Leistungssteigerung roomster 1.2 tsi 63kw

Diskutiere Leistungssteigerung roomster 1.2 tsi 63kw im Skoda Roomster Forum Forum im Bereich Skoda Forum; welche möglichkeiten zur leistungssteigerung gibt es ? welche chiptuner kann man empfehlen u. sind noch preiswert. gruss aus bayern
-Robin-

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
Es geht wie immer per Steuergerät-Software optimieren, oder per Zusatzbox. Da der 63KW (CBZA) baugleich zum 77KW (CBZB) ist, geht auch tatsache richtig Power ;)
 

maxisskoda

Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
50
Zustimmungen
1
Ort
Mödling
Fahrzeug
Roomster 1.2 TSI 63KW
Werkstatt/Händler
Porsche Simmering
Kilometerstand
28000
Ob die Turbos wirklich baugleich sind, und ob wirklich das gleiche Getriebe eingebaut ist? Dann sollten sich beide auf identische Endwerte tunen lassen, und das ist momentan nicht so, bei ABT gibts 63KW > 85KW und 77KW > 102KW.

Würde sagen, dass es wohl mit einer Tuningbox am einfachsten ist - sowas wird bereits angeboten.

Der VAG Haustuner ABT hat zumindest schon für den A1 etwas in Vorbereitung, und da das eh der selbe Motor ist, wird es sicher bald auch für alle anderen zu haben sein? Leider ist ABT kein Discounter > ~1500€ + "Einbau", sind schon gewaltig viel Geld für ein Chiptuning, und man darf dann auch noch teueren 98ROZ Super tanken.
 
Rommi 1310

Rommi 1310

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
56
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Roomster 1,2TSI DSG, Style Plus, NSW, GRA, e.FH hinten, Ladeboden, Ebersbächer Standheizung, Einstiegsleisten, Windabweiser, Kamei Sonnenschutz
Werkstatt/Händler
Händler: W.T. aus Hamburg, Verkäufer Herr B.; als Werkstatt leider nicht zu empfehlen :-(
Kilometerstand
16500
Und warum haste dir nicht gleich den 77kw gekauft?
 

HerrÜbbel

Dabei seit
17.05.2010
Beiträge
580
Zustimmungen
22
Das habe ich mich auch gerade gefragt. 8)
 

Meyer_E

Dabei seit
12.05.2011
Beiträge
13
Zustimmungen
0
weil dieser nicht sofort verfügbar war - und der Preis
für dieses Neu-Fahrzeug einfach super war.
 

Fluffy

Guest
Meyer_E schrieb:
welche möglichkeiten zur leistungssteigerung gibt es ?
welche chiptuner kann man empfehlen u. sind noch preiswert.

Was erwartest du denn für Wunder? Das Fahrzeuggewicht bleibt gleich, der Grundmotor ist derselbe.
Ob der dann etwas schneller läuft, oder im Zehntelsekundenbereich besser beschleunigt, ist akademisch. Im normalen Fahrbetrieb ist der Unterschied kaum spürbar. Und wenn du ein Problem damit hast, dass einer raus und an dir vorbei zieht, hast du eh das falsche Auto.
[/quote]
 
whois

whois

Dabei seit
05.06.2007
Beiträge
808
Zustimmungen
1
Ort
Schwarzwald
Fahrzeug
Volvo V70 2.4 D5, ex Octavia 1U Laurin&Klement 1.9 TDI
Kilometerstand
238000
Schau mal bei ABT und auch bei SKN, das sind beides renomierte Tuner...
Nur allzuviel Tuning würde ich dem 1.2er nicht zumuten. Serienmäßig wird der 1.2er bis auf 105PS "aufgeblasen"; aber bei diesem Motor sind garantiert verstärkte Komponenten verbaut.
Es gibt ab Werk Reserven, die die Tuner dann nutzen, die gewünschte Mehrleistung rauszuholen. Aber bitte nicht übertreiben... :P
 
-Robin-

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
to_markus schrieb:
Ob die Turbos wirklich baugleich sind, und ob wirklich das gleiche Getriebe eingebaut ist? Dann sollten sich beide auf identische Endwerte tunen lassen, und das ist momentan nicht so, bei ABT gibts 63KW > 85KW und 77KW > 102KW.

