei meinem Wagen nur die Werte der handyapp sonst sieht man schonmal mehr...

Mit dem neuen saugrohrsensor fährt er zumindest die 180 km/h mal wieder flüssiger an, aber das Öl im Saugrohr muss ja irgendwoher kommen. Außer Turbo noch Kurbelgehäusentlüftung möglich?

Das lambda fett bleibt liegt an der agr, zeigt der Vergleich mit und ohne angesteckte drosselklappe, mal kann konstant 1, mal Richtung 1.2 in der russgrenze und ok. Da hilft mir nur der Soll ist Vergleich . Ladedruck kommt ja recht lahm. Agr scheint aber ja generell schließen zu Koennen, sonst waere bei steckerzug des agr kühler Bypasses keine Besserung zu erwarten.

Messfahrt mit neuem Sensor hab ich aber noch nicht, da immer mein Kind mit im Auto war :)
 
BerndV

BerndV

Dabei seit
20.03.2016
Beiträge
718
Zustimmungen
85
Ort
Ummendorf/Börde
Fahrzeug
Superb II 2.0 TDI Exclusive Bj/Mj 2015
Werkstatt/Händler
...
Kilometerstand
170000+
Klären muss man erstmal, was soll damit gemacht werden!
Ist das nur für dein Fahrzeug, dann emphieltsich die Version Hex Net in der "Enthusiast" Ausführung. Damit kann man max 3 verschiedene Fahrzeuge aus dem VAG-Konzern bearbeiten. Preis liegt hier bei 249,00 €, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Ich habe noch das "alte" Modell Hex Can USB, für 399,00 € und bin auch ehrlich, ich würde mir das "neue" VCDS nicht mehr kaufen.
Hier stimmen leider, zu mindest für mich, Preis Leistung überhaupt nicht mehr.
Ich müsste mir dann das VCDS in der Pro Version holen und muss sagen da gibt es besseres für weniger, ist leider so.

Mein Voschlag, such Dir jemanden der VCDS hat und mach die Logs damit.
 

Mic83

Dabei seit
13.12.2017
Beiträge
189
Zustimmungen
22
Kilometerstand
100000
Ok danke fuer die schnell Antwort. Hatte schon befürchtet dass es so teuer ist. Ist nur fuer mein Auto.
Bin von der Arbeit mit Inca leider sehr verwöhnt weil man da alle Messwerte und Zwischengrößen sehen kann, weshalb mir der Preis recht hoch vorkommt (um damit „nur“ ein Serien Steuergerät zu lesen)
Dann muss ich mal schauen ob ich einen Kollegen mit VCDS hab, kann aber gut sein, da viele Fahrzeug Ingenieure dabei sind
 

Mic83

Dabei seit
13.12.2017
Beiträge
189
Zustimmungen
22
Kilometerstand
100000
So, nach viel testen messen und Gedanken machen war zumindest schon einmal die lambdasonde kaputt.

Nach Austausch Laeuft der Wagen viel sanfter, und laut Kombi gibt es auch wieder momentanverbraeuche kleiner 3.5l/100km, das gab es vorher gar nicht mehr. Verbrauch ist auch niedriger.

Dennoch ein Problem: jetzt ruckelts bei wenig Gaspedal in seltenen fällen. (Zufälliger weise ist ab dem Moment auch die Messung ueber dashcommand für ein paar Minuten tot).

Jemand ne Idee (immer noch kein Software Update, Lernwerte für lambda Koennen laut Werkstatt nicht zurück gesetzt werden..

Danke und Lg
Mic
 

Mic83

Dabei seit
13.12.2017
Beiträge
189
Zustimmungen
22
Kilometerstand
100000
Noch vergessen: agr und drosselklappe wurden gereinigt und sehen optisch iO aus, luftseite ist dicht.
 
agneva

agneva

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
2.946
Zustimmungen
190
Fahrzeug
O² RS TDI DSG
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
120000
...
Dennoch ein Problem: jetzt ruckelts bei wenig Gaspedal in seltenen fällen. (Zufälliger weise ist ab dem Moment auch die Messung ueber dashcommand für ein paar Minuten tot).

Jemand ne Idee (immer noch kein Software Update, Lernwerte für lambda Koennen laut Werkstatt nicht zurück gesetzt werden..

Danke und Lg
Mic
Schon x-mal hier beschrieben warum er ruckelt, Stichwort: NEFZ Modus ab 18°C Starttemperatur.
Mach das Update dann ruckelt nix mehr.
https://www.skodacommunity.de/threads/fakten-zur-schummelsoftware-grafisch-aufbereitet.115986/
 
BerndV

BerndV

Dabei seit
20.03.2016
Beiträge
718
Zustimmungen
85
Ort
Ummendorf/Börde
Fahrzeug
Superb II 2.0 TDI Exclusive Bj/Mj 2015
Werkstatt/Händler
...
Kilometerstand
170000+
Ich würde da mal mit VCDS Logs fahren, mit entsprechend eingestellten Kanälen.
Hier müsste aber jemand sagen was man da alles benötigt, das weiss ich so auch nicht genau.
Muss man gucken ob man dort etwas sehen kann was die "Ruckler" auslöst.

Ahh hatte ich nicht beachtet, er hat das Update noch nicht gemacht.
 
Thema:

Leistungsverlust und Ruckeln beim RS

Leistungsverlust und Ruckeln beim RS - Ähnliche Themen

Ruckeln beim Gasgeben auf ersten 300 Meter, Aussentemperaturabhängig: Hallo Community, ich habe bei meinem Superb (siehe links) folgendes Problem. Wenn ich morgens (Auto kalt) los fahre läuft er im Standgas rund...
Pumpe Düse Elemente beim RS machen Probleme: Ich habe wegen des gelegentlich unrunden Leerlaufs und des Ruckelns in bestimmten Teillastbereichen Sorge wegen der Pumpe Düse Elemente. Zunächst...
AHF TDI startet nur mit abgestecktem Temperaturfühler / Temperaturfühler ist OK: Hallo Community, ich weiss zwar, dass es schon etliche Threads zu "TDI startet schlecht/nicht" gibt, lese mich schon seit Wochen durch alle Foren...

Sucheingaben

octavia rs 5e leistungsverlust

,

www.skodacommunity.de drosselklappe VCDS bfq

,

Skoda octavia rs leistungsverlust zwischen 5000-5500 umdrehungen

,
oktavia rs ruckeln
, Octavia rs 5e ruckelt beim beschleunigen, Octavia 5e rs ruckeln durch verrußtes agr ventil
Oben