Würde sagen, dass es wohl mit einer Tuningbox am einfachsten ist - sowas wird bereits angeboten.

Der VAG Haustuner ABT hat zumindest schon für den A1 etwas in Vorbereitung, und da das eh der selbe Motor ist, wird es sicher bald auch für alle anderen zu haben sein? Leider ist ABT kein Discounter > ~1500€ + "Einbau", sind schon gewaltig viel Geld für ein Chiptuning, und man darf dann auch noch teueren 98ROZ Super tanken.


Nicht immer MUTMAßUNGEN anstellen wenn man etwas nicht RICHTIG weiss. Die Motoren sind BAUGLEICH. (wie bei fast allen Herstellern heutzutage, das sind Kostenfragen) Getriebe interessieren beim MOTORtuning auch nur dann, wenn man an Grenzen kommt. Zb Kupplung.

motorkennungen.jpg
 

maxisskoda

Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
50
Zustimmungen
1
Ort
Mödling
Fahrzeug
Roomster 1.2 TSI 63KW
Werkstatt/Händler
Porsche Simmering
Kilometerstand
28000
Glaub ich erst, wenn beide zerlegt vor mir liegen - Turbo ist ja ein Anbauteil, und es gab schon unterschiedliche Lader auf Motoren mit identischer Motorkennung. Vorallem würde es ein logischer Schritt sein, dass es an jeder Ecke ein 86>105PS Tuning gibt (mein Ford Händler hat das mal beim 1.8er TDDi umsonst beim Service erledigt), und dem ist definitiv nicht so.

Ein anderer Nachteil, den man sich mit dem "kleinen" Motor erkauft, ist eine schwächere Bremsanlage (vorn 256 statt 288er Scheiben), aber ob das alleine die 16kg Gewichtsunterschied erklären kann?
 
Flinux

Flinux

Dabei seit
12.05.2011
Beiträge
838
Zustimmungen
4
Ort
Mittelfranken, Feser-Graf-Land ;)
Fahrzeug
Roomster Comfort+ mit DSG und Halogen-Kurvenlicht, Facelift
Werkstatt/Händler
Zum Glück gibt's Feser-Graf
Kilometerstand
41000
Der Gewichtsunterschied kann von anderen Bremsanlagen, einem anderen Antriebsstrang und/oder zusätzlich noch anderen Sachen (Fahrwerk?) mit unterschiedlichen Gewichten herkommen. So sehe ich das.
 
-Robin-

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
to_markus schrieb:
Glaub ich erst, wenn beide zerlegt vor mir liegen -

Du siehst es. Ich habe es oben gepostet. Und ob es so ist, sieht man ebenso in der Software. Sprich am Verdichterkennfeld des Laders usw.

Turbo ist ja ein Anbauteil, und es gab schon unterschiedliche Lader auf Motoren mit identischer Motorkennung.

Welchen? Weil wir reden nicht von GLEICHER Motorkennung, sondern von Baugleichheit. Die MotorKENNUNG ist eine andere. Noch einmal lesen bitte.

Vorallem würde es ein logischer Schritt sein, dass es an jeder Ecke ein 86>105PS Tuning gibt (mein Ford Händler hat das mal beim 1.8er TDDi umsonst beim Service erledigt), und dem ist definitiv nicht so.

Es kann gar nicht logisch sein was Du hier von Dir gibst. Machst Du bei VAG ein Update, erfolgt die Anbindung ONLINE. Und dan geht auch nur das rein, was drin ist. Machst DU das offline, kann es passieren das die WFS Daten im Eeprom mir geschrieben werden und die Kiste steht. Ein widerbeleben mir NORMALEN Mitteln ist dann nur mit Steuergerätetausch moeglich. Wir reden hier nämlich von VAG und nicht von einem FORD... :wacko:

Ein anderer Nachteil, den man sich mit dem "kleinen" Motor erkauft, ist eine schwächere Bremsanlage (vorn 256 statt 288er Scheiben), aber ob das alleine die 16kg Gewichtsunterschied erklären kann?

Stell die auf die Wage, und JEDER Wagen wird andere Werte bringen. Die im Schein|Brief sind eh makulatur... :wacko:


Der Gewichtsunterschied kann von anderen Bremsanlagen, einem anderen Antriebsstrang und/oder zusätzlich noch anderen Sachen (Fahrwerk?) mit unterschiedlichen Gewichten herkommen. So sehe ich das.

Oder Komfortsitze mit Lendenwirbelverstellung oder eben ohne. Geteile Rueckbank oder eben ohne usw usw.Da spielen viele Sachen eine Rolle. ;)
 

maxisskoda

Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
50
Zustimmungen
1
Ort
Mödling
Fahrzeug
Roomster 1.2 TSI 63KW
Werkstatt/Händler
Porsche Simmering
Kilometerstand
28000
Erklärt immer noch nicht, warum ABT beim 86PS Motor "nur" 115PS anbietet, und warum sie beim 105PS Motor auf 140PS kommen sollten. Die dürfen ihre Software aufs originale Steuergerät spielen - also wäre nichts einfacher, als zwei Leistungsstufen zu unterschiedlichen Preisen zu verkaufen, wenn die Hardware immer so identisch ist, genügend Abstand zum ABT 1.4er wäre auch mit den 140PS noch da.

p.s.: was mich jetzt nicht von der Box überzeugen kann: http://chiptuning.usall.de/2011/02/...gsmessung-audi-a1-1-2-tfsi-chiptuning-120-ps/ > PRad lt. Kurve maximal 90PS, was hätte er dann vorher gehabt - nach deren Rechnung ~50 :thumbsup:
 
-Robin-

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
Doch, erklärt es.

Wenn Du JEDEM unwissendem erklären müsstest warum BEIDE auf das selbe Endergebniss kommen, brauchste für so etwas ne eigene Hotline.

Anderes Bsp: 525d im BMW. Baugleich zum 530d. Nur wem will man das erklären? Schreib für beide das SELBE Endergebniss auf die HP und Du bist bei 50% der "Leser" als Spinner verschrien. Weil die es nicht wissen und nicht wissen wollen bzw verstehen.

So einfach ist das. ;)
 

holzgewehr

Dabei seit
15.10.2009
Beiträge
185
Zustimmungen
2
Ort
Thüringen
Fahrzeug
Skoda Roomster Family 1.2 TSI und Skoda Yeti Elegance 4x4 TDI DSG FL
Kilometerstand
25000
Ich denke auch, dass beide Grundmotoren mit Turbo gleich sind und nur durch die Software einen Leistungsunterschied besitzen.

Jedoch können Anbauteile wie z.B. Kühler etc. ganz anders dimensioniert sein.

Bei BMW gibt es gerade originale Leistungssteigerungskits zu erwerben. Die beinhalten eine Leistungssteigerung beim Diesel, durch Softwareanpassung und Änderung des Ladelufkühlers und des Wasserkühlers. Die BMW Techniker haben sich dabei bestimmt auch was gedacht... ;) Die neue Leistungsausbeute liegt bei etwa 20PS... :rolleyes:
 

HerrÜbbel

Dabei seit
17.05.2010
Beiträge
580
Zustimmungen
22
Ne dumme Frage : Ist der Nächstbesitzer des Autos nicht irgendwo gekniffen, wenn das Auto vorher getunt wurde ? Oder nochmal dumm gefragt : Wird der Nächstbesitzer vorher von den "Tunern" immer (!) darüber informiert, dass am Motor manipuliert wurde ?

Ich kann es mir nicht vorstellen, dass solch ein Tuning dem Motor und Komponenten gut tut. Hat der Kaufinteressent z.B. beim ADAC die Möglichkeit nachprüfen zu lassen, ob am Motor manipiliert wurde. Ich könnte mir vorstellen, dass nach dem Rückbau nichts mehr zu erkennen ist, aber gewisse Teile dann doch mehr gelitten haben und der Zweitbesitzer dann das Nachsehen hat. 8)
 
Flinux

Flinux

Dabei seit
12.05.2011
Beiträge
838
Zustimmungen
4
Ort
Mittelfranken, Feser-Graf-Land ;)
Fahrzeug
Roomster Comfort+ mit DSG und Halogen-Kurvenlicht, Facelift
Werkstatt/Händler
Zum Glück gibt's Feser-Graf
Kilometerstand
41000
HerrÜbbel schrieb:
Ne dumme Frage : Ist der Nächstbesitzer des Autos nicht irgendwo gekniffen, wenn das Auto vorher getunt wurde ? Oder nochmal dumm gefragt : Wird der Nächstbesitzer vorher von den "Tunern" immer (!) darüber informiert, dass am Motor manipuliert wurde ?
Ein Verschweigen von bestimmten Dingen, in diesem Fall Tuning, halte ich für eine arglistige Täuschung.
 
-Robin-

-Robin-

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.772
Zustimmungen
105
Ort
Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
Fahrzeug
Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
Werkstatt/Händler
eigene
Kilometerstand
100000
holzgewehr schrieb:
Ich denke auch, dass beide Grundmotoren mit Turbo gleich sind und nur durch die Software einen Leistungsunterschied besitzen.

Jedoch können Anbauteile wie z.B. Kühler etc. ganz anders dimensioniert sein.

Bei BMW gibt es gerade originale Leistungssteigerungskits zu erwerben. Die beinhalten eine Leistungssteigerung beim Diesel, durch Softwareanpassung und Änderung des Ladelufkühlers und des Wasserkühlers. Die BMW Techniker haben sich dabei bestimmt auch was gedacht... ;) Die neue Leistungsausbeute liegt bei etwa 20PS... :rolleyes:


Durch einen anderen LLK/Wasserkühler kommen keine 20PS raus. Das erreicht man allein durch die Software.
Die von mir genannten sind aber zb 100% baugleich. Auch im LLK und Wasserhaushalt.

Ich kann es mir nicht vorstellen, dass solch ein Tuning dem Motor und Komponenten gut tut. Hat der Kaufinteressent z.B. beim ADAC die Möglichkeit nachprüfen zu lassen, ob am Motor manipiliert wurde. Ich könnte mir vorstellen, dass nach dem Rückbau nichts mehr zu erkennen ist, aber gewisse Teile dann doch mehr gelitten haben und der Zweitbesitzer dann das Nachsehen hat. 8)

Ein Tuning bei den NEUEREN Fahrzeugen (ab ca 2004/2005) ist immer nachweisbar. Sei es durch Counter, CVN oder Überschreitungen

Sieht dann so aus:

tuningnachweis.jpg


Wird der Nächstbesitzer vorher von den "Tunern" immer (!) darüber informiert, dass am Motor manipuliert wurde ?

Der Tuner selber hat da keinen Einfluss drauf, so etwas muss der BESITZER machen...
 
Patrick B.

Patrick B.

Dabei seit
27.11.2009
Beiträge
1.011
Zustimmungen
40
Fahrzeug
Roomster 1,6 16V
Kilometerstand
190000
to_markus schrieb:
Erklärt immer noch nicht, warum ABT beim 86PS Motor "nur" 115PS anbietet, und warum sie beim 105PS Motor auf 140PS kommen sollten. Die dürfen ihre Software aufs originale Steuergerät spielen - also wäre nichts einfacher, als zwei Leistungsstufen zu unterschiedlichen Preisen zu verkaufen, wenn die Hardware immer so identisch ist, genügend Abstand zum ABT 1.4er wäre auch mit den 140PS noch da.
Der Grund könnte z.b. in der verbauten Bremsanlage verborgen sein.

Mfg Patrick
 

maxisskoda

Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
50
Zustimmungen
1
Ort
Mödling
Fahrzeug
Roomster 1.2 TSI 63KW
Werkstatt/Händler
Porsche Simmering
Kilometerstand
28000
Ev. ist es auch irgendwo ein Unterschied im Abgassystem/beim Kat oder doch die Kühlung (wobei die Kühlmittelmenge lt. Handbuch identisch ist). Ist ja die VAG, da wird nichts verschenkt, wenn ein dünnerer & kürzerer Schlauch reicht, wird er eingebaut, auch wenn nur 1 Cent Produktionskosten gespart wurde ;)

Einen "Hinweis" hab ich in den ABT Daten schon noch gefunden, für die 105>140PS Version von Polo/Golf/Ibiza/Fabia ist Super ab 98ROZ vorgeschrieben, für die 86>115PS Version gibts leider noch kein Datenblatt - ist bisher auch nur unter A1 angeführt > ev. belassen sie es dort ja bei 95 Oktan. Trotzdem sind ~1700€ ein schöner Patzen Geld für ein kleines "Update" der Software.

p.s.: hat schon wer das Update KW22/11 aufs MDI geladen?
 
Thema:

Leistungssteigerung roomster 1.2 tsi 63kw

Leistungssteigerung roomster 1.2 tsi 63kw - Ähnliche Themen

Octavia 3 Limo mit 1,8 TSI 4x4 DSG mit Projektliste: Hallo zusammen, ich möchte mich bzw. vor allem mein "neues" Auto dann auch mal vorstellen. Sofern es zu einzelnen Themen separate Threads gibt...
1.8 Tsi = 2.0 Tsi?: Ich hab da mal ne Frage. Und zwar, sind ja vom Typ her der 1.8 Tsi und der 2.0 Tsi aus dem RS ja die gleichen Motoren (VW EA888). Ich hab noch...
Roomster als RingTool!?: Servus meine Freunde! Folgendes, ich habe einen Roomster und bin auf die Idee gekommen (weil es kaum einer hat) ein RingTool draus zu machen...
Skoda Fabia III NJ5 1,2 TSI 2017 Radio Navi: Hallo, in meinem Fabia Active 2017 ist das Radio "Blues" original eingebaut. Es gibt kein Passende "moderne" Radio, Navi etc.. auf dem Markt zu...
Roomster Nachfolger gesucht - wieder Roomster?: Hallo Leute, mal eine ehrlich Frage und hoffentlich ehrliche Antworten von Euch :-) Unser 2008er Roomster, 1.4 16V 86PS, 170.000km gelaufen...

Sucheingaben

skoda roomster 1.2 tsi tuning

,

skoda roomster 1.2 tsi chiptuning

,

skoda fabia 1 2 tsi ladeluftkühler einbauen

,
1.2 tsi chip
, octavia 1.2tsi 63kw chiptuning, chiptuning 1.2 tsi 63 kw skoda, roomster 1.2 tsi chiptuning, skoda Roomster 1.2 2011 jahr. 63 kw Tsi, skoda roomster motor tuning, 1.2 tsi steuergerät optimieren, youtube skoda roomster tsi leistungsteigerung, Skoda Rapid 86 PS Software optimieren, skoda romster 1 2 tsi chiptuning, roomster tuning motor, 1.2 63 kw tu, Skoda roomster 1.2 TSI sportauspuff , chiptuning 1.2 tsi leistungsoptimierung 63 kw, fabia 1.2tsi dsg chip, chiptuning 1.2 tsi skoda, abt 1.2 tsi 86 ps, leistungssteigerung fabia 2 möglichkeiten, 1.2 tsi motor skoda chip, 1.2 tsi leistungssteigerung, 1.2 tsi software, skoda roomster 63kw leistungssteigerung modell2015/
Oben